Sie sind nicht angemeldet.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

4 221

Donnerstag, 24. Februar 2022, 20:53

Er legt seinen Arm um Kyara, als diese sich an ihn lehnt und ist froh, dass die Magie von Sajana sie schützt. Leicht schüttelt er den Kopf. Er ist so besessen von dem, was Satanas ihm scheinbar eingetrichtert hat, dass er auf keine Worte hören wird.

Ich habe keine Idee, wir wir zu ihm durchdringen können.


4 222

Donnerstag, 24. Februar 2022, 21:09

Kurz nach der Explosion ist nur Dicker Rauch zu erkennen.
Kaum mehr .
Langsam klärt sich die Luft , Rhovan steht noch, mitten in einem Krater .
Doch er Atmet schwer und ist auser Atem.
Er hat sich verausgabt ...und er weiß es.


Rhovan.. Bitte, so lass uns doch einen anderen Weg finden.

Magolas spricht leise zu Ihm, fast sanft.

Es gibt keinen anderen Weg.
Einer wird sterben...und wenn ich es bin.


Atmet der dunkle elb Ihm gegenüber schwer aus.
Dann bereitet er den nächsten Magie Angriff vor .
Magolas kann nur tatenlos dabei zu sehen.

  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 223

Donnerstag, 24. Februar 2022, 21:18

Sie blickt zu Rhovan ohne den Schutz zu verringern. Irgendwie tat der Elb ihr leid. Er war so sehr von seinem Weg überzeugt, dass er keinen anderen Weg mehr sah und nicht einsehen konnte, dass er falsch lag. Sie würde ihm gerne helfen, doch hatte sie Magolas versprochen sich nicht in den Kampf einzumischen.
Jedoch wollte sie auch nicht zulassen, dass Rhovan sich selber tötet und er war nahe daran sich völlig zu verausgaben und das letzte bisschen Magie zu wirken, dass er noch in sich hatte. Sie wusste schon bevor er die Magie loslässt, dass dieser Angriff nicht mehr sehr stark sein würde, auch wenn er immer noch tödlich sein konnte. In ihrer Hand liegt die Ampulle von Magolas und sie wartet nur darauf, dass Rhovan vor Erschöpfung zusammenbricht.

4 224

Donnerstag, 24. Februar 2022, 21:33

Untätig musste ich dort stehen.
Nun wusste ich, das Rhovan nicht gegen Magolas ankommen würde.
Nicht nachdem er sein eigenes sein vergessen hat und sich nur auf das Konzentrierte , was Satanas Ihm eingeflüstert hatte.
Ich schließe meine Augen, jeder nächste Atemzug konnte der letzte des Dunkelelben sein.

Er hat sich vergessen... sein Sein.
Ich weiß wie es ist sein sein zu Vergessen..

Mein Blick liegt liebevoll in den Augen meines Mannes .

Ich Liebe dich, so lange schon.

Langsam löse ich mich von Ihm und kaum das der Gedanke bei Perigrim im Kopf form genommen hat, renne ich Rhovan entgegen.
Niemand würde mich davon abhalten.
Auch keine Magie.
Ich wusste das der kleine Drachlin mir helfen würde bis zu dem Elben zu gelangen. und danach.. wer wusste das schon.
Labertrööt Verbotenes Leben neuer RP TRööt :)
Hier geht es zur Geschichte --- Verbotenes Leben

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

4 225

Donnerstag, 24. Februar 2022, 21:38

Er versucht noch sie festzuhalten, doch ist sie zu schnell und ihre kleine Drächin folgt ihr dicht auf den Fersen.

Kyara. Nein.
Doch er weiß, dass sie nicht hören würde und Chirdas wusste das genauso, denn sie steht bereits neben ihm und kaum, dass er auf ihrem Rücken ist erhebt sie sich in die Luft und folgt Kyara.


4 226

Donnerstag, 24. Februar 2022, 21:44

Magolas Und Alexander sind so auf Rhovan fixiert, das sie gar micht mitbekommen, das Ich auf den Weg bin.
Und das nicht einmal zu den beiden.
Ich weiß nicht genau was ER tun würde, doch ich weiß, was mir damals so sehr gefehlt hatte.
Tränen treten in Meine Augen, doch nicht aus Angst oder aus Wehmut.

