Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alloucarte

ehemaliger Moderator

  • »Alloucarte« ist männlich
  • »Alloucarte« wurde gesperrt
  • »Alloucarte« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Alloucarte

Gilde: Schaut halt Ingame nach... ihr faulen Hunde... ^^

Wohnort: In den Schatten...

Beruf: Haus- und Hofvampir

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Januar 2010, 22:36

Alloucarte gegen den Rest.

Alloucarte gegen öffentliche Verkehrsmittel.

Dies ist keine ausgedachte Geschichte. Selbiges habe ich exakt so erlebt. Ich habe diesen Artikel bereits vor einem Jahr für meine Homepage geschrieben und dachte mir nun, dass ich auch hier vielleicht den Ein oder Anderen mit dieser Story amüsieren kann. Kommentare und konstruktive Kritik sind ausdrücklich erwünscht. Bei Gefallen werde ich eventuell noch was nachliefern, Fortsetzungen im ähnlichen Stil existiern reichlich, allerdings ist dies hier der Ursprung... ^^

Viel Spaß beim Lesen.

16:00 Uhr:

Mein Tageswerk ist geschafft und ich bin erledigt. Ich verlasse also meinen Arbeitsplatz und trotte zur nächsten Haltestelle. Kaum dort angekommen – welch eine Überraschung – lese ich in leuchtenden LED-Lettern auf einer der Anzeigetafeln, dass genau die Bahn, der ich den äusserst wichtigen Auftrag überlassen wollte, mich nach Hause zu fahren, ausfällt. Meine Laune, von der ich überzeugt war, dass sie kaum schlechter werden kann, beweist mir knallhart das Gegenteil. Entnervt fördere ich ein zerknautschtes Päckchen Kippen zu Tage und stecke mir eine an. Ich rauche, lasse mich auf eine Bank sinken und harre der Bahnen die da kommen (oder eben nicht). Drei Zigaretten später erreicht tatsächlich eine Bahn die Haltestelle und – welch Wunder – sie fährt sogar in die richtige Richtung. Kurzzeitig denke ich darüber nach meinen Atheismus zu vergessen und dem Herrn für dieses Wunder zu danken. Dann entscheide ich, dass ich das lieber lassen und einsteigen sollte.

Ich betrete also die Bahn und finde nach kurzem Suchen tatsächlich einen Platz der nicht völlig versifft ist. Als die Bahn anfährt, lehne ich mich zurück und versuche zu schlafen. Dieser erste Versuch misslingt, da mein Transportmittel nach kurzer Fahrt die Innenstadt erreicht, wo zur Rushhour gefühlte 500 Leute einsteigen. Diese verursachen nicht nur einen Höllenlärm, nein, manche von ihnen penetrieren allein durch ihre reine Anwesenheit. Gegenüber von meinem Platz setzt sich eine Frau, die einen Kinderwagen neben sich platziert. Darin liegen zwei, in dicke Decken gewickelte, Mini-Menschen, die sich gebähren, als hätte man ihnen befohlen, mehr Lärm als ein Manowar-Konzert zu veranstalten. Während die Winzlinge schreien, brabbelt die Frau auf polnisch auf sie ein. Nicht dass sie es schaffen würde, ihre Nachkommen verstummen zu lassen – nein – sie malträtiert meine Gehörgänge zusätzlich durch eine schnellfeuerartige Salve von Worten, die ich natürlich nicht verstehe. Bevor mir das Blut aus den Ohren läuft stopfe ich als Vorsorgemaßnahme Kopfhörer in selbige und lasse mich von Blind Guardian berieseln. Ich schließe erneut die Augen und versuche zum 2ten Mal ein paar Minuten Schlaf zu ergattern. Ich dämmere gerade weg, als sich ein P.enner neben mich auf die Sitzbank fallen lässt und mir der Gestank von schalem Billig-Fusel beinahe den Atem raubt. Versuch Nummer 2: Gescheitert. Vier Stationen lang müssen meine Sinne das Pottporri aus Alkohol, Geschreie und Fremdsprachen – untermalt von Blind Guardian – ertragen. Dann steigen sowohl P.enner, als auch die unfähige Mutter aus und ein Funken Hoffnung keimt auf. Mit meinem dritten Versuch ein Nickerchen zu halten warte ich ein paar Minuten um zumindest annähernd sicher zu gehen, dass sich nicht wieder irgendeine Abnormität in die Nähe meines Sitzplatzes verirrt. Was jetzt passiert, wird der geneigte Leser wahrscheinlich nicht mehr für möglich gehalten haben. Ich schlafe tatsächlich ein. Doch mein vollkommenes Glück wärt nur wenige Minuten. Etwas tippt mir auf die Schulter und zerstört den dünnen Schleier Glückseeligkeit, den der Schlaf mir gebracht hatte. Ich öffne die Augen, realisiere wo ich bin und glotze direkt in die breit grinsende Fresse eines Kontrolleurs. Dieser bewegt zwar die Lippen, allerdings höre ich nicht was er sagt. Ich lasse mir Zeit die Kopfhörer zu entfernen und blicke anschließend finster zu dem Kontrolleur auf.

