Sie sind nicht angemeldet.

Meriwa [KdD]

Zeremonienmeister

  • »Meriwa [KdD]« ist männlich

inGame Name & Server: .

Wohnort: In den Sphären zwischen den Welten

  • Nachricht senden

18 461

Mittwoch, 1. August 2018, 15:54

Erstaunt blickte er in die blank polierten Fliesen. Wenn er doch nur die Burg verlassen könnte, dann hätten wir wahrscheinlich auch nicht einen so zugewucherten Eingang gehabt.

"Theron könntest Du uns bitte einen erlesen Wein aus dem Keller holen und uns einen Braten servieren. Wir haben Hunger nach der langen Reise." Theron eilte sofort begeistert in die Küche.

"Nefertina, es ist so schön Dich wiederzusehen nach all der Zeit, erzähl, wie ist es Dir ergangen?", er setzte sich in den großen Sessel, nicht ohne abzuwarten bis sich Nefertina ihm gegenüber hingesetzt hatte.

  • »Nefertina Fox« ist weiblich

inGame Name & Server: Nefertina Fox [F]

Gilde: KdD

Wohnort: Burg Caerlaverock

Beruf: Ich hab' nur Unsinn im Sinn und ich hab' dich im Visier.

  • Nachricht senden

18 462

Mittwoch, 1. August 2018, 22:17

Guter Geist sagt Nefertina grinsend, als sich Theron auf den Weg in die Küche macht,
dann folgt sie Meriwa und setzt sich in einen Sessel ihm gegenüber.
Hm ... Ich kann mich nicht entsinnen, wann ich das letzte Mal hier gesessen habe ...
Wie ist es mir ergangen?
Eine Weile blickt sie in den Kamin, der aufgrund der aktuellen Temperaturen selbstverständlich
nicht in Betrieb ist.
Sonderbar, auf was für Ideen Theron kommt, wenn er allein in einer Burg gefangen ist ...
Der Kamin sieht aus, als wäre er seit seinem Einbau nicht ein einziges Mal in Benutzung gewesen.
Aber wer weiß schon, was ich tun würde, wenn ich so lange hier wäre ... Schlafen wahrscheinlich ...
Zumindest die ersten Wochen. Mit einem Schmunzeln wendet sie sich wieder Meriwa zu.

Nun, wie war das. Nachdem Liam ... nicht mehr da war ... konnte ich einfach nicht mehr hier bleiben.
Auch wenn ich körperlich noch eine Aufgabe hatte, fand ich seelisch keinen Halt mehr in diesen Landen
und so zog ich mich mehr und mehr zurück, verbrachte Tage und Wochen auf meiner Kammer und wusste
nichts mehr mit mir anzufangen. Ich wusste, dass es Leute geben würde, die versuchen würden, mich
aufzuhalten, daher verabschiedete ich mich nicht lauthals in der Öffentlichkeit, sondern verließ das Land
leise und ohne Spuren.

Eine Weile reiste ich umher, ziellos, planlos, verdingte mich als Tagelöhner und nahm mit, was es zu

nehmen gab, ohne viel nachzudenken.
Dann eines Tages traf ich per Zufall auf einen Mann, der gerade aus einem heftigen Konflikt zu kommen
schien - er floh vor dem Gestank von Verrat, dreisten Lügen und hinterhältiger Intrige.
Seine Gefährtin hatte sich hinter seinem Rücken mit seinem besten Kumpan eingelassen und beide versuchten
wohl, die Schuld dafür auf ihn abzuwälzen nachdem er hinter ihre geheimen Machenschaften gekommen war.

Mir war zu dieser Zeit nicht danach, mich zu binden oder in irgendeiner Form sesshaft zu werden und doch
blieb ich eine Weile und hörte mir alle Geschichten an, die er zu berichten hatte, versuchte ihn aufzubauen
und wieder soweit auf die Beine zu bringen, damit er nicht aufgrund seiner seelischen Verletzungen unheilbar
in sein Verderben laufen würde.
Aber was soll ich sagen ... mit einem freundlichen Nicken nimmt Nefertina das gefüllte Weinglas von Theron
entgegen und genehmigt sich einen Schluck. Das Verziehen ihres Gesichtes zeigt deutlich, dass sie keine
Weintrinkerin ist.
Theron? Wärest du so gütig und würdest einen Blick in die Vorratskammern werfen, ob du irgendwo noch ein
Gefäß mit Gerstensaft finden kannst? Ich wäre dir sehr dankbar dafür.
Mit einem großen Schluck leert Nefertina ihr Glas, damit der Wein nicht verschwendet wird, verzieht erneut
das Gesicht und stellt das Glas wieder ab.

