Sie sind nicht angemeldet.

2 961

Mittwoch, 28. März 2018, 17:39

Ihre Reaktion verleitet Lif zu einem schwachen Grinsen. Er hatte eigentlich damit gerechnet, dass sie ihm eine Standpauke halten oder einfach drauf lo stürmen würde. Es gefiel ihm zwar nicht, dass er vorgehen sollte, aber er war auch nicht gewillt, dies jetzt zu diskutieren. Er greift nach seiner zweiten Axt und verlässt den Weg.Einen Augenblick bleibt er stehen, als ob er erwarten würde, dass sofort die Hölle über ihn hereinbricht. Als nichts geschah, ging er vorran, immer in Richtung des Feuers. Dabei schob er abwechselnd immer mit einer Axt das wilde Gestrüpp zur Seite und sah sich Aufmerksam um.

2 962

Donnerstag, 29. März 2018, 10:03

Das leise knacken im Wald verriet Kyara nicht, wer ihr da einen Besuch abstatten würde, doch würde sie nicht mehr länger ruhig liegen bleiben. Sie endschloß sich ,so zu tun als würde die kälte sie wecken. Nach einigen Minuten , das Feuer war weiter herunter gebrannt und spendete weniger Wärme, zitterte Kyara augenscheinlich. Sie öffnete die Augen, streckte sich und erhob sich. Sie klopfte sich einige male mit den Armen die ab, um den Körper wieder zu wärmen und anzuspornen, dann legte sie einige neue Zweige auf. Ihre Augen suchten die nnahe umgebung ab, aber es wäre hilfreicher gewesen, wenn sie es ausgemacht hätte. Jedoch wäre das verräterisch gewesen, wenn ihr denn kein Tier auflauerte. Sie setzte sich so, das sie das flüßchen im Rücken hatte und sie von hinten somit nicht überrascht werden konnte. Ihr Schwert nahm sie und ihr Blick streifte es, wärend ihre Augen die Umgebung absuchten nach dem, was sich zu ihr einen Weg bahnte. Da sie nun schon einmal wach war, würde sie noch einen Tee trinken. Ihr war tatsächlich etwas kalt. Mit wenigen Handgriffen war ihr Gefäß mit Wasser gefüllt und Kräuter hineingegeben. Heiße Steine aus dem Feuer taten ihr Übriges und nach einiger Zeit zog der Duft nach wilder Pfefferminze und anderen Kräutern um das Lager. Kyara nahm sich einen Becher, den sie zufällig dabei gehabt hatte . Vorsichtig schöpfte sie etwas Tee in diesen und trank ihn vorsichtig. Wärend der ganzen Zeit ließ sie kein Auge von der umgebung und den Geräuschen.

Faith

Sommerpaar 2014 & Forenspielerin 2017

  • Nachricht senden

2 963

Mittwoch, 4. April 2018, 18:39

Als sich eine Gestalt am Feuer erhebt, duckt sich die Kriegerin reflexartig noch tiefer ins Unterholz. Doch die Umrisse, die Bewegungen, alles lässt sie sehr sicher sein, dass es Kyara ist, die da mitten im toten Wald ihr Lager hält. Grinsend steht sie auf. Jedoch bleibt sie auf der Stelle stehen. Ob Lif Kyara erkannt hat, weiß sie nicht, aber dieses Schauspiel will sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Als es beginnt, verhalten nach Minze zu riechen, schließt sie für einen Moment die Augen. Am liebsten möchte sie sofort zu Kyara ans Feuer eilen, doch hält sie sich zurück.

2 964

Freitag, 6. April 2018, 16:08

Als sich am Feuer jemand erhob, blieb Lif stehen udn duckte sich leise hinter ein Gebüsch, so dass er nicht zu sehen war. Durch die Büsche konnte er die Gestalt nicht genau sehen, sie hatte aber etwas vertrautes. Er runzelte die Stirn, konnte sich jedoch nicht erinnern. ER schaute sich auch nicht nach Faith um, da er davon ausging, dass auch sie erst einmal verharren würde. Die Gestalt am Feuer schien zwar zu ahnen, dass jemand hier war, hatte aber immerhin noch soviel Ruhe sich einen Pfefferminztee zuzubereiten. Lif kam eine Idee und er schaute sich den Boden genau an an und nahm einen Stein in die Hand. Langsam richtet er sich etwas auf und warf den Stein Richtung des Gebüsches beim Fluß. Wie er erwartet hatte, verursachte der Stein etwas Lärm. Er ging davon aus, dass die gestalt am Feuer durch das Geräsch abgelenkt sein würde und stürmte mit einem Schrei und erhobener Axt aus dem Gebüsch.

