Sie sind nicht angemeldet.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

61

Montag, 8. Februar 2021, 21:03

Immer mehr Steine landen im Sumpf, doch leider versinken die meisten von ihnen, was sie irgendwie nicht wirklich weiter bringt. Doch er musste dieses verfluchte Haus so schnell wie möglich verlassen, bevor irgendetwas mit Chirdas geschah.
Er steckt sich eine Handvoll Steine in die Tasche und geht vorsichtig auf die Stelle, wo die Steine liegengeblieben sind, Ein großer Schritt bringt ihn über die versunkenen Steine und zu den Stellen wo der Boden wieder fest war. Dann wirft er die ersten Steine in einer Zweierreihe direkt vor sich so weit er sicher werfen kann.
(J4,5,6,7 / K4,5,6,7)


62

Donnerstag, 11. Februar 2021, 19:38

Ich begebe mich zu dem Mann, der sich als Perigirm vorgestellt hatte.
Für mich war ausschlaggebend weiter durch den Raum zu kommen.
Nur einmal musste ich einen etwas größeren Schritt machen dann stand ich dem Drachenreiter gegenüber .
Den weg , der sich durch die Steine mir wies, folgte ich und begann weitere 5 steine zu werfen, soweit dies möglich war.

(J8 /J9/J10/J11/J12 )

Nur der erste bleibt liegen, die anderen versinken.

Na toll.. war ja klar.

inGame Name & Server: Mikanagi Ferono

Gilde: Shadow Angels of Gondal

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 11. Februar 2021, 20:10

Ich folge Harley und stehe mit etwas unsicherem Blick bei ihr und Perigirm. Ich beobachte ihre Würfe und meine Zähne knirschend Also wer immer hier dafür sorgt das die Steine liegen bleiben hat einen komischen Sinn für Humor. Da würden wir ja noch mit Würfeln weiter kommen!
Mutig trete ich auf den einzig liegen gebliebenen Stein, hole mir 6 Steine aus der Tasche, reibe sie kurz zwischen den Händen und hoffe das ich diesmal mehr Glück mit meinen Würfen habe.

K8,L 9, L 10, L11, L12 und L13

Sitara

RP-Nebenchar

  • »Sitara« ist weiblich

inGame Name & Server: Sitara; Nez Perce

  • Nachricht senden

64

Freitag, 12. Februar 2021, 10:19

Sie beobachtet, wie die Anderen sich tiefer in den Sumpf wagen um weiter werfen zu können. Doch bleiben nur wenige Steine liegen und der Weg war so schmal, dass es ihr nicht sinnvoll erscheint sich ebenfalls dorthin zu begeben. Sollte es tatsächlich der einzige Weg sein, so würde sie ihnen später folgen.
Jetzt geht sie erstmal den anderen, geraden Weg in den Sumpf hinein und einen Schritt nach schräg links (G4). Dann wirft sie großflächig Steine auf die Felder vor sich. (G5,6,7; H5,6,7; I5,6,7)

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

65

Freitag, 12. Februar 2021, 10:34

Er macht einen Schritt zur Seite um Harley und Hassar vorbei zu lassen und beobachtet dann, wie ein Großteil ihrer Steine im Sumpf versinkt.
Vielleicht gibt es auch gar keinen Weg und wer auch immer hierfür verantwortlich ist will nur Zeit gewinnen oder uns tiefer in den Sumpf locken.
Trotz seiner Bedenken geht auch er auf dem schmalen Weg, den seine Steine geschaffen haben nach vorne und wirft dann einige Steine zwischen den Versunkenen von Harley und Hassar. (K9-13)


inGame Name & Server: Mikanagi Ferono

Gilde: Shadow Angels of Gondal

  • Nachricht senden

66

Freitag, 12. Februar 2021, 22:43

Ich drehe mich leicht zu Perigrim und überdenke seine Worte. Nichts davon gefällt mir als Option für uns, hoffen wir also das beste wie bei der Sphinx. Die verschwand ja auch nachdem wir die richtige Lösung genannt hatten. Vielleicht müssen wir hier nur mit den Steinen einen einzelnen Punkt treffen und der ganze Sumpf verwandelt sich wieder in einen Teppich.
Aufmerksam beobachte ich die Würfe der Anderen und kommentierte mit einem tiefen Seufzer das Versinken der meisten Steine.
Kritisch begutachte ich die Fläche vor mir und versuche nun wieder mein Glück. So zielgenau wie möglich werfe ich meine Steine.



