Sie sind nicht angemeldet.

2 301

Donnerstag, 2. Mai 2019, 20:45

Endlich ist Leonidas zurück von der Schlacht auf der Insel.Er verlies sein Heer um in einer Taverne noch einzukehren. Als er sich auf den weg macht über eine wiese steht er am Rande eines Waldes...leicht Gespenstisch hört er knacken aus diesem. Er weis genau um den weg zu kürzen muss er durch diesen hindurch....etwas Ratlos ob er die Nacht vor diesem verbringen soll oder sich auf den weg macht solange noch Tageslicht ist....



Leonidas erwachte im Morgengrauen...unter eine Fichte verbrachte er Die Nacht. Er zündetet ein Lagerfeuer um sich einen Kaffee zu brauen dazu suchte er in seinem Rucksack nach etwas essbarem. In der Hocke Trank er seinen Kaffee versuchte sich zu orientiren in welche Richtung er gehen musste um an Meer zu gelangen. Er wollte Heim noch einmal sein Dorf sehen seine Heimat....den rest Kaffee schüttete Leonidas ins Feuer und bedeckte die Glut mit Sand...Dan streckte er sich noch einmal und nahm seinen weg richtung Süden....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »=Leonidas=« (3. Mai 2019, 10:56)


2 302

Freitag, 3. Mai 2019, 14:01

only konnte die Karte so viel drehen wie sie wollte, aber es änderte sich nichts an der Umgbung. Also stand sie auf und stopfte die Karte in ihre Tasche. Irgendwie brachte die Karte sie nicht weiter.
Den Weg zurückgehen brauchte sie nicht, so nahm sie den Weg, der vor ihr lag.
Wohin wird mich dieser Weg führen? fragte sie sich.
Immer wieder sah only sich um. Sie hoffte nicht, dass ihr jemand gefolgt war.
Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen
(Antoine de Saint-Exupery)

  • »Picatschu« ist weiblich

inGame Name & Server: Mittelerde

  • Nachricht senden

2 303

Freitag, 3. Mai 2019, 15:20

Hundertfünfzig!
Ihre Augen weiteten sich.
Donnerwetter….
sie räusperte sich und tänzelte an ihm vorbei, schließlich wollten sie ja weiter gehen.
Wie alt ich bin.. das fragt man eine Lady nicht.
Mit einem Schulterschwung stieß sie ihn an und marschierte los.
Ob es noch mehr Menschen in diesem Wald gibt? Kommen hier viele Wanderer durch? Ich meine wohin führt dieser Wald.. wohin gehen wir.. in welche Richtung?
Sie sah sich um, es waren überall Bäume, dicht an dicht, mal eine Lichtung, mal ein paar mehr Bäume, Büsche und Dickicht.. Verstecke gab es mehr als genug. sie hielt kurz inne..
Wie kann man in einer solchen Einsamkeit leben.. und sich dabei wohl fühlen. Ich meine der Mensch freut sich wenn er einsam sein darf, aber wenn er es muss, weil weit und breit niemand ist, dass muss einem das doch irgendwie zuviel werden oder?
sie zuckte fragten mit der Schulter ging dabei langsam immer weiter. Ein kleiner Trampelpfad tat sich vor ihr auf, sie war im Spurenlesen mal ganz gut, man erkannte dass es nicht lange her sein konnte, dass dort jemand lang ging, aber wer und wann es war, dass erkannte sie nicht.
Man sollte sich die Gelassenheit und die Ruhe eines Stuhles aneignen, der muss auch mit jedem A.rsch klar kommen.

Wenn zwei Individuen aufeinander treffen, gewinnt immer der, mit der höheren Energie.

2 304

Freitag, 3. Mai 2019, 20:18

...er grinst einfach und lässt sie reden...als sie ihn mit der Schulter anstupst, zeigt er ein breites Grinsen und hebt einen Finger "Eine Lady stupst nicht einfach einen alten Mann an..." er geht in ihrem Tempo neben ihr und wartet etwas, bis sie ausgeredet hat...sie erinnert ihn an einen Wasserfall oder eine sprudelnde Quelle, doch schliesslich antwortet er ihr "Ich bin keine Hundertfünfzig...und Du bist keine Lady...und ich MUSS nicht alleine sein, bin es auch nicht...ich habe die Wölfe...einige Freunde im Wald...und ich kann fast immer dahingehen, wo ich Gesellschaft habe...also ist es kein Muss...allerdings kommen nicht allzuviele Menschen einfach hier vorbei...der wald liegt zu nahe an den Dunklen Landen...und ausserdem...spukt es hier..." er überlegt kurz und deutet dann auf den Trampelpfad "Wohin? Dahin..." er ist sich unsicher, wo er Hilfe finden kann...viele Orte und Wesen fallen ihm ein, doch ebenso Viele davon sind verlassen oder gegangen...also geht er einfach drauflos...ankommen werden sie irgendwo...doch unbewusst hat er eine südöstliche Richtung eingeschlagen...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »Picatschu« ist weiblich

