Sie sind nicht angemeldet.

  • »Satanas« ist männlich

Wohnort: In der Hölle

Beruf: Fürst der Finsternis - Herr der Schatten - Bezwinger des Lichts - Vernichter des Guten

  • Nachricht senden

74 461

Dienstag, 19. Januar 2021, 10:31

Er nickt mit dem Kopf
Dann ist das eben so !

74 462

Dienstag, 19. Januar 2021, 10:42

Wie du willst.
Lange ruht ihr Blick auf ihm, sanft und mit einem Lächeln im Gesicht, dann dreht sie sich um und verlässt die Taverne, doch am Waldrand bleibt sie stehen und blickt traurig zurück zu dem Wirtshaus.

  • »Satanas« ist männlich

Wohnort: In der Hölle

Beruf: Fürst der Finsternis - Herr der Schatten - Bezwinger des Lichts - Vernichter des Guten

  • Nachricht senden

74 463

Dienstag, 19. Januar 2021, 10:49

In Ihren Kopf seine Stimme
Was ich will ist längst nicht mehr wichtig. Ihr ALLE habt mich längst verurteilt. Nur gesehen was Ihr sehen wolltet. Geh..Du bist nicht besser

74 464

Dienstag, 19. Januar 2021, 11:08

Sie spürt wie sie ihre pflanzliche Gestalt annimmt, als die Stimme in ihrem Kopf erklingt und ihre Wurzeln sich tief in die Erde krallen. Sturm peitscht ihre Äste und Blitze zucken über der Taverne und durchreißen die Finsternis.
Wut nimmt den Platz von Verständnis ein und mit wenigen Schritten ist sie wieder in der Taverne und unsanft reißt sie ihn von seinem Hocker hoch.
Haben wir das? Habe ICH das? Hast du dich mal gefragt warum ich dann hier bin?
Du hast Recht, es ist nicht wichtig was DU willst. Nicht nur. Genauso wichtig ist, was ICH will. Oder Sajana. Oder Lektorius oder oder oder.
Ich verstehe dich nicht? Verstehst du denn mich?
Hast du DAS je versucht?

Sie lässt ihn los und geht einen Schritt zurück. Noch immer sieht man die Blitze und hört die Donner und selbst hier im Innern der Taverne scheint ein Sturm um sie herum zu toben.
Du kannst jetzt weiter einen Krug nach dem anderen leeren und dir einreden, dass alle anderen dich nie verstehen und es nie versucht haben oder du versuchst erneut es mir zu erklären.
Der erste Weg ist sicherlich der Leichtere.

Tief atmet sie ein und der Sturm um sie herum legt sich ebenso wie das Gewitter draußen so plötzlich wie es gekommen ist.
Der zweite Weg wäre der, den ich mir wünsche.

  • »Satanas« ist männlich

Wohnort: In der Hölle

Beruf: Fürst der Finsternis - Herr der Schatten - Bezwinger des Lichts - Vernichter des Guten

  • Nachricht senden

74 465

Dienstag, 19. Januar 2021, 11:23

Als Sie in die Taverne kommt und Ihre Wut einen Orkan der Gefühle entlädt. Blick er Sie stumm an
Nichts habt Ihr verstanden..NICHTS.
Er schüttelt den Kopf
Nein! Kein Selbstmitleid sondern Unverständnis.
Langsam löst er Sich vor Ihr auf
Bedenke Bestimmung - Tatsachen und was Geschehen

74 466

Dienstag, 19. Januar 2021, 11:33

Da scheinen wir uns ja zumindest in einem Punkt sehr ähnlich zu sein.

Sie schüttelt den Kopf, als er einfach verschwindet, bezahlt dann den Wein und verlässt die Taverne.
Tief atmet sie die frische Luft ein und verschwindet dann im Wald, der ihr die nötige Ruhe gibt.

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 467

Sonntag, 31. Januar 2021, 12:43

Aufmerksam hört Dia Fenri zu .. mit ein leichten lächeln auf den Lippen.. was meist immer auf ihren Lippen liegt ... doch dann steht Sie auf und beugt sich zu ihr runter und haucht ihr sanft ins Ohr... wenn ihr wollt können wir auch Spaß haben !

was um Dia herum passiert.. beachtet Sie nun wirklich nicht.. warum auch... warum sollte man ein Kindergarten beachten ?

nach den Worten setzt sich Dia wider mit ein etwas breiteren Grinsen .. und schaut nur Fenri an.. ihr Blick ist zwar Fixiert auf Fenri.. doch man spürt keine Bedrohung von Dia .. oder sonstiges.. eher Gelassenheit .. ich sitze immer hier und schaue in die Flammen .. und suche Antworten.. die ich wohl nie bekommen werde ! doch nun zu euch... was treibt euch hier her Weib ? euch hat man doch schon seit Jahren hier nicht mehr gesehen, noch gespürt ! und nun steht ihr hier oder eher gesagt sitzt vor mir.. Müde ! also was ist nun wirklich los bei euch Weib ? da bei lehnt sich Dia in dem Sessel zurück und wartet gespannt auf Antwort ...

