Sie sind nicht angemeldet.

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 8. Februar 2018, 13:52

Als Lampe gerade loshopeln wollte, zischt die Schlange vorbei und beäugt die Vampirteddydame vorwurfsvoll, wodurch diese noch hilfloser wirkt.
Der gelbe Bagger hängt ziemlich nebensächlich mit seiner Zahnkante an jener und muß jeder Pfotenbewegung folgen.

...Feuerwehrauto?
Die Schlange schlängelt zielbewußt zu einer dunklen Ecke, aus der nach kurzer Zeit tatsächlich ein Feuerwehrauto blinzelt
und sich anschließend etwas mürrisch in die Mitte des Zimmers rollt, während die Schlange weiter recht aufgedreht um es herumschlängelt.

Ein Feuerwehrauto!
Das hatte Lampe noch nicht wahrgenommen und weiß auch nicht so recht wie er dazu stehen soll.
Die Wasserspritze ist genau so eine Atrappe wie Stormtrooper's Waffe .
Mit einer Leiter könnte man vielleicht schon auf halbe Höhe, ein Zwischenpodest und von dortaus irgendwie weiter?
Aber noch sind alle in Danny's Zimmer, weit entfernt von Wasser. Oder soll die Feuerwehr mit Trennwerkzeug anrücken?
Lampe erinnert sich an ein traumatisches Ereignis in seinem Hasenleben und zuckt kurz zusammen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Samy Normel« (8. Februar 2018, 15:09)


22

Donnerstag, 8. Februar 2018, 19:22

"Bessy, das ist bestimmt eine neue Waffe der Rebellen..." RD 238T muss sich ziemlich überwinden, auf den Boden zu schauen, doch auch wenn ausser den Spielzeugsoldaten die Meisten der Spielzeuge nicht dazu taugen, das Imperium namens `Dannys Zimmer` zu verteidigen, so gehören sie dennoch irgendwie Alle zusammen...naja, fast Alle...diese komische bunte Fledermaus ist ihm nicht geheuer. Vermutlich hat sie das Bonbon hereingeschmuggelt. Er schaut sich um, doch nirgendwo ein Skywalker; jedi oder Solo, geschweige denn dieses komische Fellvieh, dessen Name sich nach Kaugummi anhört.

Er sieht Fire heransausen, Das rote Feuerwehrauto ist doch immer wieder zur Stelle, auch wenn es zumeist etwas mürrisch wirkt. Pötzlich bemerkt er, daß seine geliebte Waffe mitten in Fires Bahn liegt "FiIRE! SCHLANGI! Meine Waffe!" er kann nicht hinsehen. Ein Trooper ohne Waffe ist doch...wie...wie...wie...Darth Vader ohne Maske...nackt.


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

23

Montag, 12. Februar 2018, 14:55

Kroko entspannt sich, als Meister Lampe sich neben ihn hockt und beobachtet gemeinsam mit ihm die anderen Spielsachen. Das sieht eigentlich ganz lustig aus und Gefahr scheint auch nicht zu bestehen. Als Lampe ihn auffordert sich etwas näher zum Geschehen zu begeben zögert er kurz, folgt dem Hasen dann aber.
Doch dann kommt plötzlich mit lautem Getöse ein Feuerwehrauto angerast und erschrocken duckt Kroko sich hinter sein Kissen. Feuerwehrautos konnten Wasser verspritzen und auch als das Auto an ihnen vorbei gefahren ist sitzt er noch zitternd hinter seinem Kissen.


24

Dienstag, 13. Februar 2018, 08:54

Fire kahm herrangebraust, wich der Waffe haarscharf aus und richtet seine Düse auf den Teddy und den Bagger. Es geschah .. nichts. Ähm.. ist dein Tank lehr Fire? äh... verzeihung, der junge hat heute den ganzen tag mit mir herumhantiert.. Beklommen sahen sie sich an. Und nun? Du brauchst wasser... Bessys Augen suchten das Zimmer ab und die Fldermaus kahm in ihr Blickfeld. Vielleicht würde sie uns helfen? Hey.. hey Fledermaus ... würdest du uns helfen? du bist die einizgste die richtig fliegen kann!

