Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Dienstag, 9. November 2010, 21:10

Tadex blickte noch kurz hinter Fuu her, dann begab er sich wieder in das Gestrüpp des Waldes. Er hatte nun seine Freiheit wiedererlangt, doch noch würden seine Verfolger nicht aufgeben ihn doch noch einzufangen. Schließlich hatten diese nichts zu verlieren, da sie ohne ihn nie zurückkommen durften, da sie sonst eine endlose Qual erwarten würde.

Die Nacht hatte begonnen, und die Geräusche des Waldes waren vielfältig. Tadex hielt sich weiter in der Nähe des Weges auf, doch achtete er darauf, das man ihn nicht wahrnehmen konnte. Seine Magie war noch nicht so stark wie gewünscht, aber sie wuchs stetig an.

Picatschu

unregistriert

122

Dienstag, 9. November 2010, 21:17

*so schön...* Pica fiel auf die Knie und saß vor einer schwarzen Rose.. der Reif der Nacht spiegelte sich leicht im Mondschein auf ihren Blättern.. * so schön....* sanft berührte sie die Blätter dieser hoch giftigen Blume.. gefangen von ihrer Schönheit.. wie im Traum dachte sie an nichts anderes als ihr Rappe ungeduldig auf dem Weg zu schnauben begann.. die Temperatur sank.. der Nebel hüllte sie ein...

123

Dienstag, 9. November 2010, 21:38

An einer Lichtung verharrte Tadex, da er durch den Nachtnebel kaum noch was sehen konnte, und auch die Kälte tat ein übriges. Grinsend dachte Dex daran, das er das erstemal seit langem fror. Ein herrliches Gefühl, da er vorher nur warme und heisse Temperaturen erlebt hatte.

Auf ein Feuer wollte er aus Sicherheitsgründen verzichten, aber ungeschützt wollte er sich auch nicht dem Wetter aussetzen. Darum zauberte er sich ein bereits fertig aufgebautes Zelt versteckt in den Wald. Zufrieden betrachtete er es, und ging in die Hocke. Ja, so geschützt sollte er seine erste Nacht in Freiheit überstehen.


124

Dienstag, 9. November 2010, 21:46

Syndra stand am Waldrand und sah sich nach Lillith um...
Sie sah sie auf sie zukommen und irgendwie erschien sie ihr verändert....
Bei genauerem Betrachten sah Syndra den Grund der Veränderung...
Ihr wunderschönes Kleid war zerrissen und sie hatte leicht angesengte Haare....
Als sie näher kam sah Syndra die Brandblasen an ihrem Arm...
Sie zog die Augen zusammen und leicht öffnete sie ihren Mund und entböste ihre Zähne...

Gerade musste sie sich noch übergeben nun überkam sie eine ungewöhnliche Freude....
Sie spürte die Freude die ihr der Tod dieses Drachenvieches bereiten würde wenn er in seinem eigenen Blut,
seinen Exkrementen und seinen Eingeweiden vor ihnen liegen und sie ihm seine dreckige
Zunge herrausreissen würde...

Doch im Moment musste sie sich um die Verletzungen von Lillith kümmern, auch wenn
sie wusste das sie nicht durch so ein wenig Feuer sterben würde...
Doch wenn Syndra etwas hatte dann war es Kälte....
Sie berührte leicht den Arm und es war als ob sich ein Kälteschleier über den Arm legen würde...
Die Blasen vergingen und nur die Wunden blieben übrig...


"Ich hoffe es ist dir nichts weiter passiert als dieses bisschen Drachenfeuer....
Diese Viecher sind das ekelahfteste was sich hier in Venja rumtreibt..."

Syndra dachte kurz nach und lächelte böse...

"Naja, das Zweit Ekelhafteste..."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »syndra« (9. November 2010, 22:17)


Picatschu

unregistriert

125

Dienstag, 9. November 2010, 21:46

Pica griff wie in Trance zu der Rose.. als sie eine Art Würgegriff spürte.. plötzlich wurde ihr bewusst wo sie war.. rasch schnitt sie die Rose ab und versuchte aufzustehen.. das atmen fiel ihr schwer durch das Engegefühl am Hals.. Schattenläufer haben sie umsingelt.. die Temperatur an der Lichtung sank nun deutlich unter null.. Pica fror und wehrte sich gegen das Gefühl niedergedrückt zu werden.. sie hörte das rauschen und stönen der Schattenläufer im Dunkel des Nebels verhüllt... sie steckte die Rose in ihren Mantel.. und musste kämpfen um nicht das Bewusstsein zu verlieren...

