Sie sind nicht angemeldet.

  • »Nimda [KdD]« ist weiblich

Wohnort: Zwischen den Wolken von den Winden getragen...

Beruf: [KdD]

  • Nachricht senden

41

Samstag, 16. März 2019, 12:17

Das soll kein Eingriff in das Grundsystem des Spiels sein...? Schau dir den besten Level 1 in Grotland an, der hat 30.000 Ausdauer/Leben, der schafft wahrscheinlich meinen Level 31 und das nach 10 Jahren Spiel von mir... Und das finde ich gut... Er hat sich das erarbeitet und sollte dafür belohnt werden, das er Spieler wie dich und mich schafft... Er sollte die maximal mögliche Menge an EP und GEP bekommen, er sollte die maximale Menge Gold bekommen, die er von uns bekommen kann...

Wenn er aus irgendeinem Grund entweder im Level zwangsweise hochgestuft wird, gegen dich weniger Gold oder anderes bekommt, wenn er dafür bestraft wird, das er ein seit Anbeginn erlaubtes Ziel, nämlich als Levelsitter besser dazustehen, als welche die nur questen, dann ist das ein grundlegender Eingriff in das System...

Hätte er zum Start gewusst, dass es eine solche Änderung einmal geben wird, hätte er diesen Weg niemals eingeschlagen... Entweder hätte er gar nicht angefangen, zumindest niemals so viel Geld investiert...

Und ist das dein Ernst...? MK in Gold umtauschen...? 1 MK für 25 Gold...? Selbst die Basher hören auf einen mit MKs zu bashen, wenn er weniger als 100 Gold bekommt... 1 MK sollte also mindestens 100 Gold bringen... Ich kenen niemanden, der dieses Relikt des ersten Betreibers ernsthaft nutzt, ausser vielleicht ganz zu Beginn als Level 1...

Für mich gehört die ganze unnütze Diskussion weg, keiner der Top Gilden, (Top Gilden = Finanziers des Spiels...) würde einer solchen Idee zustimmen...

Für meine Tera... Ich vermisse dich...

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Samy Normel (16.03.2019), Horsti (16.03.2019), El_toro_negro (16.03.2019), Dorkan (16.03.2019), Thor von Venja (17.03.2019), Meriwa [KdD] (18.03.2019), kotti (18.03.2019), Tecumapease (20.03.2019)

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

42

Samstag, 16. März 2019, 13:45

Durch Wiederholung lernen wir:
Grotland besteht nur, weil es Levelsitter gibt, d.h. keine Sitter, kein Grotland.

Jetzt könnte man sagen: Hast dir eben die falsche Welt ausgesucht.
Aber das das Thema auch für andere besteht, könnte dir ja klar geworden sein
und das 200 schon eine Grenze ist, die bereits nachträglich eingeführt wurde, vielleicht auch.

Es zeichnet sich ab, dass es sinnvoller ist Sitter in der eigenen Gilde zu haben, die einen verteidigen,
statt sich ihnen vor die Höhle zu stellen.
Nur warum sollten Sitter das aufgeben, was sie in anderen Gilden mit erreicht haben?
Das sind alte, stolze Krieger, die dir zu Recht überlegen sind!
Sitter sind in Grotland nicht das Problem, sondern das wertvollste was man als Verbündeten haben kann.
Versuche daran zu glauben!

Den Bashschutz in einer statischen Welt durch ein dynamisches Regelwerk zu bewerkstelligen, hat etwas absurdes.
Ich bin weiterhin für einen Schutz, den der Spieler während seiner aktiven Zeit selbst aktivieren kann,
der aber auch für ihn für die Zeit Einschränkung bedeutet.
Man kann sich nicht einigeln und dann frohgemutes selbst auf Jagd gehen.
Alles ist Nichts. Nichts kann ohne das Andere sein. Mit dir macht Nichts Sinn!

moishe

Super Moderator

  • »moishe« ist männlich

inGame Name & Server: moishe

Gilde: Shadow Angels of Gondal

Wohnort: Burg Shadow

Beruf: Gute Laune Macher in der Gilde^^

  • Nachricht senden

43

Samstag, 16. März 2019, 18:10

wie ich sehe, wird sich so langsam in die jeweiligen Lager häuslich eingerichtet :D
also alles wie immer. Bin auch ganz ehrlich...habe ich nicht anders erwartet.