(Es folgt: Das Gespräch zwischen dem Kontrolleur und mir. Ich habe beschlossen Rache zu üben und werde ihm – da er es gewagt hat, mich zu wecken – das dümmliche Grinsen aus dem Gesicht treiben.)

Kontrolleur: “Guten Tag. Die Fahrscheine bitte.”
Allou: “Ja, danke fürs Wecken, P.enner.”
Kontrolleur: “Was!?!” (Sein Grinsen ist weg. SIEG.)
Allou: “Du hast mich verstanden.” (Ich ziehe das Ticket aus meiner Jackentasche und halte es ihm unter die Nase.)
Kontrolleur: *Unverständliches Gegrummel* (Er ärgert sich, daß ich ein gültiges Ticket habe und er mich nicht dran kriegt.)
Allou: “Alles gut?” (ich habe mich zu einem makaberen Lächeln gezwungen.)

Mein neuer Feind wendet sich ab und geht anderen Fahrgästen auf die Nerven. Leidlich zufrieden mit mir und meiner Leistung, dem Typen den Tag versaut zu haben, lass ich mich in die Polster zurücksinken und starre für die letzten 2 Stationen aus dem Fenster.

Als ich aussteige weiss ich zwar immer noch nicht, ob eine Hölle tatsächlich existiert, aber wenn, dann befindet sie sich definitiv innerhalb eines öffentlichen Verkehrsmittels.
„Remember, remember the Fifth of November
Gunpowder, treason and plot;
I know of no reason why gunpowder treason
Should ever be forgot.“

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Alloucarte« (14. Januar 2010, 19:04)


Mr. Hurricane

unregistriert

2

Mittwoch, 13. Januar 2010, 22:42

Herrlich! Wie ich hier lache :thumbsup:

Also eigentlich ist das nicht witzig, ich könnte dir die selbe Geschichte über meinen "geliebten" Bus erzählen und fühle daher gänzlich mit dir! ;)

EDIT: Außer die Sache mit dem Kontrolleur, die habe ich so noch nicht erlebt^^ Aber ich finde, du warst völlig im Recht! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr. Hurricane« (13. Januar 2010, 23:00)


  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Januar 2010, 22:45

Also eigentlich tut mir der Kontrolleur leid.

Also etwas.
Ein wenig.
So ein gaaaanz kleines bisschen.

Obwohl. :D

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

4

Mittwoch, 13. Januar 2010, 23:25

*loooool*
:xD:

Allou, ich sehe dein Gesicht förmlich vor mir, wie du mit dem Kontrolleur redest...herrlich...ich lache grad Tränen!!! :girl_haha:

5

Mittwoch, 13. Januar 2010, 23:32

Wer ist denn bitte so bescheuert einen Allu zu wecken? :P
Ich würde euch gern eine ähnliche Geschichte erzählen ich weiss nur leider net ob ich das so GENIAL (ich grinse immernoch) wie Allu hinkrieg

  • »PhobosMargrace« ist weiblich

inGame Name & Server: .

Wohnort: Herrenhaus, im toten Wald

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Januar 2010, 23:33

Ich kann mir dabei sogar deine Betonung vorstellen... :rolleyes:
Nein, also echt Allou Pfui... so redet man nicht mit...
Ach was solls :girl_haha:

Liest sich unterhaltsam und kurzweilig und nachvollziehen kann das wohl auch jeder :hmmmm:

Beware, beware...the Dragonborn comes...