2 965

Samstag, 7. April 2018, 22:20

Die Amazone bläst über ihren Becher und lässt sich nicht stöhren, jedoch ist sie sich sicher das sie beobachtet wird. Als etwas, es klang wie ein Stein oder ähnliches , ein Geräusch macht, zuckt Kyara nicht einmal mit der Wimper. Gerade dann, als sie von ihrem Tee trinken will, stürtzt jemand mit einem Schrei durch das Dickicht in ihrer Nähe. Als hätte sie darauf gewartet wirft Kyara den Becher beiseite, rollt sich im selben moment hoch, reist ihr Schwert hoch und ihre Klinge trifft gegen Lif´s Axt. Ihre Augen lodern. Sie erkennt ihn sofort, lässt ihr Schwert jedoch wo es war. Dummkopf, wegen dir ist mein Tee ausgekippt. Knurrt sie ihn an. Sie geht noch ein Schritt näher an ihn und drückt ihre Klinge gegen die Axt. Kyara ist etwas kleiner als der Soladat. So das sie etwas zu ihm hoch sehen musste. Wie willst du das nur wiede gut machen? Hm? Faith... ich denke du bist auch hier... willst du auch das ich meinen Tee auskippe .. oder gesellst du dich zu mir an das Feuer? Der Herr hier, muss noch was wieder gut machen. Ihre Augen glitzen leicht und ihre Mundwinkel ziehen sich leicht spöttisch nach oben. Nun ?

Faith

Sommerpaar 2014 & Forenspielerin 2017

  • Nachricht senden

2 966

Freitag, 20. April 2018, 10:07

Mit einem breiten Grinsen tritt die Kriegerin hinter einem Baum hervor und gesellt sich zu den beiden. Nein, das wollte ich sicher nicht. Lachend hebt sie den Becher mit dem umgeschütteten Tee auf und säubert ihn an ihrer Hose. Unser junger Freund hier kann wohl mit seiner Axt umgehen, doch von lautlosen Überraschungsangriffen hat er scheinbar noch nie etwas gehört. Faith setzt sich einfach ans Feuer und schaut die beiden amüsiert an. Ich denke, er kann zumindest neues Wasser holen, damit du dir einen neuen Tee aufgießen kannst. Während sie sich kurz umschaut fügt sie noch hinzu Was machst du eigentlich hier?

2 967

Freitag, 20. April 2018, 15:57

Zu spät erkennt Lif, sein Ablenkungsmanöver nicht ganz so geklappt hatte, wie er es sich erhofft hatte. Als Kyara´s Klinge, seine Axt blockierte erkannte auch er sie. Deshalb hatte er auch keine schnelle Antwort auf ihre Frage parat. Er war froh dass Faith die Lichtung betrat, als Kyara sie rief. Das änderte sich jedoch bei ihren Bemerkungen. Mit leicht verärgerter Stimme sagte er deshalb.
Wer sagt denn, dass es sich um einen lautlosen Überraschungsangriff handeln sollte? Anscheinend hat das Fräulein noch nichts von verschiedenen Taktiken gehört...
Dann steckte er seine Äxte weg, nahm das Gefäß und ging ohne ein weiteres Wort zum Fluß.

2 968

Samstag, 21. April 2018, 08:06

Kyara lächelt lif hinter her und schaut dann Faith an. Mal sehen.. was suche ich hier?... Ihr Blick bleibt vielsagend an der zierlichen Amazone hängen. Ich suche so eine zierliche , störrische Amazone.. ich glaube sie nennt sich Faith. Kyara muss noch mehr grinsen. Ich würde euch gerne einen Becher Tee anbieten, wenn irh meinen mit mir teilen möchtet.
Als Lif zurück ist nimmt sie ihn das Wasser ab und gießt dieses in ihr Gefäß. Es tropft leicht, aber das ist hilfreich, damit der geflovhtenen Korb nicht anbrennt.

