Sie sind nicht angemeldet.

3 321

Freitag, 10. Mai 2019, 20:36

"Nun wenn das so ist dann geht hier entlang." Sie erklärte ihm das sie jedes Gebäude der Stadt mit siegeln am versehen war um dann später die Nutzung von Magie außerhalb der Akademie einzuschränken so das nicht nochmal sowas wie mit den schulen passieren kann. Dabei ersparte sie ihm den fachlichen Teil der Sache es war ausreichend wenn sie die Wirkung beschreibt damit er weiß um was es geht. "Wenn ich damit fertig bin bringe ich noch die Rolle zum Tempel dann hab ich Feierabend." Schloss sie ihre Erklärung und lächelte ihn dabei an.

  • »Bellarien« ist weiblich

inGame Name & Server: Bellarien auf Barat

Gilde: Gildenlos zur Zeit

Wohnort: Am Ende der Zeit

Beruf: 2nd Level Support

  • Nachricht senden

3 322

Freitag, 10. Mai 2019, 20:44

"Forsch , nein nein... Ich hatte mich nur gewundert mit welcher Selbstverständlichkeit sie sich hier bewegt das ist alles." Zumindes war es das was sie am meisten gestört hatte aber sie wollte jetzt nicht eifersüchtig erscheinen oder dergleichen. Wenn sie eine Dienerin war dann ergab ihr gespäch auch mehr sinn, aber so ganz auf der höhe scheint sie auch nicht zu sein, wenn Bellarien sich an das Klopfen erinnert.

*****

"Was am ersten Tag nach dem Einzug mir das erhoffen wäre jetzt eine Übertreibung" Sie ging nun etwas vor ihm und drehte sich dann zu ihm um und lief rückwärts vor ihm her. "Gefreut hätte ich mich aber schon, was soll´s ich freue mich auch so über die Einladung." nachdem sie einmal eine Drehung auf der ferse gemacht hatte machte sie einen schritt zur Seite und lief dann wieder neben ihm her.
Es sind nicht die kleinen Dinge im Leben die zählen,sondern der Sinn dafür sie überhaupt wahrzunehmen.
In memoriam: ~Nushinta~

3 323

Freitag, 10. Mai 2019, 20:54

ach so.. du willst die Stadt so zu sagen Schützen vor dem was viell. kommen kann.. kann ich gut verstehen.. ohne die schnelle Reaktion von Cadis Bell und Frankenstein hätte es wohl mehr tote gegeben..

3 324

Freitag, 10. Mai 2019, 20:56

ach so ja.. dass ist ganz normal in ihre Posetion die Sie hat.. da drüber sollte man bei Adligen immer hin Weg sehen können... Sie kennen so etwas wie Privaten Raum nicht... es ist für Sie das natürlichste der Welt ... irgend wo ein zu treten... und sich wie zu Hause fühlen.. es liegt ihnen so zu sagen im Blut... lacht Frankenstein dann drauf los...

3 325

Freitag, 10. Mai 2019, 21:15

ihr arbeitet im Tempel ! kommt leicht erstaunt von ihm... dass ist ja Interessant und was macht ihr dort so den ganzen Tag ? den Unsichtbaren Geist an betten ? anstatt den sichtbaren Gott die Natur ! er hat das aus gesprochen was er immer nur denken sollte.. etwas verstört schaut er dann zu ihr.. ich ich ich wollte euch nun nicht beleidigen es tut mir leid

...

er müsste grinsen bei dem Schauspieler rein die Sie gerade trieb vor ihm.. tut mir leid Schatz dass ich dich nicht liebe und streckt ihr frech die Zunge entgegen...