Aber mal eine Frage..
lassen wir mal das alles weg, was an Vorschlägen hier kam.
Könnten sich die Poster hier folgendes Vorstellen.
1. Kämpfe auf Augenhöhe ( knappe Kämpfe ) werden als höchstes belohnt mit gleichzeitiger kurzen Wartezeit.
2. Kämpfe gegen Leichen und gegen aktive Spieler die halt wenig gut geskillt sind ( 100 % Gewinnchance ) werden ganz schlecht belohnt und hohe Wartezeit. Natürlich mit jeweiligen abstufungen :)
3. Weg vom Level, reine Kampfstärke mit Rüstung würde den Ausschlag geben .

Mal ganz harmlos und naiv gefragt :)

Über die Umsetzung, das wie und was...einfach mal weglassen.
Bitte jeweils mit Begründung bei ja / nein, dass wäre nett

lg
moishe
Alles kommt zu dem der warten kann.



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tecumapease (20.03.2019)

44

Samstag, 16. März 2019, 20:27

Guten Abend in die Runde.

Zum Thema:

Nein,
ich für meinen Teil, lehne verschlimmbesserungen in diese Richtung ab!

Leider muss ich schon mit den Bestien leben, die für mich keinen KH Ersatz darstellen und für die es bislang keine vom Spieler erhofften Änderungen gab.
Ebenso gehts mir mit dem neuen Dungeon, in dem sogut wie keine Heiltränke auftauchen und man oft mehrere MK braucht um ihn abschliessen zu können.
Desweiteren, gibt es bereits einen Schlagstop nach 200 Angriffen.
Die Vorschläge von Moishe gab es in ähnlicher Form auch schon öfter und sind meiner Erinnerung nach, nur bei wenigen gut angekommen.

Wir haben alle mal neu angefangen und uns vorkämpfen müssen.
Dabei haben wir Ratschläge und Hilfestellungen erfahrener Spieler gerne angenommen und mit Gilden und Aktivität (auch mit MK Einsatz) unseren Weg gemacht.
Dass Grotland mehr richtiges Kampfspiel als Ponyhof ist, war recht schnell klar.

Wer jedoch beratungsrestent ist und das Spiel lieber an seinen eigenen Spielstil angepasst haben möchte als andersherum, hat den Charakter Gondals nicht verstanden oder noch nicht kennengelernt.

Bislang gefällt mir das Spiel noch so wie es ist, obwohl ich persönlich bereits Abstriche machen musste.
Bei solchen Änderungen jedoch, käme dann auch von mir ein Goodbye.
Grotland: The Time has come
Speedwelt: Gilde der Finsternis

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dorkan« (16. März 2019, 20:33)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

El_toro_negro (16.03.2019), Samy Normel (16.03.2019), Satanica66 (17.03.2019), Thor von Venja (17.03.2019)

  • »Blutfaust« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Blutfaust W1

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 17. März 2019, 09:59

Bashschutz auf Neue

Nun habe ich mal einige Zeit nichts mehr gesagt und mir nur mal angeschaut, was so hier geschrieben wird.

Es ist erschreckend, und die Entwicklung kennen wir aus dem realen Leben, wie egoistisch, selbstherrlich und berechnend die Mehrheit der Spieler hier agieren.
Da werden ohne Rücksicht auf Verluste neue und somit schwache Gegner ausgenommen und aus dem Spiel gedrängt (indem man ihnen die Lust nimmt - niemand steckt sein Geld in den Rachen von Anderen, die keinen Cent investieren, sich am Spiel laben ohne auch nur einen Deut dazu beizutragen es zu erhalten). Und wenn jemand dies anprangert, dann wird er bekämpft und versucht, das eigene unehrenhafte Verhalten zu rechtfertigen.

Ihr wollt eine Welt schaffen, in der es nur Ausbeuter, unehrenhafte Spieler und (sehr verharmlosend und naiv ausgedrückt) Levelsitter gibt ?


Wer wie Nimda in extrem auffallender Schrift sich selbst als "Levelsitter" (der Begriff ist einfach nur lächerlich) outet und es auch noch gut findet, sich 10 Jahre lang hinter einem niedrigen Level zu verstecken um andere, schwächere Gegner auszunehmen und sie daran zu hindern größer zu werden, stellt sich selbst ins Abseits.

edit moishe :
Ich habe den Bezug zu dem realen Leben mal heraus genommen.
Der Vergleich ist doch äußerst unpassend und verschärft nur den Ton hier im Thread.

