Sie sind nicht angemeldet.

wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. Mai 2014, 14:42

Antwortthread von ussaa/wickie StrtNr9

Hier werden alle Antworten reinkommen, die alle anderen lieben, netten und verrückten Paare das Fürchten lehren werden! Hoff ich mal! :sironie:
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wickie« (10. Juni 2014, 23:37)


wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Juni 2014, 17:13

Aufgabe 1

Der Erste Post wurde am 1. Juni von wickie pünktlichst eingetragen! ;)

http://prntscr.com/3onmyc

Bereits eine Stunde Später, am 1 Juni um 18 Uhr hat es auch ussaa geschafft ihren ersten Post zu machen! GAAAANNZZZ OHNE HILFE! *gg*

http://prntscr.com/3oo40b

Und kaum eine Stunde vergeht in der es nicht einen neuen Post gibt! (1. Juni, 19 Uhr)

http://prntscr.com/3ooq2p

Endlich auch geschafft! Meine Partnerin hat zwar etwas länger gebraucht, aber sie hat mich um 20 Uhr am 1. Juni doch noch eingeholt! ;)

http://prntscr.com/3ophro

Ich denke mal damit ist Aufgabe 1 für uns erledigt! Kurz Gesagt wir sind in Führung, da wir glaube ich das einzige Paar sind, dass diese Aufgabe bereits vollständig erledigt hat! :serledigt:
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »wickie« (10. Juni 2014, 23:38)


wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Juni 2014, 00:00

Aufgabe 2 und 3!

Glücklich und froh darüber die erste Aufgabe erfolgreich und gemeinsam gelöst zu haben, begaben sich wickie und ussaa in die nächstgelegene Taverne, um dort auf ihren Erfolg anzustoßen.
In der Taverne angekommen wurde ihnen vom Wirt sofort ein Tisch zugewiesen an dem die Beiden Platz nahmen. Es dauerte nicht lange, da hatte sie der Wirt auch schon mit Speisen und Getränken versorgt. Es gab köstlichen Met und dazu Sus scrofa gondalus, oder wie es in Kamor auch heißt, Wildschweinbraten mit Kartoffeln und Gemüse. Hungrig wie die beiden waren stürzten sie sich sofort auf das köstliche Essen. Trotz der einsamen Lage am Fuße des Kamor Gebirges war die Stimmung in der Taverne sehr ausgelassen. Viele Bewohner des Dorfes waren hier. Bauern, Holzfäller, Händler und Handwerker wurden von den jungen hübschen Mägden bezirzt und der Eine oder Andere bekam daraufhin Einiges von seiner Frau zu hören. Denn auch viele Frauen des Dorfes waren anwesend. Es kam nämlich nicht alle Tage vor, dass sich eine Spielmannsgruppe in dem Dorf aufhielt und mit ihrer Musik für gute Stimmung und Unterhaltung sorgte!
http://www.youtube.com/watch?v=Q0390gDr4CQ

ussaa und wickie fühlten sich sichtlich wohl und fragten den Wirt, ob er ein Zimmer frei hätte, damit sie über Nacht bleiben könnten. Dieser bot ihnen natürlich gerne ein Zimmer an, woraufhin wickie für alle Anwesenden ein großes Fass Met beim Wirt bestellte, denn heute sollte gefeiert werden. Erst spät in der Nacht, als schon fast alle Gäste gegangen waren, begaben sich auch ussaa und wickie auf ihr Zimmer! *Zensur*

Als am nächsten Morgen der Vollmond verschwunden war und die ersten Sonnenstrahlen durch das Fenster auf das Gesicht von wickie fielen und diesen aus seinem Schlaf holten, weckte er seine Gefährtin mit einem leichten Kuss auf die Wange auf. Nach der morgendlichen Körperpflege begaben sie sich hinunter in den Gastraum, wo der Wirt bereits mit einem köstlichen Frühstück auf die Beiden wartete. Noch etwas müde von der kurzen Nacht, genossen die Beiden das Frühstück sichtlich. Nachdem sie ausgiebig gefrühstückt hatten gingen sie nochmals auf ihr Zimmer, um ihre Sachen zu packen. Zuvor baten sie noch den Wirt sich darum zu kümmern, dass ihre Reittiere verpflegt und gesattelt werden, um die weiter reisen zu können.
Als die Beiden dann mit Sack und Pack aus dem Zimmer herunter kamen, wartete der Wirt bereits bei den gesattelten Reittieren. Auch das Rudel von ussaa hatte ausreichend Pflege und Nahrung erhalten und wartete bereits ungeduldig auf die Abreise.
Wickie und ussaa gingen nochmals zum Wirt, bedankten sich für Speis und Trank sowie für die Unterkunft und fragten ihn, wieviel er denn nun an Gold von ihnen bekommen würde. Als die wickie die Summe hörte wurde er etwas blass im Gesicht, denn mit soviel hatte er nicht gerechnet und auch nicht dabei. So kam es wie es kommen musste. Wickie musste ussaa um Hilfe bitten, damit er seine Schulden beim Wirt vollständig begleichen konnte. Schnell verabschiedete er sich daraufhin vom Wirt, schwang sich auf sein Reittier und ritt los! Ussaa kannte natürlich wickie und wusste wie peinlich ihm das Ganze war. Sie bedankte sich nochmals beim Wirt und folgte dann ihrem Gefährten.
Nach kurzer Zeit hatte sie wickie eingeholt und stellte ihn sogleich zur Rede.

„Du weißt, dass ich nicht so viel Geld mit mir führe, und trotzdem gibst du dein Geld immer viel zu schnell und leichtfertig aus. Vielleicht solltest du einmal darüber nachdenken!“

„Ja ich weiß!“ entgegnete wickie. „Ich bin nun einmal jemand der gerne sehr spendabel ist und die Leute daran teilhaben lässt. Die Musik hat ja auch dir gefallen und warum sollten wir diesen Leuten nicht auch einmal etwas gönnen?“

„Da gebe ich dir schon recht, aber was sollen wir jetzt machen? Ich habe kaum noch Geld und du bist total pleite! Am liebsten würde ich dich dafür quer durch das Land hetzen bis du wieder genügend Gold verdient hast, um mir deine Schulden zurück zu zahlen!“ antwortete ussaa in einem harschen Tonfall.