126

Dienstag, 9. November 2010, 22:50

Er krappelte in sein Zelt, und legte sich nieder. Alles was er brauchte befand sich drinnen. Als er in seinem Schlafsack lag, dachte er noch einmal über seine gelungene Flucht nach. Er hatte sie lange und ausführlich vorbereitet, und sie hatte geklappt. Er war zurück an die Oberfläche gekommen. Nun war er wieder zwischen Unterwelt und Himmel.

Tadex ahnte, das ab morgen für ihn ein neues Leben beginnen würde. Es würde hier beginnen, in dem Land Gondal und Venja, wie diese Gegend wohl hiess. Noch war er zu schwach, und es würde dauern seine Fähigkeiten alle wieder zuerlangen, die er einst besessen hatte. Aber etwas sagte ihm, das es klappen würde. Dann dämmerte er langsam in den Schlaf, und träumte einen rätzelhaften Traum...


gräfin20

unregistriert

127

Dienstag, 9. November 2010, 23:28

Mira schaut rüber zu ihrem Liebsten...

....steht auf und geht auf ihn zu...

Mit einem leuchten in den Augen,nimmt sie seine Hand und spricht:

"Lass uns jetzt schon aufbrechen,langsam wird es mir unheimlich hier zubleiben"

Er steht auf,sie schauen nochmal zu der Feuerstelle...aber die Glut ist fast erlischt...Sein braves "Mädchen" und Duvessa sind auch schon fertig um die Reise fort zuführen...

  • »Sir Dronthor« ist männlich
  • »Sir Dronthor« wurde gesperrt

inGame Name & Server: Dronthor

Gilde: Thur: Gondals Schmiede

Wohnort: Rastatt

  • Nachricht senden

128

Mittwoch, 10. November 2010, 09:41

Leise Worte in seinem Kopf lassen ihn erwachen...Eine Hand und leuchtende Augen holen ihn ins Leben zurück.

Er sieht in die Augen, die ihn in seinen Träumen ganz nah waren...Noch müde erhebt er sich von seiner Schlafstätte, streckt sich und schüttelt den Schlaf ab.


Wie Ihr wünscht, MyLady....packt geschwind noch die Habseligkeiten in die Satteltaschen.


Wollt Ihr mit mir reiten?



Blacksmith of Death auf Thur

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sir Dronthor« (10. November 2010, 12:04)


129

Mittwoch, 10. November 2010, 12:23

Wälder brannten...
Menschen schrien in höchster Verzweiflung....
Kinder rannten mit verkohlten Gesichtern ziellos durch die Gegend...
Vieh lag verkohlt auf der Erde im verbrannten Staub...
Kein Grün war mehr an den kahlen zerstörten Bäumen, Sträuchern und auf den Wiesen...
Plötzlich war alles still... kein Leben existierte mehr ....
Alles war vernichtet worden...
Und sie hörte ein dunkles, hinterhältiges Lachen über sich....
Als sie nach oben sah spürte sie das Schlagen von Schwingen und die Anwesenheit
des Verursachers dieser Katastrophe....

Syndra spürte keinen Verlust über die Menschen und das Leben, doch sie spürte einen Verlust der
Ehrlichkeit und des Vertrauens....
Sie sah den Drachen über ihr an und sprach nur kurz...

"Du, der so tut als ob er etwas gutes ist und doch das wahre Böse bist....

sie lächelte kühl

Ich schätze dich für deine Hinterhältigkeit und deine Verlogenheit.... doch
bitte, versuche die wirklich Guten noch ein bisschen schlauer zu hintergehen, denn du wirst unvorsichtig...
Die Menschen fangen an deine wirklich böse Natur zu erkennen. "

-----------------------------------------------

Syndra wollte gerade noch etwas sagen als sie auf einmal wieder im Wald stand...
Vögel zwitscherten und das Grün um sie herum war satt und lebendig....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »syndra« (10. November 2010, 12:33)