46

Sonntag, 17. März 2019, 11:55

Hallo Blutfaust,

ich schreibe hier relativ wenig, bis überhaupt nichts.
Du hast eine gute Idee aber leider passt das nicht zu Gondal. Wenn ja, dann wäre die Idee von moishe gut. Ich habe auf beiden Welten einen Char. Ich bin seit 2008 dabei, habe echt viel Kämpfe eingesteckt, obwohl ich damals mit einem richtig guten Freund in der Gilde (die gibt es nicht mehr) immer alles ausgerechnet habe. Macht nichts , das Spiel hat sich verändert.
Für mich ist es ein Game und keine Lebensaufgabe. Rege dich bitte nicht so auf und achte auf deinen Ton.

VG Fender

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 17. März 2019, 13:07

Blutfaust,
Willst du behaupten deine Sichtweise wäre nicht selbstherrlich, berechnend und egoistisch?!
...abgesehen das du dich im Kreis drehst und es dir schwer fällt andere Sichtweisen zu erschließen.
Und die Welt wird nicht geschaffen, sie ist bereits da, länger als du!
Wenn du wirklich was ändern willst, mußt du schon mit den Alteingesessenen verhandeln,
deren Spielwelt das eben mehr ist, als deine!
Zumindest lege ich Wert auf deren Sichtweise, denn sie tragen das Entschiedene weiter, unabhängig vom Betreiber.


Moishe
1. Niemand will seine Zeit mit Verlieren vergeuden.
Wenn die Kämpfe zu knapp sind, sucht man sich einen leichteren Gegener.
Das Prinzip wäre für eine Selektierung von Turniergegnern gut.

2. Niemand hat Lust seine Freizeit durch Wartezeiten zu vergeuden. Browsergames basieren nunmal darauf.
Dem Betreiber stinkt vermutlich nur, das die haushoch Überlegenen fast so gut wie die gegen MK Erneut Angreifen sind.
Doch er weiß, würde hier etwas zum Schlechteren geändert, würden viele Spieler abspringen.
Würde es zum Besseren für die Spieler geändert, wäre das MK Erneut Angreifen ganz hinfällig.
Aber irgendeine Erleichterung für die Spieler das Erneut Angreifen nach einem Arenakapf zu vermeiden, wäre schon wünschenswert.

3. Niemand will wirklich färe Kämpfe. Wenn wenigstens jeder eine andere Spezielisierung hat, aber nur so ist langweilig.
Man sagt zwar haushoch überlegen sei langweilig, aber wenn man ehrlich ist, kann das auch sehr aufbauend für das eigene Ego sein.
Wenn aber einer kommt und strikt meint man darf ihn so nicht bearbeiten, weil er es sonst seiner Mama sagt,
dann kann man nach einem stressigen Tag schon geneigt sein, die eigen Leistungsbereitschaft nochmal zu demonstrieren,
weil man seine Mama kennen lernen möchte.
Und wenn die dann nicht kommt, lacht man ihn aus und morgen wieder.

Mal voll halbwissend geantwortet.
Alles ist Nichts. Nichts kann ohne das Andere sein. Mit dir macht Nichts Sinn!

moishe

Super Moderator

  • »moishe« ist männlich

inGame Name & Server: moishe

Gilde: Shadow Angels of Gondal

Wohnort: Burg Shadow

Beruf: Gute Laune Macher in der Gilde^^

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 17. März 2019, 13:26

Zuerst mal danke..du bist der erste der wenigstens eine Antwort auf meine Fragen gibt.

Leider hast du die aber nicht richtig gelesen oder verstanden ^^
Lese mal genau und schaue was du antwortest darauf.

lg
moishe
@ Dorkan und Fender
ich habe weder eine Idee noch ein Vorschlag gepostet.
Nur drei Fragen ;)
Alles kommt zu dem der warten kann.



  • »Blutfaust« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Blutfaust W1

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 17. März 2019, 14:15

Hallo XFenderX.
Rege dich bitte nicht so auf und achte auf deinen Ton.
Sich nicht aufzuregen, wenn man solche halbgaren Kommentare wie z. Bsp. von Samy Normel liest (ich meine jetzt das von der Mama, was gänzlich am Thema vorbei geht), ist schon nicht leicht.

Da versucht man logisch und vernünftig zu argumentieren und konstruktive Vorschlage zu unterbreiten - und dann muss man solchen Unsinn als Antwort lesen. Irgendwas schreiben, ohne zu überlegen, nur damit man seinen namen im Forum lesen kann, sorry, aber da kann ich nicht ruhig bleiben. Und wenn man nicht weiter weis, dann wird man persönlich und beleidigend. Und was meinen Ton betrifft so sei eine allgemeine Floskel angezeigt: "Wie man in den Wald ruft so schallt es heraus".