„Nun gut, wie es scheint willst du mich wohl loswerden!“ murrte wickie. Er wollte eigentlich keinen Streit mit ussaa und versuchte diesen wie folgt zu vermeiden!
„Nun gut, du hast recht, ich habe viel zu viel Geld ausgegeben in letzter Zeit. Vielleicht sollten wir uns für eine gewisse Zeit trennen. So kann ich dich nicht mehr um Geld bitten, und du hättest etwas Ruhe vor mir und könntest dich mehr um dein Rudel kümmern.“

„Gute Idee, wie wäre es mit einem Wettbewerb? Ich wette mit dir, dass ich bis zum nächsten Vollmond mehr Gold sammeln kann als du! Gehst du auf die Wette ein? Wenn ich es schaffe musst du mir deine Schulden doppelt zurückzahlen!“ sprach ussaa fordernd.

„Nun gut, darauf lasse ich mich gerne ein. Denn von einer Frau wurde ich noch nie geschlagen! entgegnete wickie siegessicher.

So ritten sie noch eine Weile durch die Steppenlandschaft Kamors, ehe sie an eine Weggabelung kamen.
„Nun gut, ich würde sagen der Wettstreit kann beginnen! Ich werde den östlichen und du den westlichen Weg nehmen und wir treffen uns beim nächtsten Vollmond in Dabhla!“ sprach ussaa und sprengte davon und ihr Rudel folgte ihr!

„Na dann lassen wir den Wettkampf beginnen!“ dachte sich wickie und nahm die Straße Richtung Westen! ;)
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wickie« (9. Juni 2014, 00:07)


wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Juni 2014, 00:04

Auf der Suche nach den Schätzen Gondals, zieht es ussaa zuerst durch die weiten Steppenlandschaften Kamors bis zum Branduin. Dieser Fluss bildet die Grenze zu Königreich Rhyrghia im Süden Kamors. http://prntscr.com/3q91f8
Die karge Steppenlandschaft endlich hinter sich lassend freut sich ussaa bereits darauf jetzt endlich den einen oder anderen Strauchdieb auf der Reiseroute nach Brug zu erwischen und ihm sein gestohlenes Gold wieder abzunehmen. Es läuft zunächst nicht wirklich gut und da ihr Gold auch zur Neige geht muss sie nun immer öfter in der freien Natur übernachten, da sie sich eine Herberge nicht mehr leisten kann. Von ihrem Rudel geschützt macht ihr dies jedoch nichts aus, denn sie ist es ja von klein auf gewöhnt. Trotz allem ärgert sie sich schon ein wenig, dass sie die Wette mit wickie eingegangen ist, denn sie weiß, dass dieser eine Spürnase für sichere Goldquellen hat.

