Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 14. September 2016, 08:00

Stella.... eine Mama kämpft um ihr Recht!

Liebe Gondalianer.

Es ist imemr wieder zu tiefst erschütternd wenn man hört wie schwer es für Familien ist, die ein Behindertes Kidn oder einen Behinderten Menschen an sich in ihrer Familie haben. Auch hier habe ich das nun schon öfter gehört und im bekanntenkreis gibt es auch jemanden, der schwer zu tun hatte und hat. Heute geht es um Stella. Vielleicht habt ihr es im FB schon gelesen , ich versuche der Mama zu Helfen. Ihr müsst nicht sehr viel tun. Unterschreibt die Pettition, in der es darum geht, Stimmen zu sammeln für einen Fahrdienst. Dies wäre eine entlasstung für die Mama von Stella und würde sicher auch etwas mehr Lebensgefühl zurück geben. Die Behörden sträuben sich... wie immer.

https://www.openpetition.de/petition/onl…kleine-stella-4

Ich danke euch für eure Zeit. Denn mehr kostet es nicht .

2

Mittwoch, 21. September 2016, 14:13

Man mag es kaum glauben, die alte petition wurde vom ersteller gelöscht.
Warum das so ist, darüber kann ich nur Speckulieren.
Laut der Mutti von Stella (die Übriens verheiratet ist), hat der Mann, der ihr ihre Hilfe angeboten hatte, die petition gelöscht, weil sich Jennifer nicht gleich sofort bei ihm gemeldet hat, wenn er mit ihr geschrieben hat.
Ich finde das sehr bösartig.
Dabei hatte Jennifer noch mehrmals geschrieben , das sie mit Nachrichten überhäuft wird (über 5000 ) und sie nicht hinterher kommt, sie aber versucht alle zu beantworten!
Nun hat sie also selber noch einmal die petition gestartet.
Hoffen wir, das es noch einmal klappt und genug stimmen zusammen kommen.


https://www.openpetition.de/petition/onl…llas-fahrdienst

Ähnliche Themen