Ich habe schon öfter gelesen "dafür ist Godal nicht da", "da spielst du besser auf Barat (oder wie das heist)" usw.
Über eines sollten wir uns doch klar sein: Das Spiel ist da, um dem Betreiber soviel einzubringen, dass er die Notwendigkeit sieht es weiter zu Supporten.
An zweiter Stelle steht der Spaß, der dem Spieler geboten wird und das Bedürfnis weckt in das Spiel zu investieren, damit meine ich Zeit und Geld.

An dieser Stelle sei bemerkt, dass die Kampfwartezeit zum Einen kein Thema dieses Problems war und offensichtlich nur zur Ablenkung mit eingebracht wurde - zum Anderen längst abgehandelt wurde, indem man zugestanden hat, dass diese sich bei Kämpfen auf Augenhöhe verringern sollte.

Eine Verknüpfung zwischen Level und Skillhöhe bringt nur den Spielern Nachteile, die nicht bereit sind in das Spiel Geld zu investieren, sondern sich darauf spezialisieren schwächeren Spielern das zum Skillen benötigte Gold zu rauben, indem sie durch einen niedrigen Level Schwäche vortäuschen und so in der Lage sind Gold abzufischen.

3. Weg vom Level, reine Kampfstärke mit Rüstung würde den Ausschlag geben .
Das halte ich für Kontraproduktiv, da so der Vergleich und das Abschätzen den anvisierten Gegners erschwert wenn nicht sogar unmöglich gemacht würde.
Ich finde, das gerade die Verknüpfung von Level und Skillhöhe für das Spiel selbst wichtig ist, da hier der Anreiz, auch mal einen offensichtlich stärkeren Gegner anzugreifen, stärker ist.
Ich habe es vor ein paar Tagen erlebt, dass ein Spieler sich wie ein Kind gefreut hat, dass er einen im Level und somit offensichtlich stärkeren Gegner schlagen konnte.

Auch wenn ich es hier an so mancher Stelle anders lesen musste, so denke ich, dass eine Minderheit von Spielern es interessanter findet immer nur solche Gegner zu wählen, bei denen man zu 100% sicher sein kann, dass man auch gewinnt. Letztlich und logisch betrachtet dürfte es nichts langweiligeres geben, weil sowas Reiz und Spannung gänzlich fehlen lässt.

Allerdings möchte ich in einem Punkt meinen Kritikern recht geben :

Wenn dieses Spiel vom Betreiber entworfen, programmiert und betrieben wurde bzw. wird, ausschließlich solche Spieler anzuziehen, die nicht investieren wollen und lieber andere Spieler unter Vorspieglung falscher Tatsachen abfischen und ausrauben, dann sollten diese Spieler unter sich bleiben und sich gegenseitig das Gold abnehmen.
Dann ist es wirklich das falsche Spiel für mich, denn ich will Freude und Spaß an dem Spiel haben, möchte die Spannung haben nicht zu wissen, wie der Kampf ausgeht - das Glücksgefühl beim Sieg über einen Gegner in Augenhöhe haben. Dann bin ich auch bereit Geld zu investieren, weil mein Geld dann mich weiter bringt und nicht Andere, die auf mein Geld scharf sind, weil sie dann nicht selbst etwas dazu beitragen brauchen, dass das Spiel sich weiter entwickelt.

  • »Towerstar« ist männlich

inGame Name & Server: Kamor

Wohnort: Oberschwaben

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 17. März 2019, 14:26

Blutfaust,

du hast vollkommen Recht, eigentlich hat der Betreiber immer den Hintergedanken bezüglich dem Faktor Geld, aber eben alles auf diesen Faktor Geld umzuwälzen ist denke ich weder sinnvoll noch angebracht in die bisherige Spielweise.

Natürlich hast du mit Argumenten Recht wie "Wenn ich in eine bessere Gilde gehe, dann bin ich nicht besser als die anderen die die kleinen abfarmen". Aber genauso läuft der Hase halt, daran hat sich das Spielerspektrum, dass noch aktiv die linke Maustaste betätigt gewöhnt.

Ich schlage dir vor, die Angriffe jener Spieler einfach hinzunehmen und auszuharren, bis zu jenem Zeitpunkt, wo du eben jenen Spielern überlegen bist.

