Sie sind nicht angemeldet.

961

Freitag, 2. November 2018, 22:08

nach dem alle nun durch sind und die sonne langsam unter geht ... stand Frankenstein auf und geht zu den Menschen.. er sah die hoffnung bei vielen und doch bei manchen auch ängste... doch dies ist nun mal so.. so mit machen Sie für ihn nun platz.. so stand er vorne und schaut auch zur Stadt.. dies ist ab heute euer neues Glück... diese bezaubernde Stadte trägt ab nun an den Namen Canopus... die mänge nickte zu ihm und schaut gespannt nun zur neuen Stadt... also passt gut auf.. ich habe alles in gebiete eingeteilt... er zeigt ganz nach links auf den berg.. so erklärt er nun jedesgebeit genau. ..

962

Freitag, 2. November 2018, 22:47

Die Sonne senkte sich langsam, um sich die Zeit zu vertreiben begann Sie damit die neue Ausrüstung für die Leute Herzustellen, die hier dann für die Menschen Arbeiten würden. Sie lies sich dabei zeit um auch auf kleines details zu achten, zudem musste sie ja für beide Geschlechter und in verschiedenen Größen die Sachen anfertigen. Nach und nach füllten sie den Hoff mit Kisten voller Ausrüstung, es war schon lange her das Sie Transformationsmagie in dieser form und Menge benutz hatte, aber umso mehr bereitet ihr das ganze auch vergnügen.

963

Freitag, 2. November 2018, 23:01

vor ihr erschien Cadis und blickt zu ihr.. nun My Lady! meine Wachen sind nun unterwegs in die stadt... doch ich glaube wir haben ein kleines Problem.. da bei sah er an was sie arbeitet... wir haben nicht an die fortbewegung gedacht... was wollen wir nun tun... Pferde sind keine lösung finde ich... oder was sagt ihr My Lady?

Frankenstein lief nun mit den Menschen hinunter in die Stadt... alle sind recht gespannt was sie nun zu sehen bekommen... doch die älteren leute wurden gestützt von den Dienern...

964

Samstag, 3. November 2018, 00:10

"Nun My Lord ihr habt wie immer Recht, doch denkt an die Reaktion auf eure Magie beim Marktplatz, wir dürfen nichts überstürzten und müssen den Menschen erst vermitteln das sie alles auch selbst erschaffen können, wir sollten Frankenstein bitten einen plan ausarbeiten lassen wie ihr von Pferden auf besser Methoden wechseln können und die Menschen gleichzeitig damit zurechtkommen, was sagt ihr dazu?"

Sie schaute ihn an und unterbrach kurz ihre Tätigkeit um zu überlegen dann schaute sie auf den Stapel Uniformen und zurück.

"Es gab einmal eine zeigt wo Magie durch Kristalle gewirkt wurde und so zum Beispiel das gewichte einer Kutsche reduziert wodurch sie schneller wurde als jeder herkömmliche. Sowas könnten wir als ersten schritt zu den herkömmlichen Pferden nutzen, den es fällt am wenigsten auf."

965

Samstag, 3. November 2018, 00:21

er hat an die Reaktion der Menschen nicht mehr gedacht... für ihn war alles immer selbst verständlich... und so nickt er ihr zu... dies Stimmt und wenn Frankenstein dies in Angriff nimmt, sollte wohl alles geklärt sein... weil er erklärt es auch so dass wirklich jeder es versteht..da bei hört man aus sein reden raus.. dass er in dem punkt Frankenstein sehr schätzt und zu gleich auch lobt... ich werde dies Frankenstein aus richten.. doch wenn es in Ordnug für euch ist, erst morgen! ich denke heute hat er genug geschafft so wie wir beide... nicht wahr My Lady! er folgt kurz ihrem blick und dann schaut er Sie wider direkt an... dies könnten wir auch tun, doch ich besitze solche steine nicht... da müssten wir wohl auf suche gehen...oder habt ihr welche bei euch?