... Zorn ! ...

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

74 468

Montag, 1. Februar 2021, 17:05

Ich komme nicht umhin ebenso in das Feuer zu starren bis die Tür mich etwas wieder aus meiner Geistesabwesenheit zurück bringt.

Ein Auge auf den Neuankömmling gerichtet, höre ich seine Bestellung.

.... was für ein Monster,.... Wein im Krug,....

Den weiteren Gast realisiere ich schon gar nicht mehr und ich bin wieder in meinen Gedanken versunken.

Erst Dia bringt mich wieder voll ins Hier und Jetzt zurück als das Flammenspiel vor mir verschwindet und ein Paar durchdringende Augen vor mir auftauchen.
Ihre Worte ringen mir nur ein kurzes, abfälliges Lächeln ab.
Als diese mich dann auch fragt, was genau denn los sei, schließe ich nur meine Augen, hebe meine Brauen und wische mir mit der Linken übers Gesicht während ich mit der Rechten das Glas mit Scotch in der Hand habe.

Ein tiefes Seufzen entflieht meiner Kehle und schaue ich zu den zwei Leuten, die etwas laut wurden.

Ich weiß nicht wie lange du schon wieder in Gondal bist, aber vor zwei Tagen gab es mehrere Anschläge auf Geschäfte, und Wohnhäuser glaube ich, rings um den Marktplatz herum., ich wende meinen Blick zurück zu Dia. Bin selber nicht länger zurück. Ein kleiner Straßenköter hat mich in Schwierigkeiten mit den Wachen gebracht, keine Minute nachdem ich am Marktplatz angekommen bin. Sie hat mich eingeladen um es wieder gut zu machen und während wir über der kleinen Bäckerei ihrer Mutter in ihrer Wohnung am kochen waren, wurde sie angegriffen,...., meine Stimme klingt etwas rau. Ich habe schon genügend Morde und Leichen gesehen, aber das direkt hier in Gondal zu sehen,..., um die Spuren zu vertuschen, haben sie eine Bombe hinein geworfen. Das Mädchen habe ich dann natürlich mit genommen und, den Geistern sei Dank, schnell einen permanenten Platz für sie gefunden, denn wie du sicherlich weißt, ist es keine gute Idee ein kleines Kind mit mir herum zu schleppen., ein Mundwinkel geht schwach nach oben ehe mein leichtes Lächeln wieder verschwindet so schnell wie es gekommen ist. In der selben Nacht nach dem Angriff habe ich mich etwas schlau gemacht, während die Kleine hier geschlafen hat. Derjenige der diese Gruppe von Schlägertypen wohl leitet ist niemand anderes als der Sohn einer der stinkreichen Handelsmänner, der sogar ein Anwesen keinen Kilometer außerhalb der Stadt hat.

Ich atme hörbar durch.

Tja, ich bin eigentlich auf dem Sprung um die Sachen von dem Mädchen zusammen zu packen und zurück zu meinem Freund zu reiten,... und mich anschließend um diesen Bastard und seine Angriffe zu kümmern.

Ja,... eigentlich,...., ich nehme einen Schluck vom Scotch.
Meine Augen wandern zu einer Uhr über der Theke und ich trinke auch den Rest aus bevor ich wieder zu Dia schaue und mit fester Stimme meine:

Das mit dem Spaß haben wird wohl noch länger dauern befürchte ich,... es sei denn du willst mir helfen das Stück Dreck Gerechtigkeit, auf die eine oder andere Art und Weise, spüren zu lassen.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 469