4 227

Donnerstag, 24. Februar 2022, 21:46

Wie vom Wind getragen eile ich zu Rhovan.
Zu spät bemerken mich die beiden Elben und mein Eingreifen.
Auch sie Rufen mich , auch sie wollen das ich stehen bleibe.

Um uns herum entsteht wieder dieses Merkwürdige Gefühl.
Die Luft ist wie Elektrisiert , es Prickelt auf der Haut.
wenn ich nicht sofort bei Ihm war, war nicht nur er verlohren.
Labertrööt Verbotenes Leben neuer RP TRööt :)
Hier geht es zur Geschichte --- Verbotenes Leben

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

4 228

Donnerstag, 24. Februar 2022, 21:53

Mit wenigen Flügelschlägen überbrückt Chirdas die Entfernung zu Kyara und versucht diese zu Fall zu bringen bevor sie über ihr landet und die Flügel über sie und Alagos ausbreitet. Gleichzeitig bildet sich ein Schutzschild um die Magie von Rhovan abzuwehren.

Der Schutz ist deutlich schwächer, als der Schutzschild von Sajana und sie hofft, dass die nächste Magiewelle von Rhovan nicht mehr so stark ist wie die erste.


4 229

Donnerstag, 24. Februar 2022, 22:00

NEIN!

Ich weiß, das ich es schaffen musste.
Ich wusste , ich muss noch vor der Entfesselung bei Rhovan sein, ich wusste nicht warum.
Mit eisernem Willen rappel ich mich auf Und schreie im Kopf laut auf.

Lasss mich zu Ihm!

Ohne mich noch einmal umzu drehen und die letzten Meter meine größten Schritte machend , falle ich Rhovan in dem Moment in die Arme , wo sich seine Macht entfesselt.

Weißt du denn nicht, das du wie ein Bruder für mich bist?

Flüster ich ihm in sein Ohr und halte mich fest.
Nun fallen Tränen in seinen Nacken , wärend um und die Magie ihr werk vollbringt und uns beide verletzt.
Risse, schnitte, Auch der ein oder andere Knochenbruch.
Und keine Sekunde lasse ich Rhovan los.
Die ganze Zeit über, halte ich ihn fest.
Labertrööt Verbotenes Leben neuer RP TRööt :)
Hier geht es zur Geschichte --- Verbotenes Leben

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

4 230

Donnerstag, 24. Februar 2022, 22:09

Er spürt, wie aufgewühlt Kyara ist, fühlt ihre Liebe zu dem Elben, ihre Verbundenheit und ihren unbedingten Willen ihn zu schützen. Auch Chirdas spürt dies alles und lässt sie gehen.

Sie konnte ihren Schutz nicht weiter ausbreiten und versucht nur Perigrim zu schützen.

Dieser jedoch blickt unbeweglich zu Kyara, unfähig sich zu rühren. Er spürt, wie die Magie sie verletzt und fühlt den Schmerz, wobei ihr innerer Schmerz größer zu sein scheint als die Verletzungen durch die Magie.


  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 231

Donnerstag, 24. Februar 2022, 22:16

Sie konzentriert sich auf den Schutzschild und kann nicht verhindern, dass erst Kyara und dann Perigrim diesen verlässt und offen auf Rhovan und die sich aufbauende Magiewelle zu rennen. Serams Reaktion kam deutlich schneller, doch versucht er nicht Kyara aufzuhalten sondern Sajana daran zu hindern ihr zu folgen.
Erst als die Magiewelle von Rhovan am Schutzschild abgeprallt ist gibt er den Weg für sie frei.