966

Samstag, 3. November 2018, 00:32

Sie schüttelte den Kopf "Nein Leider nicht, aber wenn wir Kristalle finden kann ich es jemanden beibringen wie er sowas darauf machen kann wenn erforderlich." Sie Nickte ihm zu. " Ja Morgen ist ein guter Zeitpunkt auch der Beste geht zu Grunde wenn man ihm Zuviel abverlangt." Kurz legte sie ihren Kopf schief. " Verzeiht My lord wenn ich das nochmal kurz anspräche weil ich mir denken könnte das es nochmal passieren könnte, egal wass die Menschen zu euch sagen und ob sie etwas angeht oder nicht, so bitte ich euch versteht das es eigentlich nur große kinder sind."So blickte sie an im vorbei. "Dies sage ich weil ich an eure Arbeit glaube und wir momentan jeden schritt vorsichtig machen müssen sonst sind wir ganz schnell abgeschrieben, was alles zunichte machen würde."

967

Samstag, 3. November 2018, 00:41

er hört ihr aufmerksam zu und nickte zu ihr... in diesem Punkt habt ihr recht, dass dies noch öfters passieren wird... und ich werde nicht wider so etwas Veranstalten ... und wenn es mir mal reicht zieh ich mich im Stadion zurück und lasse dort meine Frust ab.. wenn es euch so recht ist.. da dort ja ein Schutzzauber wirkt.. dass alles was in der Arena passiert in der Arena bleibt und so mit ist auch alle Gefahr gebannt würde ich sagen...doch sein blick wurde auf ein mal sehr kühl und auch zu gleich leer... er blickt durch Chiyoko hindurch ... was wohl Muzaka macht...? ja man merkt Cadis dies schon leicht an dass er ihm fehlt.. doch dann schüttelt er sein kopf.. vergesst dass letzte...

968

Samstag, 3. November 2018, 00:52

"Ganz wie ihr Wünscht My Lord, aber wenn ihr mal jemanden zum reden braucht ihr wisst ja wo ihr mich findet." Sie wollte sich gerade wieder der Tätigkeit zuwenden als ihr noch was ein viel. "Wenn es sich einrichten lässt aber nicht wieder ins Badezimmer platzen." Sie lächelte den sie war ihm nicht mehr Böse sondern dachte auch hierbei nur daran was die Leute denken würden wenn sie es mitbekommen. So nahm sie ihre Tätigkeit wieder auf. "Ich denke in zwei Stunden ist die neue Ausrüstung fertig"

969

Samstag, 3. November 2018, 01:02

er müsste doch schmunzeln bei ihren Worten... ich habe nicht gewusst dass ihr im Bad seit..hätte ich dies gewusst wäre ich nicht dort auf getaucht.... dies könnt ihr mir glauben My Lady! ich habe kein Bedürfnis euch oder sonst wenn so zu sehen ! er geht langsam richtung tür... wenn es euch Recht ist, werde ich durch diese tür gehen und erst dann verschwinden... bei den Worten müsste er grinsen ... und ging wie er sagte durch die Tür und schloss diese hinter sich und erst da nach verschwand er...

970

Samstag, 3. November 2018, 01:28

"Gesprochen wie ein echter Lord, beeindruckend." Sprach sie ihm leise hinterher. Sie selbst fragte sich auch was mit Musaka war, doch sie hatte es cadis angemerkt das er noch nicht bereit war mit ihr darüber zu sprechen so würde sie warten. Frankenstein war schon ein sehr kluger Mann aber troztallem wurde sie das Gefühl nicht loos das im Hintergrund noch weiter Pläne gesponnen wurden jedoch wunderte sie dies nun auch nicht, den bisher war es immer so. Sie beschloss nachdem sie hier fertig war dem harfen einen besuch abzustatten, schließlich gab es da einige Seeleute die schon letzten nicht glücklich waren. Wenn sie diese finden würde so hätte sie einen Auftrag für sie, dabei lächelte sie wiederum. Aber das würde wahrscheinlich auch erst Morgen passieren den bis sie fertig war und Narbeal und die Wächter hier ankommen würden das würde noch stunden dauern.

