Sie sind nicht angemeldet.

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 441

Freitag, 15. Mai 2020, 12:23

so steigt er zu ihr unter die Dusche.. so dreht Sie sich zu ihm... so streckt Sie ihre Hand zu ihm aus.. doch Sie greift nicht nach ihm.. sondern nach der Seife die genau hinter ihm lag... diese nimmt Sie in die Hand... und zieht so ihre Hand zu gleich zurück... nur um dann die Seife in beiden Händen zu reiben... bis genug Schaum zwischen ihren Händen liegt ... nach dem folgte das selbe Spiel noch mal.. um die Seife zurück zu legen .. da nach legt Sie ihre Hände auf seinen Körper und reibt ihn ein.. eine bestimmte stelle Seift Sie mehr als gründlich ein... mit ihren zwei Händen... da bei liegen ihre Augen auf seine ...
... Zorn ! ...

74 442

Sonntag, 17. Mai 2020, 21:21

Rhovans Augen liegen ebenso in den Ihren, er stöhnt unter ihrer Hand, doch zwingt er sich dazu, die Augen geöffnet zu halten.
Mit einer freien Hand langt er nach der Seife und tut es Dia gleich.
Er seift sie ein, kräftig massierend den weichen Körper.

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 443

Montag, 18. Mai 2020, 22:36

Beide kamen noch ein mal auf ihre Kosten, da nach steigt Dia aus der Dusche und so gleitet ihre Hand über ihren Körper.. man sah wie ihr nassen Haar auf ein mal trocken sind, so wie ihr ganzer Körper .. so gleitet ihre Hand über den Rest des Körpers und ihre übliches Kleid trug Sie nun wider am Leib so wie ihre Schuhe .. so schaut Sie zu ihm.. aber wendet ihren Blick zu gleich auch ab.. ohne ein Wort ging Sie ...

er kann nur noch hören wie die Tür ins Schloss fällt.. so mit wüsste Er auch dass er nun wider alleine in dem Zimmer ist ...

Dia ging runter und setzt sich wider auf ihren Platz.. wo Sie ihr Glas auf füllt mit Scotch und diesen zu gleich trinkt... etwas Gedanken verloren schaut Sie in die Flammen...
... Zorn ! ...

74 444

Montag, 18. Mai 2020, 22:45

Auch Rhovan konnte sich schnell trocknen, doch wollte er dies gar nicht.
Er begann nur langsam sich zu trocknen und Dia gab er Zeit, um zu tun, was Ihr beliebte.
Erst als die Tür in das Schloss viel, trocknete sich der Elb , fast ebenso schnell wie seine kurzzeitige Gespielin.
Auch die Kratzer und kleine Wunden schlossen sich ohne etwas zu hinterlassen.
Er nahm die Beeren und den Sekt, welches er gleich lehrte.
Danach legte er seine Kleidung an und ging nach unten auf seinen alten Platz.
Dort nahm er seine Schachtel Zigaretten .. (etwas aus der Neuzeit) und zündete sich eine an.

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 445

Mittwoch, 20. Mai 2020, 00:08

irgend wann ist Sie wider mit ihren Gedanken in dieser Welt... und merkt dass Sie noch das Glas in der Hand hielt.. so stellt Sie es ab... nur um sich dann hinten an zu lehnen um wider in die Flammen zu schauen... ihre Gedanken sind in alle Richtungen zerstreut.. so viel ist passiert... und nun sitzt Sie hier.. hatte etwas Spaß und alles schien wie früher zu sein... aber doch spürt Sie klar und deutlich, dass wohl bald etwas passieren wird... was ihre Gedanken weiter kreisen lest.. nachdenklich schaut Sie nun in die Flammen
... Zorn ! ...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »☣☢ Blutii ☣☢« (11. Juni 2020, 23:43)


inGame Name & Server: Badman (Fer) Augentum (K)

Gilde: Keine......

Wohnort: Hinter den Bergen...

  • Nachricht senden

74 446

Samstag, 19. September 2020, 21:52

Lange hat er überlegt ob er an diesen Ort zurückkehren soll doch irgendwie treibt ihn die Neugier doch zu der Taverne in der er so viele Freunde getroffen ,mit ihnen Gebechert und auch gestritten hat.
Jetzt die Sonne ist schon lange untergegangen und er steht vor ihr sie sieht schon etwas verfallen aus Putz blättert von der Wand und kein Licht ist durch die Fenster zu sehen.
Vorsichtig tritt er ein es riecht etwas abgestanden .
Scooty Selene ruft er von der Türe aus doch nichts rührt sich im inneren.
ER versucht sich zu Orientieren und geht vorsichtig zu einem der Tisch wo er im Mondlicht eine Kerze erkennen kann, dann kramt er in seinen Taschen und findet ein Zündholz mit dem er sie entzündet in ihrem Licht wird sein Eindruck von der ehemals schönen Taverne nicht verbessert.
Noch einmal ruft er nach dem Personal wieder ist nicht von ihnen zu hören.
So geht er zu Tresen und nimmt im flackernden Licht der Kerze eine staubige Flasche und ein Glas das er mit einem Pusten staubfrei macht....
Er sieht sich noch einmal um und trottet dann zu einem Tisch beim Kamin...es legt noch etwas Holz davor welches er in das dunkle Loch wirft etwas Schnaps darüber gießt und dann entzündet schnell flackern die Flammen hoch und er setzt sich an den Tisch.....

