Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Equinox

unregistriert

1

Freitag, 9. August 2013, 14:53

Gildensaal Erfahrungsbonus

Aktuell:
es werden nur die Erfahrungspunkte um bis zu 60% gesteigert

Problem:
Auf allen Welten bedeutet eine steigerung dieses Skills, das man bei gleicher Anzahl Quests schneller levelt aber weniger gold herausbekommt.
Einzigst für Quester hat das einen kleinen Reiz aber selbst bei da ist die Verhältnissmäßigkeit nicht unbedingt gegeben (abgesehen von Speedwelten).

Meine Meinung:
Ich wäre dafür auch den Goldertrag proportional zum Erfahrungsbonus zu erhöhen, durch den Ausbau dieses Gildenskills.


PS:
kenne auch genügend Gilden,welche bereits ewig existieren aber den Skill noch immer nicht ausgebaut haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moishe« (24. August 2013, 12:44)


2

Samstag, 10. August 2013, 10:10

Huhu Equi,

Kann deine Intension diesen "Gildenskillpunkt" interessanter zu gestalten, sicher nachvollziehen. Ich weiss nur nicht, ob ich deinem Vorschlag zustimmen soll oder nicht?! Ich frage mich, warum sollte ich einen Quester doppelt belohnen - also hier in Form von Gold - was ja generell seltener geworden ist in Gondal?! Warum also ausgerechnet in Form des raren Edelmetalls?

Ich bin Sitterin - wie du weisst und hab da jetzt wenig Möglichkeiten zum Vergleich. Ich weiss ja nichtmal wie die Quester questen... :D ...also ich hab damals gelernt, die leichten zu machen...da hat man generell im Vergleich mehr Goldgewinn als beim Absolvieren der Elite-Quests - allein, weil es mehr Quests braucht für ein Level-Up - ebenso hat man 100 %ige Chance auf Bestehen, da kein Endgegner einem am Ende gegenübersteht. Hoffe ist korrekt soweit?!


Dat Reittier bzw deren Ausbau - ich hab Dank eines damaligen Bugs eins, was ich gar nicht haben dürfte - aber brauch es auch nicht - verkaufe es gern ... - :D ...verkürzt die Questzeit. Auch richtig?

Equi, ganz ehrlich, was das Questen betrifft, bin ich dumm...Ich hab doch letztlich durch das Absolvieren der "einfachen" Quests die Möglichkeit auf mehr Gold, der Ausbau der Gildenskills verspricht mehr Erfahrungspunkte, das Reittier eine Zeitverkürzung...und wenn ich eh mit Mks queste, eine "relativ" unbegrenzte Anzahl Quests am Tag zu bestreiten...

ist das nicht eigentlich ausgeglichen genug? Bin ja nicht kleinlich, aber eine prozentuale Golderhöhung zu den Gildenskills der Erfahrung...wieviel macht das Bitte unterm Strich...? Ich möchte sicher jetzt nicht levelspezifisch eine Auflistung des erhöhten Goldgewinns...aber Quester haben doch eh schon durch Errungenschaften nunmehr auch durch Heldentaten...einen Vorteil gegenüber Sittern... - prozentuale Geps beim Tiefschlagen erhalten sie auch - nein, das verdamme ich nicht -...

aber nun Questern auch noch mehr Gold zu überlassen....macht mir weh - schon rein gedanklich!

Aber vielleicht verrenne ich mich gerade!

Also Hülfe!

:girl_witch:

  • »Felix_der_Prinz« ist männlich

inGame Name & Server: The Lone Wolf

Wohnort: Im Wald der Magie

Beruf: Trolle verhauen :)

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. August 2013, 10:14

Allerdings heißt mehr gold in quests , auch gleich mehr Gold was eventuell rumliegt :)

im Sinne so ein interesanter Vorschlag, aber generell Halt ich davon auch nicht sehr viel ...

Weil Quester dadurch wirklich noch mehr bevorzugt werden

Equinox

unregistriert

4

Samstag, 10. August 2013, 10:50

Ich frage mich, warum sollte ich einen Quester doppelt belohnen - also hier in Form von Gold - was ja generell seltener geworden ist in Gondal?! Warum also ausgerechnet in Form des raren Edelmetalls?

nja dann haste als sitterin wieder mehr Gold was du klauen kannst :P
Dat Reittier bzw deren Ausbau - ich hab Dank eines damaligen Bugs eins, was ich gar nicht haben dürfte - aber brauch es auch nicht - verkaufe es gern ... - :D ...verkürzt die Questzeit. Auch richtig?

hatte ich früher auch aber seit meiner Rückkehr hab ich nur so nen ollen abgehalfterten Klepper :patsch

nja sagen wir mal so, gerade als sitter wäre das schon von Vorteil. ich versuchs mal zu erklären:
Je höher der Erfahrungsbonus[geht bis 60%] desto WENIGER Quests können bis zum nächsten Level-Up gemacht werden BEI GLEICHEM Goldertrag aus den Quests.
Nun geht es zumindest mir als teilzeitquester so, das ich gelegentlich alle paar Jahre mal weiterqueste, bedeutet ergo->

Variante A, ohne Erfahrungsbonus) Ich brauche deutlich länger bis zum Level-Up[hab jetzt auf der Speedwelt 60% XP-Bonus, das fetzt richtig] und gerade wenn ich bis zur nächsten Levelgrenze questen will, ist es von Vorteil wenn es schnell geht..gerade auf lvl x9 und x0 [bsp 29 & 30] ist man besonders gefährdet, durch tiefschläge massiv Punkte und Gold zu verlieren.