971

Samstag, 3. November 2018, 02:41

Frankenstein hat gut drauf geachtet dass sich die Wachen auch etwas taten.. und zwar die Menschen in ihr neues zu Hause zu begleiten... es ist ihm wichtig dass die Wachen die Menschen auch als Menschen sahen und nicht wie Gesindel oder ähnliches... Sie sollten die Menschen Respektieren so wie die Menschen die Wachen... und so mit hat er die Wachen da mit beauftragt.. Sie sicher zu begleiten und bei fragen zu Antworten... also ging er selbst nun nach Hause.. doch wie erwartet ist er nicht alleine der kleine Junge ist steht s an seiner Seite... und so mit gibt Frankenstein den Hausschlüssel dem Jungen und dieser schließt die tür auf... und hält Sie offen... Frankenstein zieht seine schuhe aus und läuft durch den gang ins Wohnzimmer... ich hoffe ihr wartet nicht schon zu lange Meister ! Nein dies tue ich nicht Frankenstein... gut.. der kleine Junge tat es Frankenstein gleich.. doch er schloss die tür und auch ab.. erst dann zog er die schuhe aus und lief zu Frankenstein.. etwas überrascht blickt er zu Cadis.. mein Lord! und verbeugt sich.. Cadis nickt ihm zu... geht hoch oben ist euer Zimmer zweite tür link´s ja Frankenstein! und so mit verbeugt sich der Junge noch ein mal und lief freudig hoch.. Nun Meister, was kann ich für euch tun? ein Tee! so steht Frankenstein auf und ging in die küche wo er nun Wasser an setzt... da bei blickt er zu Cadis rüber... Meister! ich kenn euch lang genug, was fehlt euch? Cadis blickt auf und seufts da bei leise... das mit dieser Wolf mir immer noch fehlt, wenn er einfach geht... Frankenstein müsste lachen.. entshculdigt Meister! doch eure Bindung zu ihm war schon immer stark.. und da er das komplette Gegenteil von euch ist Meister! fehlt er euch auch Meister! Cadis zieht eine Augenbraue hoch.. aber lachte dann.. viell. habt ihr auch einfach recht.. Frankenstein wendet sich ab und holt zwei Tassen aus dem schrank und stellt diese auf dem tisch ab...

972

Samstag, 3. November 2018, 02:57

Sorgsam stapelte sie die Ausrüstung Gegenstände in Kisten und stellte die Kisten vorsichtig an den rand des Hofes ab, so vergingen stunden als sie endlich fertig war überlegte sie kurz ob sie zum Hafen gehen sollte doch dann vielen ihr cadis worte wieder ein und sie faste den Entschluss mal nach ihm zu schauen. Kaum war der Entschluss gefast s begann sie auch schon mit ihre Magie der Lebensaura von Muzaka zu folgen da sie sich von denen der Menschen unterschied war es nicht mal so schwierig.

Ihr Geist hatte ihn gefunden und ihre Magie fixierte den ort er war schnell so zielte sie ein wenig voraus und verschwand mit einem plöpp.