inGame Name & Server: Blutii

Gilde: Hüter des Weißen Baumes

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

3 326

Sonntag, 12. Mai 2019, 12:09

die kleine Aska wacht am Abend auf.. und wüsste zu erst gar nicht wo Sie ist.. noch was auf ihr lag.. etwas Vorsichtig streift Sie es von sich runter was auf ihr lag.. erst jetzt sah Sie dass es paar Schriftrollen waren.. unter der Sie lag.. ganz leise stand Aska auf und schleicht durch den Raum.. in jeden Winkel schaut Sie, doch es war niemand zu sehen.. so mit huscht Sie durch den Raum.. der recht groß ist.. man sah nicht wirklich viel.. da es hier nur eine Lichtquelle gab... und dies waren die Kerzen .. die vor einer Figur standen.. endlich sah Sie dann die Öffnung nach draußen ... so will Sie dort hin doch dann stand jemand dort und schaut direkt Aska an.. aus geschlafen ? Aska zuckt zusammen und stand dann etwas starr dort.. keine Angst.. so betritt er den Raum und lief seelen ruhig an ihr vorbei .. er blieb erst am Schrein stehen... weißt du wer dies ist ? Aska dreht leicht ihren Kopf in seine Richtung.. n..nein ! dann hast du ja noch viel zu lernen ! lernen ? so mit geht er auf die Knie vor dem Schrein und deutet Aska an.. dass Sie zu ihm kommen soll.. Aska wüsste nicht so genau was Sie nun tun sollte.. aber Sie beschließt zu ihm zu gehen und kniet sich genau so vor dem Schrein hin... schließe deine Augen ! Aska gefiel dies zwar nicht aber schließt nun ihre Augen.. nun Konzentrierst du dich vollkommen auf dich.. auf mich ? sprich nicht.. so mit schweigt Sie nun und Konzentriert sich nur auf sich ... so mit stand er aber nun auf .. nur um hinter ihr zu stehen.. was spürst du ? was ich spüre ? Aska verstand dies nicht.. schau tief in dich hin ein ... Konzentriere dich nur auf dich ! so mit versucht Aska dies aber es fiel ihr sehr schwer sich auf sich zu Konzentrieren ... dies merkt er und nach gut 10 min. legt er seine Hand auf ihre Schulter.. öffne deine Augen und erhebt dich.. komm mit ich zeig dir etwas ! so tat es Aska und folgt ihm.. doch irgend wie fühlt sich Aska etwas leichter... nachdenklich schaut Sie zu ihm... beide traten nun aus dem Schrein und der Tag hat sich schön längst verabschiedet... die Nacht hat ein zug erhalten ... schau es dir an ! zu erst verstand es Aska nicht bis Sie rauf schaut.. und der Anblick macht Sie sprachlos...

... Zorn ! ...

3 327

Dienstag, 14. Mai 2019, 17:03

"Ganz genau." So markiert sie das nächste Haus. "Ich möchte sozusagen dafür sorgen das die Körperlichen Fertigkeiten wieder mehr zählen, dann haben auch unsere Wachen eine Chace und von uns allen bist du der Beste wenn es um Solche Auseinandersetzungen geht." Bei den letzten Worten lächelt sie ihm zu dann folgt das nächste Haus und noch eins und noch eins bis der Straßenzug fertig ist.

  • »Bellarien« ist weiblich

inGame Name & Server: Bellarien auf Barat

Gilde: Gildenlos zur Zeit

Wohnort: Am Ende der Zeit

Beruf: 2nd Level Support

  • Nachricht senden

3 328

Dienstag, 14. Mai 2019, 17:15

"Das dachte ich mir, als du erklärtest wer sie ist, ist ja nicht so das es nur hier Adlige und dergleichen gibt, das benehmen dieser Wesen ist überall gleich." Dabei musste sogar sie schmunzeln. "Ach ja ich hab die die Wahlzettel für die Clubwahl auf deinen Tisch gelegt." Mit diesen Worten ging sie kurz in die Küche und kam kurz darauf mit zwei Tassen Tee wieder , die sie auf den Tisch abstellte bevor sie sich wieder zu ihm setze.

*****

Bloodberry grinste ihn an. legte den Kopf leicht schief und zwinkerte ihm zu. "Zumindest bin ich schon mal dein Schatz." So erreichten sie ihr ziel vor der Tür blieb sie kurz stehen. und öffnete sie dann. "Bitte nach dir." Kurz wollte sie noch etwas sagen aber tat es dann doch nicht, sie kannte ihn noch nicht gut genug um einschätzen zu können wann es genug war so blies sie es dabei um auf Nummer sicher zu gehen.
*****

