Sie sind nicht angemeldet.

  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 301

Montag, 26. September 2022, 11:09

Lang und tief hat er geschlafen an diesem Ort, der eine ähnliche Ruhe ausstrahlt wie der Orden, wenn auch auf eine andere Art. Fast automatisch sucht sein Geist nach dem von Sajana, doch als er erfährt mit wem sie gerade im Orden zusammensitzt beschließt er erst einmal nicht zu ihr zu fliegen. Zu tief saß noch immer die Furcht vor Satanas in ihm und zu gut konnte er sich an das dunkle, enge Verlies erinnern in das er ihn gesperrt hatte.
Er fliegt hinaus um zu jagen und erst als er gesättigt ist kommt er zurück zum See geflogen und sucht die Gegend ab in der Hoffnung Kyara oder Perigrim zu finden.

Ein Licht, das von Innen leuchtet wird niemals verlöschen.

4 302

Mittwoch, 28. September 2022, 07:09

Die beiden Elben untersuchten wärend dessen den Raum, wo Magolas Verschuwnden war.
Es war mehr als ein Rätzel, denn die Struckturen kannten beide , doch iregendetwas stimmte daran nicht.
Zusammen verlassen sie die Höhle um sich im Pavilon zu stärken und dann über Gefundenes zu reden.
Es war absolut Verwirrend .
Des einen Freund... ist des anderen ein Dorn im Auge.


  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 303

Mittwoch, 28. September 2022, 09:25

Er hatte überall gesucht, doch weder von Perigrim noch von Kyara eine Spur gefunden. Als er zurück zum See fliegt spürt er jedoch Alexander und erleichtert fliegt er zu dem Elb, der immer schon eine besondere Anziehung auf ihn ausgeübt hatte und landet in seiner Nähe.

Da er nicht alleine ist verwendet er seine menschliche Sprache.
Hallo Alexander, darf ich noch etwas hier bleiben? Satanas ist im Orden und ich will ihm nicht begegnen.

Ein Licht, das von Innen leuchtet wird niemals verlöschen.

4 304

Mittwoch, 28. September 2022, 09:40

Alexander nimmt gerade etwas von dem Essen in den Mund, als ein ihm bekannter Adler in seiner Nähe landet.
Als dieser zu ihm Spricht, lächelt der Elb sanft.

Jeder ist hier Willkommen, mein Freund.
Wie im Orden auch.


Er erhebt sich und bringt ihm ein kleines Stück Fleisch.

Doch sag...

Er Kniet sich langsam nieder, so das er dem Vogel ansehen kann.

.. du meintest, Satanas sei im Orden?
Denn.. wir haben hier ein sehr Interresanntes Problem, was sich anscheinend .... verschlimmert.


Alexander holt tief luft und senkt den Blick.

Ich möchte dir etwas zeigen, wenn ich darf!?
Des einen Freund... ist des anderen ein Dorn im Auge.


  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 305

Mittwoch, 28. September 2022, 10:07

Danke.
Vorsichtig nimmt er das Stück Fleisch aus seiner Hand und verschlingt es.
Ja, Sajana sagte mir, dass sie sich gerade mit ihm unterhält. Sie weiß, das ich nicht gern in seiner Nähe bin.
Er legt den Kopf schräg und seine gelben Augen fixieren ihn.
Natürlich.

Ein Licht, das von Innen leuchtet wird niemals verlöschen.

4 306

Donnerstag, 29. September 2022, 06:59

Alexander nickt und legt dem Vogel sacht seine Hand aufs Gefider.
Langsam ströhmen Bilder in den Geist des Adlers.
Bilder die das Merkwürdige Verschwinden von Magolas und Kyara zeigen.
Und dann die Suche nach der Signatur , die so sehr der von Satanas ähnelt.
Die beiden Elben konnten durch das schnelle Handeln auch einen Ablauf des geschehes rekostruieren, druch das schnelle Handeln.
Es zeigt nur, wie schnell das Wesen, was wie Satanas wirkte, Magolas einfach verschleppte.
Dann nimmt der Elbenprinz die Hand von dem Gefieder des geflügelten Freundes.

Verstehst du nun, warum wir so Verwirrt und in Sorge sind?
Wenn Satanas die ganze Zeit bei Sajana sitzt ... wer hat Magolas?
Und gibt sich als Satanas aus?
Des einen Freund... ist des anderen ein Dorn im Auge.


