Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

6 481

Dienstag, 9. August 2011, 15:40

Seine Antwort überrascht ihn etwas. Ernsthaft?
Bisher habe ich noch niemanden kennen gelernt, der wirklich von hier ist.
Sie überlegt kurz. Wirklich noch niemanden!
Und ich frage, weil mich sonst deine Geschichte interessiert hätte, wenn du von woanders gekommen wärst. Das ist schon alles..

EvilCrisa

unregistriert

6 482

Dienstag, 9. August 2011, 15:47

Nun ich wurde hier geboren
sagt er und kommt sich blöd vor
er hatte sich diese frage niemals gestellt
wo die Leute alle her kamen

6 483

Dienstag, 9. August 2011, 15:50

Ein echter Einheimischer. Welch Seltenheit.. grinsend erhebt sie sich. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich habe Hunger!
Solltest du mitkommen wollen, hilf mir bei der Entscheidung. Taverne oder Herrenhaus?

EvilCrisa

unregistriert

6 484

Dienstag, 9. August 2011, 15:52

Evil stand auf
Denkst du etwa ich bleibe hier und WARTE schon wieder
er legt seine Hand auf den Bauch Essen ist gut
Lass uns eine Taverne aufsuchen

6 485

Dienstag, 9. August 2011, 16:01

Dann lass uns zu Scotti gehen. Da weiß ich wenigstens, was wir bekommen!
Faith schnappt sich Evil's Hand und geht einfach los.. ein bisschen rot wird sie allerdings schon dabei..

EvilCrisa

unregistriert

6 486

Dienstag, 9. August 2011, 16:03

Bist du immer so Stürmisch
scherzte er und schloss zu ihr auf
bis er neben ihr lief
Was wirst du dir Bestellen

6 487

Dienstag, 9. August 2011, 16:09

Stürmisch? sie lässt erschrocken seine Hand los. Entschuldige.. manchmal weiß ich Situationen eben nicht richtig zu deuten und schieße übers Ziel hinaus.. verlegen streicht sie sich eine Haarsträhne hinter das linke Ohr.
Über seine Frage ist sie sehr froh, da so das Thema gewechselt werden kann.
Einen Hasenbraten. Der ist großartig dort.. leicht lächelnd registriert sie, dass sie die Dünen bereits erreicht haben und bald den Strand verlassen können..

EvilCrisa

unregistriert

6 488

Dienstag, 9. August 2011, 16:14

Nein Nein ... so war das nicht gemeint
Er griff ihre Hand und lächelt
Ich denke ich werde deiner Empfehlung folge leisten
und den mal Probieren

6 489

Dienstag, 9. August 2011, 16:16

etwas entgeistert starrt sie auf die Hand, die nach ihrer greift.. dann blickt sie ihn an. Wie war das denn gemeint?..ach, vergiss es.. grinsend zieht sie das Tempo an.
Eine gute Wahl.. du wirst schon sehen! Beide verschwinden vom Strand..

EvilCrisa

unregistriert

6 490

Dienstag, 9. August 2011, 16:19

Genau das meinte ich
sagt er lachend
Dein Tempo
Sie ließen den Strand hinter sich und
näherten sich dem Tavernen Viertel

6 491

Sonntag, 14. August 2011, 16:53

ähm.. hallo?? ARTAAAX!!! der Rappe prescht durch den weißen Sand.. vom Südfelsen an den Dünen vorbei, Richtung Höhle am Nordende.
Ich wollte nach Hause. Das ist jetzt nicht mehr hier! Maaaan! Jetzt halt endlich an.. ich verlier die Einkäufe.. ARTAAX!! und schon kullern die Äpfel aus dem Korb und die Flasche Met landet im Sand.. Der Rappe kommt erst an der Feuerstelle zum Stehen.
Faith springt von seinem Rücken und schaut ihn böse an. Er erwidert seinen Blick vollkommen uneingeschüchtert. Blödmann! dann muss sie lachen. Na gut, ein bisschen Zeit ist noch. Lauf! Das lässt er sich nicht zweimal sagen und prescht durch's Wasser den Strand entlang. dabei wiehert er fröhlich.

Die Kriegerin stellt erstmal den Korb an die Feuerstelle und macht sich dann daran, die Sachen einzusammeln..