Variante B, mit bis zu 60% XP-Bonus) Ich bin schneller beim questen hab aber dadurch auch einen deutlich niedrigeren Goldertrag aus den Quests[bis zu 60% weniger], das ist schon gewaltig....

egal wie rum, am ende haben wir Sitter auch etwas davon....

PS:
ich rede auch nur von den Classic welten, wo anders macht eine solche Änderung keinen Sinn. In Sash und Kamor kenne ich kaum Leute die eine Quest gemacht haben...

PPSS:
scheen dich zu lesen :love:

5

Samstag, 10. August 2013, 11:59

hatte ich früher auch aber seit meiner Rückkehr hab ich nur so nen ollen abgehalfterten Klepper :patsch

Was meinst? Deinen Krieger oder dat Reittier... :girl_haha:

scheen dich zu lesen :love:

Klar, weil ich zugebe, dass ich dumm bin... :D

Gut, also ich denke, habe soweit verstanden, dass ich als Sitterin einem Quester zusehen muss, wie er mit einem gewissen Erfahrungsbonus schneller leveln kann...bei einem geringerem Goldgewinn - derzteit - , da er ja zum einen mehr Erfahrungspunkte erhält als ohne Gildenboni, somit zwar schneller das LvL-up erreicht und wenn eben nicht ein oller Klepper an seiner Seite ist... auch noch kürzere Zeit für Quests in Anspruch nimmt.

Demzufolge...wäre es also besser für mich, ich verhaue ihn - als Sitterin - beim Questen - wenn er unter all dem vorgenanngten noch einen den Erfahrungspunkten prozentual angepassten Goldgewinn mit sich führt.

Wenn ich ihn erwische bin ich im Vorteil, wenn nicht, dann der Quester?!

Mei, ich arbeite...kann doch nicht die ganze Zeit Quester beobachten...und das entsprechende Programm wurde auch gerügt *mal in der neuesten Wunde bohrt ....uuuuund nöööö hier ist Bloody UNSCHULDIG! - Nur mal um Gerüchten vorzubeugen.

Also...hab ich es kapiert oder meiner Dummheit noch ein draufgesetzt... :D

P.S: Ich lieb dich auch...weisste ja... :love: ...bei jemand anderem hätte ich meine Unpässlichkeit in Sachen Quests niemals zugegeben ... :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BloodyAffair« (10. August 2013, 12:12)


Equinox

unregistriert

6

Samstag, 10. August 2013, 12:10

Was meinst? Deinen Krieger oder[und] dat Reittier... :girl_haha:

war das jetzt eine Frage oder Feststellung :D

also ich denke

und das war schon der erste Fehler! :D

joar so grob hast es schon richtig verstanden, bisher haben nur Quester die Möglichkeit schneller zum nächsten Level zu kommen, wenn sie acuh noch auf ihr Gold einen Bonus bekommen, hätten ebenso Sitter was davon... :thumbup:

und arbeit? was zur hölle bedeutet das Wort? ich spiele Gondal, das reicht doch 8)

7

Samstag, 10. August 2013, 12:17

und das war schon der erste Fehler! :D

Schau mal...hab ja noch editiert...meinen Beitrag...! Das erklärt ja alles... :D

Also würde ich mit Gon Geld verdienen wäre ich wohl wie andere auch Multimilionärin...aber so...hab ich gleich eine Hochzeit...sozusagen eine Elitequest...mal schauen...ob sie den Endgegner bestehen... :girl_haha:

Und was solls ... bin ja Risikofreudig...

....wer mehr Gold hat...egal wie...hat mehr Gold für mich...Kaaaaaaaaaaaaaaaampfdrache....ick komme.... :girl_witch:

Equinox

unregistriert

8

Samstag, 10. August 2013, 12:28

Also würde ich mit Gon Geld verdienen wäre ich wohl wie andere auch Multimilionärin...aber so...hab ich gleich eine Hochzeit...sozusagen eine Elitequest...mal schauen...ob sie den Endgegner bestehen... :girl_haha:

Da fragt sich wer dein Endgegner ist, Torte, Bräutigam oder Schwiegermutter :D


....wer mehr Gold hat...egal wie...hat mehr Gold für mich...Kaaaaaaaaaaaaaaaampfdrache....ick komme.... :girl_witch:


hab mir sagen lassen -aus gut informierten Quellen- das die questaffinität bei dieser Person nicht sooooo hoch sein soll ^^

aber WENN Quest, dann könntest du mit einer erhöhung des Questgoldes wesentlich mehr Gold abstauben! Das ist was gutes...behaupt ich jetzt mal :D

9

Samstag, 10. August 2013, 12:37

Endgegner = Ich ... - schlimmer als die Schwiegermutter... :D

Kampfdrache...und ich... = :love: ...wobei selbst mit ohne Quest...werde ich den Levelunterschied von 122 Stufen kaum schaffen...bin total unterskillt...- gerade ... also jetzt...kurz mal - ;(

So und damit Heimdal mich nicht rügt....zurück zum Thema...genau! sagte ich...wenn ich Quester erwische, gut für mich als Sitter ....wenn nicht, dann doof....aber was solls...Gondal braucht Risiko und vor allem mehr Leben und MEHR Gold ...egal für wen... :D

...und nun muss ich los...sonst fällt Hochzeit flach ....bzw. müssen ohne mich feiern...bzw. ich werde nicht bezahlt...und das ist wiederum für Gon schlecht... :girl_haha: Ergo: auch für Quester...mit oder ohne Gold... :ice

Equi... :-*

Ähnliche Themen