Sie sind nicht angemeldet.

inGame Name & Server: Blutii

Gilde: Hüter des Weißen Baumes

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

2 361

Sonntag, 10. Februar 2019, 22:20

nach dem setzt er sich in ruhe wider hin.. es würde nicht lange dauern und die kleine würde ein schlafen.. so wandert sein blick zu Inanna, ich denke der Sturm wird noch die ganze Nacht über uns hin weg fegen .. ich würde euch beiden mein Schlafzimmer über lassen.. und schaut dann leicht besorgt zu der kleinen rüber.. ich hab ihr ein leichtes Schlafmittel gegeben.. da ich vermute dass Sie nicht mit euch in einem Bett liegen möchte ! er sagt es ihr gerade aus.. weil er genug Kenntnisse hat um zu wissen dass Sie es bemerkt hat, das etwas im Wasser ist

...

Narbi erschien nach gut einer Stunde wider ... und berichtet nun meine Herren und Damen! Der Sturm wird wohl noch etwas länger an dauern! Wir haben hier genügend Zimmer, dass jeder ein Zimmer belegen kann ! Wir sorgen uns um euer wohl, wnen Sie wünsche haben sagen Sie es uns Bitte! nach dem verbeugt Narbi sich und stand nun wider seitlich ...
... Zorn ! ...

2 362

Sonntag, 10. Februar 2019, 22:24

das Yin mit Inanna sprach bekam Sie noch irgend wie mit.. aber irgend etwas stimmte nicht mit ihr.. und Sie fühlt sich so schwach müde.. alles schien vor ihren Augen zu verschwimmen... bis Sie einfach Seitlich weg kippt und tief schläft...

2 363

Sonntag, 10. Februar 2019, 22:27

Muzaka stand nun doch auf und lief in der Hütte um her.. und schaut besorgt sich um.. doch bis jetzt schien die Hütte zu halten... auch wenn es da und da rein Tropfte.. hielt Sie bis jetzt.. wo es Tropfte stellte er nun Behälter hin.. wo das Wasser von oben rein tropfen konnte... er schaut auch nach dem Feuer und sah dass er noch mal nach legen muss.. was er auch gleich tat... erst dann wandert er wider zurück ins Schlafzimmer und legt sich ins Bett.. da bei sah er wie die Flammen der Kerzen sich hin und her bewegen.. durch den leichten Zug der hier war...

2 364

Sonntag, 10. Februar 2019, 22:45

Sie schaut ihn an, die Ehrlichkeit erfreut sie dabei so Nickte sie ihm anerkennend zu. Erst dann stand sie auf und ging zum Fenster. Draußen hatte der Sturm richtig Fahrt aufgenommen. Nach einigen Momenten drehte sie sich um. Mit dem ersten Blick sah sie wie das Mädchen zur Seite gekippt wahr. Erst jetzt sprach sie. "Ich Bring sie mal ins Bett, das sie es Warm hat. Dann komme ich zurück und wir Unterhalten uns." Ehrlichkeit wurde mit Ehrlichkeit beantwortet, so war es ihre Art. So wartete sie auch nicht auf eine Zustimmung, sondern ging auf das Mädchen zu und hob sie sachte mit beiden Armen Hoch, wie eine Mutter ihr Kind tragen würde so trug, sie die Kleine ins Schlafzimmer diese auszumachen war bei der Größe der Wohnung kein Problem. Vorsichtig legte sie das Mädchen ins Bett und deckte sie zu, dann drehte sie sich um und ging zurück ins Wohnzimmer.