Ussaa ist nun schon seit vier Tagen unterwegs und noch kein noch so kleines Stück Gold hat sich in ihren Beutel verirrt. So beschließt sie wie so oft mit ihrem Rudel bei einer kleinen Baumgruppe neben der Strasse zu lagern. Es ist eine sternenklare Nacht und ussaa wünscht sich, sie hätte so viele Goldmünzen gefunden, wie Sterne am Himmel stehen. Mit diesem Gedanken und den Blick gen Himmel gerichtet schläft sie inmitten ihres Rudels ein.
Jäh wird ihr Schlaf unterbrochen, als ihr Rudel kläffend und bellend um sie herum rennt! Erst nachdem sie sich kurz die Augen gerieben hat erkennt sie die Gefahr. Eine Gruppe von Strauchdieben scheint sich an ihr Lager herangeschlichen zu haben. Schnell wie der Wind ist sie hellwach, greift nach ihrer Waffe und stürzt sich auf den Erstbesten der Gegner, während sich ihr Rudel um seine Gefährten kümmert. Es ist ein kurzer Kampf, denn die ussaa und ihr Rudel sind den im Kampf völlig ungeübten Dieben zu überlegen. Während einige der Diebe ihr Heil in der Flucht suchen, hat der Gegner von ussaa keine Chance und muss sein Leben im Kampf lassen. Beim Durchsuchen seiner Kleidung findet ussaa endlich das lang ersehnte erste Gold! http://prntscr.com/3qweh7
Durch den Überfall unsicher beschließt ussaa sofort aufzubrechen, obwohl es noch mitten in der Nacht ist. Ihre Reise führt sie weiter in den Süden, und als sie den Fluss Majo erreicht und übersetzt hat sie Kamor endlich verlassen und Thur erreicht. Der beschwerliche Weg über das Terosa Gebirge nach Ustija fordert seinen Tribut. Völlig erschöpft und entkräftet erreicht ussaa mit ihrem Rudel nach fast zweiwöchiger Reise die Stadt. Es dauert einige Tage bis sie sich von der anstrengenden Reise erholt hat. Die gut ausgebaute und gesicherte Strasse über die Felder von Ustija nach Kalin hat ussaa in kurzer Zeit hinter sich gebracht. Leider gab es für sie auf dieser Reise kein Gold zu verdienen! Doch nun musste sie, um nach Ferono zu gelangen, durch den Dunklen Walt und das Land der Schamanin Amadahy Amayeta. In Kalin kaufte sie noch genügend Reiseproviant für sich und ihr Rudel ein, ehe sie sich in das gefährliche Grenzgebiet aufmacht.
Am Abend des 15 Tages erreicht sie den Waldrand des Dunklen Waldes und schlägt hier ihr Nachtlager auf. Es ist eine sehr dunkle Nacht, denn es scheint kein Mond am Himmel und auch die Sterne werden immer wieder von den vorbeiziehenden Wolken verdeckt. Müde von der Reise legt sich ussaa mit ihrem Rudel zur Ruhe.
Als die ersten Sonnenstrahlen im Osten über die Baumwipfel des Waldes scheinen und die Vögel erwachen und ihr Morgenlied anstimmen erwacht auch ussaa. Sie ist gut gelaunt und frohen Mutes. Sorgsam kümmert sie sich um ihr Rudel, ehe sie selbst eine Kleinigkeit zu sich nimmt und dann das Lager abbricht, um weiter zu ziehen. Gerne hätte sie jetzt wickie an ihrer Seite, denn die Trennung macht ihr doch sehr zu schaffen und sein loses Mundwerk würde ihr jetzt sicherlich Mut zusprechen. Wer weiß wo er jetzt ist und wie es ihm geht? In ihre Gedanken versunken schreitet sie voran, immer tiefer in den Dunklen Wald hinein. Die Bäume werden immer dichter und durch die Blätter kommt immer weniger Sonnenlicht. In den Baumkronen singen die Vögel, sodass die Stimmung nicht so erdrückend ist, wie es der Wald immer mehr wird. Es vergehen Stunden, ohne dass der Wald sich lichtet oder ein Sonnenstrahl durch die Baumkronen fällt. Als sich die Bäume langsam wieder zu lichten beginnen, zuckt ussaa kurz zusammen, denn es scheint nicht heller zu werden. Im Gegenteil, es scheint je weniger Bäume es werden, umso dunkler wird es. In der Ferne hört sie das Plätschern eines Baches. Erst als sie am Waldrand steht erkennt sie den Grund für die Dunkelheit. Die Sonne ist bereits wieder hinter dem Horizont verschwunden und die Nacht bricht herein. In einiger Entfernung sieht sie auch den Bach, an welchem sie wenig später ihr Nachtlager aufschlägt.
Als der nächste Morgen heranbricht steht wohl der gefährlichste Teil des Weges vor ihr. Die Durchquerung des Gebietes, welches unter dem Einfluss der Schamanin liegt. Trotz allen Bedenken vertraut sie auf ihren Instinkt und durch ihr Rudel ist sie auch nicht alleine. Jedoch wird der Wunsch wickie möglichst bald wieder zu sehen von Tag zu Tag größer. So versucht sie den Wald der Schamanin möglichst schnell zu durchqueren, als plötzlich hinter einem Baum eine Riesenhafte Gestalt hervortritt und sich ihr in den Weg stellt. Ihr Reittier bäumt sich auf und wirft sie ab. Schnell hat sie sich jedoch von dem Schrecken erholt und ihre Waffe gezogen. Gerade noch rechtzeitig kann sie sich auf die Seite rollen, als eine riesige Keule neben ihr auf den Boden schlägt. Dieser Gegner scheint keinen Spaß zu verstehen. Sie muss also schnell handeln. Ein gellender Pfiff von ihr sagt dem Rudel was zu tun ist, welches sich geschlossen auf den Gegner stürzt. Dieser kann zwar dem einen oder anderen Angriff ausweichen, doch ist er durch seine Größe viel zu unbeweglich, um dem Rudel Paroli zu bieten. Durch diese Ablenkung schafft es ussaa sich unbemerkt in eine sehr gute Angriffsposition zu bringen und mit einem gekonnten Schlag streckt sie den Gegner nieder, der mit einem lauten Seufzer zu Boden geht und regungslos liegen bleibt. Bei der Durchsuchung des Gegners findet sie endlich eine etwas größere Menge an Gold!
http://prntscr.com/3qx10r
Durch diesen Vorfall beschließt ussaa so schnell wie möglich nach Senaj zu gelangen, von wo aus sie mit dem Schiff nach Alesia reisen möchte. http://prntscr.com/3q91zz
Die Reise nach Senaj verläuft ohne weitere Probleme und ussaa findet auch schnell ein Schiff, welches sie nach Alesia bringen würde. Allerdings ist die Reise sehr teuer und ihre Verhandlungen mit dem Kapitän des Schiffes, einer gewaltigen Erscheinung von einem Mann, namens Heimdall verlaufen sehr kompliziert. http://prntscr.com/3qx4tq Schließlich lässt er sich aber doch überreden ussaa mitzunehmen, wenn sie ihm die seltenen Kräuter, welche sie im Dunklen Wald und im Wald der Schamanin gefunden hat an ihn übergibt. Froh, dass sie mitreisen kann, denkt sie nicht lange darüber nach und übergibt ihm die Kräuter.
Die Seereise verläuft ungewohnt ruhig, nur an einem Tag ist der Wellengang etwas höher, was bei ussaa auch gleich auf den Magen schlägt. Sie versucht allerdings sich nichts anmerken zu lassen, aber ihre blasse Gesichtsfarbe verrät, dass ihr das ständige auf und ab nicht wirklich behagt. So legt das Schiff wenige Tage später in Alesia an und ussaa betritt das Land Sahscria. Dort begibt sie sich sogleich in eine Taverne, wo sie sich stärkt und die neuesten Geschichten aus dem Land erfährt. Ein gerade eingetroffener Händler aus Sema berichtet über das bekannte Turnier in den Minen von Cal Baken, welches ein Fremder namens wickie aus dem Norden gewonnen haben soll. Als ussaa dies hört zuckt sie merklich zusammen. Wie kann es sein, dass dieser „Glückspilz“ jetzt auch noch ein Turnier gewonnen hat. Schnell nimmt sie noch einen großen Schluck aus ihrem Becher und bezahlt ihre Rechnung. Dabei hört sie noch, wie der Händler erzählt, dass wickie über Teslaya und Audea nach Dabhla unterwegs ist und sich derzeit in Teslaya aufhalten dürfte.
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Juni 2014, 00:04

Als sie mit ihrem Rudel etwas außerhalb der Stadt ist setzt sie sich in den Schatten eines Baumes und verfasst eine Nachricht. Diese bindet sie dann ihrem Leitwolf Brutus um und schickt diesen zu wickie nach Teslaya. http://prntscr.com/3q8x0g
In der Hoffnung, dass Brutus wickie schnell findet und sie eine Nachricht von ihm bekommt macht sie sich auf den Weg nach Venja.

Ohne Zwischenfälle geht es für ussaa weiter Richtung Venja. Nach einer erholsamen Nacht in Painono geht es am folgenden Tag über den Ruad nach Venja. Jetzt wird es nicht mehr lange dauern und sie wird wickie wieder sehen!

