Sie sind nicht angemeldet.

  • »Towerstar« ist männlich

inGame Name & Server: Kamor

Wohnort: Oberschwaben

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 29. März 2020, 04:22

Wie der ein oder andere schon erwähnte, werden wir auch meiner Ansicht nach in Gondal egal ob in naher oder ferner Zukunft nicht mehr der Zuwachs erleben, den man sich gehofft hatte.

Auch die sinkende Aktivität auf Barat macht mir zu schaffen. Ich persönlich hoffe, dass Barat noch lange offen bleibt, für jene, die dem Server treu erhalten geblieben sind und ihn somit am Leben gehalten haben.

Sollte irgendwann der Einschnitt kommen finde ich sollte jeder selbst wählen können, ob sein Charakter nach Grotland transferiert werden soll, verstehe nicht, warum man "aktive" Spieler aus dem Spiel werfen soll/will, wenn Aktivität das Problem relativ genau beschreibt :D

In den Logs sind über die einzelnen Charaktere sicherlich viele Informationen überhalten, wie man dann eine Art grobe Faustregel erstellen kann, dass ein Barat Spieler das von Kane angesprochene Paket als Bonus erhalten kann ( Stand jetzt fraglich, da diskutabel, aber durchaus eine Überlegung der Umsetzung wert).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sidsuna (10.04.2020)

Wohnort: Land der 1000 Berge

Beruf: ja

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 1. April 2020, 20:29

Servus,


erst einmal zeigt Kane, dass er sich einen Kopf macht, wie es weiter geht auf Barat (nach den Erfahrungen mit World). Gut ist, dass hier und da der Wunsch da zu sein scheint, weiter zu machen, selbst wenn Barat geschlossen würde, daher sollten Betreiber und Mitspieler froh sein über jeden Spieler, der eher nach Grotland wechseln würden, statt ganz aufzuhören. Für andere, zB. die schon drei in Grotland haben ist das uU. weniger interessant.


Warum ein Begrüßungspaket? Hier würde ich nicht mit dem Zeitfaktor, sondern vor allem mit den unterschiedlichen Spielsystemen argumentieren. Auf den Level bezogen sind die Barat-Spieler bei gleicher Aktivität schwächer als die Grotland-Spieler. Den Einwand von Thor kann ich da klar bestätigen. Ich bin auch der Ansicht, ohne jetzt jeden Char verglichen zu haben, dass die Kamor-Spieler im Schnitt levelbezogen stärker sind als die Sahscria-Spieler, obwohl Sahscria älter ist als Kamor, und zwar weil Sahscrias Krieger mehr EPs für einen Kampf bekamen.


Eine Levelanpassung wäre ein Ansatz. Es ist natürlich schwierig (wenn nicht nahezu unmöglich), diese fair hinzubekommen. Den Barat-Lvl auf Grotland umzurechnen wäre möglich (zB. indem man die Questerrungenschaft zu Rate zieht). Schwieriger wird es dann, weil die höheren Lvl von Kamor früher manche zusätzlichen Optionen freigeschaltet haben (z.B. Unterstützer), was sich in Errungenschaften, Heldentaten, RZ und Goldgewinn niedergeschlagen hat. Die höheren Verdienstmöglichkeiten durch höhere Level einerseits, stehen andererseits die vermutlich bei den meisten Spielern eingestellten 60% Dienstvariante gegenüber. Das wäre vermutlich eine recht komplexe Berechnung, die allenfalls Zero bewältigen könnte ;) Und wenn dann noch jmd für Erfahrung gedienstet hat?...


Generell wäre die sinnvollste Variante, Kamor so lange zu erhalten wie möglich und sollte es partout gar nicht weiter gehen, wäre ein freiwilliger Wechsel ein Gedanken wert, zumindest besser, als Spieler, die weiter machen wollen, abzuschalten. Für mich persönlich käme ein Wechsel aber nicht in Frage.


VG
Nivesensaisan
Man kann Schönes im Forum schreiben und ingame völlig anders auftreten, man kann nach Kämpfen und Kriegen auf Augenhöhe rufen, aber wenn die, die viel Austeilen mal einen Bruchteil zurück bekommen, weil wenige Angriffspunkte da sind, ist das Theater groß. Es wird gedroht und beleidigt, Macht ausgeübt aus dem Schoße der überlegenen Gilde. Eine Utopie von Fairplay und vernünftigem Umgang.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sidsuna (10.04.2020)

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 7. April 2020, 21:03

ganz klar:
SW ist an zahlenden Spielern interessiert.
Wenn genügend aktive Spieler sind, drückt man ein Auge zu und betreibt die Welt weiter.

Das man sich mit dem Sterben von etwas liebgewonnenen so schwer tun muß?
Wenn Ende des Jahres Grotland schließt, wohin nimmt man dann seinen Bonus mit?

Man kann sich als hilfloses Opfer hinstellen, das mit allem ja gar nichts zu tun hat.
Oder man wirbt selbst neue Spieler, die an den bekannten Problemen schnell ihre Lust verlieren.

SW ist um die Sachen rundrumgeschippert, aus ebenfalls bekannten Gründen,
und so existiren die Probleme heute noch.

Ich sehe nur, dass weder von Spieler- noch Betreiberseite da ernsthaft Abhilfe geschafft werden will.
Die Entwicklung ist also völlig absehbar und ohne Risiko, wie ich es als Investor zu schätzen wüßte.

==================================================================================================

Was der Chief vorschlägt, baut auf den Rausch des Neuen, mit dem Wissen der vorigen Season.
Das kann sehr motivierend sein. Macht es aber auch egaler wieder auszusteigen.
Und eigentlich alles von dem Altspielerpotential,
was derzeit nur auf einen neuen Rausch, oder den Absprung wartet,
wäre dann weggebrochen.

Es geht nur um gute Unterhaltung. Schlechte macht eben alles kaputt.