973

Sonntag, 4. November 2018, 13:16

nach einiger zeit kommt Frankenstein zurück mit den zwei Tassen, die gefüllt sind mit heißen Tee und stellt diese auf dem Stubentisch.. auch er setzt sich nun wider neben Cadis und lehnt sich vor... und nahm eine Tasse und reicht diese Cadis.. Cadis nickte und nahm die Tasse mit freude entgegen... auch Frankenstein nahm sich eine Tasse und pustet leicht... über den Tassenrand ... Meister! ihr seit doch nicht nur hier wegen unserem Wolf! ihr seit bestimmt noch wegen etwas ganz anderem hier, hab ich nicht recht Meister? Cadis nickt und trinkt ein schluck.. doch da nach stellt er die Tasse auf der untertasse ab und lehnt sich auf dem sofa zurück.. dies stimmt!.. wie ich festgestellt habe, haben wir nun auch eine...Militär Akademie.. ja dies stimmt.. diese müsste ich errichten Meister! es wird nicht alles so friedlich verlaufen wie wir es uns wünschen Meister! dies ist mir sehr wohl bewusst ! doch wer soll diese Leiten? Frankenstein schaut leicht geschockt zu ihm... Meitser, wollt ihr etwa ? doch ich sehe keine andere Möglichkeit ... Ihr wisst was Sie für ein Monster ist ist Meister! Nennt mir eine Alternative ? selbst Frankenstein viel nicht´s da zu ein... Sie hat all dies was wir benötigen! aber Sie frei zu lassen ist unverantwortlich... Cadis legt sein kopf in den nacken... Sie ist unverzichtbar schon allein durch Ihre unheimliche taktische Begabung... die Sie hat...
Frankenstein stand auf und schaut Cadis an...
ich wider spräche euch in den Punkten nicht,Meister! aber dies solltet ihr mit Chiyoko ab sprächen...
und ihr auch die ganze Geschichte von Ihr erzählen... wie Sie mit Ungehorsamkeit um geht! Cadis sein blick wandert zu Frankenstein..



dies ist mir bewusst, dass ich dies tun muss.. dies würde mir My Lady nicht verzeihen... wenn wir dies hinter ihrem rücken so festlegen... doch da bei hört man bei Cadis selbst, bedenken über diesen schritt... ich denke My Lady wird wohl viell. schon mit dem schritt gerechnet haben... und wir müssen den Bann auch erst noch auf heben! Frankenstein nickt und dass problem wird auch sein.. das Wesen X wider auf tauchen wird... bei ihr... und .. ihr habt sorgen dass Sie dann irgend wann Ihren Verstand verliert? so ist es... Cadis beugt sich nun vor und nahm wider die Tasse in die hand und trinkt ein schluck... nun Meister, dann solltet ihr mit Chiyoko auch über das Wesen X reden und wie Youjo Senki wirklich ist! dies werde ich auch gleich tun... Cadis trinkt den Tee aus und stellt die leere Tasse auf die untertasse.. eine bitte noch, da wir nicht hier sind! überlasse ich dir die Verantwortung, bis wir wider zurück sind! so mit verschwand Cadis und wird nun My Lady auf suchen.. Frankenstein, gefiel diese Entwicklung nicht.. doch weis er das Cadis in dem punkt recht hat, es würde niemand besseren geben als Youjo Senki, für diesen Posten.. ihre Loyalität stellt Frankenstein nicht mal in frage.. Sie würde für jeden Dienen solange wie Sie nutzen draus ziehen kann... so mit räumt Frankenstein den tisch ab und geht in die Küche... dort stellt er die Tassen ab ... und lief nun auch erst ein mal hoch um nach seinen Schützling zu sehen...

inGame Name & Server: Blutii

Gilde: Hüter des Weißen Baumes

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

974

Mittwoch, 7. November 2018, 17:29

ZwischenSpiel

Vulkan Insel

alle drei standen dort wider im kreis und schauten in die Mitte... dort wo die Spieglung zu sehen ist was der Rabe sieht und hört... was wollen wir nun tun? ich würde sagen dass jemand geht! ohh das wird ein Spaß ! nur für wen? ich werde gehen! wie du meinst! gut ! und so mit verschwand er aus dem kreis ... die anderen beiden standen nun dort und schauten weiter in Spieglung...
... Zorn ! ...