¨°º¤ø„†Lilith†„ø¤º°¨

unregistriert

130

Mittwoch, 10. November 2010, 13:33

fluchend und überaus zornig kommt sie schließlich bei syndra an, sieht sie an und will gerade etwas zu ihr sagen, als sie ihren arm berührt. kälte durchströmt ihren arm und sie kann beobachten wie die eiterblase vereisen und schließlich abfalle und am boden zu tausend teilen zerspringen. schließlich schaut sie wieder syndra an und sieht die freude die sich in ihrem gesicht spiegelt, kurz wundert sie sich darüber, aber dann sieht sie in ihre augen und würde alles dafür geben ihre über aus bösen gedanken zu kennen, doch als sie ihre worte hört, kann sie sich zumindest vorstellen um wen sie handeln und auf einmal zeichnet sich auch auf ihrem gesicht ein sehr böses lächeln ab....
da gebe ich dir absolut recht...sie sind verdammt ekelhaft...man wie gern würd ich dieses vieh jetzt jagen gehn und es ihm heimzahlen...
sagt sie und sieht aufeinmal wie syndras blick davon driftet, sie schaut sich in der umgebung um, doch sie waren alleine, also bleibt sie ruhig stehen und wartet. sie schaut sich kurz ihren arm an, er war sehr wund, aber es würde heilen und schmerzen hatte sie momentan nicht.
ihr blick geht wieder zu syndra und sie sieht wie ihr blick wieder klarer wird und sie ihre umgebung wieder wahr nimmt. sie lächelt sie teuflich an
heeee....du sollst nicht schon davon träumen das vieh zu jagen...lass ihn uns lieber suchen....
sagt sie überaus gehässig, schaut nochmal auf ihren arm und dann an sich hinunter....
das wird das vieh mir büsen....wenn ich ihn finde dann grill ich ihn...aber er wird nicht mit ein paar blasen davon kommen....ich werd ihn in seine einzelteile zerlegen.....grrrrrr
es blitzt und donnert laut, sie schaut syndra mit vor vorfreude glänzenden augen an

131

Mittwoch, 10. November 2010, 14:21

Syndra war ein wenig verwirrt...
Gerade noch war sie in einem vollkommenem Alptraum und nun stand sie
wieder in dem normalen Wald Venjas...

SIe schüttelte sich leicht um diesen Beigeschmack des billigen Bösen loszuwerden...
Das eigentlich Böse war viel gerissener und viel schwerer auszumachen... aber
auch das würden irgendwann die Bewohner Venjas erkennen....
Sie würden irgendwann den Unterschied zwischen Böse und Böse erkennen...
Syndra lachte leicht verbittert:
Sie wusste das es eine Illusion bleiben würde... die Menschen würden immer
denken das sie das Böse erkennen könnten....

Sie sah zu Lillith hinüber und sah in ihren Augen die Wut über ihre verbrannte Kleidung,
über diese Unverschämtheit sie angesengt zu haben....
Leicht musste Syndra kichern als sie daran dachte wie die immer perfekte Lillith nun
einen kleinen Schönheitsfehler bekommen hatte, auch wenn der nun eine kurze Zeit bestehen würde,
so wusste sie doch das diese Drachenviecher das BITTER bereuen würden...


"ich denke noch nicht darüber nach was wir mit ihnen machen...
ich dachte nur darüber nach das ich mich schon lange nicht mehr mit wirklich so schäbigen Kreaturen
herumschlagen musste...
Ich habe seit einiger Zeit ja nun Ruhe gehabt vor verlogenem, kriechendem, hinterhältigem Gewürm...
und Irgendwie dachte ich, das ich fast alles
an Niederträchtigkeit gesehen habe...
aber ich weiss ja nun das man gewissen Personen kaum aus dem Weg gehen kann...
Niederträchtigkeit verschwindet nicht einfach nur weil man versucht sie zu ignorieren...
Ich denke wir sollten uns auf die Suche nach diesen Möchtegern Vögeln machen..."

Syndra wünschte sich ihre Kleidung ändern zu können... sie fühlte sich durch den Besuch dieser Hütte
besudelt...

