Sie sind nicht angemeldet.

inGame Name & Server: Mikanagi Ferono

Gilde: Shadow Angels of Gondal

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 8. Juni 2022, 20:36

Ich ertappte mich dabei das ich mich immer wieder wachsam umsah als wäre etwas hinter mir. Früher hatte ich als Kind oft in Wäldern gespielt, aber dieser Wald war mir unheimlich. Er wirkte nicht wirklich bedrohlich, aber ich wurde das Gefühl nicht los hier nicht wirklich willkommen zu sein.
Zu fliegen hat hier echt keinen Sinn da das Blätterdach viel zu dicht stand und ich auch als Vogel in dem seltsamen Dämmerlicht nicht perfekt sah. Nachdem ich beinahe gegen einen Ast geprallt wäre hatte war ich mich lieber in einen Mensch verwandelt und folgte den Anderen. Nachdem ich kurz Mühe hatte mein Gleichgewicht zu halten als sich ein Fuß in einer Wurzel verfing schaute ich neidisch zu dem Zebra, das scheinbar mühelos voran kam.
Kurz überlegte ich bei ihrer Frage, immerhin war ich ein Mann und da wäre es wohl nicht passend das verlockende Angebot anzunehmen. Andererseits war das vermutlich nur ein verrückter Wachtraum als was solls.
Fahrkarten für den Zebraexpress müssen wir aber nicht lösen? fragte ich leicht schmunzeld während ich schon als Vogel auf dem breiten Rücken landete.

82

Donnerstag, 16. Juni 2022, 09:10

In der Ferne sieht er das Zebra und beschließt auch in die Tierform zu wechseln. Langsam gehen sie tiefer in den Wald hinein. Sein zotteliges Haarkleid verfängt sich gerade wieder in einer hartnäckigen Brombeer- Ranke, als plötzlich ein rotbraun schimmerndes, fast goldenes Fell vor ihm auftaucht. Dann kann er auch den Kopf erkennen.
Ein Keinhorn-Einhorn. Das wäre auch zu einfach gewesen!
Eine Hirschkuh. Überrascht schaut sie ihn an. Hast wohl noch kein Rindvieh im Wald gesehen? Die Hirschkuh zögert kurz, als müsste sie erst über das gesagte nachdenken. Dann antwortet sie. Schwer zu verstehen, Rindersprache und Hirschsprache liegen doch weit auseinander. Ihr Wald Lärm. Nicht hier gehören.
Da hat sie wohl Recht. Er greift die Gelegenheit beim Schopf.
Weißt Du wo das goldene Einhorn ist?
Erschrocken blickt sie ihn an. Wir nicht dürfen reden darüber. Wöl... Mitten im Satz ist sie im Unterholz verschwunden.


Roleplay ausprobieren? Mitmachen, auch nur für einen kurzen Gastauftritt, jederzeit möglich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Palace« (16. Juni 2022, 13:00)


inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 19. Juni 2022, 21:07

Er geht hinter den Anderen her immer weiter in den Wald hinein. Sein Blick streift umher, doch hatte er keinerlei Erfahrung damit, was man im Wald essen konnte und was nicht und so gibt er es irgendwann auf. Auch ein Rauschen, welches auf einen Bach hindeuten könnte ist nicht zu vernehmen. Für diesen unebene Boden waren seine Businessschuhe einfach nicht das richtige Schuhwerk und er schaut leicht neidisch zu dem Rind und dem Zebra. Trotzdem lehnt er die „Mitfahrgelegenheit“ ab. Bevor er als Echse auf einem Zebra reitet würde er lieber weiterlaufen.
Ich fürchte, bevor wir hier ein Einhorn finden haben wir uns völlig verlaufen. Oder weiß einer von euch noch, wo wir den Wald betreten haben?


  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 19. Juni 2022, 21:46

Sie wartet unter den ersten Bäumen, als sie sieht, dass Einige noch Beeren pflücken. Vielleicht keine so schlechte Idee, doch beteiligt sie sich nicht daran.
Immer tiefer gehen sie in den Wald hinein, der zwar sehr dicht war, aber trotzdem nicht richtig finster. Irgendetwas an diesem Wald war anders als bei anderen Wäldern, doch kann sie nicht wirklich sagen was das war.
Sie blickt zu dem Zebra und dem Hochlandrind, welche sich mühelos fortbewegen und seufzt leicht. Einen Delfin konnte man hier nun wirklich überhaupt nicht gebrauchen. Bei den Worten von Reklar dreht sie sich um und kann tatsächlich nicht mehr mit Bestimmtheit sagen, wo sie den Wald betreten haben.
Vielleicht sollten wir die Bäume markieren damit wir wieder zurück finden.
Doch noch während sie das sagt hat sie das ungute Gefühl, dass es nicht sinnvoll wäre, die Bäume zu verletzen.
Ein Licht, das von Innen leuchtet wird niemals verlöschen.

85

Montag, 27. Juni 2022, 23:43

Sebastian versucht immer noch die letzten, kaum zu vernehmenden Wortes des "Keinhorn"s zu erinnern. Hatte es gesagt. "Die Wölfe haben bestraft", oder:" Die Wölfe wurden bestraft"? Jedenfalls scheint an der Sache mit dem Einhorn was dran zu sein!
Und was die Sache mit dem Weg markieren betrifft: So schnell können die Mistkäfer den, äh, Dung, doch gar nicht wegräumen.
Oder doch?


Roleplay ausprobieren? Mitmachen, auch nur für einen kurzen Gastauftritt, jederzeit möglich

86

Mittwoch, 29. Juni 2022, 21:51

Desmond schaute sich um.Das Wolfsrudel eben noch da, war verschwunden, er hatte sich zurück verwandelt.
Aber etwas vom Wolf wirkte noch nach..
Unsicher wie er mit der Situation umgehen sollte schaute er sich um..Ein Wald..
Vor sehr vielen Jahren hatte man ihn in einer Ausbildung zusammen mit 10 anderen Teilnehmern in einen noch viel grösseren Wald ausgesetzt..
Mitten im dicksten Winter mussten sie sich durchschlagen...ohne Essen und nur mit wenigen Hilfsmitteln..
Eine höllische Tortur und nur er und zwei andere kamen durch. Die Anderen hatten vorher aufgegeben..
Desmond ging los...
Freier Krieger Gondals

87

Montag, 4. Juli 2022, 14:28

Wir laufen also durch den Wald.
Um uns Stille, alter Duft nur die Bäume knarren hin und wieder und die kleinen Äste knacken unter unseren Füßen.
Vor unseren Augen wächst eine kleine Anhöhe empor, weder ein Berg noch ein Hügel.
Immer noch ist um uns alles dicht bewachsen.
Wieviel Zeit schon vergangen ist war nicht auszumachen, doch langsam bekahm ich Durst.
Es war nicht sonderlich heiß , jedoch schwül im Wald.
Demnach wäre sicher nicht nur mir ein Schluck Wasser gerade recht.
Ich hoffe auf ein Wunder hinter der Anhöhe ein Bach zu finden.
Doch kaum erreichen wir diese , und ich will einen Fuß auf diese setzen, Steht oben hoch erhobenen Hauptes ein riesiger Wolf.
Messerscharfe Zähne, gelbe Augen und ein leises Knurren macht er auf sich Aufmerksam.
Mir rutscht das Herz in die Hose und ich bleibe sofort stehen, das Tier fixierend.

Labertrööt Verbotenes Leben neuer RP TRööt :)
Hier geht es zur Geschichte --- Verbotenes Leben

Ähnliche Themen