975

Donnerstag, 8. November 2018, 15:43

der tag hat noch nicht richtig angefangen und Frankenstein saß schon in seinem Arbeitszimmer und geht alle Daten durch... doch dann klopfte es an seiner Tür.. her rein! so ging die Tür auf und der kleine Junge kam rein mit einer Tasse Tee... ahhh Skan schon Ausgeschlafen .. Skan nickte ja Frankenstein und ich habe gedacht ich bringe euch ein Tee.. sehr lieb von dir..stell ihn doch hier ab.. da bei deutet Frankenstein seitlich neben den Papierstapel ... so stellt Skan den Tee dort ab und schaut über die Papiere.. ganz neugierig blickt er drauf.. was macht ihr ? Frankenstein nahm die Tasse und trank ein schluck.. ohh, du wirst ja besser.. noch etwas mehr Übung und du hast es geschafft ! lächelt er Skan entgegen ... was ich mache? ach so das sind alle unterlagen von unseren Bewohnern ... ich teil Sie gerade ein ... fraglich blickt Skan hinauf.. einteilen? ja.. jeder Bewohner hat doch ein Beruf und ich such gerade die Standpunkte raus ... wo er so zu sagen arbeiten kann! ahh verstehe... aber was passiert mit den Kindern? mit den Kindern.. er deutet auf den anderen stapel der auf dem Boden ist... um die kümmer ich mich später... aber warum? weil wir den Handel nicht unterbrechen können.. dies würde großen schaden geben... verstehe ich nicht... Frankenstein lachte ... wenn wir kein Handel wider aufbauen, müssten unsere Leute wo anders alles einkaufen und dies würde Unmengen an Gold kosten.. und irgend wann hätte keiner mehr was zu essen noch zu trinken... man könnte sich nicht´s mehr leisten.. ahhhh also ist das gut was du tust? richtig ... Skan schaut auf den stapel Papiere auf den Tisch... ihr habt es ja schon fast geschafft ... ja, sind nur noch 30 Blätter ca. ... wow.. ihr müsst ja lange wach gewesen sein.. oder ich bin früh auf gestanden... Frankenstein sagt nicht das er die ganze Nacht schon da dran saß.. er braucht kein schlaf... er schläft nur wenn er keine Kraft mehr hat... und dies ist nicht nur bei Frankenstein so... kann ich euch helfen? Frankenstein nickte.. wenn du möchtest kannst du den stapel auf dem Boden durch gehen und sortieren... sortieren? jaa es ist ganz einfach.. du machst zwei stapel ... ein mal für Mädchen und Jungen.. gern.. und der Junge stürzt sich mit Freude in die arbeit.. Frankenstein wüsste das Skan noch nicht lesen kann... des wegen gab er ihm eine leichte Aufgabe... die aber Frankenstein zu schätzen wüsste .. so erspart er sich das sortieren selbst...

so vergingen einige Min. bis Frankenstein fertig ist... so ruft er nur kurz Narbeal... und so erschien Sie vor ihm.. ihr habt gerufen Frankenstein! Frankenstein nickt... seht ihr die Papiere auf dem Tisch? sicher! gebt diese Papiere euren Wachen, diese sollen Sie dann an die Leute verteilen.. Name anschrift steht drauf und in welchen Bezirk sie wohnen... verstanden Frankenstein, dies wird sofort erledigt .... habt dank... so nahm Narbeal die Papiere und verschwand zu gleich... Skan blickt auf Frankenstein? ja.. kann ich auch irgend wann so umher wandeln? Frankenstein überlegt kurz... jeder hat die macht da zu, auch ihr Menschen...doch da für müsstet ihr Menschen euren Geist befreien .. geist befreien? Skan spring auf.. ich ich bin ein geist? total hysterisch lief er nun um her.. Frankenstein greift sich gegen den kopf... und lachte dann... Menschen... Murmelt er leise vor sich hin und steht nun auf und ging zu Skan rüber.. er packt den kleinen und stellt ihn gerade hin.. Skan blickt zu ihm.. häää... ? pass gut auf jetzt! Skan nickte leicht... du bist noch jung und verstehst noch nicht was ich da mit meine! ich werde es dir eines Tages genau erklären aber noch ist es nicht an der Zeit.. lächelt Frankenstein sanft zu ihm... du bist kein Geist.... und nun beruhig dich und mach deine arbeit weiter... Skan schaut unglaubwürdig Frankenstein an.. wie jetzt dass war´s ? alles mit der Zeit Skan... Skan nickte aber war er nun auch neugierig ... ich sträng mich richtig dolle an... und dann sagt ihr es mir ja! ja und lest Skan nun auch los... ich habe noch was zu erledigen... wir sehen uns später.. Skan nickte und ging an die arbeit...Frankenstein ging und verlest sein Haus...