  • »Nefertina Fox« ist weiblich

inGame Name & Server: Nefertina Fox [F]

Gilde: KdD

Wohnort: Burg Caerlaverock

Beruf: Ich hab' nur Unsinn im Sinn und ich hab' dich im Visier.

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Januar 2010, 23:38

:xD: :xD: :xD:
Muhaha ... Bitte bitte mehr davon! Wenn es sein muss kauf ich dir ne Monatskarte für die Bahn. :D :D :D

Ok ok ... Für dich war das nich witzig, is klar ... Aber beim Lesen machts richtig Laune.

Ich mag die trockene Art in der du schreibst ... Doch ja, find'sch gut ...

Und sofern Malu von ihrem Hirngespinst wegkommt wir beide sollten heiraten, werde ich mich ab sofort des Öfteren in deiner Nähe aufhalten und deinen Thread beobachten. :thumbsup:


  • »Malurros [MM]« ist weiblich

inGame Name & Server: Malurros

Gilde: =Days of Thunder=

Beruf: Übungsleiterin

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. Januar 2010, 07:54

Meine Güte bin ich froh, dass ich vor dem Lesen auf dem Klo war, sonst hätte ich mich wohl vor Lachen bepieselt. :D :D :D
Ich staune, aber meine Phantasie reicht doch aus, mir die Szene bildlich vorzustellen.
Von Einem bin ich allerdings überzeugt:
Die Polin mit dem Nachwuchs kenne ich, die ist eigentlich in meinem Umfeld unterwegs...(was hat sie nur zu dir verschlagen?) :D

Aber hier sehe ich einen erneuten Beweis meiner finsteren Verschwörungstheorien:
Es gibt dunkle Mächte, die gezielte Anschläge auf unschuldige Mitbürger durchführen, um ihnen den letzten Nerv zu rauben.
Ich nenne so etwas - organisiertes Verbrechen und verstehe bis heute nicht, dass dies noch nicht unter Strafe gestellt wird.

Eine Frage hätte ich allerdings noch: Lebt der Kontrolleur noch, oder ist er dir noch einmal "begegnet"?
Und wenn ja, ist er noch im Dienst?

edit: Nefti: Es ist kein Hirngespinst :P und nun berechne selber - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich mir etwas aus dem Kopf schlage, wenn ich es mir vorher reingesetzt habe? Hm? :girl_blum:
Ich bin nicht so flexibel, dass ich von meinem Plan abweichen werde. :rolleyes:
Ihr seid füreinander bestimmt und jetzt seid gefälligst froh, dass ich das sehe... :girl_hide:
Ihr wollt es doch auch ! :D
I'm covering my ears like a kid
When your words mean nothing, I go la la la

Alloucarte

ehemaliger Moderator

  • »Alloucarte« ist männlich
  • »Alloucarte« wurde gesperrt
  • »Alloucarte« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Alloucarte

Gilde: Schaut halt Ingame nach... ihr faulen Hunde... ^^

Wohnort: In den Schatten...

Beruf: Haus- und Hofvampir

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. Januar 2010, 08:00

Danke für die durchweg positiven Meinungen.

@ Nefti: Dauerkarte besitze ich... Fortsetzung ist somit garantiert.

@ Malu: Der Kontrolleur lebt noch und tut immer noch seinen Dienst. ^^
„Remember, remember the Fifth of November
Gunpowder, treason and plot;
I know of no reason why gunpowder treason
Should ever be forgot.“

  • »Nefertina Fox« ist weiblich

inGame Name & Server: Nefertina Fox [F]

Gilde: KdD

Wohnort: Burg Caerlaverock

Beruf: Ich hab' nur Unsinn im Sinn und ich hab' dich im Visier.