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 14. Februar 2018, 23:56

Lampe schaut dem wirren, verzweifelten Treiben argwöhnig zu.
Offensichtlich soll das Feuerwehrauto Wasser spritzen, denn das erwartet man ja von einem Feuerwehrauto?
Doch der vermeintliche Schlauch mit Spritze ist aus biegsamer Vollplaste und der Wassertank nur eine Auswölbung im Gehäuse.
Ein Spielzeug eben, und warum sollten Danny's Eltern wollen, dass er sein Kinderzimmer naßspritzt?
Denn wie Lampe schmerzlich erfahren mußte, lieben Kinder es alles auszuprobieren,
ungeachtet der Folgen und deren Bedeutung, da sie diese so erst kennen lernen.

Da das Feuerwehrauto selbst noch unentschlossen ist, ob es jetzt mehr verschlafen, oder eher grummelig ist,
läßt es teilnahmslos mit sich machen, was die anderen für richtig halten.
Beim Zielen mit der Feuerwehrspritze bemerkt Lampe im Augenwinkel wie Kroko hinter dem Kissen zusammenzuckt.
Vermutlich auch negative Erfahrung im Kinderzimmer? denkt er sich.
Er stupst Kroko an, zwickert mit dem Auge und läßt seine großen Hasenohren wie eine Schweißermaske als Schutz vor sich runterklappen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Samy Normel« (15. Februar 2018, 00:09)


  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

26

Montag, 19. Februar 2018, 08:51

Sie folgt Fire etwas langsamer als sie plötzlich RD irgendwas nach seiner Waffe schreiben hört. Sie blickt nach vorne, doch war Fire bereits um die Waffe herumgerauscht ohne sie zu überrollen. Eins musste man dem Feuerwehrauto ja lassen, es hatte super Reflexe und war wahnsinnig schnell.
Schlangi kriecht zu der Waffe und nimmt sie vorsichtig in ihr Maul. Dann schaut sie hinauf zum Regal, aber das war für sie schwer zu erreichen. Langsam schlängelt sie sich den Bettpfosten hinauf und kriecht dann weiter zum Regal. Zum Glück war das Zimmer mal wieder nicht richtig aufgeräumt und überall stand irgendetwas herum oder hing herunter. Das erleichtert ihr den Weg nach oben und nach einer anstrengenden Kletterei kommt sie schließlich auf dem Regalbrett an auf dem RD irgendwas steht.
Doch hier war es für sie verdammt eng und sie wollte niemanden hinunterwerfen. Vorsichtig legt sie die Waffe ab und blickt den Krieger dann neugierig an. So nah war sie ihm noch nie gewesen, denn er hatte bisher immer nur alles von oben beobachtet.
Hierrrr isst deine Wafffe Trooopi. Passss demnächst besssser auf sssie aufffff.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

27

Montag, 19. Februar 2018, 20:17

"Danke, Schlangi..." er nimmt seine Waffe und verstaut sie. Dann winkt er Schlangi näher heran "Duuu...ich wüsste, wo Wasser wäre...es gibt da andere Galaxien...eine heisst `Badezimmer`, da gibt es mehr als genug Wasser...Danny hat mich da mal gewaschen..." Nun hat er nur ein Problem...wie soll er von dem Regal herunterkommen? Allein der Gedanke an eine Kletterpartie dreht ihm schon den Magen um...und wenn er ehrlich sein soll..ein Helm voll Erbrochenem ist nicht gerade erstrebenswert. Aber er hat doch die Aufgabe, das Imperium zu schützen und Alle, Welche darin leben. Also atmet er tief ein und flüstert "Unter uns, Schlangi..ich hab Höhenangst...darum bin ich immer hier oben...ich schaff es nicht runter..."


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

28

Montag, 19. Februar 2018, 20:45

Vorsichtig kriecht sie noch etwas näher und richtet sich etwas auf während sie ihm zuhört. Wenn er wusste wie sie an Wasser kämen könnten sie vielleicht irgendwie Fires Tank wieder befüllen und damit das Bonbon lösen.
Als er ihr seine Höhenangst beichtet dreht sie den Kopf und blickt ihn eine Weile abschätzend an. Dann blickt sie hinunter zu Bessy, die immer noch an dem Bonbon festklebte. Er war der Einzige, der wusste, wo dieses Badezimmer war.
Viellllleicht kannn ich dirrr helfen. Du könntessst dich an mirrr festhalten und die Augenn ssschließen, während ich nach untttten kletterrr.
Kurz schaut sie wieder nach unten.
Ich sssag den Anderrren auch nichtssss.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