(M 8, M 9, M 10 und N 11, N 12, N 13)

Sitara

RP-Nebenchar

  • »Sitara« ist weiblich

inGame Name & Server: Sitara; Nez Perce

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 16. Februar 2021, 18:55

Erleichtert sieht sie, dass einige Steine liegen bleiben und einen Weg weiter in den Sumpf hinein bilden. Vorsichtig und genau auf die liegengebliebenen Steine achtend geht sie weiter nach vorne (G7) und wirft dann wieder sehr breitflächig die letzten Steine, die sie in der Tasche hat. (G8,9,10 / H8,9,10 / I8,9,10)
Sie beobachtet noch welche Steine liegenbleiben, dann geht sie vorsichtig zurück zum Rand um sich mehr Steine zu holen.

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 18. Februar 2021, 09:25

Ich wäre schon froh, wenn wir irgendwie auf die andere Seite gelangen würden. Obwohl mir noch nicht so ganz klar ist, was wir dann dort sollen.
Er wartet bis die Anderen ihre Steine geworfen haben und betrachtet dann das Muster der liegengebliebenen Steine. Mit einem Sprung über die schmalste Stelle (I8) wechselt er zu der Seite von Sitara, weil ihm das aussichtsreicher erscheint.
Er holt eine Handvoll Steine aus der Tasche, die mittlerweile ebenfalls ziemlich leer ist.
Bring mal bitte mehr Steine mit, ich habe auch fast keine mehr.
Dann wirft er seine Steine in den Sumpf und hofft, dass sie liegenbleiben. (F11,12; G11,12; H11,12; I11,12)


inGame Name & Server: Mikanagi Ferono

Gilde: Shadow Angels of Gondal

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 18. Februar 2021, 21:51

Na immerhin bis zur Mitte sind wir doch schon, was ich mal als Erfolg werte, da wir alle noch gesund und munter sind, gab ich zur Antwort
Weiter wachsam beobachte ich die Würfe von Sitara und Perigrim und immerhin ein paar Steine bleiben liegen.
Ich hole neue Steine aus der Tiefe meines Umhangs und gehe vorsichtig auf die andere Seite. Scheinbar war die Seite auf der Perigrim war am aussichtsreichen für einen sicheren Weg, doch traute ich der Sache nicht so recht.
Ich probiere es lieber auch hier nochmal, sicher ist sicher, rief ich den Anderen zu und stellte mich auf die letzte sichere Stelle (N11).
Von hier aus werfe ich meine Steine und hoffe das mir das Glück hold war.

O 11,12, 13, 14 P 11, 12, 13, 14

70

Sonntag, 21. Februar 2021, 10:37

Allen würfen zusehend,frustriert es mich doch etwas das es nicht recht vorwärts geht.
Aber nützen tat es nicht viel. zum springen schien es noch zu zeitig.
Man konnte nie wissen wo genau der Teppich wieder normal wurde.
Nachdem Hassan seine steine geworrfen hatte, hüpfe ich mehr oder weniger eben zu der letzten stelle, an dem ein Stein liegengeblieben war ( P 13).
Dort berge ich ebenso eine letzte Fuhre Steine aus meinem Täschlein.

Nun macht schon...


Flüstere ich den neun Steinen in meiner Hand zu und werfe sie , so gut ich kann.
(O 15/16/17, P15/16/17,Q15/16/17)

Laut Fluchend ... (und mit schimpftieraden die man sicher in Gondal nicht kennt), hüpfe ich zurück um die anderen endscheiden zu lassen, wo sie ihre Steine plazieren wollten.
Dort stecke ich mir meue steine in die Tasche und schimpfe immer noch vor mich hin.

Sitara

RP-Nebenchar

  • »Sitara« ist weiblich

inGame Name & Server: Sitara; Nez Perce

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 21. Februar 2021, 20:24

Sie steckt so viele Steine ein wie in ihre Tasche passen und geht den Weg vorsichtig zurück. Bei Perigrim angekommen gibt sie ihm einen Teil der Steine ab und betrachtet dann die liegengebliebenen Steine.
Sieht immer noch nicht wirklich gut aus. Vielleicht übersehen wir auch irgendetwas und es gibt einen völlig anderen Weg hinüber.
Sie zuckt mit den Schultern. Ich habe allerdings keine Idee, was das sein könnte, also versuchen wir es mal weiter.
Mit einem weiten Schritt erreicht sie die liegengebliebenen Steine (H/I11) und wirft neue Steine in den Sumpf. (H13,14,15 / I13,14,15 / J 13,14,15)