Montag, 1. Februar 2021, 20:42

als Sie so Anfängt zu reden.. hört Sie gar nicht mehr zu.. hat Dia Sie doch schon vor her gelesen und hat nur aus Interesse gefragt.. die meisten mögen es ja nicht ... wenn man ihre Gedankenwelt lesen tut... so liegt nur ein gelangweiltes lächeln auf ihren Lippen... erst als Sie auf hört .. nahm Sie sich ihr Glas und trank ein schluck Scotch ... da bei behält Sie jedoch Augenkontakt zu ihr.. nach dem aus Gesprochenem .. kommt nur ein verstehe von ihr .. was soll ich da von halten.. ein Mensch wegen Gerec.. zu helfen ... so etwas lag ihr nun wirklich nicht.. schon allein dieses Wort zu sagen ... ist Widerlich in ihren Augen ... je doch eine alte Freundin im Stich zu lassen.. kann Dia zu gleich auch nicht... ihre Gedanken Kreisen kurz und so schaut Sie wider ein mal in die Flammen ... bis Sie sich Entschieden hat... und erst dann wandert ihr Blick zu Fenri rüber... ich werde mit euch kommen ! dies tat Sie aus einer Laune her raus .. mehr auch nicht ... mal etwas anderes sehen als die Taverne und die Flammen .. hat bestimmt auch etwas gutes ...

... Zorn ! ...

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

74 470

Freitag, 5. Februar 2021, 14:45

Erst im nachhinein realisiere ich das gelangweilte Lächeln. Ich weiß nicht was ich davon halten soll, außer dass es mich reizt.
Da ich wirklich keinerlei Erinnerungen an Dia per se, sprich, ihren Fähigkeiten, habe, grüble ich nur etwas vor mich hin bis es mir klar wird, dass sie Gedanken lesen könnte.

Meine Augenbrauen ziehen sich zusammen und ich stehe auf.

Du brauchst mir nicht zu helfen wenn du nicht willst Dia., ich bücke mich zur linken Seite um mir meinen Rucksack zu nehmen ehe ich mich wieder aufrichte und die Frau anschaue. Das Letzte was ich nämlich gebrauchen kann ist, dass du mir in den Rücken fällst wenn es brenzlich wird weil deine Laune sich umschlägt. Danke für den Scotch., das schwere Gepäcksstück auf meinen Rücken schwingend gehe ich um den Sessel herum in Richtung Treppe und füge noch laut und übelgelaunt hinzu: Und bleib aus meinem Kopf draußen!

Ich war zu alt mich wegen unverdienter Arroganz aufzuregen, wobei es natürlich nicht unbedingt half meine Stimmung zu heben.
Ohne auch nur noch einmal zu der Dämonin zu schauen erklimme ich die Stufen und krame nach dem Schlüssel in meiner Manteltasche als ich vor der Zimmertür stehe.

Die Tür aufgemacht, trete ich hinein und schaue mich im Finstern um ob sich etwas verändert hat, was nicht der Fall war.
Wenigstens etwas entspannter, schließe ich die Tür hinter mir, werfe den Rucksack auf das Bett und gehe zu dem provisorischen Versteck wo ich das Diebesgut gelagert habe.
Auch das überprüfe ich und erst als der letzte Edelstein und die letzte Münze wieder zurück in der Tasche ist, setzte ich mich nieder, strecke meine Beine aus und seufze auf.
Ich lasse meine Hände über mein Gesicht streichen, atme tief durch und entfache mit meiner Magie die Kerzen die den Raum sofort erhellen.
Dank meiner Augen die es mir erlaubt auch im Dunkeln sehr gut zu sehen, bräuchte ich zwar kein Licht, aber ich wollte sicher sein, dass ich nichts zurück lasse, dass Mira gehört.

Ich verweile so für einige Augenblicke und genieße die Ruhe und die gedämpften Geräusche von draußen.
Fast schon muss ich mich dazu aufraffen aufzustehen und mich daran zu machen alle Habseligkeiten des kleinen Mädchens zusammenzutragen.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 471

Sonntag, 7. Februar 2021, 14:02

Dia folgt ihr nur mit den Augen.. mehr doch nicht.. kennt Sie doch so ein Verhalten zu gut.. und lehnt sich zu gleich wider gelangweilt in den Sessel zurück.. als Fenri verschwand nach oben ... ihr Blick wandert zu den Flammen zurück.. wo Sie immer hin schaut.. um in ihre Gedankenwelt zu versinken ...

Scotty hin gegen räumt der weil die Tische ab und macht diese wider fertig für neue Gäste.. wenn sich jemand hier her trauen sollte bei dem Wetter .. doch den Platz von Dia rührt er wie erwartet nicht an.. kennt Er Sie doch schon zu gut in manchen Punkten.. dass was Er höchstens tun würde.. wäre... den Vorrat an Scotch auf zu füllen bei ihr.. mehr jedoch nicht... nach dem er alles wider her gerichtet hat... verschwand er auch wider ..