29

Montag, 19. Februar 2018, 21:33

"Hmmm...naja...ich weiß nicht...und wenn Du herunterfällst, Schlangi?" er geht einen Schritt vor, schaut vorsichtig über den Regalrand und weicht schnell zurück "Das ist verdammt tief..." aber wenn er helfen kann, ist es seine Pflicht. Also strafft er sich und nickt kaum merklich "Aber...Du verrätst Nichts, ja?" Sein Blick geht zum Todesstern und er salutiert "RD 238T ist bereit..." er wendet sich Schlangi zu "Na dann...was soll ich machen?"


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

30

Montag, 19. Februar 2018, 22:01

Da die Fledermaus nichts erwiedert, scheint Schlangi einen Plan zu Haben. Könntet ihr uns irgednwie helfen.. Bitte? Bessy wird es langsam blöd. Sie hängt an dem Bagger fest und kommt nicht weg, auch der Stift den sie genutzt hatte um das Bonbon von Karli zu entfernen war eingeklemmt . Was Schlangi allerdings von dem Trooper wollte wusste Bessy nicht.Beeielt euch mal.

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

31

Montag, 19. Februar 2018, 22:10

Wennnn ich fallllle, dann fällsssst du wohlll mit. Aberrrrr, du fällssst dann ja ganzzz weich auffff michhh. Alssso keine Angssst.
Und ich ssssag nichtssss.

Von unten hört sie Bessy rufen und dreht sich zu ihr um.
Trooooopi kann vielllleicht helfen. Wirrrr kommen jetzzzt runterrr, dannnn kann er essss dir erklärennn.
Sie dreht sich wieder zu RD238T und senkt den Kopf. Kletterrrr einfachhh auf meinnnen Rrrücken und hallllte dich guttt fesssst.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

32

Montag, 19. Februar 2018, 22:31

Lampe hat wieder beide Ohren aufgestellt und lauscht in dem Dämmerlicht wie wohl der Stand der Rettungsaktion ist
und ob bei irgendwas vielleicht seine Fähigkeiten von Nutzen sind.
Doch da ist noch immer die Teddybär-Dame die verzweifelt mit einem Bagger an den Photen herumwedelt.

Aber wo ist die Schlange?
War sie nicht gerade noch genau da? Lampes rechtes Ohr knickt ein und sein Auge fängt an zu zucken.
Er mag es gar nicht, wenn etwas geradezu lautlos und dann auch noch schneller im Dunkel umherschlängelt als er hoppeln kann.

Zudem vernehmen seine scharfen Ohren plötzlich ein Klappern oben am Bett wo Danny schläft.
Hoffentlich war das nichts Bedrohliches?
...und er lauscht starr, auf die Hinterpfoten gestellt, ob es nochmal auftritt oder etwas sich bewegt.

Als die Teddybär-Dame leise nach oben ruft und von dort die zischende Ausprache der Schlange zu hören ist,
ist Lampe zwar wieder etwas entspannt, aber es ist ihm zunehmend unheimlich wie schnell sie da hinaufgelangt ist.
Die Schlange scheint den Stormtrooper wohl von da oben herunter helfen zu wollen?
Lampe erinnert sich an das große Kissen auf dem er abgerollt war. Falls etwas schiefgeht, könnte es die beiden genauso auffangen.
Alleine wird er es jedoch kaum dahin bewegen können, aber mit Krokos Hilfe vielleicht?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Samy Normel« (19. Februar 2018, 22:49)


inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 20. Februar 2018, 09:44

Als Meister Lampe ihn anstupst schaut er vorsichtig hinter dem Kissen hervor und muss dann doch etwas schmunzeln als er seine Ohren herunterklappt.
Ob die Anderen auch so nett waren wie der Hase?
Er traut sich etwas weiter nach vorne um sich einen Überblick zu verschaffen. Erleichtert stellt er fest, dass Fire scheinbar kein Wasser mehr im Tank hatte und es deswegen trocken blieb.
Seine Stimme klingt nicht völlig überzeugt und etwas zögerlich, als er sich an Meister Lampe wendet. Was meinst Du, sollen wir uns zu den Anderen trauen?
Er sieht, dass der Hase gerade die Schlange betrachtet und über etwas nachzudenken scheint. An was denkst du?


Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 20. Februar 2018, 11:42

Lampe zeigt von Schlange und Trooper gerade runter, wo nur der harte Fußboden ist.
Dann zeigt er auf das große Kissen und wieder auf die Stelle am Fußboden und winkt Kroko einladend zu.
Kroko watschelt, zuversichtlich über sein Kissen schauend, zum großen Kissen und Lampe hoppel glücklich neben ihm *flap-flap*.
Da Kroko instinktiv nicht daran denkt seine Klauen von seinem Kissen zu lösen,
schnappt er sich den nächstbesten Zipfel des anderen Kissens mit dem Maul und fängt energisch an daran zu ziehen
und Meister Lampe schiebt von hinten mit Leibeskräften.
Siehe da, es bewegt sich! Nur dummer Weise sieht so keiner von beiden wo sie genau hinlaufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Samy Normel« (20. Februar 2018, 21:57)


inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

35

Montag, 26. Februar 2018, 07:13

Soweit hatte Kroko sich noch nie von seinem Platz fortbewegt. Naja, eigentlich hatte er diesen bisher gar nicht verlassen, aber mit Meister Lampe an seiner Seite und seinem Kissen fest in den Klauen traut er sich doch näher an das große Kissen heran und versucht es mit den Zähnen zu bewegen während der Hase von hinten schiebt.
Mit einem Ruck setzt sich das Kissen in Bewegung und nur mit Mühe und Dank seines langen Schwanzes kann er verhindern, dass er hinfällt.
Noch einmal zieht er an dem Kissen und lässt es dann los um nach oben zu schauen. Wo war denn jetzt die Schlange.
Doch da er zu weit unter dem Regal steht, konnte er sie nicht mehr sehen.
Passt das jetzt? Kannst du was sehen?


Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 27. Februar 2018, 09:32

Durch den Stop des Kissens, drückt es Lampe noch tiefer hinein und er wird leich wegkatapultiert, macht einen Purzelbaum,
nachdem er auf seinem Po landet und seine Ohren mit Nachlauf ihm übers Gesicht fallen.
Entschlossen rapelt er sich auf und hoppelt zurück zum Kissen, an dem er sich hochzuziehen versucht.
Da er weder Hände zum Greifen noch Klauen zum Festkrallen hat, rutscht er ab.
Doch er kann springen! Er holt noch mal Anlauf und mit einem Satz sitzt er oben auf, spitzt die Ohren und schaut nach oben in die Dunkelheit.
Ein weißes Klappern oder geschlängeltes Zischen wäre jetzt nett.
Er schaut Kroko an und zuckt mit den Schultern. Sind die da oben echt noch nicht weiter? denkt er sich.

Aber offensichtlich konnte die Teddybär Dame es besser sehen? fällt ihm ein.
Also hoppelt er zu ihr und deutet ihr an, das sie Kroko und Lampe einweisen soll.

Als er vorm Zurückhoppeln den hilflosen Karli anschaut, dem langsam die Schaufel einschläft, schenkt er ihm ein Lächeln der Zuversicht und des Mitleid.
Dann taucht sein weißes Stummelschwänzchen wieder flap-flap in die Dunkelheit ein.

37

Dienstag, 27. Februar 2018, 09:47

Bessy beobachtet die zwei fleißigen Helfer und beginnt zu verstehen. Als Lampe ihr verdeutlicht die beiden einzuweisen versucht sie sich etwas zu drehen, nicht ohne Karli mit zu ziehen.
Ja, das sieht gut aus, vielleicht noch ein stück zu Kroko ziehen, denn wenn sie Fallen sollten, werden sie das nicht gerade runter tun.
Ja... jaaa.. stopp!!
[/color]

38

Mittwoch, 28. Februar 2018, 23:09

Er hängt an Schlangi und macht die Augen zu, was glücklicherweise hinter der Maske Niemand sehen kann. Seine Hände schwitzen, doch durch die Handschuhe beeinträchtigt ihn Dies nicht besonders.

Es geht abwärts, soviel kann er erahnen und flüstert "Ist es noch weit?" seine Stimme zittert etwas und notgedrungen öffnet er ein Auge, schielt nach unten und würgt. Es dreht sich um ihn und er spürt, wie sein Griff sich lockert.


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!