Sie sind nicht angemeldet.

inGame Name & Server: Aristeas

Gilde: The Dragons Cave

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 13. Oktober 2022, 08:50

Die neue Höhle der Drachen mag noch recht karg eingerichtet sein jedoch ist die Akustik hervorragend. Mit einem fröhlichem Lied auf den Lippen schlendert Aristeas Richtung Höhlenausgang. Griechischer Wein, in die Arena Köpfe zerschlagen, ach das wird fein.
Auf seinem Weg bemerkt Aristeas das frisch gemachte Bettzeug und freut sich auf die kommende Nacht. Kaum vor dem Eingang beginnt er zu lächeln da die Sonne sein Gesicht streichelt. Er dreht sich einmal um die eigene Achse und prompt entschwindet das Lächeln wieder.
Waaas, Binsel sammeln?!? Arbeiten an diesem schönen Tag, das Wetter lädt zum Köpfe spalten ein aber nicht zum Binsen sammeln.

Das gebrabbel verstummt sogleich in der Hoffnung, dass es die Amazone nicht gehört hat. Aristeas möchte sein Bettzeug dann doch lieber behalten als es durch ein paar unbedachte Worte einzubüßen. Prompt begibt er sich auf eine große üppig bewachsene Lichtung und beginnt mit seiner Arbeit. Gut bepackt tritt Aristeas den Rückweg zur Höhle an und sieht ein gutes Stück entfernt zwischen den Bäumen fuchtelnde Arme. Der Wind trägt ein hilfesuchendes "Samurai" in seine Ohren. Die Klangfarbe der Stimme kann nur zu Grisu gehören... Hilfesuchende Mitstreiter lässt man nicht im Wald stehen. Jedoch ist Samurai deutlich schmaler im Gesicht und hat auch nicht meine strahlend blauen Augen. Aristeas geht schnellen Schrittes zu Grisu noch bevor er diesen Gedanken ganz beendet hat. Weshalb stehst Du mit einem Regal im Wald herum mein Freund? Es wäre in unserer Höhle besser aufgehoben. Ahhh, Du brauchst Hilfe beim tragen. Aristeas als Mann der schnellen Taten bekannt, lädt das Binsenzeug auf dem Regal ab und hebt es an. Grisu starrt weiter in eine Richtung und Aristeas folg seinem Blick, einige Meter weiter schwanken bereits Regale durch den Wald. Immer wieder blitzen Teile einer gut polierten Rüstung hervor. Keine Frage, es kann nur der Shogun sein der ebenfalls Hand angelegt hat.
Dann muss ich wohl doch nicht.... denkt er sich. Greift nach dem Binsen, richtet noch ein freundliches Wort an den Zimmermann und eilt Richtung neuer Behausung. Das bisschen schaffst Du ja locker Grisu.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Aristeas« (13. Oktober 2022, 09:15)


  • »Grisu the Lord« ist männlich

inGame Name & Server: Grisu in Gortland

Gilde: The Dragons Cave

Wohnort: Arena

Beruf: Schlachter xD

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 13. Oktober 2022, 11:52

Grisu steht immer noch grinsend in der Höhle und bewundert sein Werk. Aber er denkt sich nach getaner Arbeit könnte ich mich ja ein bisschen ausruhen oder doch lieber in die Arena gehen.
nach kurzem Überlegen schnappt er sich seine Waffe und läuft richtung Stadt um sich weiter in Arena einen Namen zu schaffen. Er murmelt : Ich konnte mich bei dem nörgelten Samurai gar nicht bedanken, zu schnell war er wieder in seiner Arbeit versunken. Auf dem weg zur Stadt bekommt Grisu große Augen: Er findet mittem auf dem einen kleinen Beutel, er denkt sich : Was da wohl drin sein mag.
Es ist ein Gold Beutel an dem ein zettel dran hängt: Diese beute gehört den stolzen Indianern... PFF denkt sich Grisu soweit kommt es noch das zurück zu bringen. er steckt sich den beutel in seine Tasche und macht sich auf den Weg zur Arena um noch mehr Gold abzustauben...
Nach einiger Zeit...
Grisu ist erschöpft lange hat er gekämpft und gekloppt
die beute kann sich sehen lassen, er begibt sich zurück zur Höhle. Dort angekommen sieht er auch schon Harald gemütlich im Bett. Nasowas denkt der kleine Drache sich: Chef müsste man sein und lacht

  • »PoisonDragon« ist männlich

inGame Name & Server: PoisonDragon

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 13. Oktober 2022, 11:58

Der PoisonDrache hatte sich die ganze Sache von weitem mal in ruhe angeschut und denkt sich : Na das ist doch mal ein Haufen, ein richtiges Team.
Er bewundert den zusammen halt der Krieger und Kriegerinnen.
Er denkt sich: Sollte ich mal "Hallo" sagen ? aber dann sieht er die Schilder und Signaturen der Drachen und denkt sich... ich bin zu klein und zu Jung zum sterben...
Lieber lasse ich das Team seine arbeit vollbringen.
Er zollt seinen Respekt aus nickt und verschwindet richtung Stadt
:cursing: Geboren um zu Kämpfen :cursing:

  • »Blacky« ist weiblich

inGame Name & Server: Grotland; Lady Blacky

Gilde: The Dragons Cave

Wohnort: In meiner eigenen Welt, man kennt mich dort, das ist ok.

