Sie sind nicht angemeldet.

inGame Name & Server: BlutAngel,BlutBär u so weiter xDD

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

35 301

Freitag, 12. Oktober 2018, 22:37

verstehe da bei lest sich Dia ins gras fallen und blickt hinauf wo die drachen ihre runden ziehen... leicht überrascht blickt sie nun doch zu ihm... aber behält das sanfte lächeln auf den lippen... ein paar viele fragen findet ihr nicht... nun ich sag es mal so.. es muss wohl ein grund geben warum ich hier erschien bin... welchen grund weis ich noch nicht.. aber wer weis .. viell. finde ich ihn raus... und wie es scheint könnt ihr ja hilfe gebrauchen.. doch.. sie stoppt kurz und holt ein mal tief luft... ob ich euch helfen werde oder nicht.. wird sich zeigen... mit der zeit... ich hoffe ihr versteht es.. wenn ich mich nicht gleich ein mische in eine sache.. die ich nicht ein mal kenne...
... Zorn ! ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »☣☢ Blutii ☣☢« (12. Oktober 2018, 22:45)


  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

35 302

Freitag, 12. Oktober 2018, 22:47

Sie nickt Perigrim zu und grinst leicht, als Dia plötzlich verschwindet und sie spürt, dass sie neben Perigrim auftaucht. Kaum hat sie angefangen zu essen betritt Magolas mit einem Fisch in der Hand den Raum. War er wirklich bis jetzt beim Bach gewesen?
Sie lächelt, als er sich so ganz untypisch verhaspelt und neigt den Kopf. Seid gegrüßt Magolas. Vielleicht bringt ihr den Fisch besser in die Küche zu Leandris. Er wird ihn sicherlich gerne zubereiten.

Ihr Blick geht dankbar zu Bellarien. Ich danke euch für euer Verständnis. Er bedeutet mir mehr als mein Leben.
Bei ihren Fragen schweigt sie eine Weile bevor sie ihr antwortet.
Ich glaube, das muss jeder für sich selber entscheiden. Wobei manche Dinge sicherlich eindeutig gut oder böse sind, doch manches ist sicherlich grenzwertig und was der eine als Böse erachtet empfindet der Andere vielleicht nur als derben Streich.
Sie schüttelt leicht den Kopf. Ich finde weder das Eine noch das andere Schlimm. Beides ist doch natürlich, denn wie wir doch schon festgestellt haben trägt jeder von uns Beides in sich.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

  • »Satanas« ist männlich

Wohnort: In der Hölle

Beruf: Fürst der Finsternis - Herr der Schatten - Bezwinger des Lichts - Vernichter des Guten

  • Nachricht senden

35 303

Samstag, 13. Oktober 2018, 08:58

Ein schwarzer Nebel wabert und aus diesem tritt er in den Raum. Er lächelt und nickt allen Anwesenden zu
Ein Gruß
Sagt er mit ironischem Unterton

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

35 304

Samstag, 13. Oktober 2018, 09:18

Tauchst Du öfter einfach irgendwo auf ohne zu wissen warum und wo?
Er grinst, als er den Blick von den Drachen auf sie lenkt. Vielleicht mal den Alkohol weglassen. Sein Blick streift zum scheinbar leeren Dach des Ordens, dann steigt er auf sienen Drachen auf, lenkt ihn seitlich neben Dia und hält ihr die Hand hin.
Lust die Drachen mal von Nahem zu betrachten?


inGame Name & Server: BlutAngel,BlutBär u so weiter xDD

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

35 305

Samstag, 13. Oktober 2018, 10:24

bei sein worten müsste Dia doch selbst kurz lachen... ich habe euch gesagt woher ich gekommen bin.. vergisst diesen punkt nicht.. kommt leicht frech von ihr.. aber doch lag in dem gesprochenem noch ein leises lachen .. wenn der Alkohol nur wirkung bei mir zeigen würde... wer weiß was dann wäre.. da bei grinst Dia in sich hinein... verwundert über sein angebot streckt Sie ihre hand aus und um schließt in dem moment seine hand etwas fest..so lest Sie sich von ihm nun hoch ziehen.... aber Sie sagt in dem moment nicht s weiter....
... Zorn ! ...