Mit geübten griffen nimmt sie die heißen Steine aus dem Feuer und legt sie in das Wasser bis es leicht brodelt. Dann fügt sie einige Kräuter hinzu . Ihr hättet euch nicht soweit entfernen dürfen. Murmelt sie . Aber verübeln kann ich es euch nicht.

2 969

Samstag, 21. April 2018, 10:31

Nachdem Lif das wasser geholt hatte, setzte er sich wortlos ans Feuer und startte finster in der Flammen. Als Kyara erwähnt, dass sie sich zu weit entfernt hätten, schaute LIf Faith vielsagend an, sagte jedoch nichts.

Faith

Sommerpaar 2014 & Forenspielerin 2017

  • Nachricht senden

2 970

Dienstag, 24. April 2018, 23:56

Dankend nimmt die Kriegerin die Einladung an und setzt sich grinsend. Dieser Lif.. grinsend schaut sie ihm nach. Warum suchst du mich? fragt sie schließlich, direkt an Kyara gewandt.
Den Einwurf, sie hätten sich zu weit entfernt, ignoriert sie gekonnt. Jedoch entgeht ihr der Blick des Soldaten nicht. Ihm wäre es vermutlich auch am liebsten gewesen, sie hätte sich im Orden brav an einen Tisch gesetzt und wäre erst wieder aufgestanden, wenn Pyrlig zurück wäre. Was? diesmal meint sie eindeutig Lif.

2 971

Donnerstag, 26. April 2018, 17:08

Lif zieht nur vielsagend die Augenbrauen hoch, kommentiert es aber nicht weiter. Nach dieser Diskussion stand ihm gerade nicht der Sinn. Dafür wandte er sich an Kyara.
Gibt es Neuigleiten von der Reisegruppe?

2 972

Freitag, 27. April 2018, 06:18

Kyara reicht ihren Becher weiter an Faith , damit diese an dem Tee schlürfen kann. Nun , zum einen habe ich versprochen auf dich aufzupassen , da diese Viecher sehr wahrscheinlich noch imer hinter dir her sind und nicht so einfach zu erlegen sind, dachte ich es sei besser wenn noch ein Schwert mehr deine Zarte Haut beschützt. Sie zwinckert , denn Kyara wusste sehr gut das Faith auch auf sich selbst aufpassen konnte. Wir sollten diese Dinger nicht unterschätzen. UNd zum zweiten... musste ich mal raus und frische Luft schnappen. Ständig dieses hin und her im Orden .... da brauchte ich etwas Urlaub. Also warum nicht die suche nach dir und den Urlaub verbinden? Kyara grinst breit . Dann wird sie ernst und blickt Lif an. Nein, es gibt nichts neues. Ich mache mir zwar Sorgen, denke aber das ich wissen würde, wenn etwas geschehen wäre. Sie müssten langsam zurück kommen...

Faith

Sommerpaar 2014 & Forenspielerin 2017

  • Nachricht senden

2 973

Montag, 30. April 2018, 21:55

Dankbar nimmt die Kriegerin den Becher entgegen und lässt sich den heißen Tee schmecken.
Als Kyara darauf zu sprechen kommt, dass sie es im Orden nicht mehr ausgehalten hat, seufzt sie. DAS ist genau der Grund, warum ich demnächst wahnsinnig werde. Ich meine, Kyara, mal ehrlich. Wie würdest du dich fühlen, wenn man dir auf Schritt und Tritt folgen würde? Die Frage meinte sie aufrichtig und keinesfalls rhetorisch. Ich vermisse Artax. Ich vermisse den Strand. Ich vermisse es, hinzugehen, wo ICH hin will. Ständig ist jemand in meiner Nähe und versucht mich zu bevormunden. Ich meine.. sie nippt am Becher ..jetzt, hier, wo wir so zusammen sitzen am Feuer. Das ist toll und ich genieße das. Aber morgen in der Frühe, wenn ich aufbrechen will, dann verfolgt mich mindestens eine der hier anwesenden Personen und will mich darüber belehren, wie ich mein Leben zu leben habe. Sie schaut Lif nicht an, aber es ist eindeutig, dass sie ihn meint. Faith seufzt. Egal.. was ist denn los im Orden? Warum brauchst du eine Auszeit?