Lime fand das verhalten der Dienerin seltsam doch gab sie so schnell nicht auf. "Also wenn du nichts sagst, kann man dir auch nicht helfen du Dummerchen."
Es sind nicht die kleinen Dinge im Leben die zählen,sondern der Sinn dafür sie überhaupt wahrzunehmen.
In memoriam: ~Nushinta~

3 329

Dienstag, 14. Mai 2019, 17:23

Sie lächelte trotz der Harten worte doch sie verstand ihn und seine meinung sehr gut sogar, und wenn es noch ihr gehen würde wäre es auch anderes doch trotz all der macht oder vielleicht auch gerade deswegen gab es regeln an die selbst sie sich halten musste. "Ach was, ich Arbeite dort als Mädchen für alles wenn du so möchtest, das beginnt von beim Kurierdienst und endet beim Personen Schutz." SIe schaut ihn an und achtet auf seine reaktion. "Wenn ich dann frei habe kann ich entlich etwas locker sein."

3 330

Dienstag, 14. Mai 2019, 19:10

gelangweilt schaut er ihr da bei zu.. doch nach einiger Zeit.. springt er einfach auf eins der Dächer .. nur um sich dort oben hin zu setzen.. doch da bei behält er Sie im Auge.. er konnte es gut verstehen aber doch war es für ihn sehr langweilig ... sein Blick geht in die ferne.. und er dachte an seine Schwester.. die Wut über dies war ihm auch an zu sehen.. erst hatte er Sie wider und nun war Sie wider weg... dass alles zehrt sehr an ihm.. auch wenn Muzaka immer versucht alles zu überspielen mit seiner Leichtigkeit ...

3 331

Dienstag, 14. Mai 2019, 19:33

sein Blick folgt ihr ruhig mit ein lächeln auf Lippen als Sie wider zurück kommt mit Tee.. ich hab heute Muzaka den Plan gegeben.. es hat ihn nicht gerade erfreut ! das er so viel Sport Unterricht geben muss ... es ist wohl auch für ihn wohl eine kleine Umstellung.. ich hoffe wirklich er ist dem gewachsen, was ich von ihm verlange... und doch sah man bei Frankenstein ein leichtes Grinsen auf den Lippen ... wie gern würde ich ab morgen Mäuschen dort spielen ... aber leider kann ich nicht... magst du Muzaka etwas beobachten, wie er sich schlägt ?

3 332

Dienstag, 14. Mai 2019, 19:53

Dobengal war erleichtert da drüber dass Sie seine Worte nicht so hart auf griff .. manche hätten dies wohl getan ... doch Inanna nicht.. was er sehr positiv Empfand .. so so, ein zarte Frau als Personenschutz.. na denn würde ich ja was erzählen... er kann sich nicht vorstellen, das so was zerbrechliches in so einem Dienst ist.. nein dies konnte er nicht... nun ich geh noch brav in die Schule.. so wie die anderen auch ! aber jeder in eine andere... dann trank er ein schluck von dem Bier.. und es schmeckte ihm auf an hieb richtig gut... möchtet ihr auch ein schluck ? ist ja irgend wie euer Bier !

...

Rey schaut zu ihr rüber und müsste dann einfach etwas lachen... aber gut zu wissen .. dass ich etwas bei dir aus gelöst habe, was ich nie für möglich gehalten habe... doch bitte, verlieb dich nicht weiter in mich ! es würde dir nur schmerz bereiten ... außer dem finde ich ja jemanden ganz toll.. doch Sie wird Unerreichbar für mich bleiben ! und trat nach den Worten ein und schaut sich um.. dann sah er Sie auch schon ... und winkte ihnen zu.. wir sind da !

3 333

Dienstag, 14. Mai 2019, 20:18

Es hatte seine Zeit gebraucht aber dann war sie fertig, so winkte sie ihm zu . "Jetzt noch die Rolle zum Tempel bringen dann bin ich fertig." So lief sie Los Richtung Tempel, dabei machte sie sich schon einige Gedanken über die Rolle und ihren Inhalt aber auch über Muzaka der sich bestimmt sorgen um seine Schwester machte, wenn es nicht anderes ging musste man sich was einfallen lassen aber solche Magie war sehr gefährlich.