¨°º¤ø„†Lilith†„ø¤º°¨

unregistriert

132

Mittwoch, 10. November 2010, 15:02

mensch syndra, du bist echt der hammer, ich will das vieh zerlegen und dann kommt so eine ansprache von dir....
sie schaut syndra kurz ärgerlich an, kann aber nicht lange ernst bleiben und lacht schließlich los, doch ihre augen zeigen ihre wahre gefühle, den hass auf dieses verdammte vieh...den zorn über ihr furchtbares aussehen....das würde BÖSE konsequenzen haben. ihr lachen verstummt und sie schaut syndra mit funkelnden augen an und nimmt eine ihrer hände in ihre
irgendwann wird jeder den unterschied zwischen dem wirklich bösen, nämlich unter anderem uns beide und denen erkennen, die sich zwar böse nennen, aber in wirklichkeit nur hinterhältig und verlogen sind....du wirst sehn...irgendwann passiert etwas und dadurch werden allen die augen geöffnet....und bis dahin....mhhh....nun ja....was soll ich sagen....es ist schön wirklich böse zu sein...also lass uns dieses verdammte vieh suchen und es bestrafen....und wer weiß was uns noch so einfällt...hauptsache wir haben unseren spaß...und da nehm ich auch gern ein paar verbrennungen...ein zerrissenes kleid...angesenkte haare und was auch immer in kauf
sie schaut in den dunklen himmel, ja sie beide waren das wirklich böses ohne verlogene hinterhältige gedanken, dann schaut sie wieder syndra an und lächelt böse
und jetzt lass uns dieses verdammte vieh suchen

133

Mittwoch, 10. November 2010, 16:11

Syndra sah Lillith an...
innerlich war sie vollkommen beeindruckt von ihrem Verständniss der Begebenheiten...

ALs sie ihre Hände nahm überlegte Syndra kurz Sie wegzuziehen, Berührungen war sie
nicht gewohnt... doch irgendwie war es gut so wie es war...

Nachdem sie ihren Worten gelauscht hatte musste Syndra dann doch lächeln...

"Ja du hast Recht und ich bin auch immer wieder beeidruckt über dein Verständniss der Dinge.
Und nun ist ja auch Schluss mit meinen sinnlosen Grübelein...
ich will Drachen jagen...

Ich will das verseuchte Blut dieser Kreaturen den Boden tränken sehen... "

Sie gingen langsam los...
Wo genau diese Drachen zu finden waren wussten Beide nicht,
aber Syndra hatte da eine Idee.
Nach einigen Abzweigungen und kleinen Wegen war sich Syndra sicher das
diese Viecher irgendwo in der Nähe sein müssten... Der Geruch war unverkennbar...


"Ich glaube sie sind in der Nähe.
Aber ich weiss nicht wie wir sie herauslocken sollen... sie sind doch viel zu feigen sich
offen zu zeigen..."

Picatschu

unregistriert

134

Mittwoch, 10. November 2010, 16:15

Stille kehrt ein.. Pica schliesst die Augen und lässt sich fallen nur so kann sie den Schattenläufern das Gefühl vermitteln ihr Ziel erreicht zu haben... sie spürt die Kälte als einer sich zu ihr runter beugt um den Atem zu fühlen.. Pica schweigt.. kein Zug.. keine Regung.. Gelächter in dne Wäldern..BLätter rauschen als ob die Bäume applaudieren.... plötzlich springt sie auf.. und rennt los.. ohne ein Ziel vor Augen stolpert sie durch die Nebelwand.. und ruft ihr Pferd.. nur das schnauben deutet den Weg.. links , rechts.. geschickt und doch zufällig weicht sie den alten Bäumen aus.. die Temperatur ist so tief das es einem das Gefühl vermittelt gegen einen Sturm aus Eis zu laufen.. sie erreicht ihr Pferd und springt im Gallopp auf... *lauf.... rasch...* eiligst verlässt sie die Lichtung ohne einen Blick zurück zu werfen bis der Nebel sich lichtet....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Picatschu« (10. November 2010, 19:21)