  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 307

Donnerstag, 29. September 2022, 11:40

Da er es gewohnt war auch mit Sajana auf diese Weise zu kommunizieren, hält er völlig still als die Bilder in seinem Geist erscheinen. Erst als Alexander die Hand wegnimmt schüttelt er kurz sein Gefieder aus.
Selbst Satanas kann nicht an zwei Orten gleichzeitig sein. Aber er hat schon früher mit Illusionen gearbeitet.

Ein Licht, das von Innen leuchtet wird niemals verlöschen.

4 308

Donnerstag, 29. September 2022, 20:29

Du hast recht, Shirku.
Doch etwas stimmt nicht mit dieser Signatur.
Auch eine Illusion ist in dem sinne immernoch der jenige, der sie darstellt.
Ich verstehe es nicht...

Zumal sich Satanas hier in der Höhle nicht so auskenenn kann, um den Schutz zu umegehen.
Er kann es nicht gewesen sein.


Sacht streicht Alexander den Vogel noch einmal.

verzeih, ich mute dir zuviel zu.
Des einen Freund... ist des anderen ein Dorn im Auge.


  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 309

Donnerstag, 29. September 2022, 20:39

Als Alexander ihn streichelt legt er den Kopf schief und streicht mit dem Schnabel leicht über seine Hand.
Ich habe keine Ahnung von Magie und wie sie funktioniert.

Aber wenn es jemand sein muss, der sich hier auskennt, kannst du dann nicht herausfinden, ob die Signatur noch an anderen Orten zu finden ist?

Ein Licht, das von Innen leuchtet wird niemals verlöschen.

4 310

Donnerstag, 29. September 2022, 20:51

Shirku.. das ist eine Richtige Idee.. doch leider... wissen wir es nicht.

Alevxander kehrt zu Jakop zurück, der den meisten Teil der Unterhaltung gehört hat.
Auch den Ratschlag hat er mitbekommen und die beiden Elben stecken noch einmal die Köpfe zusammen.
Wer konnte der unbekannte sein, der sich als Satanas ausgab?
Des einen Freund... ist des anderen ein Dorn im Auge.


  • »Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

4 311

Freitag, 30. September 2022, 09:41

Sein Blick folgt Alexander als dieser zu Jakop geht und dann beginnt er sich ausgiebig zu putzen. Ihm reichte schon ein Satanas, mehrere davon musste es wirklich nicht geben und er würde sich tunlichst auch von diesem Wesen fernhalten, wer auch immer das war.


Plötzlich schreit Shirku auf, krallt sich im Holz fest und schlägt heftig mit den Flügeln. Sein Blick wirkt gehetzt und panisch bevor er Sajanas Geist spürt, der beruhigend auf ihn einwirkt.
Immer wieder plustert er sich auf und schüttelt das Gefieder aus, fast so als versuche er etwas Unangenehmes zu vertreiben. Nur langsam kommt er wieder zur Ruhe und beginnt sich zu putzen um den Rest der Anspannung loszuwerden.


Ein Licht, das von Innen leuchtet wird niemals verlöschen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sajana« (2. Oktober 2022, 11:18)


4 312

Freitag, 17. November 2023, 17:05

Wärend dessen war Alexander endlich am Ziel der Suche.
Es war nicht einfach gewesen hinter die Magie zu sehen, die hier gewirkt war und er ist um einiges Überrascht, als er weiß, wer Kyara entführt hatte.
Mit Jakop im Schlepptau geht er zu Rhovan, der gerade bei den Zwergen war und half, diese zusammen zu Bauen.

Rhovan, wir würden dich Bitten mit uns zu kommen.

Der Dunkelelb hebt eine Augenbraue und nickt.
Er wäscht sich die Hände und geht auf die Beiden zu.

Ist etwas passiert?

Wir werden es dir gleich erklären, komm.

Und wärned sie hoch , zum Labyrinth leifen, erklärte Alexander was geschehen war und auch, was er herausgefunden hatte.
Rhovan blieb wie vom Donner gerührt stehen.

Kat... meine Mu... ich will mit dieser Person nichts zu tun haben.

Brauste er auf.
Doch Alexander legte ihm beschwichtigend eine Hand auf den Arm-

Es wird sich alle klären.
Des einen Freund... ist des anderen ein Dorn im Auge.


inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

4 313

Freitag, 17. November 2023, 18:03

Während Kyara, Magolas und Perigrim mit Katherina in ihrer Mitte vor dem Tor der Drachenhöhle auftauchen fliegen die Drachen beruhigt zu ihren Höhlen. Sie wussten, dass ihren Reitern nun keine Gefahr mehr drohte und dass vor allem Alagos Ruhe brauchte.