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 25. Februar 2021, 08:52

Er nimmt die Steine entgegen und steckt sie in seine Tasche. Danke. Dann wollen wir mal schauen, ob wir weiterkommen.
Als Sitara nach rechts geht wendet er sich nach links (F11). Irgendwo muss hier doch ein Weg sein.
Kurz schaut er wohin Sitara ihre Steine wirft, dann platziert er seine Steine in den Bereich daneben.
(E13,14,15; F13,14,15; G,13,14,15)


inGame Name & Server: Mikanagi Ferono

Gilde: Shadow Angels of Gondal

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 25. Februar 2021, 20:50

Ich beobachte Harley bei ihren Würfen und ziehe doch erkennbar verdutzt eine Augenbraue hoch als sie los schimpft. Solche Schimpftirade hatte ich ja noch nicht mal in den winzigen Hafenkneipen gehört wo sich mehr licht scheues Gesindel als ehrbare Matrosen die Klinke in die Hand gab.
Mit einem lauten Stoßseufzer bemerke ich das sie auch nicht wirklich viel Glück mit ihren Würfen hat. Da sie immer noch vor sich hin schimpft ziehe ich es aber vor sie lieber nicht anzusprechen als sie an mir vorbei zurück hüpft um sich neue Steine zu holen.

Kurz werfe ich einen Blick zu Sitara und Perigrim, die auch noch keinen wirklich erkennbaren Weg gefunden haben. Ich überlege schon zu ihnen zu geben, aber da ich auch stur sein konnte wollte ich es hier doch noch einmal versuchen.
Ich überspringe die Lücke und begebe mich zum letzten Stein (Q 15)
Kurz wiege ich die Steine in meiner Hand während ich überlege. Zielsicher werfe ich sie und hoffe das mir das Glück diesmal holder ist.

(R 15,16,17 , S 15,16,17 und T 15,16, 17)

74

Dienstag, 2. März 2021, 19:42

Als ich sehe, das bei Hassan so viele Steine liegen bleiben, jauchze ich auf und hüpfe bis zum letzten Stein, der nicht versunken war.
Den Mut wieder gefunden, werfe ich 3 neue Steine .(S18/19/20) Da ich nur den letzten verschwinden sehe blcike ich auf den untergrund vor mir.
Es schien als würde aus dem Sumpf wieder ein Teppich, doch sicher war ich mir bei alldem nicht.

Egal.


Raunze ich, denn noch länger zeit verstreichen lassen bei diesem blöden Spiel, wollte ich nicht.
So nehme ich anlauf (hatte ja genug) und sprang ein ganzes Stück weit.
Erst als ich aufkomme und ich nicht einsinke, Jubeliere ich und drehe mich zu den anderen.

Los, kommt schon, das ist doch ein Katzensprung!

Sitara

RP-Nebenchar

  • »Sitara« ist weiblich

inGame Name & Server: Sitara; Nez Perce

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 2. März 2021, 20:36

Enttäuscht blickt sie auf den Sumpf, der die meisten ihrer Steine verschlingt. Während sie überlegt wo sie die nächsten Steine hinwerfen kann hört sie ein freudigen Aufschrei von Harley und blickt zu ihr hinüber. Gerade in diesem Augenblick springt diese über den letzten Teil des zu Sumpf gewordenen Teppichs und landet sicher auf der anderen Seite ohne zu versinken. Scheinbar hatte sie einen Weg gefunden.
Sie springt auf die andere Seite hinüber (K11) und folgt dann den liegengebliebenen Steinen bis zu Hassar um nach ihm auf die sichere Seite zu gelangen.

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben.

inGame Name & Server: Mikanagi Ferono

Gilde: Shadow Angels of Gondal

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 3. März 2021, 19:24

Erfreut sehe ich das doch mehr Steine als sonst liegen bleiben, das Glück diesmal auf meiner Seite war. Bei Harleys Jauchzer grinse ich breit und gebe ihr ein Viel Glück mit auf den Weg als sie wirft.
Ich grinse breit un d zeige mit dem Daumen nach oben als ihre Steine so ein gelungener Wurf werden. Kurz halte ich aber den Atem an als Harley ohne weiter zu zögern Anlauf nimmt und springt. Ich stelle mich schon mental darauf ein nach vorne zu rennen und sie wieder raus zu ziehen, als sie sicher landet und damit zeigt das dort der Boden wieder fest ist.
Teufelsweib murmle ich anerkennend und beschließe es ihr gleich zu tun. Warten würde mir hier nichts bringen also weiter nach vorne um hier raus zu kommen. Wie Harley nehme ich Anlauf und spüreerleichtert den festen Boden unter meinen Stiefeln als ich lande.
Zufrieden sehe ich kurz darauf auch schon Sitara zu uns springen und meine warnend Das Hindernis liegt hinter uns, mal abwarten was als nächstes kommt.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 4. März 2021, 10:21