inGame Name & Server: Mittelerde

  • Nachricht senden

2 305

Freitag, 3. Mai 2019, 22:04

Was macht man wenn man so alt ist… ich meine du musst ja schon soo viel gesehen haben.. ist das Leben nicht langweilig wenn man so alt ist?
sie sah ihn kurz an und ging dann einfach weiter… dann blieb sie stehen.. dass er sein Alter verneint hatte überhörte sie absichtlich ..
gib mir doch bitte etwas zu trinken ..
es ist in ihrem Redeschwall ganz unter gegangen dass er ihr etwas angeboten hatte..
.. ein normaler.. also sterblicher Mensch .. also jemand der … naja du weißt schon nur eine bestimmte Zeit hat auf der Welt .. der verbringt diese mit lernen.. lieben .. leben .. .. reden mit Menschen ..
philosophierte sie etwas .. dabei sah sie in den Himmel um durch die Wipfel zu luschern.. nur um dann einen kurzen Blick auf die Tiere zu werfen die ihm wie ein Schatten folgten ..
Wohin führt dieser Trampelpfad..
Man sollte sich die Gelassenheit und die Ruhe eines Stuhles aneignen, der muss auch mit jedem A.rsch klar kommen.

Wenn zwei Individuen aufeinander treffen, gewinnt immer der, mit der höheren Energie.

2 306

Freitag, 3. Mai 2019, 23:12

"Ich habe noch lange nicht Alles gesehen...andererseits vielleicht genug...es kommt immer auf die Sichtweise an..." er reicht ihr das Trinkgefäß und betrachtet sie schmunzelnd "Du denkst also...ich hätte nicht gelernt...gelebt...geredet...ge...egal..." er verstummt, nimmt das Gefäß zurück und folgt ihrem Blick "Bald wird der Wald wieder lichter...sobald wir wieder auf einen breiteren Weg treffen..." er antwortet nicht auf ihre letzte Frage sondern deutet als Antwort einfach den Pfad entlang...schaut sich um und streichelt kurz einen der Wölfe, welcher auf dem Pfad auftaucht und wieder verschwindet "Sie gehen jagen..." und damit geht er an ihr vorbei, wobei er sie kurz festhält um sie nicht in die Büsche zu schubsen und geht weiter ohne sich umzudrehen...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »Picatschu« ist weiblich

inGame Name & Server: Mittelerde

  • Nachricht senden

2 307

Samstag, 4. Mai 2019, 07:38

Was nein .. so meine ich das nicht .. ich finde nur..
sie nahm einen kräftigen Schluck und atmete danach durch…
ich meine … wenn man nicht so viel Zeit hat muss man sich aussuchen was man lernt und liebt..
sie hielt kurz inne..
du weißt doch bestimmt was ich meine .. oder?
Sie sah ihm nach … nahm die Flasche und folgte ihm ..
man kann Krieger.. Mörder.. Bettler .. König oder Ritter .. Bauer oder Schreiner.. Bader oder Mönch.. werden .. aber man kann nicht alles werden weil man keine Zeit hat..
Man sollte sich die Gelassenheit und die Ruhe eines Stuhles aneignen, der muss auch mit jedem A.rsch klar kommen.

Wenn zwei Individuen aufeinander treffen, gewinnt immer der, mit der höheren Energie.

2 308

Samstag, 4. Mai 2019, 14:10

Zuerst war der Weg noch gut begehbar, aber mit der Zeit wurde er immer unebener.
War das überhaut noch ein "normaler" Weg oder wurde es mehr und mehr ein Trampelpfad, der vielleicht von den hier lebenden Tieren genutzt wurde.
Es war keine Gabelung oder irgendein Hinweis zu sehen. Da es hier kein Sonnenlicht gab, wusste only auch nicht, wie lange sie jetzt schon unterwegs war. Ihr Zeitgefühl hatte sie wohl verlassen.
Sie war nicht mehr so konzentriert wie zu Beginn ihrer Wanderung. Ihre Schritte wurden langsamer.
Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen
(Antoine de Saint-Exupery)