Es war vor etwa 3 Wochen, als sich wickie und ussaa trennten. Wickie ritt damals weiter Richtung den Minen von Cal Baken, da er wusste, das dort um diese Zeit immer ein Turnier stattfindet, bei dem der Sieger immer eine stattliche Summe an Gold bekommt!
Bereits zwei Tage nach dem Abschied von ussaa war er bei den Minen angekommen und meldete sich sogleich für das bereits am kommenden Tag bevorstehende Turnier an.
Den Abend vor dem Turnier verbrachte wickie in einer einfachen Herberge und schärfte am Abend nochmals seine Waffen.
Der Tag des Turniers war gekommen. Wickie war bereits sehr früh wach und begab sich auf den Turnierplatz. Dort hatte sich bereits eine kleine Menschenmenge versammelt, um dem Turnier beizuwohnen.
Nach einigen Schaukämpfen zur Belustigung der Massen begann das Turnier! Wickie war erst gegen Mittag an der Reihe und konnte so seine Gegner beobachten und deren Schwächen ausmachen.
Dann ist es endlich soweit! Wickie hat seinen ersten Kampf und gewinnt diesen ohne größere Probleme. Da es natürlich auch Wetten auf den Sieger dieses Kampfes gab, kann wickie mit diesem Sieg bereits einiges an Gold erbeuten, denn viele hatten auf seinen Gegner getippt! http://prntscr.com/3qxs6i
Durch diesen Sieg und mit dem Glück, dass sich sein nächster Gegner so schwer verletzt hatte, dass er nicht weiterkämpfen konnte war der Weg für wickie in den Endkampf frei. Dort allerdings wartete auf ihn ein sehr starker Gegner. Er verlangte wickie all sein Können ab, doch mit einem gekonnten Manöver lies er auch diesen Gegner zu Boden gehen und kassierte das Preisgeld für den Sieg! http://prntscr.com/3qxtei
Mit diesem Sieg in der Tasche machte sich wickie keine Sorgen, dass er den Wettkampf gegen ussaa verlieren könnte. Aus diesem Grund genoss er die Reise Richtung Süden, denn auch das Wetter wurde deutlich besser. In Teslaya traf er seinen alten Freund Cantorion den Schattenwanderer, mit dem gemeinsam gelang es ihm die seit langem gesuchte Räuberbande im Tesla Wald dingfest zu machen und nochmals eine stattliche Belohnung zu kassieren!
http://prntscr.com/3qxvgn
Das letzte Stück der Reise musste wickie allerdings wieder alleine hinter sich bringen, da Cantorion noch etwas zu erledigen hatte.
So kommt wickie schließlich nach Venja und fühlte sich bereits sehr siegessicher! In einem Wald kurz vor seinem Ziel erblickt er jedoch im Unterholz eine gesuchte Hexe. Diese will er noch schnell dingfest machen und die Belohnung kassieren. Doch hier hat er sich getäuscht! So harmlos sie auch aussieht, so gefährlich ist sie! http://prntscr.com/3qxxck
Es dauert nicht sehr lange und wickie liegt blutüberströmt am dreckigen Waldboden.
http://prntscr.com/3qxylq
Doch er hat Glück im Unglück. Aus dem Unterholz bricht in diesem Moment ein Rudel Wölfe und zwingt die Hexe in die Flucht! Dann schwinden wickie die Sinne und er verliert das Bewusstsein.
War es Glück oder Unglück, aber das Rudel war jenes von ussaa, die nun auch herbeieilt um wickie zu helfen. Schnell bemerkt sie jedoch, dass sie keine Heilkräuter bei sich hat. Was nun denkt sie sich. Durch den Lärm bemerkt sie nicht wie sich Cantorion zu ihr gesellt. Er bietet ihr seine Hilfe an und sie macht sich sogleich auf die Suche nach Kräutern.
In der Nähe entdeckt sie eine Höhle, in der sie Kräuter erhofft. Vor lauter Ungeduld und Sorge um wickie getrieben nimmt sie keine Rücksicht auf sich und durchsucht das Höhlensystem und wird tatsächlich fündig! http://prntscr.com/3q8rgg Schnell nimmt sie die Kräuter an sich und verlässt die Höhle wieder um wickie zu retten.
Cantorion und ihr rudel http://prntscr.com/3q8va1 kommen ihr entgegengeeilt . Nach einem kurzen Bericht eilt ussaa zu wickie .Schnell braut sie http://prntscr.com/3q954s aus den gesammelten Kräutern einen Trank,während Cantorion aus verschiedenen anderen Kräutern eine Salbe herstellt . Gemeinsam pflegen sie wickie. Bis zu seiner vollständigen Genesung nach einigen Tagen weicht ihm ussaa nicht von der Seite.

Als wickie wieder ganz gesund ist berichten sie einander von den erlebten Abenteuern in einer Taverne in Dabhla und ussaa schwört sich, dass sie wickie nie mehr alleine lässt!


ZUR BESSEREN ORIENTIERUNG HIER EINE KARTE VON GONDAL!
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wickie« (10. Juni 2014, 23:38)


wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Juni 2014, 21:52

Antwort Aufgabe 4

Da sich der Tag zu Ende neigt hab ich mir mal gedacht ich mach das Licht aus, denn ich will ja schließlich fit sein für die kommenden Aufgaben!

http://prntscr.com/3r83vn
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

  • »ussaa« ist weiblich

inGame Name & Server: ussaa

Gilde: Die Ehrenkrieger und Cherusker !

Wohnort: venja , ferona, kamor und sahscria und jetzt auch in thur

Beruf: Allroundtalent

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Juni 2014, 21:54

das hast du dir auch nur gedacht ich hab das licht wieder angemacht ,bevor du nun zur ruhe kommst wird noch gekuschelt :-)
danach darfst du dich ausruhen :-)
http://prntscr.com/3r836o

wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Juni 2014, 19:43

Antwort Aufgabe 5 Version 1

Ode an die Zwerge!


In Gondal gibt´s eine Taverne,
dort sitzt Thordak Hammerhand sehr gerne.

Von seinen Abenteuern er berichtet,
wie er die größten Drachen hat vernichtet.

Durch den Drachenodem ward er oftmals krank,
den selbstgebrauten Heiltrank er dann trank.

Er wusste jeder Drache hat einen Karfunkel,
auch er fand oftmals diesen Machtkristall im Höhlendunkel!