Ein Gedanke reicht um sie an die Seite von Kyara zu bringen und sofort sieht sie die Verletzungen, welche die Magie von Rhovan ihr und ihm selber zugefügt hat. Doch noch immer hält sie ihn festumschlungen. Sanft legt sie ihr die Hand auf die Schulter. Sie wollte Rhovan nicht provozieren und doch brauchten Beide Hilfe.
Ihr Blick geht zu Rhovan.
War es das, was du wolltest?
Ihre Stimme ist sanft und klar und keinerlei Vorwurf liegt in ihr.

4 232

Donnerstag, 24. Februar 2022, 22:27

Als Plötzlich sich etwas auf Ihn stürzt und Ihn hält, kann er die Magie schon nicht mehr stoppen.
Doch er kann sie grad noch soweit abwenden, das sie nicht tötlich ist.
Er versteht es erst gar nicht, wer da Ihn umarmt.
Als die Magie zuschlägt und Ihn wie auch die Person, die sich an Ihm festhält trifft und Ihn nicht los lässt, legt er eine Hand um dieses Wesen.
Erst nach und nach regestiert er, wer es ist und der Schock lässt nicht lange auf sich warten.
Rhovan beginnt zu schluchtzen, wie ein kleines Kind.
Er vergräbt sein Gesicht in den Haaren der Amazone und diese hält Ihn trotz der eignen wunden, ganz fest.

Als sie ihre Stimme erhebt, zu Ihm spricht , so leise das der Wind es mit sich trägt erstarrt er .
Und erst jetzt wird ihm klar , was sie ihm sagt.
Seine Umarmung ist nun mit beiden Armen, stark und fest.

Nachdem eine weitere Stimme zu Ihm spricht, für Ihn stunden nach der Magie, öffnet er seine Augen und blickt Sajana in Ihre.

Nein, niemals wollte ich das.

4 233

Donnerstag, 24. Februar 2022, 22:30

Ich erwiedere die fester werdenende Umarmung und lasse Ihn gewähren.
Erst als ich eine Stimme hintermir wahrnehme und eine Hand meine Schulter berührt, lasse ich mit einer Hand Rhovan los und lege sie auf die meiner Freundin.

Es ist immer das selbe Mittel, was gegen Hass hilft.. nicht wahr Sajana?
Die Liebe hilft uns.


Dann, doch etwas kraftlos, erschöpft, doch nicht tödlich verletzt sinke ich in Rhovans arme und werde Ohnmächtig.
Labertrööt Verbotenes Leben neuer RP TRööt :)
Hier geht es zur Geschichte --- Verbotenes Leben

  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 234

Donnerstag, 24. Februar 2022, 22:42

Leicht nickt sie, als die Mauer um Rhovan endlich zusammenbricht und sanft legt sie auch ihm eine Hand auf die Schulter. Jetzt wird alles gut.
Lächelnd blickt sie zu Kyara. Ja, die Liebe ist immer stärker als der Hass.
Als Kyara zusammensackt fängt Rhovan sie auf, scheinbar immer noch völlig überwältigt von dem, was gerade geschehen ist.
Ihr seid Beide schwer verletzt, doch würde ich euch lieber nicht hier draußen behandeln.
Fragend geht ihr Blick in Richtung Magolas, denn ohne seine oder Kyaras Erlaubnis würde sie Rhovan nicht in die Drachenhöhle bringen und Kyara war dazu gerade nicht in der Lage.

4 235

Donnerstag, 24. Februar 2022, 22:49

So laut hatte man die beiden Elben sicher noch nie gehört.
Wo sonst Ruhe und leise Stimmen ihr eigen waren, war der Schrei den sie Kyara zurufen laut genug um einige Vögel aufzuschrecken, die sich etwas vom Magischen Bann entfernt setzten.
Als sich langsam der Staub legt , sind die beiden schon fast bei Rhovan und Kyara.
Doch Sajana war schneller dort und en dlich können auch die beiden Aufatmen.
Selbst Jacob war nicht stehen geblieben , auch wenn in Ihm weniger Magie lebendig war, schützen konnte er sich.
So standen nun alle Elben in eintracht mehr oder weniger nebeneinander und sedhen auf Rhovan und Kyara herunter.

Ja, natürlich.
Bring sie zum See, dort kannst du dich hinteleportieren.
Ich folge euch, sobald ich mich mit meinem Sohn unterhalten habe.. und seinem Begleiter.


