Sie sind nicht angemeldet.

Faith

Sommerpaar 2014 & Forenspielerin 2017

  • Nachricht senden

2 921

Montag, 11. Dezember 2017, 16:56

Ohne den Blick vom Waldesrand zu lösen, antwortet sie dem Soldaten in Gedanken versunken Nichts.. ich.. ich dachte ich hätte da jemanden gesehen.
Sie wirkt abwesend, als sie sich doch zu Lif umdreht und kopfschüttelnd an ihm vorbei Richtung Haus geht. Bring mir das Wasser in die Küche, ja? trägt sie ihm beiläufig auf, dann scheint die Kriegerin Selbstgespräche zu führen. ..das kann gar nicht sein.. ..du hast dich versehen.. ..was sollte er.. ..ausgerechnet jetzt.. schließlich verschwindet sie im Haus und geht in die Küche, um sich die Hände am Ofen zu wärmen.

2 922

Montag, 11. Dezember 2017, 17:10

Strinrunzelnd betrachtet er sie, da er ihr nicht ganz glaubte. Als Faith wieder ins Hasu ging, blieb er noch einen Augenblick lang stehen, um dann zum Stall zu gehen. Tatsächlich fand sich dort noch ein Eimer, mit dem er Wasser aus dem Brunnen schöpfte. Mit dem Eimer machte er sich auf dem Weg zum Haus wo er Faith vor dem Ofen stehend vorfand.
Hier ist das Wasser.
Er stellte den Eimer auf einer Anrichte ab und betrachtet Faith mit einem ernsten Blick.
Was glaubst du dort gesehen zu haben?

Faith

Sommerpaar 2014 & Forenspielerin 2017

  • Nachricht senden

2 923

Montag, 11. Dezember 2017, 17:30

Als Lif die Küche betritt steht die Kriegerin immer noch vor dem Ofen und wärmt sich. Auf seine Frage lächelt sie und scheint wieder anwesend zu sein. Einen Schatten. Oder eher.. eher einen Umriss. Ich dachte es wäre jemand, den ich kenne. Jemand, der mal eine wichtige Rolle in meinem Leben hier gespielt hat. Aber dieser Jemand ist schon vor langer Zeit gegangen. Ich habe mich getäuscht. Grinsend nimmt sie den Eimer und füllt das Wasser in den Kessel. Und dieser Wald, Lif.. dieser Wald ist tückisch. Das darf man hier niemals vergessen. Den Kessel stellt Faith auf den Ofen und nimmt zwei Tonbecher von dem Regal an der gegenüberliegenden Wand. Aus einem schwarzen Glasbehälter füllt sie ein paar getrocknete Blätter in die Becher. Magst du überhaupt Minze? Ich glaube, wir haben hier noch Lavendel und Kamille.. warte.. die Kriegerin streckt sich, um an die beiden Behälter weiter oben auf dem Regal zu kommen. Doch dafür fehlen ihr eindeutig ein paar Zentimeter..

2 924

Montag, 11. Dezember 2017, 17:43

Schweigend und mit dem dem Körper verschränkten Armen beobachtet er Faith und hört ihr zu. Seine Stirn wirft immer mehr Falten, je weiter sie redet.
Kamille, wenn es da ist...
Dann schweigt er einen Augenblick und scheint gar nicht zu bemerken, dass Faith sich müht, an den Schrank zu kommen.
Warum wolltest du dan unbedingt hierhin?
Als zu ihr hinschaut, bemerkt er, wei sie sich müht. Mit zwei Schritten ist er bei ihr und bugsiert sie sanft vom Schrank weg.
Lass mich schauen...
Lif erreicht das Regal ohne große Anstrengung und fördert nach kurzer Suche zwei verschlossene Behältnisse zu Tage.
Hast du diese gesucht?