So ist es nicht nicht verwunderlich,
wenn man in ganz Gondal von diesem Zwerge spricht!
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wickie« (10. Juni 2014, 19:48)


  • »ussaa« ist weiblich

inGame Name & Server: ussaa

Gilde: Die Ehrenkrieger und Cherusker !

Wohnort: venja , ferona, kamor und sahscria und jetzt auch in thur

Beruf: Allroundtalent

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Juni 2014, 20:00

Hier nun meine Version der Aufgabe 5


Thordak und der Drache


Vor der Taverne,steht eine Laterne.
Dort sitzt Thordak ab und an sehr gerne.
Dieses mal grübelt er, oh weh,über den Drachen Timothey:-)
Denn dieser sinnt, oh Schreck,
auf Rache was ein Dreck.

Thordak Hammerhand heißt der Zwerg,klaute ihm ein Ei,
das war dem Drachen nicht einerlei.
Der trachtet Thordak nun nach dem Leben,
es sei denn er mag ihm seinen Machtkristall geben.
Dies ist Thordak wiederum nicht recht,
er denkt sich gut, jetzt erst recht.

Nun zieht er los,ins Gefecht,
der Sieg wird Sein so denkt er,echt.
Mit einem Heiltrank im Gepäck stapft er durch den Drachenwald,
an der Höhle angekommen wird Thordak in Empfang genommen.
Aber unser Thordak ist ja schlau,
denn er weiß ja ganz genau,
wo sein Schwert den Drachen treffen muss.

Der Drache stürmt nun vorran,
und speit seinen Feuerstrahl in den Gang.
Leicht angesengt aber sonst noch fit,
springt Thordak vor und reißt ihn mit.
Er reißt ein Loch in des Drachen Brust.
Dieser stöhnt und schwankt,
er wankt und sinkt nun nieder
und streckt nun alle seine Glieder.

Thordak nimmt nun auf die Schnelle,
den heilenden Trank,gelle.

Das Fläschchen mit dem heilenden Trank,
der hilft sofort.

Gott sei Dank!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ussaa« (10. Juni 2014, 20:36)


wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. Juni 2014, 18:58

Antwort Aufgabe 6/1


Es war nun schon einige Zeit her, seit wickie und ussaa in der Stadt angekommen waren. Die Heilung der Wunden verlief bei wickie sehr gut. Nicht zuletzt weil sich ussaa so gut um ihn kümmerte. Seine Wunden waren schon fast wieder verheilt und langsam kehrte auch der Ehrgeiz wieder zurück. So machte sich wickie auf den Weg, um herauszufinden, wo sich in der Stadt ein Trainingsgelände für Krieger befindet. Es dauerte nicht lange und er traf auf eine Stadtwache, die ihn zum Hauptquartier der Stadtwache schickte, wo er genaue Informationen zu seiner Frage bekommen würde.
Wenig später traf wickie bei der Stadtwache ein. Durch seinen Kriegerbrief viel es ihm nicht schwer die dortigen Beamten von seinen Fähigkeiten zu überzeugen. Diese verlangten eine kleine Bezahlung von wickie, dafür hatte er dann die Erlaubnis auf dem Trainigsgelände seine Fähigkeiten verbessern zu dürfen.
Schnell begab sich wickie zurück in die Gaststätte, wo er auf ussaa traf, welcher er gleich seine Absichten erklärte. Er wolle noch heute auf dem Trainigsgelände einige Übungen machen, da er ja jetzt lange genug nichts getan hat und sicherlich ein wenig eingerostet ist. Wenn sie wolle könnte sie ihn begleiten. Schnell willigte ussaa ein und gemeinsam holten sie die zum Training nötigen Waffen und Rüstungen aus ihrem Zimmer und auf ging es zur Arena.
Dort angekommen bot sich den Beiden ein recht interessanter Anblick. Ein Kommandant der Stadtgarde war gerade dabei mit einigen seiner Rekruten einige Übungen zu machen. Diese griffen ihn zu dritt bzw. zu viert an. Ohne Probleme konnte er die Versuche der relativ unerfahrenen Kämpfer abwehren und ihnen ihre Grenzen aufzeigen.
Doch auch wickie blieb nicht vor den Augen der Anwesenden Krieger verborgen. In aller Ruhe nahm er seine Waffen und begann seine Übungen zu machen. Je länger er übte, umso mehr Krieger richteten ihre Blicke auf ihn. Schließlich kam es sogar soweit, dass der Kommandant auf ihn aufmerksam wurde, an ihn herantrat und eine seiner Attacken mit seiner Waffe abfing, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.
„Seid gegrüßt edler Krieger! Eure Waffenführung scheint sehr gut zu sein! Wenn ihr wollt, könnt ihr gerne diese Jungspunde (er deutete auf die Rekruten) ein wenig trainieren, während ich mir eine kurze Verschnaufpause gönne.“

Etwas verwundert über die Worte des Kommandanten begrüßte auch wickie den Kommandanten entsprechend und stellte ihm auch ussaa vor. Dann machte er sich mit den Worten: „Na dann wollen wir der Jugend einmal zeigen was ein echter Krieger ist!“ auf den Weg in die Arena um gegen die Rekruten zu kämpfen!
Es dauerte nicht lange, so hatte er alle 15 Rekruten besiegt und diese zollten ihm den entsprechenden Respekt. http://prntscr.com/3rtnp9

Ein wenig erschöpft war er jedoch schon, denn die letzten Wochen hatten doch ihren Tribut gefordert.
Als wickie sich wieder zu ussaa und dem Kommandanten gesellte, die beide die Kämpfe beobachtet hatten, wurde er von beiden gelobt. Ussaa gab ihm sogar einen „SIEGESKUSS“, was von den anderen Anwesenden mit einem leisen Gelächter und Handgeklapper quittiert wurde.
Auf dem Weg aus der Arena berichtete ihm der Kommandant, dass sein König in einiger Zeit beabsichtige ein Turnier mit 5 befreundeten Königshäusern zu veranstalten und wenn er wolle könne er sich ja anmelden und mitmachen, denn gute Krieger könne er sicherlich gebrauchen.
Mit diesen Worten verabschiedeten sich wickie und ussaa von der Stadtwache und begaben sich zurück in ihre Herberge.
In den kommenden Tagen arbeitete es im Kopf von wickie und immer wieder führte er ein Gespräch mit ussaa darüber ob er an diesem Turnier teilnehmen sollte. Schließlich entschieden sie sich gemeinsam dafür, dass wickie gut genug sei, um an diesem Turnier teilnehmen zu können. So begab sich wickie einige Tage vor Turnierbeginn nochmals zur Stadtwache, um nachzufragen wo er sich für das Turnier eintragen müsse. Es dauerte nicht lange, so war er zu dem zuständigen Beamten durchgestellt und konnte sich für das Turnier anmelden.