Sie waren noch nicht weit durch das Labyrinth gelaufen, als ihnen Alexander und Jakob mit Rhovan entgegen kamen. Sein Blick konzentriert sich auf Rhovan und was er in seinem Gesicht lesen kann bestätigt ihn in seinem Verdacht, dass er nichts von den Machenschaften seiner Mutter gewusst hat.


4 314

Freitag, 17. November 2023, 19:01

Kyara bleibt neben der Frau und hat ihre Hand fest um deren Arm gelegt.
Die Dunkelelbin geht stolz und aufrecht, so als würde ihr niemand etwas anhaben können.
Als sie im Labyrinth Rhovan gegen über stehen, ist dessen Mine mehr als Worte genug.

Ach , hallo .
Geliebtes Kind.


Gurrt sie zuckersüß, wärend Rhovan verächtlich den Mund verzieht.

Ich sehe schon, wie immer hast du versagt und bist dieser kleinen Magd da unterworfen.

Ihr Kopf ruckt in meine Richtung.

Du Irrst dich... ich werden den Thron im alten Land besteigen... ohne dich an meiner Seite.

Aber Rhovan..

Sie lacht verächtlich.

Du weißt nicht was du da sprichst, glaub deiner Mutter, du wirst es nie alleine Schaffen.

Zu deinem Pech... bin ich nicht allein.

Wärnd er das sagt, stellen sich Jakop und Alex neben ihm und haben Rhovan in ihrer Mitte.
Erkennen tritt in die Augen der Elbin und sie beginnt zu Fauchen und zu Fluchen.

ich musste sie noch fester halten, damit sie nicht auf Alex oder Rhovan los ging und stieß sie weiter , dorthin wo Gericht gehalten werden würde.
Dort war auch eine Magische Zelle, in die Katharina verbleiben würde, bis ein Urteil gefällt wurde.

Danke Rhovan. wir werden in Ruhe morgen verhandeln.
Wir brauchen alle etwas erholung.


Sasge, ich, nachdem ich die Elbin in den Verließ gelassen habe.
Der sah sehr neu und ungenutzt aus.

Labertrööt Verbotenes Leben neuer RP TRööt :)
Hier geht es zur Geschichte --- Verbotenes Leben

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

4 315

Freitag, 17. November 2023, 19:21

Der Blick von Rhovan und seine Worte zeigen sofort, dass er die Meinung seiner Mutter nicht teilte. Er hält sich zurück und folgt den Anderen nur.

Als Kyara meint, dass sie nicht sofort über sie urteilen würden nickt er.
Es ist sicherlich sinnvoll, wenn wir uns erst ausruhen bevor wir ein Urteil fällen.


Nachdem Katherina sicher im Gefängnis untergebracht ist gehen sie zum Pavillion wo die Feen wie üblich ein üppiges Mahl aufgetischt hatten.
Sie setzen sich und erzählen Rhovan während des Essens genau, was geschehen war.


4 316

Freitag, 24. November 2023, 11:15

Ich hätte nicht gedacht, das sie noch lebt.
Um ehrlich zu sein, habe ich das von niemanden geglaubt, der hier mit uns gerade am Tisch sitzt.


Meine Augen gehen von Jakop zu Rhovan.
Dann schüttel ich meinen Kopf etwas und lehne mich an Pergrim.

Es wird wirklich nicht langweilig...
Eine schnaufpause wäre wirklich schön.
Aber ich glaube langsam, für ein Königreich ist es normal, das es immer etwas neues gibt... oder für Drachenreiter.

Labertrööt Verbotenes Leben neuer RP TRööt :)
Hier geht es zur Geschichte --- Verbotenes Leben

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

4 317

Mittwoch, 14. Februar 2024, 11:08

Er legt seinen Arm um Kyara und zieht sie etwas zu sich.
Du hast Recht, langweilig wird und sicherlich nicht. Wir werden lernen müssen die kleinen Verschnaufpausen auszukosten und aus jeder Minute Ruhe neue Kraft zu schöpfen bevor das nächste Chaos beginnt.
Er schaut in die Runde, bevor sein Blick wieder auf Kyara liegen bleibt.
Aber eigentlich sind wir für ein Leben in absoluter Ruhe auch nicht gemacht.

Noch eine ganze Weile verbringen sie im Pavillon und reden über dies und das bevor sie sich trennen um schlafen zu gehen.

Am nächsten Morgen jedoch treffen sie sich bereits sehr früh wieder um über das Schicksal von Katharina zu reden. Er selber beschloss zunächst den Anderen zuzuhören, da sie Katharina besser kannten.