2 365

Sonntag, 10. Februar 2019, 22:54

Chiyoko war sehr froh das Narberal zurückkam sie saß mittlerweile wie auf Heißen Kohlen. Als Narberal den Leuten Zimmer Angebot viel ihr ein Stein vom Herzen, den somit konnte sie ohne Probleme in ihre Gemächer gehen. Doch damit Narberal sich keine Sorgen machen musste, würde sie ihr sagen was sie vorhat. So stand sie auf und ging Richtung königliches Räume, doch im Vorbeigehen sprach sie abermals Leise zu ihr. "Ich mache mir Sorgen um Muzaka, daher werde ich kurz schauen, ob alles in Ordnung ist, das muss aber kein anderer Wissen ja." Sie war sich sicher Narberal würde verstehen, den sie hatte, schon mehr als einmal bewiesen, wie Klug sie war. So ging sie in ihr Zimmer und verschwand fast im selben Moment, wie die Tür zuschlug, nur um sogleich in der Hütte vor dem Bett von Muzaka zu stehen. "Ah dir geht es gut, da bin ich beruhigt."

  • »Bellarien« ist weiblich

inGame Name & Server: Bellarien auf Barat

Gilde: Gildenlos zur Zeit

Wohnort: Am Ende der Zeit

Beruf: 2nd Level Support

  • Nachricht senden

2 366

Sonntag, 10. Februar 2019, 22:58

Sie lächelte, als er ihr antwortete. "Um gut oder schlecht geht mir nicht, Ich fand einige besonderes herausragend, so wie zum Beispiel die Direktorin der Grundschule." Sie stimmt ihm von seiner Aussage her zu. "Hätte ja sein können das dich auch etwas beeindruckt oder so hat."
Es sind nicht die kleinen Dinge im Leben die zählen,sondern der Sinn dafür sie überhaupt wahrzunehmen.
In memoriam: ~Nushinta~

2 367

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:07

mich ? kommt etwas überrascht von ihm.. dass einzigste was mir gefallen hat war nun mal dass alles gut verlief.. ich hab schon so vieles gesehen an Magie Illusion dass es nicht leicht ist mich zu begeistern, dies tut mir leid Schatz! doch dann fügt er noch hin zu.. was du gemacht hast, war perfekt und wunder voll ! lächelt er sanft zu ihr...

inGame Name & Server: Blutii

Gilde: Hüter des Weißen Baumes

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

2 368

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:08

als das Schlafmittel Wirkung zeigt wollte er sie ins Bett bringen.. aber Inanna kam ihm zu vor.. so blieb er ruhig auf seinen Platz sitzen und wartet bis Sie wider hier war.. doch da bei trank er immer wider ein schluck Wasser... was sollte er sonst tun

...

Narbi hörte die Worte von ihr und nickte leicht.. so mit würde Sie acht geben dass keiner Sie stören wird.. und stellt sich vor die Tür von Chiyoko.. Sie Wacht nun über diese Tür .. wer etwas möchte von Chiyoko müsste erst an ihr vorbei...
... Zorn ! ...

2 369

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:11

er lag nicht mal lange im Bett bis Chiyoko einfach vor dem Bett stand... so richtet er sich auf und schaut zu ihr.. Sicher geht es mir gut Sonnenschein! erwidert er mit freude.. aber es ist gut zu wissen dass es dir auch gut geht ! so mit stand er nun auf ... um dass einzigste was ich mir hier sorgen mache.. ist die Hütte! ich hab Sie lange gesichert aber ich weis nicht ob es reichen wird.. man merkt in seiner Stimme die Besorgtheit ....

  • »Bellarien« ist weiblich

inGame Name & Server: Bellarien auf Barat

Gilde: Gildenlos zur Zeit

Wohnort: Am Ende der Zeit

Beruf: 2nd Level Support

  • Nachricht senden

2 370

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:12

"Danke Schatz." Sagte sie mit einem lächeln. "Es war halt nicht nur Magie dabei , aber wenn du dir über sowas keine Gedanken machst, ist das auch nicht schlimm." Sie rückte etwas Näher an ihn heran. "Das ist das erste mal das ich mich über einen Sturm freue."
Es sind nicht die kleinen Dinge im Leben die zählen,sondern der Sinn dafür sie überhaupt wahrzunehmen.
In memoriam: ~Nushinta~

2 371

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:16

Sie sah ihm, die sorge um die Hütte an und konnte es sogar verstehen, dies war ein besonderer Ort, jeder hatte sowas und der Verlust traf einem immer Hart. "Ich kann sie mit Magie sicher wenn du willst?" Sagte sie daraufhin zu ihm.