Du hast 2 Möglichkeiten:

1. Du spielst effektiv, dass es deinen eigenen Charakter voranbringt, aber du nicht zu viele Erfahrungspunkte für einen Levelaufstieg erzielst.

2. Du spielst dich im Level hoch um anderen Spielern aus dem Weg zu gehen, wobei du dann wiederum anderen Spielern ins Messer läufst.

Das Gold, dass du dir durch Dienste, Kämpfe, Quest oder sonstige Einnahmen erspielst, solltest du direkt verskillen, oder eben auf der Bank lagern, dann kann dir eben jenes Gold nicht mehr abgenommen werden und der ein oder andere Kämpfer wird die Angriffe auf dich reduzieren.

Die Ehre oder anderes, das du verlierst ist ja erstmal nicht relevant.

Ansonsten gehe eben den Weg der starken Gildenverbündete, nutze die Vorteile und beharre nicht auf den Nachteilen.

Schönen Sonntag!

Der Faktor Geld ist nicht immer der Spielbestimmende Faktor. leveln zu müssen um weiter Skillen zu können kann auch nicht das System sein, dass durchgesetzt wird.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Samy Normel (17.03.2019), Tecumapease (20.03.2019)

  • »Blutfaust« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Blutfaust W1

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 17. März 2019, 15:39

Ich schlage dir vor, die Angriffe jener Spieler einfach hinzunehmen und auszuharren, bis zu jenem Zeitpunkt, wo du eben jenen Spielern überlegen bist.
Hinnehmen = Duckmäusern = das war schon immer so. Wie gesagt, früher hatten wir auch einen Kaiser, sind zu Fuß zur 10-stündigen Arbeit gegangen und haben im Winter lieber 3 Pullover angezogen, als die Heizung hoch zu drehen.

Wenn niemand aufbegehrt wird sich auch nichts ändern.

Und mit dem Verändern hier ist es nicht anders wie im realen Leben - die Wenigsten mögen Veränderungen, schon garnicht, wenn es für sie selbst eine Verschlechterung darstellen würde und "nur" dem Wohle der Allgemeinheit dient.

Hast Du Dir mal überlegt, dass dieser Zeitpunkt, von dem Du ausgehst, das er kommen wird, niemals kommen kann ?
Wie soll ich hier, ohne so zu werden wie die "Levelverweigerer" (Sitter ist für mich jemand, der vor Schaden bewahrt, in erster Linie mal Andere - Schwächere, z. Bsp. Babysitter oder Hundesitter), diesen Zeitpunkt auch zeitnah erreichen, wenn meine Bemühungen von Anderen vereitelt oder zumindest erheblich erschwert wird ? Realität ist doch, dass mir da lange vorher schon die Lust am hiesigen Spiel verloren geht.

eigentlich hat der Betreiber immer den Hintergedanken bezüglich dem Faktor Geld
Nicht nur den Hintergedanken - es ist der Hauptantrieb und bleibt es auch. Dafür ist er da, dafür bezahlt er Leute, geht ein unternehmerisches Risiko ein. Das ist sein gutes Recht und das will ihm auch niemand absprechen, geschweige nehmen - im Gegenteil. Niemand kann vom Zusetzen leben.

Das Gold, dass du dir durch Dienste, Kämpfe, Quest oder sonstige Einnahmen erspielst, solltest du direkt verskillen, oder eben auf der Bank lagern, dann kann dir eben jenes Gold nicht mehr abgenommen werden
Diesen Ratschlag habe ich bereit am ersten Tag hier bekommen und in der Regel halte ich mich auch daran. Aber für mich sind z. Bsp. die 620 Goldstücke, die ich nicht auf die Bank legen kann, immer noch sehr viel. Nicht, dass ich diese den "Fischern" nicht gönne, aber es sind meine Goldstücke und mir gönne ich sie daher auch wesendlich mehr.

  • »Imme« ist männlich

inGame Name & Server: Imme Barat

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 17. März 2019, 21:13

moin

was hast du für Schwierigkeiten mit 620 Gold als Rest. Einfachste der Welt den Alchemisten fragen was er zu bieten hat.
Bei 620 sind es 2x Alraune und 1x Haflingskraut. Somit liegen Kräuter zum Brauen beim Alchi. Falls ich noch rechnen kann sind es genau 620 Gold, es liegen also nur 0 Gold zum Abfischen da. Damit wirst du gerade 1 Angriff bekommen, falls dein Angreifer nicht auf Ehrenjagd ist.
Ein Hinweis, wer höfliche Antworten erwartet sollte auch selbst niemand beleidigen.