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

35 306

Samstag, 13. Oktober 2018, 11:13

Leonellas Gedanken erreichen sie kurz bevor Satanas einfach im Raum erscheint. Sofort befielt sie Seram auf dem Dach zu bleiben und weiterhin sie Krieger vor dem Orden zu beobachten. Ruhig blickt sie auf und schaut ihn an.
Du bist spät dran Satanas. Was hat dich aufgehalten? Deine Drachen kreisen schon eine ganze Weile am Himmel.
Sie macht eine einladende Geste zum Tisch.
Setz dich uns iss mit uns.

Seram spürt die Ankunft von Satanas sofort und nur der Befehl von Sajana hindert ihn daran sofort ins Refektorium zu gehen. So beobachtet er weiterhin das Geschehen vor dem Orden und bekommt auch mit, wie Perigrim auf seinen Drachen steigt und der Fremden aufhilft.
War er tatsächlich so lebensmüde sich allein gegen die Kriegsdrachen von Satanas zu stellen?
Er würde nicht groß eingreifen können, seine Aufgabe war eine andere.
Doch webt er einen Zauber um Chirdas, so dass sie noch mehr als ohnehin schon vor dem Feuer der größeren Drachen geschützt ist.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

35 307

Samstag, 13. Oktober 2018, 11:29

Noch immer grinsend zieht er sie hinter sich auf den Rücken seiner Drachendame und gibt dieser den Befehl zum Abheben. Gut festhalten. Ist alles, was er sagt bevor er Chirdas steil in den Himmel lenkt. Er hatte nicht vor gegen die riesigen Drachen von Satanas zu kämpfen. Chirdas war ihnen weder an Feuerkraft und Stärke noch in der Ausdauer ebenbürtig. Doch war sie deutlich wendiger als die schweren Kriegsdrachen mit ihrer starken Panzerung.
Er wollte nur die Ordnung ein wenig durcheinander bringen, ein wenig Spaß haben und vielleicht ein wenig angeben.
Um seine Sicherheit war er nicht besorgt, vielmehr war er gespannt, ob die Drachenreiter tatsächlich einen Angriffsbefehl hatten oder nur ein wenig Anwesenheit zeigen sollten. Und wenn es tatsächlich brenzlich werden sollte hatte Lektorius ihm die Möglichkeit gegeben in die Schattenwelt zu wechseln.
So lenkt er Chirdas mitten hinein in die Armee der Drachen, immer darauf bedacht nicht geradeaus zu fliegen, sondern in engen Kurven und Wendungen und immer wieder taucht er ab in den Schutzzauber des Ordens.


inGame Name & Server: BlutAngel,BlutBär u so weiter xDD

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

35 308

Samstag, 13. Oktober 2018, 11:41

so hält Dia sich nun bei ihm fest...doch nicht zu sehr.. da sie ihn nicht verletzen möchte... sie weiß nicht ob er es spürt.. dass sie nur halb sich bei ihm fest hält... sie kennt ihn nicht und sein knochenbau erst recht nicht.. nur ein wenig zu viel kraft.. und er hätte wohl möglich mehr als wie nur zwei knochen brüche... auch als er so die kurve nahm.. auf und nieder fliegt... hielt Dia sich nicht ganz fest bei ihm.. immer bedacht da drauf.. ihn nicht zu verletzen... doch sie genießt es sichtlich..mal anders zu fliegen.. es juckt zwar in ihren händen..doch Sie greift nicht an... sie wartet einfach ab... was er tun würde... für Dia sind dies keine gegner.. dass würde nicht mal unter spielzeug fallen bei ihr...
... Zorn ! ...