6 492

Sonntag, 14. August 2011, 17:03

...er liegt nun schon seit mehreren Stunden auf der Lauer, als sich endlich ein kapitaler Hirsch an der kleinen Wasserstelle blicken lässt. Langsam hebt er den Bogen und spannt ihn, kein Geräusch ist zu hören. Er atmet langsam ein und aus, seine Gedanken sind klar und auf sein Ziel konzentriert. Der Hirsch macht noch zwei Schritte nach vorne und steht nun in perfekter Schußposition. Er lässt die Sehne los und der Pfeil macht sich ganz leise pfeifend auf den Weg, als ein Schrei die Stille zerreißt, der Hirsch schreckt auf und der Pfeil tirfft den Hirsch nicht mehr tödlich sondern verwundet ihn nur schwer. Er flucht leise und eilt zu dem am Boden liegenden Hirsch, der schwer atmend mit den Läufen zuckt...
*Verzeih mir Efesh´taer!*
...er beugt sich über den Hirsch und murmelt leise ein Gebet, während er dem Hirsch mit seinem Messer tötet. Dann steht er auf, wirft sich den Hirsch über die Schultern und macht sich auf die Suche nach dem Ursprung des Schreis. Er erreicht kurz darauf den Waldrand und sieht eine Frau Sachen aus dem Sand klauben. Eine Spur zieht sich von ihrer Position bis zum Waldrand ein paar Meter neben ihm. Er hat sich schnell entschieden und beginnt die Sachen vom Wald aus aufzusasmmeln, dabei nähert er sich ihr...
Es ist unmöglich,witzig zu sein ohne ein bisschen Bosheit.
Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

6 493

Sonntag, 14. August 2011, 17:08

..und immer wieder lass ich dir das durchgehen. Wenn du so weiter machst, SCHWÖRE ICH, dass du doch noch zum Schlachter kommst..
Aus den Dünen ist ein Wiehern zu hören, welches sich schon fast wie Gelächter anhört. Faith richtet sich auf und starrt in die Richtung, aus der sie Artax vernommen hat. LACH DU NUR! IRGENDWANN WIRD ES DIR VERGEHEN!! blöder Gaul.. murmelnd macht sie sich weiter daran, die Sachen aufzusammeln. Als sie plötzlich ein paar Schuhe im Sand sieht.. erschrocken richtet sie sich erneut auf. Mit zerzausten Haaren und roten Wangen blickt sie einem Fremden vor die Brust.. erst als sie ihren Blick hebt, trifft sie seine Augen..

6 494

Sonntag, 14. August 2011, 17:14

....als sie das Reden anfängt, denkt er zuerst sie meine ihn, aber der Inhalt macht keinen Sinn, weshalb er kurz verwiirt dastand. Das Wiehern irgendwo von den Dünen erklärt das Ganze jedoch zumindest etwas und er sammelt weiter, bis sie nur noch ein paar Schritte vor ihm ist. Er bleibt stehen und sieht ihr zu, wie se immer näher kommt. Als sie ihn schließlich bemerkt und zu ihm auf sieht, lächelt er sie an...
*Guten Tag, ra´sefir.*
...er verbeugt sich leicht, was gar nicht so leicht ist mit dem Hirsch auf den Schultern und den Händen voller Äpfel...
Es ist unmöglich,witzig zu sein ohne ein bisschen Bosheit.
Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

6 495

Sonntag, 14. August 2011, 17:23

äh.. ja! antwortet sie, völlig verwirrt.. Dann mustert sie ihn ungeniert. Unschwer lässt sich erkennen, dass er zum Elbenvolk gehört. Misstrauisch deutet sie auf die Äpfel. Das sind wohl meine?! doch dann schüttelt sie abschätzend den Kopf über sich selbst und sammelt sich wieder.
Ich wollte sagen, guten Tag. Dabei deutet auch sie eine leichte Verbeugung an. Solltet Ihr die auf dem Boden aufgelesen haben, sind das wohl meine. Aber Ihr dürft sie gern behalten. Ich habe mehr als genug davon. Was redest du denn da? Sie dreht sich um, murmelt noch irgendwas und geht ein paar Schritte vor, zur Feuerstelle, die unmittelbar in der Nähe liegt.. dort legt sie die Äpfel in den Korb und überlegt, ob der Fremde von Alexander gesandt sein könnte.. vorsichtshalber legt sie eine Hand an ihr Schwert..