2 974

Montag, 30. April 2018, 22:07

Ich versthe dich sehr gut, bitte glaube mir. Und ich würde dich jerderzeit überall hin reiten lassen, ohne auch nur einen Gedanken an dich zu verschwenden. Sie grinst und zwinkert ihr zu. Nicht das du mich kalt lässt, aber du hast ein Leben und ich habe ein Leben. Wenn es uns zusammen führt und wir ein Stück weit mit einander gehen , dann ist das gut so und ich genieße es, das wir uns mittlerweile etwas besser verstehen. Aber... Kyara sah in das Feuer . Es ist im Moment viel zu Gefährlich das du alleine bist. Nicht das ich dir nicht zutrauen würde deine Haut selber zu retten, doch wenn du dich nicht wehren kannst, hängt emhr als nur dein Leben davon ab, ob wir dir Helfen können.

Kyara erhob sich , ging etwas vom Feuer weg und holte etwas Fleisch vom Mittag aus einem der Körbe. Sie kahm zurück , setzte sich und teilte es unter Faith, Lif und sich selber auf. Sie seuftzte und sah Faith an. es ist ähnlich wie bei dir, nur das mir keiner nachläuft. Sie grinst und stochert dann im Feuer rum. Ich vermisse es einfach nur an einem prasselnden Feuer zu sitzen , auf Jagd zu gehen und Abenteuer zu erleben die nichts mit Satanas zu tun haben. Nicht das ich nicht gerne Sajana beistehe . Sie ist wie eine Schwester für mich. Aber ich habe mich viel zu lange vernaclässigt. Und auch meiner Traurigkeit nicht genug beachtung geschenckt.

Ihr Blick geht zu Lif, doch sie lächelt ihn aufmunternd an. Ich vermisse Darknesshild, auch wenn ich weiß, das er nie mals zurück kommen wird . Und auch wenn ich eine Amazone bin, die keinen Mann lieben sollte. Sie blickt zu Faith. Kannst du dich denn mittlerweile wieder erinnern?

Faith

Sommerpaar 2014 & Forenspielerin 2017

  • Nachricht senden

2 975

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:25

Die Kriegerin lächelt, als Kyara ins Erzählen gerät. Am Schluss nickt sie. Einiges ist noch wie hinter einem dichten Nebel, aber ich denke die wesentlichen Punkte meines Lebens sind wieder da. Seufzend nimmt sie einen Schluck Tee. Ich überlege manchmal, ob man nicht einfach alles ruhen lassen sollte. Natürlich sind es die Erinnerungen, die unser Leben und uns als Person ausmachen, aber.. weiter spricht sie nicht. Im Unterholz, daher wo sie und der Soldat gekommen waren, knackte es verdächtig. Ihre Augen versuchen, etwas zu erkennen, doch da ist nichts. Dann knackt es noch einmal, diesmal von rechts... und hinter ihnen. Faith springt auf. Der Becher mit dem Tee fällt auf den Boden und sie zieht ihr Katana. Wir sind umzingelt! ruft sie warnend, so dass auch die Angreifer erkennen müssen, dass sie längst entdeckt wurden.