Dia bekam dies nicht mal mit was Scotty tat in der Zeit.. ist Sie doch wider so versunken in ihre Gedanken Welt ... aber nach einiger Zeit steht Sie nun auf... und nahm ihren alten Mantel den Sie über sich wirft und diesen ganz in ruhe an zieht.. ihre Hand gleitet nach hinten wo Sie die Kapuze hat und zieht diese über ihren Kopf.. man sah ihr Gesicht nun nicht mehr .. und schließt zu gleich den Mantel.. der Sie komplett ein hüllt ...

so mit ging Sie zu Scotty und Zahlt die Rechnung mit Schwarzen Diamanten, wie Sie es immer tat.. Scotty nahm die Bezahlung immer sehr gern entgegen.. da die Steine mehr wert sind.. als das was Dia verbraucht.. da her ist Sie auch ein sehr willkommener Gast ..

so mit wartet Dia nun auf Fenri.. auch wenn Fenri ihr klar zu verstehen gab, dass Sie nicht mit kommen soll.. wenn dies nur aus einer Laune hinaus ist ihr zu Helfen... tut Dia das Gegenteil.. und wartet auf Fenri.. Dia sah dies eher als.. eine Ablenkung von ihre Gedankenwelt... etwas Frische Luft zu schnuppern würde ihr viell. mal ganz gut tun ... und da her wird Dia.. Fenri auch begleiten ... doch ob Fenri weis.. auf was Sie sich da bei ein lässt ... steht wohl auf ein anderen Stück Papier...

... Zorn ! ...

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

74 472

Montag, 15. Februar 2021, 11:47

Noch einmal alles sorgfältig durchgeschaut, mache ich noch etwas mehr Platz im Inneren und schaue noch einmal zu dem abgenutzten Samtbeutel in dem ich ein kleines Vermögen (an die 500 Goldstücke und einen geschliffenen Diamanten) von meinem Diebesgut hinein gegeben habe.

Ist das genug?, frage ich mich während ich diesen in meiner Rechten abwiege ehe ich ihn ebenso in den Rucksack gebe, die Lasche durch die Öse schiebe und den Rucksack verschließe.

Meinen Mantel wieder angelegt, werfe ich das schwere Gepäcksstück über die Schulter und verlasse wieder das Zimmer, nachdem ich es sorgfältig abgeschlossen habe.

Unten in der Taverne nicke ich Scotty kurz zu und gehe auch durch diese Tür.
Wie bereits damit gerechnet, steht Dia draußen und wartet auf mich.
Ohne sie anzuschauen gehe ich zum Stall und hole Galpas, der, sobald er die Dämonin erblickt, die Ohren zurück legt und sie missmutig anschaut.

Überrascht den Gaul so zu sehen, runzle ich meine Stirn.
Was hast du denn schon wieder?

Kopfschüttelnd binde ich den Knappsack am Sattel fest und schwinge mich auf diesen ehe ich nun doch zu der Frau blicke.

Nimmst du dein eigenes Reittier, oder willst du mit mir mit reiten?

Und so als ob das Tier einen Pfeil in seinen Hintern bekommen hat, bäumt er sich zornig wiehernd auf, was mich so dermaßen überrumpelte, dass es mich um ein Haar vom Sattel geworfen hätte.

Mit einem starken Ruck am Zügel, bringe ich ihn wieder zur Ruhe.
Verdammt noch mal du dummes Vieh! Reiß dich gefälligst zusammen!

Ich schaue wieder zurück zu Dia.
Ich glaube die Frage hat sich erledigt., gebe ich missmutig und noch müder von mir während ich Galpas meine Fersen in die Flanken drücke woraufhin er sich langsam los bewegt.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

  • »Xalvor« ist männlich

inGame Name & Server: Xalvor † Grotland

Wohnort: † NRW †

  • Nachricht senden

74 473

Montag, 15. Februar 2021, 12:34

vor rund vierzehn tagen begann seine reise, durch berge und täler. den einen und anderen unterschlupf hatte er in der zeit behaust, doch bisher trieb es ihn immer weiter.
einige interessante menschen, zwerge und elfen traf er bereits. weitere tage vergingen und solangsam könnte er mal wieder ein ordentliches gebräu gebrauchen.
in der ferne konnte er ein gebäude erkennen
und je näher er kam
konnte er auch das schild lesen
Perfekt !
sieht aus als könnte ich dort was zu trinken und eine warme mahlzeit bekommen
von draussen war nichts zu hören - so öffnet er vorsichtig die türe und wirft einen blick hinein
Scoty der Wirt bittet ihn hinein und teilt ihm einen gemütlichen platz am fenster zu
was darf es sein fremder ?!
Bringt mir das Tagesgericht und einen krug wein
gebt mir ein paar minuten
er bedankt sich und lehnt sich gemütlich zurück
† Das hier wird nicht schnell vorbei sein † und du wirst es nicht genießen †
Wir Kämpfen gemeinsam! Unauffällig, effizient, erfolgreich!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 474

