Sie sind nicht angemeldet.

21

Dienstag, 29. Juni 2010, 23:09

Kapittel 9: Die Drachenhöhlen

Lange Zeit verstrich, ehe Kyara wieder kräftig genug war.Landir verschwand wieder und Sisel kümmerte sich um die schwache Kyara.Dadurch wurden sie Freunde und Sisil sagte ihr, das sie eine richtige Entscheidung getroffen hatte.Doch wo dies alles hinführen sollte, wußte auch sie nicht.
Bald waren Wochen und Monate vergangen.
Kyara lernte mit Laranas Geist zu leben und zu komunizieren, genauso wie Larana lernte in Kyaras Körper zu schlüpfen, was aber für beide sehr anstrengte war und Kyara verbrannte Sachen ein trug, da Larana ein Feuer wesen war.
Eines Tages kahm die Drachendame mit einem leuchtenden Lächeln auf ihrem Mauel zu Kyara, Magolas und Alex, der beträchtlich gewachsen war.
"Ich habe wunderbare neuigkeiten! Die Wesen haben den Auftrag erhalten, etwas unfassbares zu erschaffen. Eine Höhle, die keine ist und doch gut geschützt. Hier, in diesen Bergen unter diesen Bergen."
Kyara fröstelte, sie wollte nicht eingesperrt nter tonnen von Steinen sein. Ihre Angst muß in ihren Augen gestanden haben.
Sisil sah sie an und lächelte ihr zu.
"Glaub mir, werte Lady, es wird euch gefallen.Außerdem habt ihr ein Mitsprache recht, was getahn werden soll und was wir brauchen."
So begann man Pläne zu machen , zu zeichnen und wieder zu verwerfen.Alle wollten etwas für sich und Kyara erwog, das sie bald mehr Platz brauchen würden.Auch wollte sie, in der nähe der Höhle aber nicht drinnen, einige Höfe haben, die sie mit Nahrungsmitteln versorgen konnten.Verbindungstunnel waren unerlässlich.Auch schlug Kyara vor, ein Labyrinnt ähnlichen komplex zu ersinnen, so das im Falle eines Angriffes, sich alle zurück ziehen konnten.
Die Drachen fingen bald damit an, das riesiege eingangs Tor für die Höhlen zu erschaffen.
Viele Monate brachten sie damit zu, winzige details ein zu ritzen und zu verewiegen.


22

Montag, 16. September 2013, 19:57

Die wunderschöne Drachenhöhle nimmt gestallt an. Sie wächst regelrecht unter dem Lande Venja. Doch nichts an dieser Höhle ist dunkel und drückend. Die Drachen setzen ihre Magie ein, um sie mit Licht zu füllen, wenn tag ist und mit Dunkelheit, wenn es draußen Nacht ist, durch spezielle Fenster, die zwar den Tag draußen hineinlassen, jedoch drinnen aussehen, wie eine Höhle eben aussieht. Der Erste Teil ist ein Labyrinth, welches sich nach einer abgelaufenen Zeit verschiebt, so das Feinde nicht so schnell hin durchfinden. Auch gibt es geheim Gänge. In diesem Labyrinth sind die Schlafsäle für Gäste und für die Bewohner . Wenn man das Labyrinth hinter sich lässt , kommt man in einem wald heraus, der sich weit erstreckt. Auch hier ist das selbe Schauspiel... Fenster die den Himmel zeigen , von oben jedoch nicht zu sehen sind. Die Drachen, Feen und Zauberwesen haben eine wahre meister Leistung geschaffen.
Über der Höhle liegt das Herz ... ein riesiger Drachen horst. Jede Höhle hat eine Wärme oder Kälte platte eingelassen, wie es der Drache mag. Doch sehr viele Drachen beherbergt es nicht, immer mehr Drachen bleiben weg . In den Wäldern und Steppen der Höhle leben vielerlei Wesen. Und Kyara sammelt sie ein, die ohne Heimat, ohne Zukunft, ohne Hoffnung und schenkt ihnen ein zu Hause.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kyara / Akascha« (18. September 2013, 10:17)


Ähnliche Themen