  • »Satanas« ist männlich

Wohnort: In der Hölle

Beruf: Fürst der Finsternis - Herr der Schatten - Bezwinger des Lichts - Vernichter des Guten

  • Nachricht senden

35 309

Samstag, 13. Oktober 2018, 13:19

Er lacht bei Ihren Worten uns setzt sich wie Sie ihm geheißen an den Tisch
Einen Wein würde ich nehmen. Rot natürlich und schwer. Er blick mit offenen Augen die Anwesenden an.
Komm Merames setze Dich zu uns



Vor dem Orden

Ein kleiner Drache nebst seinem Reiter und einer Frau steigt auf und fliegt in die Gruppe der Schattenreiter- Fast freudig kurvt Dieser um die schweren und alten Drachen.
Kurz gehen die Kriegsdrachen in Formation und die leichten , jungen Drachen die den Rückraum und die Flanken schützen schließen blitzschnell auf.
Alle Schattenreiter blicken zu dem Mashoranes - Ihrem Anführer. Dieser salutiert in Richtung Perigrims und Chridas. Die Schattendrachen stoßen Geräusche aus, die an die schweren Nebelhörner alter Segelschiffe erinnern und lösen die Formation auf. Unbeachtet fliegen sie hoch am Himmel Ihre Bahnen und auch die leichten Drachen nehmen wieder die Flanken und den Rückraum in Obhut.
Der kleine Drache wird , gewollt oder nicht ein Teil der großen Ordnung

  • »[OdL] Malvaren« ist männlich

inGame Name & Server: Malvaren

Beruf: Orden des Lichts

  • Nachricht senden

35 310

Samstag, 13. Oktober 2018, 15:40

Er nahm Dias und Perigrims Verschwinden war, schenkte dem aber nicht allzu viel Beachtung. Es war hier wirklich gerade so viel los wie schon lange nicht mehr.
"Wir kennen uns ja. Es ist aber schon eine ganze Weile her und die Erinnerung daran schon sehr verblasst. Es passiert einfach ständig zu viel.", lächelte er und wurde schlagartig ernster.
"Ich nehme an Ihr habt auch keine Ahnung, wieso er euch diesen Dämon auf den Hals gehetzt hat? Wieder einmal nur eine Aktion die niemand versteht, aber euch nur schadet. Um diesen Dämon zu töten, muss also erst die Verbindung mit Lektorius aufgehoben werden. Und dazu ist mit Sicherheit nur Satanas im Stande, womit er wieder ein Druckmittel hat?"
Der Paladin rollte mit den Augen. Dabei nahm er sich etwas zu essen und sah dabei zu Bellarien.
"Der Schock war wohl eher wegen Urian. Wobei mich so etwas eigentlich nicht mehr schocken sollte mittlerweile. Dia ist nur eine alte Bekannte, keine Freundin.", versicherte er ihr. Obwohl er es eigentlich gar nicht hätte machen müssen.
"Ich kann euch verstehen. Es ist schwierig wenn jemand ständig nur in Rätseln redet und man danach noch mehr Fragen hat als vorher. Ich kenne das nur zu gut und Sajana mit Sicherheit auch.", unweigerlich musste er lachen.
"Was eure Frage bezüglich gut und böse betrifft...ich denke da liegt sehr viel im Auge des Betrachters. Jeder empfindet böse anders. Wie Sajana bereits sagte, manche beurteilen die kleinsten Neckereien schon als Boshaftigkeit, bei anderen muss jemandem erst körperliches oder geistiges Leid widerfahren um eine Tat als böse zu bezeichnen. Für mich ist jemand eindeutig als böse zu bezeichnen wenn er anderen mit Absicht Leid in irgendeiner Form zufügt und dabei Freude empfindet. Sicher, jedes Wesen hat seine Schatten- wie auch Lichtseiten. Es kommt dabei auch immer auf äußere Einflüsse an. Jemand, dem ein Leid zugefügt wird oder dem viel Schlechtes widerfährt, kann sich plötzlich vor Kummer und Zorn selbst verlieren und zu dem werden was er davor so verachtete. Auf der anderen Seite kann jemand, dem viel Gutes zu Teil wurde, selbst auf einmal Freude daran haben, Gutes zu tun. Obwohl er vorher vielleicht böse, zornig und verbittert war. Nicht immer ist man allein daran Schuld, dass man ist wie man ist. Manchmal wurde man auch in diese Ecke gedrängt. Durch andere Personen, durch entsprechende Erlebnisse. Manchmal kommt man nach einiger Zeit wieder selbst da raus, manchmal braucht man auch hier andere, die einen wieder aus dieser Ecke ziehen."
Malvaren kratzte sich am Kopf und hoffte das man ihm folgen konnte und er nicht den größten Mist erzählt hatte.
Magolas begrüßte er mit einem freundlichen Nicken. Gerade als er noch etwas sagen wollte, tauchte Satanas auf. Seine Wangenknochen mahlten und auf einen Gruß verzichtete er ohnehin. Er sah zu wie er sich setzte und ballte dabei die Hände zu Fäusten. Sein Puls beschleunigte sich, aber er sagte erst einmal nichts.
"Jedes Ende ist ein Anfang."