Magolas seine Augen liegen auf Jakop, der etwas Verlohren wirkt.
Doch Alexander nimmt dessen Hand und lächelt Ihm zu.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

4 236

Donnerstag, 24. Februar 2022, 22:51

Die Magiewelle fegt über ihn hinweg und kaum ist sie vorbei rennt er zu Kyara. Doch Sajana war noch vor ihm da und so bleibt er neben ihr stehen. Erst als Kyara zusammensackt und Rhovan sie auffängt tritt er an seine Seite und sein Blick liegt fest in seinen Augen. Er hatte gefühlt, was Kyara für ihn empfand doch fällt es ihm schwer, ihm nicht ins Gesicht zu schlagen. Ohne ein Wort nimmt er Kyara aus seinen Armen und wendet sich mit ihr ab. Auf dem Boden hüpft aufgeregt die kleine Drächin herum, welche wie durch ein Wunder unverletzt geblieben ist. Scheinbar war sie noch so klein, dass die Magie einfach über sie drüber gestrichen ist ohne sie zu berühren. Er geht in die Knie und Alagos klettert auf seine bewusstlose Reiterin, rollt sich zusammen und stößt kleine Dampfwolken aus.

Lächelnd beobachtet er die kleine Drächin und spürt die Angst, die sie hatte.


  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 237

Freitag, 25. Februar 2022, 10:01

Sie nickt Magolas zu und einen Augenblick später ist der Elb mit seinem Sohn und Jakop allein. Der Schutzkreis, den sie zu Beginn des Kampfes aufgebaut hatte verschwindet, doch die Spuren, welche die Magie in der Landschaft hinterlassen hatte bleiben.

Als sie am See auftauchen hatte Sisil bereits ein Lager für Kyara und Rhovan vorbereitet und Sajana fragt gar nicht erst woher die kleine Drächin wusste, was draußen geschehen war. Sie schien immer sehr genau zu wissen, was um die Drachenhöhlen herum geschah. Ob sie diese jedoch jemals verlassen hatte bezweifelt sie fast.
Dankbar lächelnd nickt sie ihr zu und bedeutet Perigrim Kyara auf eines der Lager zu legen, bevor sie zu Rhovan schaut und auf das zweite Lager deutet.
Bitte, legt euch hin. Auch wenn der Rausch des Kampfes noch verhindert, dass ihr die Verletzungen spürt, so braucht ihr jetzt Beide Ruhe.
Sie hockt sich neben Kyara und holt erneut die kleine Ampulle hervor, die Magolas ihr gegeben hatte. So viel mächtige Magie hatte sie noch nie in so kurzer Zeit gewirkt und so wie die Beiden aussahen würde sie noch einiges mehr benötigen um sie zu heilen.
Die Wirkung setzt sofort ein und so hüllt sie Kyara in ein sanftes, blaues Licht und lässt ihre Magie in ihren Körper dringen um jede Verletzung zu heilen.
Danach geht zu zu Rhovan und heilt auch ihn.

Ihr Blick geht zu Sisil und Perigrim.
Sorgt dafür, dass sie sich ausruhen und schlafen. Auch wenn ihre Wunden versorgt sind benötigen sie jetzt Ruhe. Genau wie ich. Der Trank gibt einem neue Kraft, aber irgendwann fordert der Körper den Preis dafür.
Entschuldigt mich also bitte, ich werde mich ausruhen gehen.

Sie zwinkert Sisil zu. Und danach hätte ich gerne jede Menge zu essen.
Noch einmal geht ihr Blick über ihre beiden Patienten, dann verschwindet sie im Innern der Drachenhöhle, wo eine der Feen ihr den Weg zu einem Zimmer zeigt in dem sie nur noch ins Bett und in einen tiefen Schlaf fällt.

4 238

Sonntag, 27. Februar 2022, 20:29

Da ich nichts davon mitbekomme , wache ich erst bei Sajanas Heilung auf und bemerke wie müde meine Freundin ist.
Es wundert mich etwas , auch bin ich Irritiert darüber , wo ich bin.