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. B. Franklin

Bei allem, was man sagt, kommt es oftmals gar nicht darauf an, wie die Dinge sind, sondern darauf, was Böswillige daraus machen.
K. Adenauer



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Meriwa [KdD] (18.03.2019), Tecumapease (20.03.2019)

moishe

Super Moderator

  • »moishe« ist männlich

inGame Name & Server: moishe

Gilde: Shadow Angels of Gondal

Wohnort: Burg Shadow

Beruf: Gute Laune Macher in der Gilde^^

  • Nachricht senden

53

Montag, 18. März 2019, 11:29

Imme, dein Post muss dran glauben, weil der jetzt so passend ist :D

was hast du für Schwierigkeiten mit 620 Gold als Rest. Einfachste der Welt den Alchemisten fragen was er zu bieten hat.
Bei 620 sind es 2x Alraune und 1x Haflingskraut. Somit liegen Kräuter zum Brauen beim Alchi. Falls ich noch rechnen kann sind es genau 620 Gold, es liegen also nur 0 Gold zum Abfischen da. Damit wirst du gerade 1 Angriff bekommen, falls dein Angreifer nicht auf Ehrenjagd ist.

Das Argument / Vorschlag hat mich schon immer gestört.
Ich kann doch nicht allen ernstes Vorschlagen, meine komplette Tagesaktivität so zu steuern bei Dauerangriffen, das ich immer Tränke kaufe und Kräuter. Was soll ich mit 10 K Tränke und mit 50 K Kräuter ?
Das Gold fehlt mir doch für die Entwicklung meines Chars.
Das kann man mal machen, um sich unattraktiv zu machen für einen Angreifer, aber das ist keine Dauerlösung. Nicht vergessen, man bekommt ja jede Menge Systemgold. Man legt für den Angreifer zwangsläufig was raus an Gold.
Ein Hinweis, wer höfliche Antworten erwartet sollte auch selbst niemand beleidigen.

Ja Imme, da bin ich absolut bei Dir :thumbup:
Alles kommt zu dem der warten kann.



54

Montag, 18. März 2019, 14:14

Moishe, nur mal so am Rande.
Kräuter kann man später wieder über Magiepunkte in Gold umtauschen, also wäre es nicht völlig umsonst.

moishe

Super Moderator

  • »moishe« ist männlich

inGame Name & Server: moishe

Gilde: Shadow Angels of Gondal

Wohnort: Burg Shadow

Beruf: Gute Laune Macher in der Gilde^^

  • Nachricht senden

55

Montag, 18. März 2019, 14:17

natürlich, wenn du genug Magiepunkte hast.
Aber unter uns Kegelbrüder...wirklich sinnvoll ist das doch nicht.
Teuer kaufen, dann für halben Preis verkaufen, nur um immer auf Null zu stehen ^^
Alles kommt zu dem der warten kann.



Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

56

Montag, 18. März 2019, 15:17

Man kann es ja auch so hin zirkeln, dass nach der Bankeinzahlung, der Rest genau für den Skillpunkt reicht.
Nur wer macht sich schon immer wieder die Arbeit? Und das das Restgold ein Anreiz sein soll...
Grotland wurde aus den drei ersten Gondal-Welten gebildet, in denen Sitten seit Anbeginn möglich war.
Es hat wohl mehr als einen Betreiberwechsel gegeben? Die Frage nach Schuld und Gerechtigkeit ist nicht zielführend.
Blutfaust's gelber Text sagt eigentlich, was den Spielern einfacher gemacht werden muß,
ohne das Sitten zu verbieten und die Ehre abzuschaffen.
Niemand sucht gezielt den Kampf auf Augenhöhe.

Moishe, deine Fragen passen nur nicht recht zu meinen Antworten, weshalb es vermutlich auch nicht funktioniert hatte.
Alles ist Nichts. Nichts kann ohne das Andere sein. Mit dir macht Nichts Sinn!