  • »Satanas« ist männlich

Wohnort: In der Hölle

Beruf: Fürst der Finsternis - Herr der Schatten - Bezwinger des Lichts - Vernichter des Guten

  • Nachricht senden

35 311

Samstag, 13. Oktober 2018, 15:58

Sein Blick geht zu Malvaren. Er lächelt Diabolisch
Nur Zu Paladin des LICHTS sagt er spöttisch Ich wollte Dich nicht in Deinem Geistigen Erguss störenEr lehnt sich zurück und fasst einfach nach einem Apfel der auf dem Tisch liegt. Saft läuft an seinem Kinn als er herzhaft in das Obst beißt.
Aufmunternd nickt er Malvaren zu und blickt zu der jungen Lady
Welch hübsches Kind haben wir den Hier ? Er hebt anerkennend beide Augenbraue. Euch habe ich ja noch gar nicht in diesem so muffigen Ort gesehen. Welch Verschwendung. Eine Rose unter Gänseblümchen
Er legt den Kopf schrag . Anerkennend nickt er Ihr zu . Dabei schürzt er seine Lippen

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

35 312

Samstag, 13. Oktober 2018, 18:23

Er spürt die Aufregung von Chirdas und ihre Freude unter so vielen Drachen zu sein, doch sein Augenmerk richtet sich auf den Anführer, bereit bei einem Angriffssignal sofort wieder zu landen. Als dieser salutiert erwidert er den Gruß der Drachenreiter und Chirdas lässt sich neben den Drachen des Anführers etwas zurückfallen, stößt eine kleine Rauchwolke aus und senkt den Kopf vor dem herrlichen Drachen. Lächelnd legt er ihr die Hand auf den Hals und überlässt ihr die Führung.
Sofort orientiert sie sich an den leichten Drachen und nimmt einen freigelassenen Platz ein um in der Formation mitzufliegen.
Er spürt ihre Aufmerksamkeit und ihr Bemühen es den anderen Drachen gleich zu tun. Doch immer wieder schert sie aus der Formation aus, sinkt zu tief oder zu sehr zur Seite und muss sich dann wieder einreihen. Zu selten ist sie in so einem großen Verbund geflogen und sie hatte keine Bindung zu den anderen Drachen. Diese jedoch schienen genau zu wissen, wann sie Probleme bekommt und glichen dies mit ihrem Flug wieder aus, so dass es ihr ein leichtes war ihren Platz wieder einzunehmen.


inGame Name & Server: BlutAngel,BlutBär u so weiter xDD

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

35 313

Samstag, 13. Oktober 2018, 18:42

es ist nicht so das Dia dies nicht mit bekommt und doch senkt sie kurz ihren kopf... und fixiert den boden an... ein grinsen legt sich nieder.. so springt Dia auf ich warte unten auf euch... genießt die zeit...und im nächsten moment lest Sie sich vom Drachen fallen... doch das grinsen bleibt auf ihren lippen liegen... so rauscht Sie an so einigen Drachen vor bei...bis sie kurz vor dem boden ist.. dort stopt sie und eine kleine dreckfolge versperrt für einen moment die sicht... als die dreckwolke sihc lag.. sah man Dia wie sie sanft auf den boden stand... so lest sie sich einfach wider ins gras fallen und schaut hinauf zu den drachen... sie will in diesem moment oben bei Perigrim nicht stören... die beiden sollen es einfach genießen...
... Zorn ! ...