Nun ... Ob mit oder gegen meinen Willen, wurde dieser Mann zu einem wichtigen Teil meines Lebens und
wenn ich mir auch einredete, dass ich nur ihm half, wieder auf die Beine zu kommen, so half er offensichtlich
mir gleichermaßen, indem er mir den Blick wieder öffnete für die schönen Dinge im Leben.

So kam es, dass schließlich vor etwas mehr als drei Jahren unser Kind das Licht der Welt erblickte - einer Welt
fernab von den Kriegen und Niedertrachten dieses Landes, unberührt von Fehden und dem Lobgesang auf tote
oder totgeglaubte Legenden, auf- und untergehende Helden. Durch das neue Leben und die damit verbundenen
Aufgaben, verlor ich meine Vergangenheit mehr und mehr aus dem Blickfeld, vergaß zeitweise sogar, woher
ich gekommen war. Die Geburt unseres zweiten Kindes verstärkte meinen "Gedächtnisverlust" drastisch ...
Aber dennoch konnte ich meine Heimat niemals so ganz vergessen und so machte ich mich auf, diesem Land
einen Besuch abzustatten.

Soweit zu mir ... Nun verrat mir doch, wie sich dein Leben entwickelt hat ...?

Dankbar und mit einem breiten Grinsen nimmt Nefertina das Gefäß entgegen, welches Theron ihr bringt,
eine kaum merkliche Handbewegung und ein leises Zischen kühlen das ersehnte Getränk auf angenehme
Trinktemperatur.
Ich trinke auf dich, mein Freund.


Meriwa [KdD]

Zeremonienmeister

  • »Meriwa [KdD]« ist männlich

inGame Name & Server: .

Wohnort: In den Sphären zwischen den Welten

  • Nachricht senden

18 463

Donnerstag, 2. August 2018, 10:54

Er schmunzelte, als er sah, wie Nefertina das Gesicht beim Wein verzog. Natürlich hatte Theron auch feinsten Gerstensaft und goss ihn in einen Steinhumpen.

Nachdem er gebannt der Geschichte zugehört hatte, überlegte er, wie er ohne zu viele langweilige Details zu nennen seinen Werdegang in diesem Zeitraum zusammenfassen konnte.

"Nachdem ich hier Lady Gandamo aus den Augen verloren habe, Sie scheint den gleichen, geheimen stillen Ausgang wie Du benutzt zu haben, fand ich zunächst Erfüllung in dieser Welt mit meinen Aufgaben der Stadtgarde. Aber auch ich lebe in zwei Welten und da sitze ich des Abends an Irishs Seite, kann Sie aber schon lange nicht mehr überzeugen diese Welt erneut zu betreten. Langeweile und Enttäuschung haben Sie wohl für alle Zeiten aus dieser Welt vertrieben. Aber ich kann Dir versichern, es geht ihr gut, ab und zu lässt Sie ja an anderer Stelle mal einen Gruß für uns da.

Nun kam es dass ich mit 9 Jahren Dienst in der Stadtgarde die Anzahl an Jahre erreicht habe, um den Dienst zu quittieren. Daher kümmere ich mich auch nicht mehr um Probleme in unseren Welten, das ist Vergangenheit, es gibt nun neue Anführer, die die Götter unterstützen und da würde ich mich niemals einmischen, das würde sich nicht gehören.

Also stürzte ich mich verstärkt in die Arena, um zu zeigen, dass ich noch nicht zum alten Eisen gehöre und siehe da, wenn man sich darauf konzentriert, wird man besser. Ich besuchte zahlreiche, erfahrene Bündnisse von Kasimir und durfte von deren Erfahrung zehren.