2 309

Samstag, 4. Mai 2019, 21:33

...mit einem nachdenklichen Blick schaut er über die Schulter zu ihr, dann schweigt er einige Augenblicke "Ein Krieger kann zum Mörder werden...wird es auch allzu leicht...dann zum Ritter oder Bettler...ein Ritter kann vielleicht sogar irgendwann König werden...oder Bettler...ein Krieger oder Ritter kann Mönch werden oder Bauer...ein Bauer zum Bettler...oder zum Krieger, wenn Etwas auf dem Spiel steht...ganz so einfach ist es nicht, Kleines..." er hält ihr einen Zweig aus dem Weg "Manchmal kann man sich nicht aussuchen, was man will...manchmal entscheiden höhere Mächte..." er klingt fast, als hätte er all Dies selbst erlebt...seine Schritte sind etwas gemächlicher geworden während er geredet hat...nun bleibt er stehen und schaut sich um...er wirkt angespannt...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

2 310

Donnerstag, 9. Mai 2019, 18:04

Am Wegesrad war ein etwas größerer Stein, der zum Ausruhen einlud. only setzte sich und rieb sich die Beine. Langsam bekam sie wieder Gefühl in diesen und streckte diie Beine lang aus.
Sie schaute in ihrer Tsche nach, ob noch etwas essbares vorhanden war. Es war nicht mehr viel. Sie holte einen Apfel hervor und verzehrte ihn langsam.
Leichte Müdigkeit machte sich bemerkbar und sie beschloss, noch ein wenig auszuruhen.
Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen
(Antoine de Saint-Exupery)

  • »Picatschu« ist weiblich

inGame Name & Server: Mittelerde

  • Nachricht senden

2 311

Samstag, 11. Mai 2019, 19:15

Höhere Mächte?
sie schüttelte den Kopf, ging hinter ihm, sie wollte nicht durch das etwas höher stehende Gras treten neben dem Trampelpfad.
Ich glaube .. ich meine diese höheren Mächte .. du meinst das Schicksal?
Sie dachte daran dass alles einem irgendwie vorbestimmt ist, .. oder meinte er dass irgendwelche Götter mit im spiel waren? Er redete ja auch von Magie, also so abwegig kann das mit den Göttern ja nicht sein. Sie blickte auf ihre Füße und während sie in Gedanken philosophierte, dann blieb er stehen und Pica lief auf ihn auf, ..
Autsch ..
Man sollte sich die Gelassenheit und die Ruhe eines Stuhles aneignen, der muss auch mit jedem A.rsch klar kommen.

Wenn zwei Individuen aufeinander treffen, gewinnt immer der, mit der höheren Energie.

2 312

Samstag, 11. Mai 2019, 22:44

...als Pica auf ihn aufläuft, dreht er den Kopf und schmunzelt kurz...dann bedeutet er ihr still zu sein...sein Gesichtsausdruck ist angespannt...aufmerksam scheint er zu lauschen...tief zieht er die Luft ein und blickt sich um...fast lautlos flütert er zu ihr "Etwas...oder Jemand...ist in der Nähe..." er hebt ganz langsam die Rechte und winkt, als solle Pica vorausgehen, doch offensichtlich meint er nicht sie, denn einige schwarze Schatten huschen lautlos an ihm vorbei...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

2 313

Sonntag, 12. Mai 2019, 18:17

Sie musste wohl die Augen geschlossen haben und irgendwie abgedriftet sein. Irgendetwas war anders und only öffnete die Augen.
Es war eh ruhig in dem Wald, aber jetzt war es gespentisch still. Aufmerksam sah sie sich um, aber es war nichts zu sehen oder zu hören.
Unschlüssig stand sie auf.
Ihre Hand lag unauffällig auf dem Dolch in ihrem Gürtel.
Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen
(Antoine de Saint-Exupery)

  • »Picatschu« ist weiblich

inGame Name & Server: Mittelerde

  • Nachricht senden

2 314

Samstag, 18. Mai 2019, 19:00

Wie .. was .. in der Nähe?
sie sah sich um, blickte zu den Baumgipfeln, drehte sich um .. sie konnte niemanden sehen. Sie zog eine Augenbraue hoch sah ihn schief an..
etwas? .. ein Tier? ..
sie suchte die Wölfe..
deine Tierchen würden das etwas doch fressen oder.. ?
sie wartete auf eine Antwort… biss sich auf die Unterlippe
Man sollte sich die Gelassenheit und die Ruhe eines Stuhles aneignen, der muss auch mit jedem A.rsch klar kommen.

Wenn zwei Individuen aufeinander treffen, gewinnt immer der, mit der höheren Energie.

2 315

Gestern, 22:48

...er bedeutet ihr still zu sien und lauscht...hört Nichts...doch Etwas ist da...langsam geht er zwei Schritte zurück und steht direkt neben ihr...flüstert "Vielleicht...vielleicht auch nicht...." er nimmt ganz kurz ihre Hand, drückt sie beruigend und zieht mit einer fliessenden Bewegung die Axt vom Rücken...trotz Allem wirkt er nicht angespannt, sondern nur wachsamer als zuvor...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!