Mittwoch, 17. Februar 2021, 13:53

Dia schaut sich das Schauspiel an.. doch von ihr kam wie erwartet keine Reaktion.. nicht mal ein lachen .. lächeln.. oder sonstiges.. ihr Blick ist wie üblich gelangweilt auf Fenri gerichtet so wie auch auf das Pferd... doch dann Pfeift Sie ein mal laut auf... man spürt sofort die Präsents der Dunkelheit... die einem doch schon etwas Angst ein jagen kann ... wenn man diese Präsents nicht kennt... so erscheint aus dem Schatten.. ein Schattenpferd... auf den Dia einfach auf sitzt und Fenri folgt... Dia hat erst überlegt ob Sie ihren Zerberus rufen sollte... doch dies wäre wohl noch gewagter bei so ein dummen Pferd was Fenri besitzt ... da her nahm Dia lieber das Schattenpferd ...

... Zorn ! ...

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

74 475

Mittwoch, 17. Februar 2021, 15:41

Nachdem Dia aufgeholt hat und nun neben mir her reitet, betrachte ich unbeeindruckt ihr Reittier.

Die Überreste des Pferdes, das nun sicherlich einen anderen Namen trägt als jener der ihm sein erster Besitzer gab, waren mir sehr wohl bekannt, wenn man bedenkt, dass ich auch einst auf seinem Rücken saß als ich durch eine düstere Dimension gewandelt bin die Allgemein nur als "Seelengrab" bekannt ist.
Das arme Tier tat mir irgendwie leid, denn es gab wesentlich bessere Leute die es seinen Besitzer nennen könnte.

Wieder gerade aus blickend, lasse ich die Zügel schnalzen um Galpas anzutreiben schneller zu laufen, sodass ich nicht noch mehr Zeit verschwende.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

  • »Xalvor« ist männlich

inGame Name & Server: Xalvor † Grotland

Wohnort: † NRW †

  • Nachricht senden

74 476

Donnerstag, 18. Februar 2021, 02:06

Ein paar stunden vergingen - er hat gut gegessen - reichlich getrunken und konnte sich wärmen
nun war es Zeit sich wieder auf den weg zumachen
er wartet bis scoty zeit fand, um seine Rechnung zu bezahlen,
er bedankt sich bei scoty für die Gastfreundschaft mit einem Handschlag
und verlässt die taverne
† Das hier wird nicht schnell vorbei sein † und du wirst es nicht genießen †
Wir Kämpfen gemeinsam! Unauffällig, effizient, erfolgreich!

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

74 477

Donnerstag, 15. April 2021, 12:56

Das Gewitter brach los sobald ich und Dia bei den Ställen angekommen sind.
Und obwohl wir uns beeilt haben die Tiere zu versorgen und zu der Tür zu gehen, waren wir trotzdem tropfnass.

Ich lege meine Kapuze zurück und grüße Scotty, sowie die spärlichen Anwesenden während ich meiner "Gefährtin" die Tür auf halte.

Als diese wieder geschlossen ist, gehe ich gleich zur Bar und bestelle mir etwas zu essen, einen Eintopf, den ich hinten in der Küche rieche, zusammen mit einem großen Krug gekühltes Bier.

Während ich darauf warte, dass Scotty alles her bringt, wende ich mich an die Dämonin.

Ich werde mit dem Ganzen hinauf ins Zimmer gehen damit ich keine Zeit verschwende,... du kannst mit mir mit oder du bleibst hier unten, wie du willst, mir ists einerlei. Allerdings werde ich etwas Zeit brauchen bis ich alles beieinander habe und den nächsten Schritt mache.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

74 478

Gestern, 14:46

Dia war jedoch nicht Nass.. kein Tropfen hing an ihr...

über ihnen tobt das Unwetter ... man hörte den Donner .. die Blitze erhellten die Dunkelheit draußen ... es ist ein Übliches Unwetter ... der Regen prasselt gegen die Fenster... doch der Wind nahm nun auch immer mehr zu.. und so hört man das Pfeifen des Windes durch so manche Ecken ...

so mit wendet sich Dia ab von Fenri und setzt sich an den Kamin wo Sie immer sitzt ...

Scotty brachte Fenri das gewünschte .. und stellt Dia eine Flasche Scotch hin so wie ein Glas ... und verschwand wider nach hinten ...

... Zorn ! ...