So ist also mehr als in der Vergangenheit der Kampf mein Weg, was mir manchen vorwurfsvollen Blick von Nimda einbringt." Er lacht. "Ich habe Ihr eine Nachricht zukommen lassen, wenn ich Ihe Nachricht korrekt gedeutet habe, will Sie sich auf den Weg in unsere Burg machen und will in einigen Tagen hier sein. Ich soll Dich herzlich grüßen.

Zwei Sprösslinge in der anderen Welt zu betreuen fordert sicher mehr Energie, als mancher Kampf in der Arena, wirst Du es schaffen einen kleinen Teil Deiner wertvollen Zeit wieder hier zu verbringen?
Er schaut Sie fragend an.

  • »Nefertina Fox« ist weiblich

inGame Name & Server: Nefertina Fox [F]

Gilde: KdD

Wohnort: Burg Caerlaverock

Beruf: Ich hab' nur Unsinn im Sinn und ich hab' dich im Visier.

  • Nachricht senden

18 464

Donnerstag, 2. August 2018, 17:30


Nun mein lieber Freund, die Zeit wird zeigen, was sie für uns bereithält ...

Mit Schwung erhebt sie sich aus ihrem Sessel und sieht sich die Wände des Raumes an ...
Verzeih, doch das lange Rasten und Ruhen lag mir noch nie und auch heutzutage ist es
nicht mein Fall ...

Nachdenklich schweigt sie einen Augenblick.
Schon seltsam ... Bin ich in der Rotation, so wünsche ich mir, meine kleinen Wesen würden
mir ein wenig mehr Ruhe gönnen. Habe ich dann Ruhe wie auch jetzt, drängt es mich,
mich irgendwie zu betätigen.
Was würdest du davon halten ...
Nefertina geht einige Schritte aus dem Raum um sich einen
Eindruck von den Wänden in den Fluren und im Eingangsbereich zu machen.
Meriwa, meinst du nicht, ein Abbild unserer lieben geflügelten Freunde würde unsere Wände
aufwerten?


Ich bin sicher ich habe noch einiges an geeigneten Mitteln um die nötige Farbe herzustellen ...
Sie zeigt Meriwa einige Stellen zwischen den schweren Wandteppichen, die die Geschichten
der Gilde in der vergangenen Zeit abbilden, den angebrachten Schilden aus vergangenen Kämpfen,
und den Fahnen befreundeter Gilden, welche an den steinernen Wänden hängen.

Es gibt schon noch einige Stellen, denen ein wenig Farbe gut stehen würde, meinst du nicht?

Also nicht sehr bunt - dezent natürlich. Abbildungen der Drachen, die seit jeher unsere Burg
schützen und uns zu der Gilde machten und machen, die wir sind.
Können wir die Drachen auch nicht in körperlicher Gestalt in die Hallen einlassen, so wäre
es sicher nur gerecht, ihnen durch ihre Darstellung in künstlerischer Art Ehre erweisen würden.


18 465

Donnerstag, 2. August 2018, 22:24

...glühende Augen haben wie schon seit geraumer Zeit über die Umgebung der BUrg gewacht, ohne sich jedoch zu zeigen...diese Augen haben das Eintreffen der Beiden beobachtet und nach einiger Zeit hört man das Schlagen von Schwingen und Worte in der dunklen Sprache, ehe sich ein kleiner flinker Schatten in die Lüfte erhebt...

...die glühenden Augenpaare beobachten weiterhin und sorgen ungesehen dafür, daß zumindest ausserhalb der weiteren Umgebung um die Burg herum so etwas wie Ordnung herrscht...denn so lautet ihr Befehl...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

Meriwa [KdD]

Zeremonienmeister

  • »Meriwa [KdD]« ist männlich

inGame Name & Server: .

Wohnort: In den Sphären zwischen den Welten

  • Nachricht senden

18 466

Freitag, 3. August 2018, 11:21

Seine Nackenhaare stellten sich für einen Moment auf, als würde etwas undefinierbares seine Windmagie stören, doch so schnell das Gefühl gekommen war, verschwand es auch wieder.