2 372

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:19

er müsste Grinsen über ihre WWorte.. ja der Sturm hat auch etwas gutes dass Stimmt ! er greift nach der Decke die seitlich am Rande des Sofas lag.. er breitet diese aus und legt Sie über sich und Ihr.. er kuschelt sich nun auch richtig an Bell ran.. es ist schön die Zweisamkeit ! wir haben dies ja nicht oft...

inGame Name & Server: Blutii

Gilde: Hüter des Weißen Baumes

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

2 373

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:22

schweigend saßen beide nun dort man hört nur wie der Regen gegen das Fenster donnert und der Wind der durch die Stadt fegt ... aber er brach dann dass schweigen.. ich möchte nicht unhöfftlich sein! doch auch ich würde gern etwas schlafen ! ich hatte ein sehr langen Tag.. er wollte Sie einfach nur los werden.. aber auf eine Nette art..
... Zorn ! ...

2 374

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:24

er nahm ihre Hand und zog Sie dann mit sich ins Bett.. ich möchte keine Magie benutzen.. nur wenn es sein muss.. sonst hätte ich dies auch getan! aber ich möchte an diesem Ort keine Magie nutzen.. er hofft Chiyoko könnte dies verstehen...

2 375

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:52

"Ihr wollt also auf dem Sofa schlafen, da habe ich nichts dagegen." So stand sie auf und Macht ihm Platz. So ging sie in ruhe hinüber zum Fenster. "Keine Sorge ich verlasse gleich das Wohnzimmer so das ich euch nicht störe." Der Mann hatte ein seltsammes Verhalten, erst schläferte er das Mädchen ein und nun will er auch schlafen gehen bei dem Unwetter, sie kannte nicht viele die bei sowas ruhig schlafen konnten. Nachdem sie nochmals den Sturm betrachtet hatte hob sie ihr schwert auf und ging sie zum Schlafzimmer dort setze sie sich Vor das Bett mit dem Schwert neben sich, zuvor hatte sie die Tür geschlossen. Sie würde nicht schlafen das hatte sie schon sehr viel in letzer Zeit sie war viel zu neugiereig was ihr Gastgeber vorhatte, und ob er wirklich nur schlafen würde.

2 376

Montag, 11. Februar 2019, 19:36

...er hat die Stadt gerade verlassen und das Tor wird hinter ihm und seiner Gefährtin geschlossen, als zuerst der Wind heftiger wird, Regen aufkommt und es sich dann zu einem ausgewachsenen Sturm entwickelt...er flucht und schaut sich um...ein kleiner, doch solide aussehender Stall..anscheinend ein Schafstall...gegen den Wid und den inzwischen fast waagerecht peitschenden regen kämpft er sich voran, wobei er der Wölfin soviel Schutz zu bieten versucht wie möglich...er überlegt kurz, Magie zu nutzen....seine Magie...doch verwirft den Gedanken fast ebenso schnell wie dieser gekommen ist...als er nach einer gefühlten Ewigkeit die glücklicherweise dem Wind abgewandte Seite mit der Tür erreicht, öffnet er diese mühsam...durch die Ritzen zieht Wind, doch er erkennt sofort, daß dieser unscheinbare Stall vermutlich stabiler ist als manch einfache Hütte...als die Wölfin im Stall ist, schliesst er von aussen zuerst die Tür...und dann lässt er ein mehr als wütendes Heulen hören...geradezu bösartig durchdringt es das Heulen des Sturmes...seine Augen blitzen blutrot auf und nun steht er da...weder vermag ihn der Wind zum Wanken zu bringen noch der Regen zu durchnässen...er steht da und dampft geradezu wie ein Kessel kochendes Wasser...als er sich beruhigt hat, betritt er den Stall und setzt sich zur Wölfin, legt den Arm umsie und wärmt sie...und nun unterhalten sie sich über dieses Land und wie es weitergehen soll...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

