Sie sind nicht angemeldet.

Beruf: In diesem Abenteuer unterwegs als W A V E

  • Nachricht senden

1 981

Sonntag, 28. Januar 2018, 09:11

Das , die imposante Drachenlandung mit einer kreisenden Handbewegung umschreibend, könnte sie alarmiert haben.
Wave ist nicht sicher, ob er sich freuen soll, den Gefährten wieder zu sehen, oder ob er sich wegen der potentiellen Aufdeckung ihrer Anwesenheit ärgern soll.
Doch Heimdall weiß vermutlich ohnehin; trotz aller Bemühungen Torians sie zu tarnen, dass sie kommen.

Schön Dich zu sehen, begrüßt er Perigrim, der elegant vom Drachen springt.
Sie blicken dem zeternden Torian hinterher. Sollen wir ihn ziehen lassen?
Immerhin wissen wir jetzt wo wir hin müssen.....

WAVE sucht Palace. Hier begann das Abenteur. Mitmachen erwünscht!

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

1 982

Sonntag, 28. Januar 2018, 12:20

Er grinst während er zu seinem Pferd geht und aufsteigt. Ich bin überzeugt, dass er es längst weiß und wenn nicht, dann würde ihm das Landen eines Drachen auch nicht verraten, dass wir zu ihm wollen. Außerdem er blickt Torian hinterher weiß er so endlich, zu wem der Drache gehört. Er gibt Chirdas in Gedanken einen Befehl, worauf hin sie sich in die Luft erhebt. Ich denke, er kommt von alleine zurück.
Er nickt in Richtung des Baches. Hast du etwas erfahren, was uns weiterhelfen könnte? Fließt der Bach durch den Gutshof oder in der Nähe vorbei?

Cirdas folgt Torian, landet einige Meter vor ihm und breitet die mächtigen Schwingen aus. Dabei öffnet sie ihr Maul leicht und legt den Kopf schräg, was fast aussieht, als würde sie lachen.


1 983

Sonntag, 28. Januar 2018, 21:01

Torian hört den Drachen herankommen und grinst kurz, ehe der Drache vor ihm landet. Wieder muss er sein Pferd zügeln und sitzt äusserlich völlig ruhig auf dem etwas zurücktänzelnden Tier. Er mustert den Drachen und sucht nach einer Schwachstelle. Wechselt die Zügel in die Linke und lockert den rechten Arm etwas, ehe er langsam die Armbrust vom Rücken nimmt und einen Bolzen aus dem Köcher, dessen Spitze extra zum Durchdringen von harter Schuppenhaut geschmiedet wurde "Lass mich einfach vorbei, Drache..." er legt die schussbereite Armbrust quer vor sich über den Sattel "Dein Reiter will mich doch ohnehin nicht dabeiahben...also werde ich einfach wieder zurückreiten...Du kannst ja den Hof sicher niederbrennen..." er treibt sein Pferd an, um rechts an dem Drachen vorbeizureiten.


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »[OdL] Malvaren« ist männlich

inGame Name & Server: Malvaren

Beruf: Orden des Lichts

  • Nachricht senden

1 984

Dienstag, 6. Februar 2018, 20:04

Perigrim war weg und er blieb zurück. Er sah ihm noch nach, bis er außer Sicht war und dann war er allein. Allein, aber außerhalb der Stadt. Er hatte es geschafft.
"Danke, Perigirm.", murmelte er leise vor sich hin.
Dennoch musste er das Ganze erst einordnen, er verstand noch nicht, wieso alles plötzlich so schnell gegangen war. Aber jetzt war er hier, mit nichts als seiner Kleidung am Leib, dem Gold von Perigirm und seinen Messern. Doch das zählte jetzt nicht, er war frei und das war das Wichtigste.
Seine Augen wanderten zur Stadt.
"Eines Tages komme ich zurück..."
An diesem Tag würde er Neria für alles bezahlen lassen und sie töten. Es mochte vielleicht Jahre dauern, bis er soweit war, aber er würde trainieren, älter und stärker werden und sie für alles büßen lassen. Sollte sie der Teufel bis dahin nicht schon geholt haben.
"Kauf dir ein Pferd...", äffte er Perigirm nach und drehte sich um.
"Wohin jetzt?"
Es spielte keine Rolle. Er setzte einfach einen Fuß vor den anderen und ging immer der Nase nach. Er war frei, er konnte schließlich tun und lassen was er wollte.
Und vielleicht, aber nur vielleicht, würde er jemanden finden der ihm ein Pferd verkaufte. Wenn nicht, dann würde er es eben stehlen müssen.
Talan grinste und lief so schnell er konnte...
"Jedes Ende ist ein Anfang."