"Es ist eine wunderbare Idee. Ich fände ein Abbild von Brutus an unseren Wänden wunderbar. Leider sind meine Hände überhaupt nicht dafür gemacht so etwas künstlerisches an die Wand zu bringen. Habt ihr dafür ein Händchen?" Er schaute Sie fragend an.

Er nahm einen Schluck des hervorragenden Rebensaftes und aus der Küche zog ein hervorragender Duft in den Raum.

"Lasst uns doch hier speisen und wir schauen welche unserer edlen Tiere wir hier an den Wänden verewigen könnten."

Schon kam Theron aus der Küche angeeilt und deckte die Tafel. "Werte Nefertina, werter Meriwa das Mahl wird in wenigen Minuten so weit sein." Und schon eilte er zurück on die Küche.

Er zog den Stuhl zurück damit Nefertina Platz nehmen konnte.

  • »Nefertina Fox« ist weiblich

inGame Name & Server: Nefertina Fox [F]

Gilde: KdD

Wohnort: Burg Caerlaverock

Beruf: Ich hab' nur Unsinn im Sinn und ich hab' dich im Visier.

  • Nachricht senden

18 467

Samstag, 4. August 2018, 15:00

Einen Moment erstarrt Nefertina, als im Außenbereich eine Kraft anschwillt, die schon
bei ihrer Ankunft spürbar, doch deutlich schwächer wahrzunehmen war.
Da es sich aber um keine ihr bekannte gefährliche Aura handelt, ordnet sie es dem üblichen
magischen Geschehen in und um dieBurg Caerlaverock zu und kümmert sie sich nicht
weiter darum.

Ach, ein wenig Talent dafür habe ich wohl in die Wiege gelegt bekommen.
Mit einem Stück Kohle beginnt sie, erste Umrisse an eine der Wände zu skizzieren.

Ich weiß nun nicht mit Sicherheit zu sagen, welches der stolzen Geschöpfe Brutus ist,
doch ich denke am Ende wird etwas dabei herauskommen, dass einem Drachen ähnlich ist.
Nach der ersten Skizze folgen weitere an anderen Wänden, insgesamt fünf Werke erstellt Nerfertina.
Immer wieder wechselt sie die Orte, nimmt Änderungen und Anpassungen vor, bis die Zeichnungen
teilweise wie ein undurchsichtiges Wirrwarr an Linien und Strichen erscheint.
Schließlich verlässt die Frau die Hallen in Richtung ihres Zimmers.
Ich misch die Farben ... Das kann eine Weile dauern ruft sie noch, bevor sie verschwunden ist.


  • »Nimda [KdD]« ist weiblich
  • »Nimda [KdD]« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen den Wolken von den Winden getragen...

Beruf: [KdD]

  • Nachricht senden

18 468

Montag, 6. August 2018, 13:12

Leben... Leben in der heimatlichen Burg... Und war das nicht Brutus, der dort unten mit den wilden Drachen träge auf der Wiese lag und ein sehr kleines Wesen, aber kein Jungdrache... Dieses wurde zwar neugierig beschnuppert, aber nicht feindselig betrachtet...

Kasimir flog einen eleganten Bogen zum Innenhof und Nimda sprang elegant die letzten Meter und eilte zur Eingangstür...

Für meine Tera... Ich vermisse dich...

Meriwa [KdD]

Zeremonienmeister

  • »Meriwa [KdD]« ist männlich

inGame Name & Server: .

Wohnort: In den Sphären zwischen den Welten

  • Nachricht senden

18 469

Montag, 6. August 2018, 14:55

Schmunzelnd verfolgte er die ersten Skizzen und wie schnell Nefertina aus dem Raum in Richtung Ihres Zimmers entschwindet.

Genüsslich trinkt er weiter vom edlen Wein, als sein Blick durch die Fenster nach draussen wendet und direkt in das Gesicht eines bekannten Drachen schaut: Kasimir


Nimda, kommt es überrascht über seine Lippen. Lange hat er auch Sie nicht mehr gesehen. Die Gildenmeisterin ist zurück.

Theron, bereite unserer Anführerin einen Empfang, der Ihr würdig ist. Der Hausgeist eilt herbei, strahlt über das ganze Gesicht. Die Herrin ist zurück und eilt, nicht ohne Fackeln an den Wänden zu entzünden und die Ritterrüstungen mit Trompeten auszustatten, damit diese eine Fanfare zum Empfang spielen können.

