Sie sind nicht angemeldet.

73 941

Montag, 31. Dezember 2018, 22:59

ach des wegen wollen wir zum Schmied, verstehe! da bei ist Dobengal etwas nachdenklich und erweitert seine Aussage dann doch noch etwas.. nun ich werde gern zum Schmied mit euch gehen.. und beim tragen euch helfen.. doch ihr wisst wie ich es einst schon sagte.. werde ich die Mühle nicht betreten!

...

als beide den Friedhof betreten.. schaut er sich auch gezielt um.. doch wie erwartet sah man nicht viel.. wie es üblich ist .. die guten Sachen sind meist verborgen, weiter hinten zu finden...doch bei den Worten von Levi fing er leise an zu lachen... ihr habt immer ein kleinen Scherz auf eure Zunge liegen, nicht wahr! lacht er da bei immer noch ... doch dann erschien auch schon der Friedhofswärter ... so blieb er nun auch stehen neben Levi und blickt zu dem Friedhofswärter rüber .. mit einen zögerlichen lächeln auf den Lippen... für ihn ist es immer sehr unangenehm so einer Person gegen über zu stehen.. auch wenn Dobengal gerne auf Friedhöfen ist.. mochte er die Gesellschaft der Leute nicht die hier arbeiten.. er schätzt zwar sehr die arbeit und zieht vor diesen Leuten wahrlich sein Hut.. doch hat diese Begegnung für ihn auch immer ein Fahden bei geschmack ... so mit wandert sein Blick nach einiger Zeit zu Boden und schaut den Friedhofswärter nicht weiter mehr an... aber er hört den Worten aufmerksam zu und müsste etwas da bei schmunzeln...als er so da hin redet.. doch das schmunzeln verschwand bei der Frage von Levi... so mit scharrt er unbewusst mit sein Füßen auf den Boden entlang... da es ja in 20min. los geht und eure Arbeiter noch nicht ein gefunden sind! würde ich sagen.. gerne.. solange wie ich die Leiche nicht sehen muss.. würde ich sagen.. ja... doch da bei Blickt er nicht auf oder ähnliches.. ihm ist es sichtlich unangenehm.. da er wegen etwas anderen hier war eigentlich .. und nun war es wider mal Arbeit.. irgend wie schein hier eine Arbeit nach der anderen zu folgen.. sicher macht dies auch viel Gold in der Kasse für beide.. aber etwas Pause würde wohl beiden gut tun.. da die beiden schon den ganzen morgen unterwegs waren... aber die Freizeit schien noch weit entfernt zu sein


....


Taverne


Minerva beachtet den Fremden schon gar nicht mehr... Sie hat eine Regel an die Sie sich sehr wohl hält.. nie mit Fremden groß ins Gespräch kommen.. so lange wie Ihr Bruder nicht an Ihre Seite ist... und da der Fremde eh keine Intresse zeigt an einen Gespräch.. beachtet Sie ihn auch einfach nicht mehr... obwohl doch bei ihr eine kleine Neugier geweckt worden ist.. doch Sie isst ganz in ruhe weiter und trinkt auch in ruhe...



...


doch es dauerte nicht lange und die Tür ging auf und ein neuer Gast traf nun hier ein... so blickt Sie rauf zu ihm und nickt ihm zu mit ein lächeln auf den Lippen.. doch senkt Sie nach dem ihren Kopf wider und isst in ruhe weiter...

73 942

Dienstag, 1. Januar 2019, 13:59

Ihr mögt die Toten nicht sehen? Dabei ist er gut hergerichtet und auch der Sarg ist sehr ansehnlich.
Es war ein Kaufmann dieser Stadt. Deshalb wird es auch ein entsprechendes Gefolge geben.
...
Nun, ich mag auf eure Hilfe nicht verzichten.
Vielmehr, ich kann nicht verzichten, denn die Trauernden darum zu bitten, wäre der letzte Ausweg gewesen
und sehr unangemessen. Aber ihr scheint nicht der einzigste mit Abscheu vor Toten zu sein?
und schaut noch einmal kurz wartend zum Friedhofstor, als Anspielung auf die eigentlichen Sargträger.
Würdet ihr mir trotzem in die Kirche folgen, die schwarzen Anzüge ihr wißt, es wäre angemessen?
Keine Angst, Der Raum zum Umkleiden ist gleich nach dem Eingang, im Seitenflügel.
Der Sarg ist aufgebarrt. Ihr werdet vom Gang nicht hineinsehen können.
Wenn ihr mögt, könnnt ihr dann auch vor der Kirche warten.
Ich werde euch holen lassen, sobald der Sarg verschlossen ist.
und schickt sich an die Kirche zu betreten