  • »Blutfaust« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Blutfaust W1

  • Nachricht senden

57

Montag, 18. März 2019, 17:59

Moin zusammen.
Blutfaust's gelber Text sagt eigentlich, was den Spielern einfacher gemacht werden muß,
ohne das Sitten zu verbieten und die Ehre abzuschaffen.
Um es mal mit Deinen Worten auszudrücken, "Sitten" verbieten hat niemand verlangt. Es erheblich zu erschweren, es nicht mehr zu belohnen - das ist mein Ansinnen. Und hier geht es auch nicht um eine Levelstufe höher oder niedriger. Hier geht es darum eine Verbindung zu schaffen zwischen Skillhöhe und Levelstufe, damit der Angreifer sich selbst als "Sitter" outet.

Auch die Ehre will niemand abschaffen.

Wer Ehre erkämpfen will, der soll sich auch ehrenhaft benehmen. Niemand sollte auch noch dafür belohnt werden Schwächere auf die Schnüss zu hauen, um es mal umgangssprachlich auszudrücken.

Und was das "auf Null bringen von Gold" angeht, so ist da fast alles gesagt worden. Die Regeln verbieten es sein Gold gänzlich auf der Bank zu deponieren - bestimmt nicht, damit die Spieler dafür Kräuter sammeln. Wenn ich das alles trinke, was ich schon so zusammen habe, dann bin ich wochenlang besoffen 8| :wacko: :S :tired

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

58

Montag, 18. März 2019, 18:56

Das Sitter sich outen müssen, ist als Duckmäuschen ohne Mama recht schwer zu erreichen.
Das die Sitter sich nicht an deinen Pranger stellen lassen wollen, ist auch verständlich,
schon gar nicht bei deiner Verhältnismäßigkeit im Spiel.

Ehre kann man als Kampfkraft mal Zeit sehen.
Der Betreiber hatte ja schon mal vor, die Verhältnismäßigkeit der Kampfkraft in Ruhm statt Ehre wiederzuspiegeln,
weil beides ihn nichts kostet und so auch keinen Wert für ihn hat.
Nur die Spieler haben die Ehre eben über Jahre erkämpft! Wie ehrenhaft sei mal dahin gestellt.

...und du benutzt selbst das Mittel der Überspitzung! ;)

Mein Ziel ist, dass Rauspick-Angreifen genau so einfach wird, wie Erneut Angreifen.
...und vielleicht noch die Lebenspunkte in der Arenaübersicht. Ich will ja ne Chance!
Hab die guten roten Items von Venja noch. :D Ansonsten auch nur 10k Leben bei LV31.
Alles ist Nichts. Nichts kann ohne das Andere sein. Mit dir macht Nichts Sinn!

  • »TheGreatest« ist männlich

inGame Name & Server: TheGreatest, venja

Gilde: Die Ehrenkrieger

Wohnort: Venja, Sahscria, Kamor

Beruf: GM

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 19. März 2019, 11:53

Worum geht es eigentlich in diesem Thread, der den Namen trägt "Bashschutz für Neue"?

1. Die Möglichkeit für blutfaust sich auszutoben, andere Sichtweisen nur sehr bedingt gelten zu lassen und seinen Stiefel den anderen aufzuzwingen?

2. Das Spiel komplett linkszudrehen und jahrelange Spielweisen völlig ad adsurdum führen?

3. Einen Bashschutz für alle in ein Kampfspiel einführen?

4. bekannte Lager der Spielweisen nochmal gegenüber zu stellen?

5. gewisse Spielweisen zu diffamieren?

6. den schlechten Ton ins Forum zu tragen?


...das alles habe ich hier gefunden, aber keinen Vorschlag, der auf einen sinnvollen Bashschutz für Neue hinausläuft. Vielleicht habe ich ihn auch überlesen?!


Und die große Frage ist ja, soll ein Bashschutz überhaupt in ein Kampfspiel? Wenn ja, warum für Neue und nicht für kleine Level Gegenüber 250er Leveln? (ist auch alles schon diskutiert worden)

Meine Meinung dazu:
Ich spiele hier schon seit vielen Jahren. Das Spiel hat sich immer wieder geändert, meine Spielweise auch, Ich habe mich immer mal wieder an das Spiel angepasst, manchmal ist mir auch das Spiel entgegengekommen. :sdanke:


Sollte sich das Spiel (oder meine EInstellung dazu) irgendwann so verändern, dass es mir keinen Spaß mehr macht, werde ich halt gehen.

stolzer Gildenführer der Ehrenkrieger

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dorkan (19.03.2019), Meriwa [KdD] (19.03.2019), Thor von Venja (19.03.2019), Horsti (19.03.2019), Samy Normel (19.03.2019), tussijäger (19.03.2019), Tecumapease (20.03.2019), Imme (20.03.2019), kotti (20.03.2019)

  • »Blutfaust« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Blutfaust W1

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 19. März 2019, 15:28

Hallo TheGreatest.