  • »Nimda [KdD]« ist weiblich
  • »Nimda [KdD]« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Zwischen den Wolken von den Winden getragen...

Beruf: [KdD]

  • Nachricht senden

18 470

Dienstag, 7. August 2018, 16:50

Sie hört Fanfaren als Sie zum Haupteingang geht... Jetzt übertreibt Theron aber, denkt Sie sich aber schmunzelt bei der Musik... Mit Hilfe Ihrer Windmagie öffnet Sie das Haupttor und lächelt als Sie einen freudestrahlenden Hausgeist entdeckt, der alle Ritterrüstungen herausgeputzt hat und diese blasen einen Willkommensmarsch...

Auch wenn es eigentlich nicht Ihre Art ist, tut Sie Theron diesen Gefallen und marschiert wie eine Königin ein... Im Hintergrund steht Meriwa, lange hat Sie ihn nicht mehr gesehen... Er hält ein Glas Wein in der Hand, lehnt lässig an einer Wand und prostet Ihr augenzwinkernd zu...

Lange ist es her... Sag Meriwa, ich habe Nefertinas Flugbegleiter gesehen ist Sie auch hier...? Meriwa nickt und deutet nach oben, Richtung der Gemächer von Nefertina...

Das ist schön, zumindest sind wir mal wieder zu dritt hier... Mit Theron natürlich zu viert und lächelt dem Hausgeist zu... Aber es fehlen noch so viele... Kurz trübt sich Ihre euphorische Stimmung ein... Nachtalp, Aglareb, Kleiner Vampir, Gealach, Irish und natürlich Teradana...

Egal, komm Meriwa lass uns ein wenig feiern...

Für meine Tera... Ich vermisse dich...

18 471

Dienstag, 7. August 2018, 21:10

...die Beobachter im wald sind kurz ratlos, doch als sie von einem plötzlichen Wind herübergetragene Fanfaren hören und erkennen, wie die neu Hinzugekommene majestätisch die B7ug betritt, scheinen sie von den Beschreibungen ihres `Befehlsgebers` her zu wissen, um wen es sich handelt...und als kurz darauf der gefiederte Bote eintrifft, bereiten sie sein Eintreffen vor...

...solange werden sie weiterhin über die Burg wachen...ungesehen und aufmerksam...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »Nefertina Fox« ist weiblich

inGame Name & Server: Nefertina Fox [F]

Gilde: KdD

Wohnort: Burg Caerlaverock

Beruf: Ich hab' nur Unsinn im Sinn und ich hab' dich im Visier.

  • Nachricht senden

18 472

Freitag, 17. August 2018, 23:23

Was ist denn jetzt los?
Fanfaren lassen Nefertina aufhorchen.
Sie erhebt sich von ihrem Stuhl, ihre Kleidung voller Pulverreste verschiedener Farben und geht zum Fenster hinüber. Ein Blick nach draußen öässt sie staunen.
Hat sich da tatsächlich das Flugtier der Gildenmeisterin eingefunden?
Wie oft war das schon vorgekommen, dass Nefertina und sie zur gleichen Zeit in der Burg verweilt hatten?
Nefertina geht zurück zu ihrem Tisch, kontrolliert die Gefäße, von denen einige noch blubernde Geräusche von sich geben, andere lassen schimmernde Rauchfahnen aufsteigen und geben einen nicht unbedingt angenehmen Geruch von sich.
Alles scheint zur Zufriedenheit der ehemaligen Kriegerin zu verlaufen, so lässt sie die Farben reifen, wäscht sie sich ausgiebig und geht zu ihrem Kleiderschrank hinüber.
Einige alte Stücke hängen darin - alte Rüstungen und das ein oder andere Kleidungsstück aus Zeiten ihrer Pension.
Nefertina sucht etwas schlichtes, doch ordentliches heraus, kleidet sich an und verlässt die Kammer wieder in Richtung des Kaminzimmers, in welchem sie die anderen Bewohner des Hauses vermutet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nefertina Fox« (18. August 2018, 17:30)