Von manch extremer Erfahrung kann man sich nur durch Ironie distanzieren.
Dies kann aber besonders bei traumatisierenden Ereignissen essenziell wichtig sein,
um überhaupt weiter leben zu könnnen, zu wollen!
Doch verwechselt Ironie, die zu einer bestimmten Zeit mit konkretem Ziel einen Mißstand in Frage stellt,
nie mit einem plupen Scherz! Ihr würdet euch selbst als Mißstand offenbaren.
...
Dem Leben mit Respekt und einem wohlwollenden Lächeln zu begegnen, bewirkt für gewöhlich,
dass das Leben einen ebenso willkommen heißt.
und folgt dem Pfarrer in die Kirche

73 943

Dienstag, 1. Januar 2019, 16:29

ihr habt mit euren Worten recht! Ironie trifft es wohl sehr gut in diesem Moment ! nuschelt er aber mehr vor sich hin.. wider ein mal stand die Begeisterung in sein Gesicht geschrieben... aber fügt sich sein Schicksal ... so mit folgt er ihnen und schaut sich da bei die Kirche an... er hat nicht erwartet das die Kirche so Prachtvoll ist.. in diesem kleinen Ort...




als er nun mit den anderen die Kirche betritt, ist innen schon alles her gerichtet für die Beerdigung .. selbst er ist überrascht da von was er nun sah.. so etwas hat er in so einem kleinen Ort nicht erwartet... so mit ist er mehr beeindruckt als erwartet...




nach einer weile von diesen wunder schönen Anblick .. wendet er sich leicht und sah den Weg den Sie beschrieben bekommen haben ... so mit zögert er auch nicht und ging auf die Tür zu und öffnet diese auch zu gleich... doch es war wirklich nur ein kleiner Raum .. wo man sich wohl umzieht .. da hier nur Kleiderständer, so wie auch Kleiderschränke standen...Schuhschränke .. viele Ablage Platze und was noch alles da zu gehört... suchend schaut er sich um .. bis er die Anzüge sah... so mit wartet er nun erst ein mal auf Levin... da er sich mit offner Tür nicht Umziehen mag..

73 944

Dienstag, 1. Januar 2019, 22:31

auf das kaum Verstehbare schaut er Dobengal an, als würde er einen Mißstand erblicken
aber da dieser nichts weiter ausführt, sagt er auch nichts
...
der Pfarrer, der die Ungestümtheit des Jungen mit gemischten Gefühlen sieht schaut Levin an, der ihn begleitet
Ist er immer so, erst mit Abscheu und dann erster im fremden Kleiderschrank?
Ja, doch, ein sehr unstetes Gemüt!
...
Ein hochrangiger Beamter, Scruge glaube ich war sein Name,
wollte den Geist der Weihnacht den Menschen dieser Stadt wieder etwas näher bringen und hatte dies alles hier besorgt.
Sogar einen Chor hatte er zusammengestellt... Es war wirklich wunderschön!
Erst fanden wir es zu schade, nach den Feiertagen einfach alles wieder abzubauen und dann fehlte die Zeit.
Ich hoffne nur die Trauernden können es auch als eine universelle Botschaft der Hoffnung verstehen?
Ich sollte sie sicherheitshalber vor der Tür warnen!
...
in dem kleinen Raum angekommen holt der Pfarrer noch einen kleinen Schlüssel hervor und öffnet den Holzschrank,
der wohl ein halbes Dutzend Jackets, Mänteln und Hosen beherbergt
Handschuhe liegen unter den Hüten.
und zeigt auf das Fach über der Kleiderstange im Schrankals der Pfarrer Schritte am Eingan der Kirche hört Entschuldigt mich! eilt er dorthin
Ah, ihr seid es! Gut das ihr alle kommen konntet! Setzt euch bitte solang in die letzte Reihe!
hört man es mit einem leichten Hall der Kirchevier kräftige Kerle bereits entsprechend schwarz gekleidet,Levin würde sie als rauflustige Bauernbuben bezeichnen, verteilen sich auf die hinter Sitzreihe
...
Oh, die Gäste kommen schon!
und der Pfarrer tritt aus der Kirche, um sie vorzuwarnen