Der Tag des Turniers ward schließlich gekommen. Wickie war bereits in aller Früh aufgestanden und hatte sich auf den Weg gemacht, um rechtzeitig zum Einmarsch der Recken aus den 6 Königshäusern in der Arena zu sein. Es dauerte noch eine Weile bis alle Krieger der Königshäuser anwesend waren. Währenddessen hörte man durch den ansteigenden Lärm, wie sich die Arena langsam füllte. Als schließlich Trompeten das Eintreffen des Königs verkündeten, wurde wickie doch ein wenig nervös. Die Nervosität legte sich jedoch schnell als er mit den anderen Kriegern die Arena betrat. Jedem Königshaus war eine bestimmte Position in der Arena zugeteilt. Der König gab nun die Regeln des Turniers bekannt. In der ersten Runde würden Krieger aus 3 Königshäusern gegen Krieger aus den anderen 3 Königshäusern antreten. Da jedes Königshaus durch 10 mutige Recken vertreten ist, muss man versuchen von seinen 30 Gegnern 28 zu besiegen, um weiter im Turnier zu verbleiben.
Die Zweite Runde, deren Regeln noch bekannt gegeben werden, würden dann nur noch die verbleibenden Krieger bestreiten. http://prntscr.com/3rtocb

Nachdem bereits einige Krieger ihre Kämpfe bestritten hatten und wickie die eine oder andere Schwäche seiner Gegner ausgemacht hatte kam er an die Reihe. Abgesehen vom einen oder anderen Treffer durch einen Gegner konnte er aber die gestellte Aufgabe ohne gröbere Probleme erledigen. http://prntscr.com/3rtrjf
Allerdings stellte sich, als ussaa ihm seinen Armschutz abnahm heraus, dass durch den Schwertschlag eines Gegners eine alte Wunde wieder aufgeplatzt war. Obwohl wickie trotz der Verletzung weitermachen wollte, fügte er sich schließlich der Bitte von ussaa, sich aus dem Turnier zurückzuziehen. Sie machte sich einfach viel zu viele Sorgen um Ihren Helden. Schweren Herzens gab daraufhin wickie seinen Rückzug aus dem Turnier bekannt.
Von ussaa begleitet begab er sich zum Zelt der anwesenden Heiler und Ärzte, um seine Wunde versorgen zu lassen. Nachdem dies geschehen war, gingen die Beiden abermals in ihre Herberge, wo sie sich ein wenig ausruhen wollten, denn der König hatte für den Abend ein Bankett angesetzt und auf diesem wollten die beiden keinesfalls fehlen.
Es wurde ein unterhaltsamer Abend mit viel Musik, Tanz, Speisen und Getränken. Müde von den Ereignissen des Tages begaben sich ussaa und wickie schließlich in ihre Herberge.
Am kommenden Tag bereiteten die Beiden alles für ihre Heimreise vor, denn sie wollten ja irgendwann auch wieder zurück nach Kamor.
So verließen die Beiden am folgenden Tag schließlich die Stadt Dabhla in Richtung Norden. Die Heimreise verlief ereignislos. Einzig wickie konnte es nicht lassen, in allen Städten wo sie vorbei kamen, sich mit den dort ansässigen Kriegern zu messen und 25 von Ihnen im Kampf zu besiegen. http://prntscr.com/3rtrye
Ussaa wich ihrem wickie bei all seinen Kämpfen nicht von der Seite und tatsächlich schaffte es wickie bis zu ihrer Ankunft in der Heimat in jeder Stadt 25 Gegner zu besiegen. http://prntscr.com/3rtto5

Endlich zu Hause angekommen und von den Strapazen der Reise und den Kämpfen gezeichnet wollte wickie sich zuerst einmal erholen. Ussaa, die ihren wickie ja kannte, wusste sofort, was zu tun sei und so begab sie sich sogleich auf den Markt, um für ihn ein einzigartiges Mal zur Feier ihrer Heimkehr zu bereiten. Außerdem hatte sie nun endlich ihren wickie wieder ganz für sich!

Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

  • »ussaa« ist weiblich

inGame Name & Server: ussaa

Gilde: Die Ehrenkrieger und Cherusker !

Wohnort: venja , ferona, kamor und sahscria und jetzt auch in thur

Beruf: Allroundtalent

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Juni 2014, 21:41

Antwort Nr. 6



Ab in die Küche!!!

Ussaa hat nicht genug Gold bei sich um ein Festmahl zu bereiten.Also zieht sie nochmals los um etwas Gold bei Arena kämpfen zu gewinnen.Nach etlichen kämpfen
http://prntscr.com/3rtvxq ,
http://prntscr.com/3rtwb6 ,
http://prntscr.com/3rtwpj
hat sie nun genügend Gold zusammen um einige Zutaten zu besorgen.Den Rest Gold erhofft sie sich im Labyrinth zu finden.Durch etliche Gänge wandert Ussaa und sie findet nicht nur Kräuter auch ein paar Höhlentrolle haben sich es dort gemütlich gemacht und greifen Ussaa an.Aber diese Gegner schafft Ussaa mühelos und erbeutet sogar noch etwas Gold http://prntscr.com/3rsnh .Endlich entdeckt sie den Ausgang und ist froh ihn hinter sich
lassen zu können.Nun hat sie genügend Gold zusammen um ein wahrlich großes Festmenü für ihren Liebsten kochen zu können.