Vorsichtig nippt er an seinem Glas und seine Gedanken wandern in die Vergangenheit er sieht sie alle vor sich Nachtalp Malu MTH Nefertina und all die anderen die einst hier verkehrten doch das ist schon viele Jahre her lange viel zu lange war er unterwegs wie es scheint sie sind entweder Tot oder in andere Länder gewandert ...
So vergeht etwa eine Stunde langsam wärmt das Feuer den Raum und er merkt das es zu spät ist wieder an seinen Lagerplatz zu wandern so beschliesst er in das Stockwerk zu gehen um sich ein Zimmer zu suchen...langsam steigt er die Treppe hoch ,oben angekommen sieht er das einige Türen offen stehen nach einem kurzen Blick wundert er sich noch mehr die Rümlichkeiten haben sich geändert Große Betten beherrschen die Zimmer viele Laken sind scheinbar benutzt leere Flaschen liegen herum es scheint fast so als ob die Taverne zu einer Art Absteige für paarungwillige Wesen aller Art verkommen wären... er schüttelt den Kopf und beschließt doch lieber im Stall zu schlafen .

Also steigt er die knarrenden Stufen wieder hinab und wandert langsam durch die Hintertür wieder hinaus.



IIm Stall angekommen sucht er etwas Stroh und Heu zusammen wirft es auf einen Haufen legt seine Decke darüber und macht es sich mit seiner Flasche gemütlich bis seine Augenlider schwer werden und er in einem Schlaf fällt...er ist sich sicher das ihnn noch immer jedes Geräusch wecken wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Augentum« (19. September 2020, 21:58)


inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 447

Dienstag, 29. September 2020, 02:10

etwas in ihren Gedanken versunken.. bekommt Dia gar nicht mit dass jemand die Taverne bei Nacht betreten hat... erst als eine Kerzen entzündet wird... kommt Sie langsam aus ihren Gedanken ... und schaut leicht rüber... mehr auch nicht... ihre Hand gleitet zum Scotch der immer noch neben ihr stand... so kippt Sie sich nach ... und schluckt es in einem hieb runter... da bei wandern ihre Augen wider zum Kamin zurück... und versinkt wider in ihre Gedanken ...
... Zorn ! ...

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

74 448

Samstag, 12. Dezember 2020, 09:12

"Vor Anbruch der Nacht" war gut gesagt, wenn man bedenkt, dass es bereits um 18 Uhr dunkel wird., denke ich bei mir, während ich tief über den Hals meines Pferdes gebeugt sitze und meine Augen eng zusammen gekniffen habe, damit mir der peitschende Wind diese nicht irritiert während Galpas auf der Straße dahin prescht und die Distanz von Ciceros Haus zur Taverne binnen kürzester Zeit hinter sich legt.

Es sind vielleicht gerade einmal 15 Minuten vergangen als ich schon die Lichter im Wirtshaus sehen kann.
Die letzten Meter überwunden, wird der Hengst langsamer, bis er schließlich in leichtem Trab zur Tür geht und bei den Ställen schließlich stehen bleibt.

Sachte tätschle ich Galpas am Hals und rutsche von seinem Rücken.
Mit klammen Händen löse ich meinen Rucksack vom Sattel und werfe ihn mir über eine Schulter ehe ich mein Reittier an einem Zaun fest binde und zur Tür gehe, die ich mit gedämpfter Stimmung öffne und in das willkommende Warm eintrete.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 449

Sonntag, 13. Dezember 2020, 04:37

Dia saß dort wo Sie schon die ganze Zeit saß... ihr ist nicht entgangen das eine etwas Vertraute Aura sich hier her bewegt .. als die Tür auf ging.. schaut Sie jedoch gezielt auf und man sah Sie wirklich leicht lächeln.. schau mal an, wer sich hier her verlaufen hat ! das alte Weib mit seinen ach so treuen Pferd ... lächelt Sie zu ihr rüber.. doch ihr lächeln wirkt wie immer kalt ... es ist wirklich schon viele Jahre her das sich beide mal getroffen haben ... in der Stadt der Seelen .. müsste dies gewesen sein ... es ist auch komisch für Dia.. dass Sie sich genau an dies Erinnerte .. doch an so vieles andere nicht mehr... na altes Weib ! was treibt dich um her... an so ein leeren Ort wie diesen ... kam jedoch wie man es erwartet... hoch Trabend von ihr..
... Zorn ! ...

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

74 450

Montag, 28. Dezember 2020, 13:05

So sehr ich mich auch auf die Wärme im Inneren gefreut habe, so sehr verfliegt diese beinahe so schnell wie sie gekommen ist, als ich eine bekannte Stimme, die ich im ersten Moment allerdings nicht ganz zuordnen kann, höre, die mich sogar noch direkt adressiert,... denke ich zumindest, denn sonst waren kaum Frauen hier.