Levin muß schmunzeln als er den Spruch auf dem Anhänger des Kleiderschrankschlüssels liest, sowie die Informationen auf der Rückseite


Levin läßt es sich nicht nehmen einmal die Volle Montur anzulegen Nun, wie seh ich aus? fragt er Dobengal
...
Ich werde mich mit auf die letzte Reihe setzen. Das sind offensichtlich die anderen Sargträger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Levin« (1. Januar 2019, 22:42)


73 945

Dienstag, 1. Januar 2019, 22:52

als auch endlich die Tür zu ging zog er sich genau so um... da bei ist er sehr bedacht da drauf.. dass seine Kleidung sorg fältig zusammen gelegt ist... und legt sie sorgsam auf die Bank ... nach dem er nun dass selbe an hatte wie Levin schaut er zu Levin mit ein kleinen Lachen.. ja es steht euch gut.. ich glaub ihr habt euren Beruf gefunden!

73 946

Mittwoch, 2. Januar 2019, 14:59

Nach einem reichhaltigem Mal erhebt sich der Mann in dem Kaputzenumhang.
Die ganze Zeit hatter sie diesen anbehalten und machte auch jetzt noch keine Anstallten ihn abzulegen.

Bitte richtet mir ein Bad.

Meinte er an Scotty, dieser nickte und begab sich in das Badehaus, welches mit der Taverne verbunden war.
Dann ging er zu erst auf das Zimmer.
Er entlud sich seiner zusätzlichen Last, was nicht viel war.
Nur einge saubere Kleidung und etwas übriggebliebener Proviant.

Ersteres nahm er in einem Bünel auf und lief wieder die Treppe herunter, um das Badehaus zu betreten.
Erst hier nahm er die Kaputze ab.
Ein glattes , dunkles Männliches Gesicht erschien in dem die Türkisfarbenen Augen das Markanteste waren.
Auser man sah von der Narbe ab, die an seinem Hals entlang nach unten führte.
Spitze Ohren wiesen darauf hin das er kein Mensch , sondern ein Alp war.

Langsam entkleidete sich der Mann und stieg in das heiße Nass.
Jakop sah nnoch einmal ob die Tür gut verschlossen war und widmete sich dann seiner Reinigung.
Auch seine verkrusteteten Sachen nahm er sich vor, nachdem er selber sich wieder frisch fühlte.

In saubere Tücher gewickelt, ähnlich wie eine Tunika, öffnete er die Tür.
Sein Gesicht war wieder verborgen , er wusste wie man als dunkelelb und einer riesen Narbe am Hals wirkte.

Habt dank.

Wendet er sich an Scotty und legt ihm eine Münze auf dem Tisch.

73 947

Dienstag, 8. Januar 2019, 20:48

so mit schwingt die Tür auf und Muzaka traf nun ein.. sofort schaut er gezielt zu Scotty... ahh! ich nehm ein Tee mit öhm... der Wirt Grinste... sicher mach ich ihnen sofort! und Nachtalp nimmt ein Bier ! und wider Grinst der Wirt für einen Moment bis er um die Ecke ging und alles so weit fertig macht.. Muzaka Grüßt keinen der hier war.. er schaut sich nur kurz um wo ein Platz frei ist und als er diesen sah... wandert er mit eiligen schritt zu dem Platz.. zieht den Stuhl leicht vor .. nur um sich im nächsten Moment auf diesen fallen zu lassen...

73 948

Donnerstag, 10. Januar 2019, 20:43

..er trifft erst eine halbe Stunde nach Muzaka ein, denn er hat sich Zeit gelassen...geht in den Hinterhof und sucht Othes, welchem er Bescheid gibt, daß in Arbeit ist...nach einem kleinen Plausch betritt er von hinten die Küche, drückt Selene und geht in den Schankraum, wo er neben Scotty stehenbleibt "hast Du ihm etwa Alkohol in seinen Tee getan?" Scotty nickt und reicht Nachtalp das Dunkelbier...damit geht der Mann durch den Schankraum, grüsst nach links und rechts, bleibt bei einem Holzfäller kurz stehen und erst dann wendet er sich dem Tisch zu, an Welchem Muzaka sitzt "Noch ein Platz frei?"