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. Januar 2010, 09:02

@ Nefti: Dauerkarte besitze ich... Fortsetzung ist somit garantiert.
Sehr gut, bin dafür (Schildersmileys zerstören das Schriftbild :hmmmm: ) und werde lesend zur Seite stehen. :thumbup:

edit: Nefti: Es ist kein Hirngespinst :P und nun berechne selber - wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich mir etwas aus dem Kopf schlage, wenn ich es mir vorher reingesetzt habe? Hm? :girl_blum:
Ich bin nicht so flexibel, dass ich von meinem Plan abweichen werde. :rolleyes:
Ihr seid füreinander bestimmt und jetzt seid gefälligst froh, dass ich das sehe... :girl_hide:
Ihr wollt es doch auch ! :D
Diese Aussage ist sowohl bedenklich als auch beängstigend ... Wenn es um Dickköpfigkeit und Sturheit geht bist du schon ein ziemlicher Brocken ... :eeeek:
Aber ich zum Glück auch :D und ich hab ja noch Allou hinter mir auf meiner Seite, der auch nicht heiraten will.
Und sofern er nicht auf exotische/außergewöhnliche Blutsorten steht kann ich mich ja bedenkenlos in seiner Nähe aufhalten. Außerdem weiß er ja, dass in meiner Pension immer ein Fläschchen Jungfrauenblut für ihn bereit steht, ne Allou? :winki:


Alloucarte

ehemaliger Moderator

  • »Alloucarte« ist männlich
  • »Alloucarte« wurde gesperrt
  • »Alloucarte« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Alloucarte

Gilde: Schaut halt Ingame nach... ihr faulen Hunde... ^^

Wohnort: In den Schatten...

Beruf: Haus- und Hofvampir

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 14. Januar 2010, 10:28

Außerdem weiß er ja, dass in meiner Pension immer ein Fläschchen Jungfrauenblut für ihn bereit steht, ne Allou?

Du bist so gut zu mir! :love:

Es wird die Fortsetzung noch heute gegen Abend geben. Ermutigt durch den positiven Anklang der ersten Geschichte, werde ich heute den zweiten Teil schreiben. Ihr bekommt ihn dann hier als erste druckfrisch serviert.
„Remember, remember the Fifth of November
Gunpowder, treason and plot;
I know of no reason why gunpowder treason
Should ever be forgot.“

Augentum der 2te

unregistriert

12

Donnerstag, 14. Januar 2010, 10:48

Hi Allou Mann hatte ich spass zu lesen werd das nächste mal wenn ich in den Wiener Öffis unterwegs bin daran denken...... ;)

Aglareb

unregistriert

13

Donnerstag, 14. Januar 2010, 11:14

Aber irgendwie war mir klar das Allu da Konflikte kriegt....aber wer tut das nicht........ich erinner mich grade an meine Busfahrt im Stau mit 7 ausländischen bürgern (ich bin kein Rassist)..........ich hab nix gegen die aber dieses FURCHTBARE UND VORALLEM HEMMUNGSLOS LAUTE GEBRABBEL geht mir voll auf den Keks.........musste mal gesagt werden.

  • »Malurros [MM]« ist weiblich

inGame Name & Server: Malurros

Gilde: =Days of Thunder=

Beruf: Übungsleiterin

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. Januar 2010, 11:55



Aber ich zum Glück auch :D und ich hab ja noch Allou hinter mir auf meiner Seite, der auch nicht heiraten will.

Ich kann mich nicht erinnern, dass ich euch gefragt habe, ob ihr WOLLT. :sarcastic:
Außerdem bin ich immer ein Mal mehr stur als du. :girl_blum:
I'm covering my ears like a kid
When your words mean nothing, I go la la la

[REN]_Spion_76ers

unregistriert

15

Donnerstag, 14. Januar 2010, 12:06

wie goil ist das denn... Geschichten die das Leben schreibt...

Darf ich hier auch was erzählen, oder muss ich da was eigenes basteln? :rolleyes:

Alloucarte

ehemaliger Moderator

  • »Alloucarte« ist männlich
  • »Alloucarte« wurde gesperrt
  • »Alloucarte« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Alloucarte

Gilde: Schaut halt Ingame nach... ihr faulen Hunde... ^^

Wohnort: In den Schatten...

Beruf: Haus- und Hofvampir

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. Januar 2010, 12:15

Hmm... ich wollte das eigntlich als "Alloucarte gegen den Rest der Welt-Thread" aufziehen, von daher wärs gut, du würdest nen eigenen Thread eröffnen... ^^

Aber schön, dass euch die Story so gut gefällt. Nachschub gibt es heute Abend. Ich erlebe ständig so Sachen.
„Remember, remember the Fifth of November
Gunpowder, treason and plot;
I know of no reason why gunpowder treason
Should ever be forgot.“

Alloucarte

ehemaliger Moderator

  • »Alloucarte« ist männlich
  • »Alloucarte« wurde gesperrt
  • »Alloucarte« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Alloucarte

Gilde: Schaut halt Ingame nach... ihr faulen Hunde... ^^

Wohnort: In den Schatten...