inGame Name & Server: Blutii

Gilde: Hüter des Weißen Baumes

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

2 377

Montag, 11. Februar 2019, 19:53

als die Tür zu geht.. stand er nun auf, lief zu dem Schrank der in der Wohnstube seitlich steht... dort angekommen öffnet er den Schrank und zieht zwei Decken raus so wie ein Kissen ... als er dies hat läuft er zurück nahm Yin die erste Decke und breitet diese auf dem Sofa aus... erst dann wirft er das Kissen ans Sofa ende und die andere Decke wirft er einfach drauf... Yin zieht seine Hose aus und legt sich so ins Bett.. mit Unterhose und T-Shirt... er nahm sich dann die Decke die er einfach gewurfen hat... und Deckt sich mit der Decke auch zu ... so mit schließt er die Augen und schläft auch gleich ein.. ihm stört es draußen nicht.. es erinnert ihn an seine Heimat, er ist mit so was groß geworden und so mit kann er seelen ruhig schlafen

draußen nahm der Sturm nun richtig fad auf.. alles was jetzt nicht gesichert worden ist.. fliegt nur so da von... und so hört man wie durch die Stadt so einiges um her fliegt... der Regen war nun so Stark das die Abwasserkanäle nicht mehr nach kommen und so mit überlaufen... so mit enstanden nun Gefährliche kleine Flüsse die alles mit sich ziehen... durch den Starken Wind der über das ganze Land hin weg fegt.. wurden nun auch die Bäume entwurzelt...
... Zorn ! ...

2 378

Montag, 11. Februar 2019, 20:19

"Es war ja nur ein Vorschlag, doch wenn du es nicht willst, dann ist das für mich bindend und in Ordnung." Sie saß nun auf dem Bett und schaute ihn an. "Das vorhin tut mir leid, Du weißt das ich nie Königin sein wollte, aber ich bin wie du wenn ich etwas mache dann richtig." So streicht sie in über die Wange. "Ich hätte dich sehr gerne an meiner Seite doch ich bin mir sicher du würdest dich unglaublich Langweilen, den das tue ja ich sogar." Immer wieder streicht sie im über die Wange, sie selbst war sich mittlerweile einer Sache klar geworden für ihn würde sie ohne zu zögern alles aufgeben.

2 379

Montag, 11. Februar 2019, 20:32

nach einiger Zeit nahm er seine Hand und Stoppt die Streicheleinheit ... ich weis dies doch alles Sonnenschein ! ich Akzeptiere dies auch ! so lange wie wir die Nacht zusammen haben, ist die Welt für mich in Ordnung ! doch dann drückt er Sie sanft ins Bett und küsst ihren Nacken entlang...

2 380

Montag, 11. Februar 2019, 20:56

Sie saß nun da und schaute aus dem Fenster, man konnte wegen dem Regen nicht wirklich etwas erkennen und ihrer Position aus, der Wind war selbst in der Wohnung deutlich zu hören und das Prasseln des Regens ergänzte diese Melodie. So lehnte sie sich entspannt zurück und öffnete etwas ihren Geist, doch nur ganz wenig keiner sollte bemerken, wer oder was sie war, doch mit den bisschen erkundete sie durch ihren Geist die nähere Umgebung, so erkannte sie ohne Probleme mehrere Erwachsene größtenteils Singles, einige hatten Angst, andere waren sehr ruhig. Doch Panik wie sie es erwartetet hätte hatte keiner.

Ähnliche Themen