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

73 949

Freitag, 11. Januar 2019, 16:32

hmm.. weis nicht.. Grinst er bei den Worten breit und nickt dann doch... zu Nachtalp... hast dir aber viel Zeit gelassen.. doch das Wichtigste hast du ja in der Hand... auch Muzaka bekam nun sein Tee mit Schuss... da Scotty ihm das gerade reicht... aber so wie Scotty kam ging er auch wider sein Weg... Muzaka hebt seine Tasse leicht an.. auf uns mein Freund! und trinkt zu gleich ein großen schluck...

73 950

Freitag, 11. Januar 2019, 21:00

...langsam hebt er den Krug und setzt ihn bedächtig an die Lippen, während Muzaka bereits trinkt...langsam trinkt er einen Schluck und wischt sich mit der freien Hand den Schaum von den Lippen...setzt sich und stellt den Krug ab "Du trinkst tatsächlich Alkohol...aber ich hoffe, diesmal nicht allzuviel..." er schmunzelt und lehnt sich zurück...sein Blick geht umher und dann wieder zu Muzaka "Um noch einmal auf Dia zurückzukommen...in ihrem jetzigen Zustand ist sie vermutlich noch weniger erreichbar als zuvor, oder? Hast Du Irgendetwas davon herausbekommen, was in den Jahren geschehen ist?"


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

73 951

Freitag, 11. Januar 2019, 23:07

warum darf ich kein Alkehol trinen ? lacht er da bei aber.. doch bei seiner nächsten Frage verging ihm das lachen und stille kehrt mehr als wie nur ein bei ihm.. was soll ich sagen.. Kontakt zu ihr bekommen in ihren jetzigen zu stand ist nicht möglich .. wie auch ohne Ihre Kräfte ... und Nein wir haben keine Infos da drüber was in diesem Jahr passiert ist mit ihr ... da Sie keine Erinnerungen hat... dass einzigste was wir wissen ist, dass Dia auf jeden fall sehr guten Kontakt zu ihnen hatte.. sonst würden Sie nicht das Zeichen tragen, was wir alle tragen um in die Pforten zu gelangen ohne zu Sterben! dann nahm er die Tasse und trinkt mehr als wie nur ein schluck.. selbst Muzaka nervt es ... dass es keine großen Infos gab.. egal in welchen Bezug...

73 952

Freitag, 11. Januar 2019, 23:11

"Warte...Du sagst, in ihrem jetzigen Zustand bekommt ihr keinen Zugang...aber..." er überlegt "...vielleicht liegt es daran, daß sie gerade eben keine Kräfte hat...und ihr schon...weißt Du, was ich denke?" er trinkt einen Schluck "Ich werde versuchen, mit ihr zu reden..ich bin wie sie jetzt ist...ein Mensch..."


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

73 953

Freitag, 11. Januar 2019, 23:15

er hört auf zu trinken und stellt die Tasse ab .. die doch irgend wie schon leer ist.. und winkt Scotty zu sich.. ein mal auf füllen.. Scotty nickte.. und ging.. so wie er ging war er auch gleich wider da mit ein großen Krug und füllt den Tee mit schuss wider auf.. doch er stellt den Großen Krug auf den Tisch und ging dann mit ein Grinsen... so mit nahm Muzaka wider die Tasse in die Hand und trinkt ein kräftigen schluck.. bis er die Tasse wider ab stellt.. dies könnt ihr gern tun, ich glaube ihr könnt Dia nun besser verstehen als wir alle zusammen... siehst du wir brauchen dich.. und streckt ihm bei den Worten sogar frehc die Zunge entgegen...

73 954

Freitag, 11. Januar 2019, 23:20

"Ihr braucht mich nicht...die Einzige, Die mich vielelicht braucht, ist Dia..." er will trinken und da fällt ihm schnell ein, noch hinzuzufügen "...also als jemand, der sie versteht...ich meine..ach verdammt, Muzaka..du weißt, was ich meine..." nun trinkt er erneut und wieder nur einen kleinen Schluck "Das Hauptproblem ist ja eher dieser Fremde...aber Du hast geredet, als wären es mehr als nur Einer?"