Wie eine Blockade versinken alle Steine in der letzten Reihe, die er und Sitara geworfen haben, doch hatten Hassar und Harley wohl mehr Erfolg.
Das wird ja auch Zeit.
Vorsichtig geht er zurück und nimmt dann den Weg, den die Anderen freigemacht hatten. Mit etwas Anlauf springt er über die letzte Reihe und gesellt sich zu den Anderen.
Der Besitzer dieses Hauses scheint ein echter Spaßvogel zu sein.
Langsam und vorsichtig geht er durch nächstgelegenen Torbogen um in den dahinter liegenden Raum zu schauen. Nach dem, was dieses Haus bisher an Überraschungen für sie bereit gehalten hatte, ist er sich ziemlich sicher, dass es nicht so einfach sein wird es wieder zu verlassen.
Ich bin gespannt, was uns als nächstes erwartet.


78

Gestern, 10:48

Spielleiter Post!!

Der Sumpf ist überwältigt.
Vollkommen erledigt, Hungrig und sicher auch Durstig gelangt ihr in den nächsten Abschnitt des Raumes.
Der Dichte Teppich ist nun wieder fest unter euren Füßen.
Ihr könnt euren Augen kaum trauen, vor euch steht ein prachtstück eines Tisches.
Er ist über und über mit den feinsten, erlesensten Speisen bedeckt.

An der Seite steht ein weiteres , kleineres Tischlein, welches jedoch nur 5 Flaschen aufweist.
Doch vorsicht ...nicht alle sind zum trinken da.
Aus welchen Flaschen könnt ihr Gefahrlos trinken?

Folgendes Rätsel liegt auf den Tisch , festgehalten auf einem Blatt Papier.

( Nun eine kleine Bitte... versucht ersteinmal alleine das Rätzel zu Lösen , gerne könnt ihr mir eure Antworten per Pn zukommen lassen. Sobald ich die Antworten gelesen habe und frei gebe, könnt ihr im Rp euch Gedanken dazu machen ...bzw eure Chars gedanken dazu machen lassen. Quinn werde ich wieder etwas zurück nehmen, da ich die Lösung ja habe .)

Johanna und Joel haben fünf Kinder: Julia, Johannes, Joachim, John und Jaqueline.
Zwei der Kinder lügen immer, die anderen drei sagen immer die Wahrheit.

Aus folgender Unterhaltung kann man bereits schlussfolgern, wer die beiden Lügner sind:
Julia: " Johannes lügt nur dann, wenn John die Wahrheit sagt."
Johannes: "Wenn Joachim nicht lügt, dann ist entweder Julia oder John ein Lügner."
Joachim: " Jaqueline lügt, und auch Julia oder Johannes lügen."
John: "Wenn Johannes die Wahrheit sagt, dann auch Julia oder Joachim."
Jaqueline: "Unter den Personen Julia, Joachim und John befindet sich mindestens ein Lügner."

Sitara

RP-Nebenchar

  • »Sitara« ist weiblich

inGame Name & Server: Sitara; Nez Perce

  • Nachricht senden

79

Heute, 11:07

Vorsichtig geht sie über den Teppich weiter, immer noch nicht sicher, dass er sich nicht gleich wieder in Sumpf verwandelt. Beim Anblick der Speisen auf dem Tisch beginnt ihr Magen zu knurren, dennoch wird sie lieber auf ihre Vorräte zurückgreifen, als das Risiko einzugehen hier etwas zu essen.
Sie nimmt den Zettel in die Hand und liest ihn laut vor, bevor sie ihn wieder auf den Tisch legt und sich so hinstellt, dass alle das Rätsel lesen können.
Scheinbar sind zwei Flaschen vergiftet, ich würde aber lieber aus gar keiner trinken.
Leise liest sie Satz für Satz noch einmal das Rätsel, verharrt dann nachdenklich und deutet auf zwei der fünf Sätze.
Die Aussagen von Joachim und Jaqueline widersprechen sich auf jeden Fall. Also muss einer von ihnen lügen und einer die Wahrheit sagen. Wir sollten beide Varianten einmal durchgehen.

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben.

Ähnliche Themen