  • »Satanas« ist männlich

Wohnort: In der Hölle

Beruf: Fürst der Finsternis - Herr der Schatten - Bezwinger des Lichts - Vernichter des Guten

  • Nachricht senden

35 314

Samstag, 13. Oktober 2018, 18:52



Der Anführer lenkt seinen mächtigen Kriegsdrachen ganz nahe zu Perigrim und Chridas als die Frau springt. Zwei kleine Drachen jagen im Sturzflug hinterher und drehen ab, als die Frau sicher landet. Sofort schließen sie wieder in die Formation ein.
Der Anführer blickt zu Perigrim und hebt fragend die Schultern. Er nickt Ihm zu.
Seine Stimme donnert gegen die heftigen Schlaggeräusche seines Biestes

Das macht Sie sehr gut die Kleine Lacht er

  • »Bellarien« ist weiblich

inGame Name & Server: Bellarien auf Barat

Gilde: Gildenlos zur Zeit

Wohnort: Am Ende der Zeit

Beruf: 2nd Level Support

  • Nachricht senden

35 315

Samstag, 13. Oktober 2018, 18:59

Von dem Fisch wanderte Ihr blick über Sajana zurück zu Malvaren, beide antworteten auf ihre Fragen und Ihre antworten waren verständlich und nachvollziehbar.
„Danke ich …“
Bevor sie zu Ende sprächen konnte tauchte aus dem nichts der Typ aus dem Wald auf. Sie hörte Sajanas Einladung und auch das Sie in mit Satanas ansprach. Sie verfolgte das geschehen ohne große Regung den sie kannte die Gepflogenheiten dieses Ortes noch nicht. Erst als sie indirekt angesprochen wurde regte sie sich.
„Erfreut eure Bekanntschaft zu machen Satanas.“ Sie kannte Ihn nicht und war daher ohne Vorbehalte freundlich.
„Wie ich sehe schmeckte es euch und wenn dies mit der Rose ein Kompliment war so habt dank.“ Noch während sie dies sagte schob Sie den Korb mit den Äpfeln zu ihm.
"Falls es eure Zeit erlaubt wüste ich gerne von euch was eine „Hübschlerin“ ist, ich habt mich Ihm Wald so genannt und mir sagt das Wort nichts.“ Sie schaute ihn dabei freundlich und danach verlegen an.„Mein Name ist im übrigen Bellarien ich hab total vergessen mich vorzustellen, Bitte Entschuldigt“
Es sind nicht die kleinen Dinge im Leben die zählen,sondern der Sinn dafür sie überhaupt wahrzunehmen.

In memoriam: ~Nushinta~

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

35 316

Samstag, 13. Oktober 2018, 19:19

Sie nickt Leandris zu, der sie fragend angeschaut hat und dieser geht in die Küche um den verlangten Wein zu holen. Nach kurzer Zeit kommt er zurück und stellt ein Glas dunkelroten Wein vor Satanas ab.
Ihr Blick geht zu Malvaren und bei seinen Worten nickt sie, hatte er doch ihre eigenen Gedanken in bessere Worte verpackt als sie es vermocht hatte.
Beruhigend schaut sie ihn an, als sie merkt, wie sehr er sich beherrschen muss, als Satanas erscheint. Doch würde der Schutzzauber auch ihn hinauswerfen, wenn er sich nicht in der Gewalt hat.
Kaum merklich schüttelt sie den Kopf und hebt dann ihr Glas in Richtung Satanas. Auf Licht und Schatten. Sie trinkt einen Schluck und schaut ihn über den Rand des Glases an.
Als sie sieht, dass sein Blick auf Bellarien liegt lächelt sie.
Wie unhöflich von mir.
Sie will sie gerade vorstellen, als Bellarien das selber übernimmt.
Grinsend zwinkert sie Bellarien zu und sagt nur ein Wort. Zahl.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