2 976

Donnerstag, 24. Mai 2018, 07:16

In dem Moment wo Faith stockt mit ihrer Erzählung, hört auch Kyara die Geräusche. Verdammt. Murmelt sie, denn ndas Gespräch hatte sie abgelenckt. Sie greift zu ihrem Schwert, wleches neben ihr gelegen hatte und springt auf um sich zu Faith zu gesellen. Auch Lif scheint auf die Idee gekommen zu sein, sich näher an die Damen zu stellen. Rücken an Rücken... los. Kyara wollte nie Anführer sein, aber das war Quasi ein Befehl. Zu dritt Arm an Arm , hatten sie einfach mehr möglichkeiten. Da brach schon das erste Vieh aus dem Wald. Kyara sah diese zum erstenmal , wusste aber durch erzählungen das diese Dinger nur mit Kopf ab zu fall gebracht werden konnten. Kyara konnte nur abwarten . Denn sich von den beiden zu weit zu Entfernen würde die drei schnell in Schwierigkeiten bringen.

2 977

Samstag, 26. Mai 2018, 11:52

Schweigend lauscht Lif dem Hespräch von Kyara und Faith. Die zunehmende Geräuschkulisse um sie herum war ihm auch nicht entgangen und argwöhnisch hatte er schon in die Dunkelheit geschaut. Als die ersten Gegner aus dem Gebüsch brechen, spribgt er zusammen mit den anderen auf und zieht seine Beile. Ohne ein weiteres Wort stellt er sich passend zu seinen Begleitern auf und erwarte den Angriff. Sofort erfolgte auch schon der Angriff der ersten Bestie.
Achtung!
rief er, währned er dem Angreifer eine Beil in den Schädel rammte, nur um mit der anderen mit fast einem Hieb den Kopf fast vollständig vom Rumpf zu trennen.

Faith

Sommerpaar 2014 & Forenspielerin 2017

  • Nachricht senden

2 978

Freitag, 1. Juni 2018, 02:12

Das Chaos des Angriffs ist perfekt. Fünf Gegner hechten gleichzeitig auf die kleine Gruppe zu. Dabei haben sie sich nicht sonderlich geschickt angestellt, denn sie stürmen alle aus einer Richtung. Nichts, mit dem Lif und Kyara nicht fertig werden würden. Eine bessere Gelegenheit wird sich nicht bieten. Faith rennt los. Ohne sich umzusehen prescht sie durch das Unterholz. Die kalte Nachtluft schnürt ihr die Lunge ein, doch sie hört sich nicht auf zu laufen. Weiter.. immer weiter... tiefer in den Wald.. oder hinaus. Sie hat keine Ahnung wohin sie läuft. Doch da sie schon oft in diesem Wald war, weiß sie nur zu gut, dass er irgendwann irgendwo endet...

2 979

Freitag, 1. Juni 2018, 06:51

Was?.. Kyara war im ersten Moment zu geschockt um auch nur irgend einen Handschlag zu tun, als Faith abhaut. Das kann doch nicht wahr sein ! Kyara schreit laut genug das es noch an Faiths ohren dringt. Nur durch Lif´s besonnenheit kann eines der Viecher Kyara nicht angreifen, denn nur sein Schwert schütz die gerade ungeschützte Amazone. Diese reist sofort das Schwert hoch . Das ist doch nicht zu fassen. Knurrt sie wütend. Und schlägt dem nächsten Vieh den Kopf ab. Nach wenigen Minuten sind die Dinger erledigt. Kyara stapft wütend in ihr Lager , löscht das Feuer und Pfeift durchdringend. Sie nimmt ihre Sachen und stellt sich an die Stelle, durch die Faith abgehauen ist. Ich werde ihr nie wieder vertrauen. Ich hoffe sie weis das. Noch einen Moment wartet sie, da taucht ihr Feuerpferd auf. Ohne auf Lif zu achten geht sie zu diesem , streicht seine Nüstern . Wir müssen Faith finden. Schau ob sie nirgendwo aus dem Wald raus kommt. Kaum hatte sie zu ende gesprochen, war ihr treues Ross schon unterwegs. Komm, gehen wir. So schnell es irgend geht.Egal warum sie abgehauen ist, wir müssen sie einholen. Und da sie beim rennen keine Acht gegeben hat, hat sie eine Spur hinterlassen. Kyara bricht ebendfalls dort durch das Dickicht, in welches Faith verschwunden war. Wenn ich nur irgend jemanden bescheid sagen könnte. Kyara viel es nicht schwer Faith zu folgen, doch diese hatte einen guten Vorsprung.

Ähnliche Themen