Sie sind nicht angemeldet.

  • »Imme« ist männlich
  • »Imme« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Imme Barat

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Mai 2019, 17:14

Mai - Update

Bevor ihr das Mai - Update installiert, sollten alle externen Speicher (USB-Sticks, externe Festplatten oder SD-Speicherkarten) entfernt werden. Diese Maßnahme ist bei manueller Installation und auch bei dem automatischen Windows - Update durchzuführen. Vergeßt ihr es, erhaltet ihr folgende Meldung "dieser PC ist nicht bereit für ein Upgrade auf Windows 10"

Also nicht vergessen externe Speicher entfernen

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. B. Franklin

Bei allem, was man sagt, kommt es oftmals gar nicht darauf an, wie die Dinge sind, sondern darauf, was Böswillige daraus machen.
K. Adenauer


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Imme« (6. Mai 2019, 20:31)


  • »Imme« ist männlich
  • »Imme« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Imme Barat

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Mai 2019, 11:01

Ein weiterer Punkt den man Beachten sollte beim Mai-Update. Laut Suport - Dokument gibt es eine Änderung bei den Minimalvoraussetzungen für die Installation. Diese betrifft den Speicher, wie einem Support-Dokument für die Mindestvoraussetzungen zu entnehmen ist. Das Windows 10 Mai-Update benötigt bei der Installation mindestens 32 Gigabyte freien Speicher, dies gilt sowohl für die 32-Bit- als auch die 64-Bit-Version. Das sind zwölf Gigabyte mehr als bisher, zuvor lag das Minimum bei 20 Gigabyte. Wer schon eine fast volle Festplatte hat, sollte genügend Speicher freischaufeln :rolleyes:

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. B. Franklin

Bei allem, was man sagt, kommt es oftmals gar nicht darauf an, wie die Dinge sind, sondern darauf, was Böswillige daraus machen.
K. Adenauer