Beruf: Haus- und Hofvampir

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. Januar 2010, 18:53

So. Früher als erwartet gibt es brandneuen Nachschub. Wünsche erneut viel Vergnügen beim Lesen.

Alloucarte gegen öffentliche Verkehrsmittel. Part 2

Düsseldorf Hauptbahnhof. Ich steige in einen Regionalexpress der deutschen Bahn und finde aufgrund meiner frühen Reisezeit eine Vierersitzgruppe auf der noch kein anderer Fahrgast Platz genommen hat. Ich setze mich, krame ein Buch aus meiner Tasche und stecke mir die Ohrstecker meines MP3-Players in die Ohren. Als die ersten Takte der „Deathstars“ in meine Gehörgänge eindringen und ich die ersten paar Seiten meines neuen Buches gelesen habe, fühle ich mich überraschend wohl. Dieser Zustand hält exakt zwei Stationen lang an.

Duisburg Hauptbahnhof. Der Regio füllt sich zunehmend mit Menschen und die beiden Plätze mir gegenüber werden von folgenden zwei Personen besetzt. Mir direkt gegenüber setzt sich ein südländischer Mitbürger, der wahrscheinlich im Fitnesscenter wohnt und in einem Sonnenstudio arbeitet. Oder umgekehrt. Ganz sicher bin ich mir da nicht. Obwohl ich diesbezüglich eine Theorie entwickelt habe. Wahrscheinlich arbeitet er in einem Sonnenstudio, denn dann könnte er seiner Freundin, die neben ihm sitzt, dort freien Eintritt gewähren, was eine Erklärung für ihre unnatürliche Bräune bieten würde. Ist nur eine Theorie, erscheint mir aber recht schlüssig. Ansonsten ist seine Freundin, die typische Tussi. H&M-Komplettoutfit, zentimeterdick Schminke im Gesicht und die Fingernägel so lang und bunt, dass ich mich kurzzeitig frage, wie man mit diesen Händen überhaupt irgendeine Tätigkeit durchführen kann. Die beiden reden nicht viel und bieten daher bis zu diesem Zeitpunkt kaum Anlass, sich zu beschweren.

Amüsant wird es erst eine Station später. Ein Punk steigt ein, besetzt den Platz neben mir und komplettiert damit, diese ungewöhnliche Vierer-Kombination. Sofort fällt mir auf, dass dieser Kerl duschen offensichtlich für Teufelswerk hält und vom Gesamteindruck irgendwie genauso abgerissen aussieht, wie Dresden 1945. Kurz nachdem er sich gesetzt hat, beginnt er damit, der Tussi auf die zugegebenermaßen großen Brüste zu starren. Nachdem er das gefühlte zwei Stunden am Stück getan hat, wird sein Verhalten auch von dem Kameraden Südländer bemerkt, der verständlicherweise nicht besonders erfreut reagiert. Grimmig schaut er Richtung Punk und lässt drohend seine Knöchel knacken. Ich grinse in mich hinein und lausche den Klängen von Knorkator’s „Wir werden alle sterben.“ Irgendwie passend, findet ihr nicht? Ich glaube zu wissen, was gleich passieren wird und entferne in weiser Voraussicht einen meiner Ohrstecker. Kaum habe ich das getan, beginnt der Südländer zu sprechen. „Ey, was kuckst du meine Freundin an, Alter?“ Der Punk antwortet nicht, schaut lediglich nun woanders hin. Es dauert keine Minute, da schielt er bereits wieder auf die T.itten, der H&m-Trulla und der Kamerad Südländer, steht kurz vorm Ausrasten. „Ey, glotzt du nicht meine Freundin an, brauchst du Passbild, oder was?“ Der Punk überrascht mich, indem er ziemlich schlagfertig erwidert: „Ja gib mal ein Bild, das nimm ich dann als Wichsvorlage.“ Ich kann nicht mehr an mich halten und lache, der Trulla fällt buchstäblich alles aus dem Gesicht und der Südländer erhebt sich drohend und hätte den Punk wahrscheinlich zu Püree verarbeitet, wenn seine Freundin ihn nicht zurück gehalten hätte. Als er sich wieder setzt hat er die Mordlust in den Augen und mein breites Grinsen scheint ihn ebenfalls nicht zur Verbesserung seiner Laune beizutragen. Knapp 5 Minuten später habe ich es überstanden, da alle drei an der gleichen Haltestelle den Zug verlassen. Kurz lasse ich mich dazu hinreißen mir vor zu stellen, wie der Türke den Punk auf dem Bahnsteig zerlegt, aber dann übermannt mich doch wieder meine normale Zugmüdigkeit und ich dämmere weg.