6 496

Sonntag, 14. August 2011, 17:28

...er lächelt weiter und folgt ihr zu der Feuerstelle...
*Es sind eure Äpfel. Ich dachte mir es wäre freundlich ihnen dabei zu helfen. Das war es doch, oder?*
....in seiner Stimme schwingt leichte Unsicherheit mit, während er in die Hocke geht und ihr die Äpfel in den Korb legt, nicht ohne sie vorher an seiner Kleidung abzureiben um den Sand abzubekommen...
Es ist unmöglich,witzig zu sein ohne ein bisschen Bosheit.
Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

6 497

Sonntag, 14. August 2011, 17:33

Misstrauisch schaut sie ihm dabei zu, wie er das Obst säubert, bevor er es in den Korb legt.
Seine Frage irritiert sie noch mehr. Nein, zu Alexander's Clan kann er nicht gehören. Ihre Hand entfernt sich vom Schwertgriff.
Ja, das war es.. durchaus. Sie mustert ihn genau. Ist der nicht unheimlich schwer? Sie deutet auf den Hirsch, der über seine Schultern hängt. Wo wollt Ihr damit hin?

6 498

Sonntag, 14. August 2011, 17:39

...er merkt erst jetzt, dass sie die Hand am Schwert hatte und atmet erleichtert auf, auch wegen ihrer Antwort...
*Das freut mich.*
...er steht wieder auf, wobei er darauf achtet nicht das Gleichgewicht zu verlieren...
*Man kann ihn tragen...*
...er versucht mit den Schultern zu zucken, aber der Hirsch war ihm dabei etwas hinderlich...
*Nun ja, zu einem Platz an dem ich ihn ausnehmen und sein Fell gerben kann. Hätte ich oihn nicht töten dürfen? Gehört dieser Wald jemandem?*
...fragt er schnell, die Möglichkeit kam ihm gerade erst in den Sinn...
Es ist unmöglich,witzig zu sein ohne ein bisschen Bosheit.
Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

6 499

Sonntag, 14. August 2011, 17:44

Sie verengt die Augen und wird immer misstrauischer. Nein, der Wald gehört niemandem! Jedenfalls nicht, dass ich wüsste.
Woher kommt Ihr? Ihr wirkt so..anders!
sie mustert ihn noch einmal von oben bis unten und geht dann um ihn herum, um ihn genauer anzusehen. Schließlich kommt sie wieder vor ihm zum Stehen. Ihr könntet die Höhle dort benutzen. Es ist windgeschützt und sie bietet genügend Platz, um ihn ausbluten zu lassen und auszunehmen. sie holt hörbar Luft. Und bevor Ihr fragt: nein, die Höhle gehört niemandem! Ich habe sie vor Ewigkeiten mal bewohnt. Seither dient sie als Zufluchtsort für jeden, der sich hierher verirrt. Also, nur zu! nun muss sie grinsen. Allerdings werde ich mich vermutlich hier draußen vermutlich noch ein wenig rumtreiben müssen, da mein Rappe sich überlegt hat, mich hier abzuwerfen und zu verschwinden. Wenn ich Euch also nicht störe, so soll Euch die Höhle vorerst gehören.

6 500

Sonntag, 14. August 2011, 18:01

*Ich komme aus dem Osten. Einige Wochenreisen entfernt. Dort lebte ich bei meinem Clan.*
...er rückt den Hirsch zurecht und versucht sie im AUge zu behalten, als sie um ihn herum geht...
*Ich habe noch nicht viel Erfahrung im Umgang mit den anderen Rassen, daher mein etwas unbeholfenes Verhalten.*
...er sieht sich um und mustert die Höhle und die Umgebung genau. Als er zu einer Frage ansetzen will, spricht sie weiter und er senkt lähelnd den Kopf..
*Das ist zu freundlich.*
...er geht ein paar Schritte in die Höhle, sieht sich nochmal um und legt den Hirsch an einer Seite ab, bevor er wieder nach draußen tritt...
*Habt ihr deshalb vorhin so geschrieen? Kann ich euch eventuell bei der Suche helfen?*
Es ist unmöglich,witzig zu sein ohne ein bisschen Bosheit.
Die Bosheit eines guten Witzes ist der Widerhaken, der ihn haften lässt.

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.