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 13. Oktober 2022, 16:26

Ein fröhliches Liedchen vor sich hin summend, den Arm voller Herbstblumen und frischen Kräutern, schlendert Blacky über die große Wiese zurück in Richtung Drachenhöhle.
Aus dem Wald klingen ihr furchtbare Flüche ins Ohr, auch Hilferufe sind zu vernehmen.

"Oh, oh ... der kleine Drache Grisu benötigt Hilfe und offensichtlich bekam er die vom Shogun. Die müssen in meiner Abwesenheit meine Aufgaben gelesen haben."
Kichernd setzt sie ihren Weg fort.

Vor sich sieht sie auf der Wiese ein wackelndes Bündel Richtung Höhle schleichen. "Komisch, die Binsen haben ja Beine" prustend bei dem Anblick bleibt Blacky kurz stehen, bevor der sonst so lustige Grieche sie entdeckt und schließlich ähnlich laut flucht wie Samurai.

Die Binsen verschwinden in der Höhle, davor hocken gelangweilt ein paar Knechte und, an der Kleidung zu erkennen, wohl auch ein Koch und Küchenmägde, herum.

"Man was sind die Jungs fleißig, auch Chefchen hat sich gekümmert" freut Blacky sich. Von der Wiese auf den Weg tretend bemerkt sie frisch aufgestellt einen Wegweiser. "Hihi geflucht hat er wie ein Seemann, aber Verlass ist auf meinen Samurai." Auch für den Rest der Drachen hat sie lobende Gedanken im Kopf. Blacky saust nun in Windeseile zur Höhle. "Seid ihr die Leute, welche mein Gildenmeister Harald angeworben hat?" fragt sie die dort Anwesenden. Ein zustimmendes Gemurmel ertönt. "Gut also dann kommen wir zur Verteilung der Arbeiten. Ihr Zwei da drüben mit den schlecht sitzenden Jacken bewegt euren Hintern in die Behausung der Flugdrachen und fertigt eine Futterraufe an. Im Anschluss schön voll laden. Sonst werdet ihr das Futter. Im Pferdestall das Gleiche und hurtig bitte!!" "Ja Herrin!" Beide reißen ihre Speckdeckel vom Kopf, "machen wir"
Die Zwei stiefeln mit säuerlicher Miene los um alles zu erledigen.

Nun wendet Blacky sich dem Küchnenpersonal zu, "Ihr errichtet eine große Feuerstelle, darüber einen Bratenspieß. Wie heißt du? ..." mit dem Zeigefinger tippt sie dem Koch auf die Brust. " Ähhm, ich ... naja...also ..." stammelt der völlig eingeschüchterte Mann. "Wie jetzt ... kennst du deinen eigenen Namen nicht?" fragt Blacky erstaunt " .... doch, doch, man nennt mich Alfons" würgt der Mann endlich hervor. "Na geht doch, hier hast ein paar Goldstücke, du nimmst den Wagen dort hinten und holst vom Markt ein frisch erlegtes Reh." Nickend eilt Alfons zum Wagen und begibt sich ins Dorf.

In der Höhle angekommen bemerkt Blacky die neuen Regale "Oh sind die schön" seufzt sie, dreht sich um und wackelt vorsichtig am Tisch, der sich nicht von der Stelle bewegt. Nachdem sie die Blumen und Kräuter auf dem Tisch abgelegt hat klatscht sie fröhlich in die Hände "Was habe ich doch für tolle Gildenbrüder, da sollen sie auch mal fluchen."

Blacky ordnet die Blumen, mischt die Kräuter unter die Binsen, treibt die Küchenmädchen zur Eile an und schon bald sieht sie den Koch mit dem beladenen Wagen zurück kehren.

Eine Stunde später prasselt ein lustiges Feuer und herrlicher Duft eines Rehbratens zieht durch den Wald.

"Das lockt sicher die Krieger her, nach der Arbeit haben sie sich ein gutes Mahl verdient. Vielleicht haben wir ja auch die ersten Gäste."

Mit einem Kaffeebecher in der Hand setzt Blacky sich ins Gras und zündet sich ein Tabakstäbchen an. "Immer noch weiß ich nicht wo der kleine Beutel ist ..."

Lebenskunst besteht zu 90% aus der Kunst mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harald-Dragon (13.10.2022), - Samurai - (14.10.2022)

  • »ekebiV« ist weiblich

inGame Name & Server: ekebiV

Wohnort: Ferono

Beruf: Heilerin

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 23. November 2022, 17:05

Die Heilerin war auf dem Weg nach Hause.
sie hielt ihre Nase hoch und schnupperte, gleichzeitig lief ihr das Wasser im Munde zusammen

Das riecht ja köstlich, scheint von den Höhlen zu kommen

Ihr Magen knurrt laut und sie beschloß den Weg zu ändern und dem Geruch zu folgen

vom weiten sah sie eine Feuerstelle mit einem Rehbraten

sie machte sich bemerkbar tausche einiges von meinen Utensilien gegen Braten