  • »Bellarien« ist weiblich

inGame Name & Server: Bellarien auf Barat

Gilde: Gildenlos zur Zeit

Wohnort: Am Ende der Zeit

Beruf: 2nd Level Support

  • Nachricht senden

3 334

Dienstag, 14. Mai 2019, 20:29

"Muzaka." den Namen sprach sie mit Sanfter stimme aus da sie sich versuchte zu erinnern wie er so war. "Sicher soweit das möglich ist." Antwortete sie schließlich. "Vielleicht lernt er sogar etwas dabei von den Kindern." Sie vertraute darauf das Frankenstein weiß was er tut, sie selbst fragt sich wie der gute wohl mit Kindern umgeht wenn er nicht einfach weglaufen kann in stressigen Momenten.

*****

Bloodberry schaute ihn verwundert an. "Verlieben oh mein Herzblatt warum hast du das nicht früher gesagt." kam dann von ihr nur um gleich darauf loszulachen und im auf die schulter zu Klopfen. "So schnell verliebe ich mich nicht, aber von der glücklichen musst du mir mal bei Zeiten erzählen." mit diesen Worten schloss sie sich ihm wieder an der Dobengal wohl schon gesehen hatte, so blickte sie an ihm vorbei und sag ihn auch mit einer Frau am Tisch sitzen, ihr viel nicht ein wo aber sie war sich sicher sie schon einmal gesehen zu haben.

*****

Lime Schüttelte schließlich den Kopf und beschloss noch etwas spazieren zu gehen und vielleicht der Palastküche einen besuch abzustatten. das essen dort war immer so lecker.
Es sind nicht die kleinen Dinge im Leben die zählen,sondern der Sinn dafür sie überhaupt wahrzunehmen.
In memoriam: ~Nushinta~

3 335

Dienstag, 14. Mai 2019, 20:38

SIe sah ih man das er ihr das alles nicht zutraute aber aus höflichkeit dazu schwieg. SIe machte ihm da keine vorwürfe den ohne das wissen war diese reaktion Normal, er war dabei nicht der erste und bestimmt auch nicht der letzte. "Du bist noch Schüler, du wirkst so erwachsen das hätte ich nicht gedacht." Sie schaut etwas verlegen in seine Richtung. "Jetzt verstehe ich auch warum du vorhin so auf die frage reagiert hast, ach ich bin ab und an ein dummerchen." Bei den Worten schüttelte sie leicht ihren Kopf. Als er ihr etwas vom Bier nabot lächelte sie. "Wenn ich darf würde ich es zumindest mal Probieren." Dann hörte sie den andern Jungen Mann von vorhin rufen und schaute in die richtung der stimmte. hinter ihm folgte ihm eine von Chiyokos Freundinen aber sie konnte sich nicht vorstellen das die beiden das wussten so beschloss sie es auch für sich zu behalten.

3 336

Dienstag, 14. Mai 2019, 20:44

aus sein Gedanken gerissen schaut er runter zu ihr.. doch er stand erst mal nicht auf.. er würde Chiyoko schnell genug wider ein holen... doch behält er Sie genau im Auge.. nach dem er Dia verloren hatte.. wollte er nicht noch Chiyoko verlieren.. dies könnte er sich nicht verzeihen... so mit beobachtet er Sie von fern .. so wie ihre Umgebung... alles hat er im Blick...

3 337

Dienstag, 14. Mai 2019, 20:51

von den Kindern lernen ? kommt leicht fraglich von ihm... er konnte sich nicht vorstellen das Muzaka etwas lernen könnte von Kindern.. aber dann dachte er kurz an Aska.. und schweift mit seinen Gedanken in die ferne... bis er sein Kopf schüttelte und zu Bell lächelte.. da bei nahm er die Tasse und trink ein schluck.. ohh.. da bei schaut er Bell erstaunt an.. wie ich schmecke.. kannst du es ja schon richtig gut.. noch etwas mehr Zeit und du kannst Meister auch den Tee zu bereiten ! kommt voller stolz von ihm.. doch er konnte dann nicht anderes.. und stand auf.. so dass er hinter ihr war.. und legt seine Hände auf ihre Schultern nur um diese dann zu Kneten ... doch da bei küsst er sanft ihren Nacken entlang.. er vermisst ihre nähe.. doch dies würde er nicht zu geben...