Sie braucht,ein Rind ein Schwein und eine Forelle:-)
Gewürze und alle anderen Zutaten hat Ussaa immer da,aber woher nun ein Rind und ein Schwein bekommen?Als
Erstes zieht sie los um eine Forelle http://prntscr.com/3ru0wo zu angeln,was auch keine größeren Schwierigkeiten bedarf. Das Schwein wird schon etwas schwieriger. Endlich findet sie einen Bauern der ihr ein Schwein http://prntscr.com/3ru478
überlässt.

Aber das Rind,ist schon eine der größeren Herausforderungen.Aber hier findet sie auch einen Bauern
der ihr das Tier http://prntscr.com/3ru4zg
für eine gewisse Summe Gold geben mag.Wieder zückt sie ihren Geldbeutel und überreicht dem Bauern die Summe Gold die er haben mag.
Endlich hat Ussaa alles was sie braucht.
Sie bittet den Metzger des Dorfes ihr zu helfen,der auch sofort einwilligt.Für seine Dienste bekommt er
eine saftige Belohnung.Somit überlässt Ussaa ihm nun das Schwein und das Rind,während der Metzger sich sofort an die Arbeit
macht.Der weitere Tag ist für Ussaa sehr arbeitsreich.Sie nimmt die Forelle aus und stellt alle anderen Zutaten zurecht.Nach etlichen Stunden hat auch der Metzger seine Arbeit erledigt und bringt ihr das zerlegte Rind und Schwein.Voller Schreck stellt sie fest das sie nun viel zu viel Fleisch hat. Aber lieber zu viel als zu wenig ist ihre Divise und so beginnt sie das Fleisch haltbar zu machen indem sie es räuchert und ein Teil zum Trocknen /Dörren in die Sonne hängt:-)

Als alles zu ihrer Zufriedenheit ist beginnt sie mit der Zubereitung des Rindersteaks:
http://prntscr.com/3rhey2 ,
http://prntscr.com/3rhf5l .

Während dieses am Bruzzeln ist,kommt nun der Schweinebauch an die Reihe: http://prntscr.com/3rhg9c
Der Grill http://prntscr.com/3rhicn ist schon angeheizt.
Da Wickie sich erst mal nach dem Rindersteak erholen muß :-) kann der Schweinebauch noch etwas garen
am Grill. http://prntscr.com/3rubj2

Wenn Wickie das dann gegessen hat,bekommt er noch seine geliebte Lachsforelle.
http://prntscr.com/3t4wmj
, http://prntscr.com/3t4wyt

vorgesetzt :-) hoffe er hat richtig Hunger.Nun hoffe ich das Wickie pünktlich ist,ansonsten bekommt er ein zähes Stück Leder statt ein saftiges Rindersteak.
Pünktlich ist Wickie zur Stelle.Was für eine Freude.Ussaa ist überglücklich und Wickie kann sich nun auf seine Lieblingsgerichte freuen und sich in Ruhe stärken.

Bon Appetit:-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ussaa« (15. Juni 2014, 21:54)


wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Juni 2014, 21:55

Antwort Aufgabe 7

Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

  • »ussaa« ist weiblich

inGame Name & Server: ussaa

Gilde: Die Ehrenkrieger und Cherusker !

Wohnort: venja , ferona, kamor und sahscria und jetzt auch in thur

Beruf: Allroundtalent

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Juni 2014, 21:56

Antwort Aufgabe 7 erledigt :-)

http://prntscr.com/3ttcml





Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ussaa« (17. Juni 2014, 22:08)


  • »ussaa« ist weiblich

inGame Name & Server: ussaa

Gilde: Die Ehrenkrieger und Cherusker !

Wohnort: venja , ferona, kamor und sahscria und jetzt auch in thur

Beruf: Allroundtalent

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 22. Juni 2014, 19:25

Aufgabe 8


Winterbild

Also mein Lieblings Winterbild ist
dieses http://prntscr.com/3udi99
Ich finde es einfach schön und es erinnert mich an viele schöne kalte Wintertage wie sie es früher gab.Viel Schnee gab es bei uns früher immer.Besonders schön waren die Schneebedeckten Hügel ,Wiesen und Wälder und ganz besonders toll waren die zugeschneiten Fachwerkhäuser.Dieses sieht man heute leider nicht mehr so oft.
Aber auch ich habe noch ein anderes schönes Winterbild was mir eine kleine Geschichte hervorlockt :-)
http://prntscr.com/3uesfh
Die Geschichte aus dem schönen Sejerland /Siegerland.
Also ich bin ja aus dem Sejerland und bis ich in das ferne Gondal reiste,dauerte natürlich .Viele Jahre ist es her,da war ich noch klein,da bekamen wir schon die Geschichten von dem unter dem Namen bekannten Nashornhamster zu hören.Bei uns im
Sejerland genannt der Dilldappe. http://prntscr.com/3udt74 http://prntscr.com/3udncx Wie ihr kennt ihn nicht?
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%…ed=0CIgBEK0DMCA

Na dann hört mal zu.Der Dilldappe ein recht seltenes Fabelwesen,den gibt es wirklich.Sogar ich trage ihn auf meinem Arm http://prntscr.com/3udjtl und das kam so.Es war eine kalte Winternacht,als ich Geboren wurde und da ich nun mal ein Dezember Kind bin fühle ich mich im Winter auch eigentlich recht wohl.Die Wärme ist mir nix. Im Alter von fünf Jahren sah ich ihn meinen ersten Dilldappen,und seit dem trage ich diesen auf meinem Arme. Die Dilldappen stammen aus dem Örtchen Irmgardeichen bei uns aus dem Sejerland.Dort gibt es seit neustem auch einen Wanderweg,wo sich die Dilldappen in Position stellen http://prntscr.com/3udo3s .Dilldappen halten eigentlich Winterschlaf.Und kommen im Winter eigentlich nie raus.Aber an diesem Wintertag sah ich sie http://prntscr.com/3udlgz die ersten Dilldappen meines Lebens.Sie gingen am heller lichten
Wintertage spazieren im Schnee und unterhielten sich.Ich konnte es kaum glauben.Aber sie gab es wirklich.Als ich das zu Hause erzählte konnten sie es kaum glauben . Aber Kinder erzählen ja gerne Märchen.Also schmunzelte man darüber.Jahre vergingen und mittlerweile sind sie hier Gang und gebe.Man sieht sie überall,unsere Dilldappen.Sie sind gar nicht mehr weg zu Denken.Sie stehen überall und verabschieden und begrüßen uns und bieten ihre Kartoffeln an,die bei uns hier Duffeln heißen. http://prntscr.com/3udnq1
Also auch heute wo ich nun hier mit euch in Gondal weile,begleiten mich immer meine Dilldappen aus der Heimat und auch hier findet man sie.Denn sie bringen mir immer wieder Nachrichten von zu Hause. http://prntscr.com/3uesfh