Da Du mich persönlich hier angreifst - Du bist wirklich das Größte.
1. Die Möglichkeit für blutfaust sich auszutoben, andere Sichtweisen nur sehr bedingt gelten zu lassen und seinen Stiefel den anderen aufzuzwingen?
Dies in Verbindung mit Deinem
6. den schlechten Ton ins Forum zu tragen?
lässt die Frage offen, ob Du nicht auch oder ausschließlich Dich selbst meinst.

Für alle Unwissenden :

Die Grundlage für eine Diskussion ist erstmal, dass jemand eine andere Meinung hat, diese kundtut und auf Bemerkungen von Anderen reagiert.
Dabei kommt es hin und wieder vor, dass er die Argumente der Anderen widerlegt oder sie als falsch oder unwahr enttarnt. Das es hier zu einem kontroversen Schlagabtausch kommen kann liegt in der Natur der Sache.


Meinen "Stiefel" - und damit meinst Du sicherlich meinen Vorschlag für eine Änderung in einem Teil des Regelwerks - den Anderen aufzuzwingen ist schon daher sachlich falsch, da ich selbst keine Änderung herbeiführen kann. Dies ist dem Betreiber bzw. den damit beauftragten Personen vorbehalten.


Ich kann und habe hier nur etwas zur Diskussion eingestellt - nicht mehr - nicht weniger.
2. Das Spiel komplett linkszudrehen und jahrelange Spielweisen völlig ad adsurdum führen?
Auch hierauf habe ich schon geantwortet. Das Spiel wird nicht komplett "links gedreht". Es bedarf hier nur einer kleinen Änderung eines kleinen Teils des Regelwerks.
Damit wird die heutige, von mir als "normale ehrenhafte Spielweise" bezeichnet auch nicht "ad absurdum" geführt. Im Gegenteil würde eine Verknüpfung zwischen Level und Skillhöhe das Spiel, gerade für die schwächeren Spieler (ganz gleich ob alt oder neu), interessanter und fairer machen.
Auf jeden Fall würden die Spieler, die schon seid Jahren (und damit meine ich nicht Dich im speziellen) auf den unteren, teilweise einstelligen Level herumkriechen, ausgerüstet mit für ihre Levelstufe extrem hohen Skills, nur um den Schwachen das Gold aus den Taschen zu ziehen, eventuell ihre Spielweise überdenken.
3. Einen Bashschutz für alle in ein Kampfspiel einführen?
Zum Einen wäre es nicht das erste Kampfspiel, in dem ein solcher Schutz, sehr oft schon von Anfang an, integriert ist. Zum Anderen kann es nicht Sinn dieses Spiels sein diejenigen zu belohnen, die schwächere Spieler bis zum Exzess niederprügeln und ihnen durch den Goldklau es nahezu unmöglich machen oder es zumindest erheblich erschweren, besser zu werden. Diese Spieler werden oftmals vergrault, verlassen dieses Spiel und suchen sich etwas anderes.
4. bekannte Lager der Spielweisen nochmal gegenüber zu stellen?
Sorry - aber hier weis ich nicht was Du meinst.
5. gewisse Spielweisen zu diffamieren?
Ich weis nicht, ob man das Abfischen und vergraulen schwacher Spieler als Spielweise bezeichnen kann.

...das alles habe ich hier gefunden, aber keinen Vorschlag, der auf einen sinnvollen Bashschutz für Neue hinausläuft. Vielleicht habe ich ihn auch überlesen?!
Ja - hast Du überlesen. Und diese Vorschläge kamen nicht nur von mir - tangierten teilweise auch nur sehr peripher das Thema - sind aber eindeutig vorhanden.

Nur mal so als Vorschlag:
Vielleicht ließt Du den ganzen Thread nochmal aufmerksam durch und meldest Dich dann noch einmal.
Vielleicht dann auch mit konstruktiven Vorschlägen (nicht nur allgemein "alles beim Alten lassen").
Oder beantworte mal sachlich belegt die Frage, warum ein Spieler über Jahre hinweg sich auf einem der untersten Level bewegt, gleichzeitig aber extrem hohe Skills hat, somit falsche Tatsachen vortäuscht. Was bezweckt ein solcher Spieler ? Ich habe es bis heute noch nicht verstanden.

Ähnliche Themen