Nach einem Moment der Besinnung bemerke ich das wir innerhalb der Höhlen sind und Rhovan nicht weit entfernt von mir auf einem Lager liegt.
Eigendlich wäre ich gerne zu ihm gegangen, doch fühle ich mich seltsam bleiern und ein kleiner Drachling liegt auf meiner Brust.
Kleine Rauchwölkchen ausstoßend .

Du wirst keinen Schritt machen.

Klärte mich die Stimme meiner Drächlin auf.

Es tut mir Leid, das ich dich in Gefahr bringen musste.. ich musste diesen Irrsinn doch stoppen.

Meine Stimme würde nur für sie zu hören sein.
Dann werde ich schläfrig und schaue liebevoll zu meinem Mann.

Verzeih mir.

Langsam fallen mir die Augen zu.
Labertrööt Verbotenes Leben neuer RP TRööt :)
Hier geht es zur Geschichte --- Verbotenes Leben

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

4 239

Montag, 7. März 2022, 09:53

Als sie am See auftauchen hat Sisil bereit Lager vorbereitet und vorsichtig legt er Kyara ab und geht dann einen Schritt zurück um Sajana Platz zu machen.
So langsam scheinen auch ihre Kräfte am Ende zu sein, trotz der hilfreichen Tropfen von Magolas.
Danke, ruhe dich aus, ich werde schon dafür sorgen, dass sie Beiden liegenbleiben.
Er setzt sich neben das Lager von Kyara und umfasst ihre Hand.
Es gibt nichts zu verzeihen. Du hast genau das Richtige getan und ich habe es nur zu spät erkannt.
Er beugt sich zu ihr und gibt ihr einen Kuss auf die Stirn.
Liebe siegt immer über den Hass, man muss es nur zulassen und den Mut haben zu lieben.


  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 240

Sonntag, 15. Mai 2022, 11:14

Als sie erwacht hat bereits der nächste Tag begonnen und sie verspürt einen enormen Hunger. Sie wäscht sich und kleidet sich in die bereitliegenden frischen Kleider. Einer der guten Geister der Drachenhöhlen hatte Ihre verschwitzte, dreckige Kleidung gegen Neue gewechselt und sie wundert sich in keinster Weise, dass diese wie angegossen passen.
Schnell ist sie angekleidet und kaum hat sie das Zimmer verlassen erscheint eine Fee, welche sie zurück zum Garten führt.
Trotz ihres Hungers und dem verführerischen Duft, der vom Pavillon herüberweht geht sie zunächst zum See um nach Kyara und Rhovan zu schauen. Beide scheinen noch zu schlafen, doch scheinen ihre Wunden verheilt zu sein, wie ihre Magie ihr zeigt.

Sie nickt Perigrim zu, der unverändert neben Kyara sitzt und ihre Hand hält. Vermutlich hatte er die ganze Nacht dort gesessen und über sie gewacht, so wie Lektorius es auch bei ihr gemacht hätte.
Ein verträumtes Lächeln legt sich auf ihr Gesicht, doch verzieht es sich sofort wieder, als sie daran denkt, dass er es vorgezogen hatte sich seine Vergangenheit und seine Zukunft nehmen zu lassen anstatt an ihrer Seite zu stehen. Es fällt ihr schwer zu verstehen, dass er sie auf diese Art schützen wollte und nicht begriff, dass er sie damit mehr verletzte als es ein Angriff der Hüter jemals hätte tun können, wenn er an ihrer Seite gestanden hätte. Sie schüttelt den Kopf, es hatte keinen Sinn darüber zu grübeln und so wendet sie ihre Aufmerksamkeit wieder Perigrim zu.

Es ist alles in Ordnung mit ihnen und Du solltest auch langsam schlafen gehen. Ihr Blick wandert zum Pavillon. Oder mir beim Frühstück Gesellschaft leisten. Ich verhungere, aber wir sollten Kyara und Rhovan schlafen lassen, bis sie von alleine erwachen.

Ähnliche Themen