Faith

Sommerpaar 2014 & Forenspielerin 2017

  • Nachricht senden

2 925

Freitag, 5. Januar 2018, 07:01

Kamille? Faith verzieht das Gesicht. Ich kenne niemanden, der freiwillig Kamille trinkt. Wo es doch so viele Alternativen gibt.
Dankbar nimmt sie die beiden Behälter entgegen und schiebt deren Deckel bei Seite. Ja genau. Danke. Aus dem linken Behältnis gibt sie ein paar der getrockneten Kräuter und Blüten in einen der Becher. Aus dem anderen gibt sie nur wenig zu ihren bereits vorhanden Minzblättern in ihrem Becher. Lavendel. erklärt sie lächelnd. Für innere Ruhe. Das Wasser beginnt langsam zu dampfen. Faith waretet noch, bis es kurz vor dem Siedepunkt zu sein scheint, dann übergießt sie die Teeblätter damit. Gedankenverloren stützt sich die Kriegerin mit der rechten Hand auf die Arbeitsfläche und beobachtet den Tee beim Ziehen. Hm.. was wollte ich dann überhaupt hier. Gute Frage. Sie seufzt und blickt den Soldaten kurz an. Ich hänge eben sehr an meiner Vergangenheit. Und manchmal zieht es mich an Orte, an denen ich das Erlebte in Gedanken noch einmal erleben kann. Ich weiß, die Zeit ist im Wandel, stetig. Aber ein kurzer Blick sollte erlaubt sein. Lif kann nicht ganz deuten, ob Wehmut mitschwingt oder Dankbarkeit für ihre Erinnerungen. Vielleicht ist es Melancholie, oder alles zusammen. Hauptsächlich wirkt sie aber ruhig und besonnen.

2 926

Samstag, 6. Januar 2018, 12:50

Innere Ruhe?
Lif schaut Faith leicht belustigt ein, hört ihr dann aber sofort wieder ernst und aufmerksam zu. Während sieredet, nimmt er seinen Becher in derie hand, trinkt aber nicht. Nachdem sie geendet hat,betrachtet er nachdneklich den Dampf, welcher aus seinem Becher aufsteigt.
Es ist nicht verkehrt, sich daran zu erinnern, welche Ereignisse und Erinnerungen einem zu demjenigen gemacht haben, der er ist. Dazu gehört es auch, dass die Orte oder Personen aufgesucht werden, die mit diesen Ereignis oder diesen Erinnerungen zusammenhängen.
Dann macht er eine Pause, hebt den Kopf und schaut Faith an.
Nur darf man nicht vergessen, den Blick auch wieder auf das zu richten, was gerade um einen herum geschieht.

Faith

Sommerpaar 2014 & Forenspielerin 2017

  • Nachricht senden

2 927

Sonntag, 7. Januar 2018, 10:37

Oh glaub mir, das tue ich nicht. gibt sie lachend zur Antwort. Dann deutet sie auf seinen Becher. Wolltest du die Blätter mittrinken? Gekonnt fischt sie die aus ihrem Becher ab. Dazu hatte sie sich einen hölzernen Löffel aus einer der Klappen über ihr gesucht. Hier. mit einem freundlichen Lächeln schiebt sie diesen zu Lif.
Komm, lass uns rübergehen. Wozu hast du sonst das Feuer entzündet? Auch Faith nimmt jetzt ihren Becher in die Hand und begibt sich gegenüber in die Bibliothek. Dort lässt sie sich in einen staubigen Sessel fallen und muss kurz husten. Sie wartet auf Lif und darauf, ob er es ihr gleich macht.

2 928

Sonntag, 7. Januar 2018, 12:09

Ja, ich mag es, wenn ich ab und zu ein paar Blätter esse. Gut für die Verdauung.
Lif schaut Faith mit einem ernsten Gesichtsaudruck an, in einen seinen Augen ist aber zu erkennen, dass er es nicht ernst meint und nimmt dann aber doch den Löffel von ihr entgegen. Schnell schöpft er die Blätter ab und folgt Faith. Skeptisch betrachtet Lif die Staubwolke, welche sich von dem Sessel erhebt, in dem Faith sich hat fallen lassen. Dann kann er sich ein Grinsen nicht verkneifen, als er sieht, wie sich der Staub zu dem Ruß auf ihrem Gesicht legt. Danns etzt er sich in einen der anderen Sessel Faith gegenüber. Er passt aber auf, so dass sich nur eine kleine Suabwolke vom Sessel löst.
So wie wir mitlereile aussehen, können wir uns nicht in feinere Gesellschaft begeben...
Bei diesen Worten muss er grinsen.

Ähnliche Themen