Ich unterdrücke ein Seufzen obwohl man in meinem Gesicht die schiere "Begeisterung" über diesen herablassenden und arroganten Ton sehr gut sehen kann und schließe die massive Tür hinter mir.
Gemütlich gehe ich zum Kamin und bleibe beim Sessel, in der diese "charmante" Person wie ein trauriger Kartoffelsack sitzt, stehen.

Dia,...

Meine Stimme klingt resigniert und mein Blick ist müde.

Was bei den Geistern verschafft dich in diese verdammte Gegend,...?

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es mich nicht freut ein altbekanntes Gesicht hier zu sehen, obgleich diese Freude stark von Vergessen überschattet wird.
Denn ich hatte schlichtweg kaum eine Erinnerung die uns beide involviert.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 451

Montag, 4. Januar 2021, 00:23

ich würde sagen um spaß zu haben ! wenn ihr wisst was ich meine ! lächelt Dia verschlagen zu Ihr rüber... doch ihr seht Müde aus.. so etwas sieht man ja selten bei euch ! da scheint wohl etwas passiert zu sein.. was euch wohl etwas Wach hält ! da bei winkt Sie Scotty zu sich.. für das Weib dort auch ein Glas ! Scotty nickte und ging sofort los.. nach einen kurzen Moment stand das Glas bei Fenri und Scotty ging... Dia kippt ihr ein .. viell. Hilft dies ja ! lachte Dia amüsiert ...
... Zorn ! ...

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

74 452

Sonntag, 10. Januar 2021, 00:14

Meine Mimik ändert sich nicht wirklich als Dia spricht, auch nicht, als sie meint, dass ich müde ausschaue. Doch als sie mir anbietet sich's neben ihr gemütlich zu machen und den bestellten Scotch zu trinken, ziehe ich meine Augenbrauen etwas besorgt zusammen und drehe den Kopf leicht in Richtung Eingangstür.

... ich,...., fange ich an und schaue Scotty zu wie er mein Glas auf den Beistelltisch zwischen den zwei Sesseln stellt und wieder geht und erst dann setze ich mich zögernd hin, meinen Rucksack dabei neben den Sessel abstellend. ... Ich habe nicht wirklich Zeit,... eigentlich,... aber die Geister wissen, wie sehr ich das hier gerade nötig habe,...

Noch immer mit einem etwas besorgten Blick nehme ich den Alkohol hoch, hebe diesen zum Dank an Dia und nehme einen kräftigen Schluck von der Amber-farbenen Flüssigkeit, die wohlig in meinem Rachen brennt.

... und wie nötig ich das habe,..., flüstere ich zu mir gewandt.

Ich betrachte die leichte Reflexion meines Gesichts, erhellt vom Feuer, auf der wabernden Oberfläche im Glas und schaue dann zu der Frau neben mir, deren Gesicht ich abschätze.
Dass du hier bist "nur um Spaß zu haben" glaube ich dir nicht,..., meine Augen sind auf die von Dia fixiert. Nach Spaß schaut es mir nicht gerade aus, alleine am Feuer zu sitzen und blank in dieses zu schauen,..., ich lehne mich zurück und entspanne meine alten Knochen, wovon einige Gelenke sogar zu knacksen beginnen, sie weiterhin musternd. ... es sei denn, du nennst das Ausleben "temporärer Leidenschaft" mit einem Fremden "Spaß" haben wofür es sich lohnt wieder in diese Gefilde zurück zu kommen.

Oh ja.
Sie mag sich zwar geduscht haben, aber der spezifische Geruch von Lust und Erregung ist noch sehr deutlich an ihr zu riechen.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

  • »Satanas« ist männlich

Wohnort: In der Hölle

Beruf: Fürst der Finsternis - Herr der Schatten - Bezwinger des Lichts - Vernichter des Guten

  • Nachricht senden

74 453

Heute, 18:30

Unweit der kleinen Taverne blicken dunkle Augen durch das Grün der Blätter. Zweige die Ihm den Weg versperren weichen wie von Geisterhand zur Seite als er auf sie zu geht. Langsam setzt er Schritt vor Schritt. Bedächtig, fast majestätisch geht er durch die Fauna. Vor der Tür hebt er kaum merklich den rechten Zeigefinger und schon schwingt diese zu dem Schankraum auf. Als er den Türrahmen passiert schließt sich die Tür hinter ihm, leise . Sein Blick triff Scotty der ihm mit einem lächeln zu nickt.
Einen Krug Wein. Rot wie das Blut und süß wie die Liebe Seine Stimme ist leise , fast nicht zu vernehmen.
Er nickt den Gästen zu und setzt sich an den Tresen der aus großem Holz gezimmert sehr wuchtig und breit ist
Als Scotty den Krug mit dem Wein vor ihn stellt , nickt er dankbar. Er schiebt den Becher zur Seite und trinkt direkt aus dem dickbauchigen Krug den süßen Roten. Mit dem Handrücken wischt er sich den Mund.
Anerkennend nickt er dem Wirt zu. Genau was ich wollte