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

73 955

Freitag, 11. Januar 2019, 23:25

bei seiner anspielung legt er seine Stirne in Falten und schaut dann mehr als wie nur ernst zu Nachtalp.. wo die Liebe halt hin fällt mein Freund! erwidert Muzaka auch mit ernster Stimme... so trank auch er wider ein kräftigen schluck .. erst nach dem Schluck spricht er weiter.. nun wir vermuten dass es zwei sind.. aber wir können uns auch irren und es sind noch viel mehr... was ich persönlich nun nicht hofe.. bei der letzten Aktion haben die anderen es gerade so über lebt.. ich mag mir nicht aus malen wollen.. wenn dies nur der leichteste Gegner war! wenn dies so ist.. ist jede rin Gefahr sogar die ganze Welt...

73 956

Freitag, 11. Januar 2019, 23:36

"Die Welt, sagst Du?" nun stellt er wieder den Krug ab und wird ernst "Wenn das so ist, worauf bei den Niederhöllen warten wir dann noch?" es geht ihm nicht um das Wohl der Welt an sich, nur um das Wohl seiner Gildengeschwister, Freunde und des Rudels...und um die letzte Verwandte in seiner Heimat "Liebe...pffft..." er winkt ab,hat er es ja gerade nicht so gemeint, wie es muzaka verstanden zu haben scheint.


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

73 957

Freitag, 11. Januar 2019, 23:41

er lachte als er seine Reaktion sah... so so Nachtalp .. nun weis ich es ja.. lacht er genüsslich auf bis er wider ein schluck trinkt... und wider die Tasse ab stellt und nach schenkt ... ihr wollt los! geht los und sagt mir zu welcher Erkenntnis ihr kommt ohne Info´s ! bin gespannt ob du uns mehr Infos geben kannst als wir haben.. sicher wenn wir mehr Infos hätten würden wir Handeln aber wir besitzen keine.. also können wir nicht s tun.. und nach dem was passiert ist braucht jeder mal eine Pause von uns.. um das zu verarbeiten was passiert ist.. sicher es betrifft jetzt nicht wirklich uns.. eher die Garde, die Wachen die Menschen die einiges mit durch gemacht haben... es bringt nicht s einfach auf zu brechen ins nicht s mein Freund !

73 958

Freitag, 11. Januar 2019, 23:47

"Ihr redet über die Menschen, doch gleichzeitig sind sie euch egal..." Nachtalp lehnt sich zurück und trinkt wieder einen Schluck...der Krug istverst halb leer, als er sich zu Scotty dreht "Etwas Obst wäre gut..." und kurz darauf bringt Scotty eine Platte mit Obst "Danke, Scotty..." er nimmt einen Apfel und wirft ihn Muzaka zu "Gut...wir müssen also erst mehr Informationenn haben...nur woher, wenn nicht von Dia?"


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

73 959

Freitag, 11. Januar 2019, 23:56

so fängt er den Apfel und beisst zu gleich rein.. doch mit vollen Mund redet er nun wie immer drauf los... wie wir an Infos kommen.. dies ist immer so eine Sache.. ich hoffe ja das die Garde etwas gefunden hat wo mit wir etwas Anfangen können um an Infos zu gelangen ! es ist sehr schwer an Infos zu kommen, was man selbst nicht kennt... und man kann nun mal leider kein Buch auf schlagen und sagen ahhh.. nein leider ist dies nicht so in den Fall.. so lange wie wir keine Infos haben wer Sie sind können wir nicht s machen... da bei schluckt er die stücke von Apfel runter und nur noch der Still ist übrig da von.. diesen wirft er gekonnt ins feuer.. wo der Still sofort in flammen kurz auf ging und zu Asche wurde... und da dies mir nicht liegt.. rum laufen Infos sammeln ... haben wir bis morgen Zeit.. bis wir nach Hause machen, also zu mein zu Hause! euer zu hause ist ja wo anders !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Muzaka« (12. Januar 2019, 00:04)


73 960

Samstag, 12. Januar 2019, 00:02

"Gut...dann eben morgen..." er steht auf und blickt Muzaka an "Ich werde im Stall schlafen...naja, zuerst noch ein bisschen mit Othes plaudern wegen der Kohle...und ja, Du hast recht...es ist dein Zuhause..." er grinst schief auf Muzaka herunter "Und dort ist auch deine Liebste..." er lacht frech und trinkt im Stehen das Bier leer, steckt sich einige Äpfel ein und nickt Scotty zu...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!