¨°º¤ø„†Lilith†„ø¤º°¨

unregistriert

135

Mittwoch, 10. November 2010, 17:38

es sind keine sinnlosen grübeleien, aber ich denke du hast dir in letzter zeit schon genug den kopf zerbrochen oder etwas nicht....
syndra mußte nicht antworten, denn sie wußten beide daß dies stimmt
und jetzt lass uns etwas blut vergießen...
sagt sie und lächelt sie böse an. sie laufen eine ganze weile still nebeneinander her, denn sie brauchten all ihre sinne um diese verdammten hinterhältigen viecher zu finden und als syndra schließlich noch eine idee hatte, dauerte es nicht mehr lange und sie hatten den drachengestank in der nase. sie sieht syndra an und spielt mimt einen würgereiz und hört dann ihre worte
natürlich sind sie feige, ich glaub größere hosenscheise wie die gibt es nirgens....womit wir wieder beim thema wären...feige...hinterhältig.....auf der luft...aus sicherer entfernung....aus dem hinterhalt...eine hütte in die luft zu jagen...ohne vorher zu schauen ob jemand drinnen ist....ich mein ich könnte es durchaus auch persönlich nehmen und davon ausgehen daß man mich umbringen wollte...aber soweit will ich jetzt gar nicht gehen...aber im endeffekt ist es egal....die strafe ist die gleiche....wenigstens kann man uns beide nichts nachsagen...hmm...außer daß wir BÖSE sind...und nicht etwa hinterhältig oder feige....nein wir sind BÖSE....wir kümmern uns um alles selber und machen nichts heimtückisches oder hinterhältiges und flüchten dann gleich feige....wobei mir direkt mal noch was einfällt...was war eigentlich auf dem bild drauf was dich dazu gebracht hatte dich zu übergeben...
sie zieht eine augenbraue hoch und schaut sich die umgebung an und dann wieder zu syndra
also eins frag ich mich ganz ehrlich, bei diesem gott verdammten drachengestank hier...wie kann hier nur irgendetwas wachsen oder leben...ich versteh es nicht....denn ich hab das gefühl wir sollten uns besser beeilen weil wir ansonsten bald nackt sind weil uns der gestank die kleider vom leib ätzt....
sie überlegt kurz wo sie weiter gehen sollten, dann sieht sie die wolfshöhlen und nickt in diese richtung
schau mal....dahinten sind die wolfshöhlen...wir sind also auf dem richtigen weg....
böse funkeln ihre augen und sie läuft mit syndra los

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »¨°º¤ø„†Lilith†„ø¤º°¨« (10. November 2010, 19:07)


136

Donnerstag, 11. November 2010, 00:14

Tadex wachte auf, und reckte sich gemählich. Als er aus dem Zelt sah, gewahrte er, das schon der Nachmittag angebrochen sein mußte. Seine Gedanken waren noch bei seinem Traum...< Keine Ahnung, was er bedeuten soll... Hmmh...Wasser...Wale...Wildnis...ein Drachen...und Frauen? >...er bekam einen gewissen Glanz in seine Augen...< Leichtbekleidete Frauen, davon träumt man gern. Schade, das ich schon wach geworden bin. Wer weiß wie es weitergegangen wäre? > Grinsend verließ er sein Zelt, und machte sich fertig für den neuen Tag. Dann zauberte er alles weg. Zufrieden schaute er sich um. Nichts deutete mehr auf seine Anwesenheit an dieser Stelle hin.

Dann schritt er weiter im Dickicht, den Weg folgend entlang. Der lange Schlaf hatte ihm gutgetan, und seine Energien hatten sich indessen weiter aufgeladen. Jetzt wo er frei war, und den Dämonen der Unterwelt entkommen war, würde er diese in vollen Zügen geniessen. Auf ein gezaubertes Fortbewegungsmittel verzichtete er, wie überhaupt er vorsichtig mit der Verwendung von Magie umgehen wollte, um nicht unnötig verräterische Spuren für seine Verfolger zu hinterlassen. So machte er sich auf Schustersrappen auf, und bewegte sich langsam fort.

137

Donnerstag, 11. November 2010, 11:43

Nachdem sie ein Stück durch den Wald gelaufen waren erreichten sie den Ort von dem
der Krieger gesprochen hatte.

Syndra sah sich den in wundervollstes Grün gehüllten Weiher an..
Sie spürte die Ruhe dieses Ortes förmlich.
Nach dem Geschrei der sterbenden Drachen und dem Blut das den Boden überflutete, war
es fast surreal einen so ruhigen und anheimeligen Ort zu betreten...
Syndra blieb einen Moment stehen und lies das Szenario auf sich wirken...

Sie spürte nicht die Schmerzen der verbannten Kopfhaut, nicht die Freude über die getöteten
Drachen, sie spürte nur den sanften Wind der ihre Haut streichelte.

Als sie sah wie der Krieger ihnen ein Stück Seife hinhielt begann sie zu lachen....
Wie lange war es nicht mehr geschehen das ihr jemand ein Stück Seife reichte...
Syndra dreht sich kurz zu Lillith um und mit einem schelmischen Lächeln auf dem Gesicht
ging sie samt ihres kaum noch vorhandenen Kleides in den Weiher ...
Das blaue Wasser färbte sich leicht rot.

"Das wird zwar das verseuchte Blut abwaschen, aber solange das hier keine Wunderquelle ist,
wird unsere Kleidung immer noch nicht dem Standard entsprechen den Reisende hier gewohnt sind."