inGame Name & Server: Blutii

Gilde: Hüter des Weißen Baumes

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

976

Donnerstag, 8. November 2018, 15:49

ZwischenSpiel

Vulkan Insel

dort standen Sie immer noch zu Zweit und schauen in die Spieglung.. ahhhh, verstehe! nicht dumm! ja, aber denkt ihr dies klappt? dies wird sich zeigen ob es klappt... hmm, ich wäre nicht auf dass kommen, muss ich ein gestehen.. obwohl es nahe liegend ist... neugierig beobachten die beiden das geschehen nun weiter in der Taverne von Freund und Feind...
... Zorn ! ...

977

Freitag, 9. November 2018, 20:28

Cadis erschien zwar in der Stadt aber nicht dort wo man es erwartet hätte.. Cadis erschien genau genommen in der Arena ... seine Wut ist zum greifen nahe... er streckt seine Hand aus und lest einfach paar Marionetten vor sich er scheinen..die im nächsten Moment ihn angreifen.. und sofort greift auch Cadis die Marionetten an... er müsste seine Wut los werden über dies alles... und bevor er die Stadt zerstört.. topt er sich hier lieber aus in der Arena.. die auch Magie geschützt ist.. da mit nicht´s nach außen dringen kann... egal wie die Arena aus sehen wird zum schluss... die umgebung außer halb der Arena würde kein kratzer nehmen... was Cadis nur zu recht ist in diesem Moment...

inGame Name & Server: Blutii

Gilde: Hüter des Weißen Baumes

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

978

Freitag, 9. November 2018, 20:34

Info





Gebiet 0

dort ist der Palast wo die Königen ihren Hauptsitz hat ( so mit auch ihren Wohnort )

Gebiet 1

ist eine kleine Halbinsel, mit ein paar Wohnhäusern und Läden

Gebiet 2

Ist auch eine kleine Halbinsel, mit ein paar Wohnhäusern und Läden

Gebiet 3

Arbeitsgebiet - Schneider - Bader - Bierbrauer - Buchbinder - Buchdrucker - Färber - Gerber - Glasmacher
Glockengießer - Gold-Silber-Schmied - Gürtler - Hufschmied - Kandelgießer - Klempner - Klingen- und Messerschmied
Knopfmacher - Kürschner - Kupferschmied - Maler - Maurer - Dachdecker - Zimmerleute - Metzger - Münzmeister - Münzpräger - Münzenmacher
Papiermacher - Seifensieder - Seiler - Schlosser - Schornsteinfeger - Schreiner - Schuhmacher - Seidensticker - Töpfer - Uhrmacher - Weber
Zirkelschmied - Zinngießer - Schmied

Gebiet 4

Kathedrale und Rathaus

Gebiet 5

Innenstadt, vielen Geschäften Wohnhäuser, Hauptmarkt

Gebiet 6

kleine Inseln mit Wohnhäusern

Gebiet 7

Wohnhäuser mit kleinem Hafen
... Zorn ! ...

979

Freitag, 9. November 2018, 23:07

so erschien er mit Dia genau vor den Pforten und blickt zu Ihr runter, da bei lest er Sie aber langsam los... du kennst diesen Ort nicht wahr? kommt aber sehr vorsichtig von Ihm.. er kann es selbst nicht wirklich glauben dass Dia nun neben ihm ist... und alles schien für Muzaka noch ein Traum zu sein...

inGame Name & Server: Blutii

Gilde: Hüter des Weißen Baumes

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

980

Freitag, 9. November 2018, 23:10

Dia schaut zu Muzaka auf als er Sie langsam los lest .. erst als er die Worte sagt wandert ihr blick zu den Pforten.. da-dass ist... wie kann dass sein ... hier in dieser welt.. dass dass... Dia verstand dies nicht so wirklich.. und blickt so auch Muzaka an...
... Zorn ! ...

Ähnliche Themen