3 338

Dienstag, 14. Mai 2019, 21:05

dies liegt wohl da dran, dass ich meine Schwester seit dem Sie 8 war allein auf zog.. da bei schaut er etwas traurig bei Seite... doch ihre Unterhaltung wurde dann gestört von Rey und Bloody die gerade ein trafen ... Rey lief zu Dobengal rüber und setzt sich neben ihn hin mit Schwung und legt sein Arm um ihn.. na ich hoffe ihr habt noch nichts gegessen ! ermahnt er zu gleich und sah das Bier bei Dobengal stehen.. was haben wir denn hier ! und nahm das Glas hoch und trank ein kräftigen schluck.. das war gut ! Dobengal seuftz leise da bei und schaut etwas verloren zu Inanna rüber ... und was habt ihr beide so besprochen ?

3 339

Dienstag, 14. Mai 2019, 21:40

Sie ging durch die Strassen der Stadt die nun langsam immer Lehrer wurden, dabei versuchte sie so wenig wie möglich aufzufallen was ihr mal mehr mal weniger gelang da mittlerweile immer mehr Menschen sie erkannten. Schließlich hatte sie den Tempel erreicht und ging die stufen hinauf, sie weiß das Muzaka ihr dorthinein nur dann folgen würde wenn er eine Gefahr spürte, doch das Störte sie nicht jeder hatte so seine Orte die er nicht möchte und bei einigen war es halt ein Tempel.
An der Tempeltür angelangt wartete sie bis eine Akolythin sie hinein lies, drinnen musste sie nochmals warten bis eine Priesterin kam um sie zur Hohepriesterin zu bringen, aber das warten störte sie nicht nur wenn die Menschen hier glaubten etwas besseres zu sein nur weil sie hier arbeiteten das würde sie stören aber bei den meisten Priesterinnen der meisten Götter hielt sich dies in Grenzen.

  • »Bellarien« ist weiblich

inGame Name & Server: Bellarien auf Barat

Gilde: Gildenlos zur Zeit

Wohnort: Am Ende der Zeit

Beruf: 2nd Level Support

  • Nachricht senden

3 340

Dienstag, 14. Mai 2019, 21:53

Sie genoss seine Berührung und auch die Massage. "Verstehe das jetzt nicht Falsch ich würde deinem Meister nur dann Tee zubereiten wenn er mein gast wäre hier oder an der Schule, den ich mache dies dann als Gastgeberin nicht als Dienerin." So trank sie nebenher auch ihren Tee und lies ihn weitermachen. "Für dich mache ich das jederzeit gerne, vielleicht ist er auch nur deshalb so gut." Sie hatte nichts gegen Cadis, der hatte seine Eigenarten aber er lies sie damit auch weitestgehend in ruhe somit konnte es ihr auch egal sein, doch auch wenn sie ihm wirklich dankbar war für vieles was er hier getan hat würde sie niemals freiwillig seine Dienerin werden, dazu war sie zu sehr ein Freigeist.

*****

Bloodberry schaute Rey zu. "Na wie ist das Bier?" fragte sie mehr Rey als Dobengal, doch dann setze sie sich noch bevor einer antworten konnte. Sogleich viel ihr blick auf die andere Dame und dann schaute sie zurück zu den zwei jungen Männern.

*****

Lime lies durch den garten , an der Außenseite des Palastes zur seiten Tür und erreichte die Küche. Sogleich sah sie wie sich eine Magd mit einem Kessel Wasser abmühte und half ihr sogleich ohne groß etwas zu sagen. Sichtlich erfreut über die Hilfe unterhielten sich beide kurz bevor sie weiterging. So erreichte sie schlisslich den Koch der dabei war alle für den nächsten tag vorzubereiten. Sie stelle sich neben ihn und grinste ihn an. "Ich hab echt hunger hast du was über?" Dabei schaute sie ihn mit ihren Hundblick an. "Man ich hab dir schon mehrmals gesagt du sollst mich nicht so anschauen , ist gut hier nimm das." Schon hatte sie ihr Abendessen in den Händen und setze sich an einen der Tische welche für die Diener da war.
Es sind nicht die kleinen Dinge im Leben die zählen,sondern der Sinn dafür sie überhaupt wahrzunehmen.
In memoriam: ~Nushinta~

Ähnliche Themen