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ussaa« (22. Juni 2014, 19:35)


wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 22. Juni 2014, 19:59

Aufgabe 8

Winterbild


Was ist ein Winterbild. Ich denke es gibt viele Bilder die den Winter von vielen verschiedenen Seiten zeigen. Einerseits gibt es den harten und unerbittlichen Winter mit Schneestürmen und Eiseskälte. Andererseits auch den romantischen Winter in einer einsamen Hütte im verschneiten Wald bei Kerzenschein mit seinen Liebsten um sich. Von daher habe ich kein Bild, das den Winter mit all seinen Facetten darstellt. Aber wenn ihr euch hier an das Lagerfeuer setzt, so will ich euch eine Geschichte erzählen, die sich im hohen Norden zur Winterzeit abgespielt hat. Ich war damals noch ein kleiner Junge und mit meinem Vater auf dem Schiff am Meer unterwegs. Aber ich will euch nicht zu viel verraten, setzt euch zu mir und nehmt euch was zu trinken.
Nachdem sich alle zu wickie an das Lagerfeuer gesetzt haben beginnt dieser zu erzählen.

Es war einmal vor langer Zeit, als ich noch ein kleiner Junge war, …….

Geschichte

…so endet die Geschichte und eines meiner ersten großen Abenteuer im hohen Norden. Ich habe viel auf dieser Reise gelernt über Zusammenhalt, Familie, Überlebenstechniken im Winter und noch Einiges mehr. Irgendwann werde ich vielleicht wieder in den Norden aufbrechen und dann könnt ihr mich auf meiner Reise begleiten in das Land des ewigen Eises, wo immer Winter ist.
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

  • »ussaa« ist weiblich

inGame Name & Server: ussaa

Gilde: Die Ehrenkrieger und Cherusker !

Wohnort: venja , ferona, kamor und sahscria und jetzt auch in thur

Beruf: Allroundtalent

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 22. Juni 2014, 20:17

Antwort Aufgabe 9

Danke an meinen Helden

Also nun möchte ich mal meinem Herzen freien lauf lassen :-) Ich Danke meinem edlen Helden,der soviel Geduld mit mir gehabt hat und der mir mit Rat und Tat zur Seite stand.Der mich korrigierte und mir Tipps gab.Der mir auch erklärte was ein Screenshot ist :-) usw.Ehrlich er mußte viel Geduld für mich aufbringen.Danke das du dieses so gut gemeistert hast und ich mich gut aufgehoben gefühlt habe.Kritik gibt es keine,da Wickie ein ausgezeichneter Zuhörer ist.Ausserdem hat die Zusammenarbeit mit ihm sehr viel Spaß gemacht.Auch wenn wir teils Zeitliche Probleme bewältigen mussten :-) Aber wir haben es immer wieder geschafft. Ich sage Danke “Wickie“,das ich mit dir dieses hier zusammen tun durfte und hoffe auf viele weitere gemeinsame Projekte. :sdanke: :sdanke: :sdanke:

wickie

Forenspieler 2017

  • »wickie« ist männlich
  • »wickie« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Ferono und Sahscria sowie Gondalworld 1 und 2:wickie76 in Venja, Thur und Kamor: wickie

Gilde: Ferono: The Empire, Sahscria: Der Fels, Kamor: Starkenfels, Thur: Legion des Königs, Venja: Berserker,

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 22. Juni 2014, 20:28

Antwort Aufgabe 9

Meine Partnerin ussaa!


Was kann ich hier über meine Partnerin bei diesem Event groß sagen?

Nachdem ich sie nach wochenlangen Verhandlungen (1 min) dazu überredet hatte hier mitzumachen, musste ich ihr erst einmal erklären worum es geht und was zu tun sei! Nachdem sich der erste Schock über so viel Arbeit bei ihr gelegt hatte, haben wir aber gemeinsam beschlossen, das Beste aus der Situation zu machen.

So kam es, dass wir bei den ersten Aufgaben noch einige Schwierigkeiten hatten, denn meine Partnerin musste erst von meiner Wenigkeit in das notwendige Know How eingeführt werden! Nicht, dass ihr das jetzt falsch versteht *gg*, aber damit meine ich natürlich Dinge wie das Erzeugen von Screenshots, einbinden von Links in einen Text etc. So geduldig ich als Lehrer war, so geduldig war auch sie als Schülerin und gemeinsam haben wir es schließlich geschafft, alle Aufgaben die uns gestellt wurden, mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln bestmöglich zu erledigen.

Wir trotzten sämtlichen Widrigkeiten wie Zeitmangel wegen RL, Fußball WM TV Zeiten etc. Auch hatte sie viel Geduld mit mir, da ich meistens erst im letzten Moment online kam oder erst spät am Abend, wo sie normalerweise schon im tiefsten Schlaf liegt. Ich bedanke mich bei ihr dafür, dass sie bis zum Ende durchgehalten hat, auch wenn ich ihr sicherlich einige Stunden ihres kostbaren Schlafes geraubt habe.

Im Großen und Ganzen haben wir uns im Verlauf des Wettbewerbs immer mehr eingearbeitet und ich denke für einen ersten Versuch haben wir uns nicht so schlecht geschlagen und auch voneinander Einiges gelernt, was wir sicherlich in Zukunft auch noch gebrauchen werden können.

In diesem Sinne nochmals ein GROßES DANKESCHÖN an meine liebenswerte, nette, hübsche,…. (Ich habe leider nicht genug Platz hier alle Punkte anzuführen!) Partnerin für ihren unermüdlichen Einsatz und die Geduld die sie mit mir hatte.

DANKE USSAA :sdanke:
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle Anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!