138

Donnerstag, 11. November 2010, 13:29

Etwas belustigt schaute er der Lady hinterher als Sie mit dem kaum vorhandenem Etwas an Ihrem Körper ins Wasser stieg .....

Holde Damen ..... da mir nicht mal Eure Namen bekannt sind, gebietet es der Anstand das ich mich für einen Augenblick zurück ziehe und Euch Gelegenheit zur Reinigung von Körper und Seele ermögliche, obwohl ich den Anblick Eurer Erscheinung mehr als reizvoll empfinde ......... Er fing an seine Gepäckrolle zu öffnen und griff sich einige Stücke seiner Ersatzbekleidung, legte sie griffbereit für die Damen ins Gras und erhob sich um zu gehen während er den Satz vollendete .... würden Euch auch Hosen recht gut stehen........
Mit einem leichtem Grinsen im Gesicht entfernte er sich ins Dickicht, allerdings hatte er Mühe seiner Neugier zu wiederstehen und einen heimlichen Blick zu wagen da es wirklich mehr als liebreizende Geschöpfe waren die er hier hätte beobachten können.
...... Klein bin ich schon und Gemein werde ich noch......

139

Donnerstag, 11. November 2010, 15:13


Syndra war gerade unter Wasser ...
als sie wieder auftauchte hörte sie nur noch:
Reinigung von Körper und Seele ermögliche, obwohl ich den Anblick Eurer Erscheinung mehr als reizvoll empfinde

Syndra überlegte kurz ob sie das richtig Verstanden hatte...
Reinung ihres Körpers... ok
aber Reinung ihres Geistes ??? .... da gab es nichts mehr zu reinigen... das Blutbad an den Drachen
hatte ihre Sinne wieder vollkommen befreit...
Sie war wirklich wieder frei...
Sie dachte an Angel und ein leichtes Lächeln umspielte ihren Mund...sie vermisste ihn sehr.
Aber sie wusste das er immer in ihrer Nähe war und gab ihm im Gedanken einen sanften Kuss auf die Stirn.

Als sie sich sicher war das sie ihren kompleten Körper von diesem, eigentliche leckerem, aber
bei Drachen nur klebrigen Zeug befreit hatte, sah sie die Kleidung des Kriegers am Rand des Wassers
liegen.
Kurz überlegte sie ob sie sein Angebot annehmen sollte und seine Sachen überziehen,
doch sie nahm nur die Überreste ihres Mantels und wickelte ihn um ihren Körper.
Als sie ihn in einiger Entfernung stehen sah
ging sie langsam auf ihn zu.
Sie versuchte ihr improvisiertes Kleid festzuhalten um nicht vollkommen entblöst vor dem
Krieger zu stehen...
Als sie bei ihm stand sah sie ihm direkt in die Augen


"Entschuldigt bitte die Unhöfflichkeit, doch die Situation war etwas unpassend.
Mein Name ist Syndra.
Doch bevor wir uns in Förmlichkeiten vergehen...
Habt ihr ein scharfes Messer dabei?"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »syndra« (11. November 2010, 15:38)


140

Donnerstag, 11. November 2010, 18:25

In Gedanken versunken was denn wohl als nächstes passieren würde, welchen Weg er einschlagen sollte und wohin Ihn dieser führen würde, wurde er duch die Worte der Holden Lady in die Gegenwart zurück gerufen. Er fühlte sich ertappt, so Gedankenverloren hier ins Grün gestarrt zu haben, drehte sich um und musterte Lady Syndra von oben bis unten .....

Ich sehe es ein das wir vorhin nicht die passende Gelegenheit hatten uns bekannt zu machen Lady Syndra. Ich werde übrigens "Speedy von Uranus" genannt. Wenn es Euch beliebt dürft Ihr allerdings die Kurzform "Speedy" verwenden. .....
Ein Griff in die linke Hosentasche brachte ein kleines Taschenmesser hervor ... Bitte nehmt dies aber seid vorsichtig, es ist verdammt scharf.

Ihrem Blick mühelos standhaltend, schlich sich in Erwartung Ihres Vorhabens wieder ein schelmisches Grinsen ein. Der momentane Anblick war schon mehr als reizvoll, zeigte mehr als er verbarg und er konnte es kaum erwarten das Ergebniss Ihrer Bemühungen betrachten zu dürfen.
Na selbst Schuld, die lederne Hose hätte Ihrer Figur gut gestanden und ........... nun denn .....
...... Klein bin ich schon und Gemein werde ich noch......

Social Bookmarks