35 317

Samstag, 13. Oktober 2018, 20:42

Bei Dias Worten blickt er sich um und schautihr erstaunt nach, als sie einfach abspringt. Chirdas macht eine Wende, doch lenkt er sie zurück in die Formation. Er kannte Dia zwar erst sein einigen Minuten, doch ist er überzeugt, dass sie sehr gut auf sich selber aufpassen konnte und genau wusste, was sie tut.
Außerdem waren bereits zwei Drachen im Sturzflug unterwegs um ihr zu helfen, wenn sie Hilfe benötigen würde. Doch als er wieder freie Sicht nach unten hat sieht er sie sicher am Boden stehen.
Als der Anführer neben ihm fliegt merkt er, dass Chirdas sich besonders Mühe gibt die Formation zu halten und sich an den Flug des alten, erfahrenen Drachen anpasst.
Ihr war wohl Langweilig. Bei dem Lob lächelt er und streicht Chirdas über den Hals. Ihr haben andere Drachen gefehlt.


inGame Name & Server: BlutAngel,BlutBär u so weiter xDD

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

35 318

Samstag, 13. Oktober 2018, 20:46

Dia lag im gras und schaut weiter zu... doch Sie weis dass es die richtige entscheidung war.. auch wenn Sie gern noch mit geflogen wäre.. ganz entspannt blickt sie rauf... auch wenn man es ihr nicht an sah..
... Zorn ! ...

35 319

Samstag, 13. Oktober 2018, 21:21

Magolas grinst nun über beide Ohren, als Bellarien in mehr oder weniger zu seinem Fang beglückwünscht.

Da habt ihr sehr recht , My Lady. Ich bin sogar im Bach gelandet , da ich nicht damit gerechnet habe, das ein Fisch anbiss just in diesem Moment.

Er wendet sich zu Sajana .

Aber ja, natürlich. Bitte verzeiht das ich euch gestöhrt habe.
Ich werde etwas in den Garten...


Doch er kahm gar nicht dazu mehr zu sagen, denn im Raum erschien plötzlich Satanas.
Magolas sah ihn mit gerunzelter Strirn an.
Er neigte sich wie vorher, nur viel die Verbeugung recht knapp aus, aber auch nicht so knapp um unhöflich zu wirken.

Seid gegrüßt, Herr der Schatten.
Werte Bellarien, würdet ihr gerne den Herrlichen Garten Im Orden kennen lernen?


Magolas sah die Frau an, die sich Satanas vorgestellt hatte.
Er wollte gerne das sich Sajana und Satanas mehr oder weniger erst einmal Unterhalten konnten.
Später konnten sich Magolas und Bellarien sicher wieder hinzu Gesellen, wobei er eine Gesellschaft Satanas lieber vermied.

  • »Bellarien« ist weiblich

inGame Name & Server: Bellarien auf Barat

Gilde: Gildenlos zur Zeit

Wohnort: Am Ende der Zeit

Beruf: 2nd Level Support

  • Nachricht senden

35 320

Sonntag, 14. Oktober 2018, 16:17

Kaum merklich nickt Sie Sajana zu sodann wird ihre Aufmerksamkeit von Magolas beansprucht. Kurz überdenkt Sie die Situation und schaut sich um. In einer kurzen Bewegung stand sie auf Nickte allen anwesenden am Tisch zu und Ging auf Magolas zu.
„Ein Garten, ich mag Gärten. Doch vielleicht sollten wir ihn erstmal in die Küche bringen.“
Sie zeigte dabei auf den Fisch.
„Dabei könnt ihr mir dann auch gleich erzählen wie es euch passieren konnte beim Fischen im Bach zu landen.“
Sie kicherte leise.
Besser Sajana muss sich nicht um mich sorgen, Sie schein schon genug Probleme zu haben.
"Später müsste ihr mir auch zeigen wo ihr den gefangen habt."
Es sind nicht die kleinen Dinge im Leben die zählen,sondern der Sinn dafür sie überhaupt wahrzunehmen.

In memoriam: ~Nushinta~