Als ich aufwache steht der Zug an irgendeiner Haltestelle, deren Namen ich nicht mehr weiß. Ein Blick auf die Uhr sagt mir, dass ich noch eine knappe Stunde zu fahren habe und ich will mich grade erneut zur Ruhe legen, als ein Damen-Kegel-Club das Abteil entert und alle Plätze um mich herum besetzt. Schnell wird mir klar, dass diese Fahrt gerade droht, noch anstrengender zu werden. Ich drehe den MP3-Player lauter und beobachte voller Sorgen, wie die Damen mittleren Alters zwei Flaschen Sekt köpfen und sich mit bunten Plastikbechern zuprosten. Dann falle ich erneut in einen Halbschlaf. Kurz darauf tippt mir jemand auf die Schulter und ich denke sofort an einen Kontrolleur. Als ich die Augen öffne und die Ohrstöpsel rausziehe sehe ich eine der Keglerinnen, die mir einen Becher Sekt und eine Packung Salzstangen unter die Nase hält. „Wollen sie auch was?“ Ich muss wohl einen sehr erstaunten Gesichtsausdruck machen, denn andere Damen des Clubs lachen amüsiert. „Nu lass ihn doch erstmal wach werden, Mathilde.“ Höre ich von einer der hinteren Reihen. Ich antworte noch halb verschlafen: „Also… ich… ähmm… nein, danke. Irgendwie schafft es Mathilde, meine Antwort zu ignorieren und sagt: „Ach, kommen sie, sie sind doch ein kräftiger Kerl, sie vertragen das doch.“ Ich lasse mir den Becher Sekt in die Hand drücken und nehme ein paar Salzstangen aus der Packung. Mathilde ist leidlich zufrieden mit sich und setzt sich wieder, nachdem sie mir zugeprostet hat. Ich esse die Salzstangen und kippe den Sekt hinunter. Anschließend werde ich aus allen Richtungen mit allerlei Fragen gelöchert und kann mir ne weitere Mütze Schlaf abschminken.

Nach gefühlten Stunden erreicht der Zug meine Zielstation und ich verabschiede mich höflich vom Kegelklub „Die tollen Tanten“. Natürlich lässt man mich nicht gehen ohne noch mal Sekt nach zu schenken und mir alles Gute zu wünschen. Als ich endlich auf dem Bahnsteig stehe ist die Ruhe geradezu himmlisch und ich denke bei mir: „Was für eine Fahrt.“
„Remember, remember the Fifth of November
Gunpowder, treason and plot;
I know of no reason why gunpowder treason
Should ever be forgot.“

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Alloucarte« (14. Januar 2010, 19:04)


  • »Irnem« ist männlich
  • »Irnem« wurde gesperrt

Wohnort: Auf dem Hügel im Tal der Klinge

Beruf: Silent Shadows

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 14. Januar 2010, 19:18

Also ich weiß ja nicht was du für ein leben führst und ich bin mir auch nicht sicher dass es dir selber so spaßig erscheint, aber im interesse von uns allen hoffe ich, dass es zumindest ein wenig der Fall ist. Ich liebe es lustige Geschichten zu lesen und noch mehr wenn sie wahr sind, sodass man sich in sie hineinversetzen kann. Dein Schreibstil ist wirklich absolut passend und ich wünsche mir (wenn schon nicht unbedingt dir *asche aufs haupt streu*), dass du noch einige solche Zeiten im Zug verbringst. Klasse Tobak, meinen Respekt hast du sicher^^

Mr. Hurricane

unregistriert

19

Donnerstag, 14. Januar 2010, 19:29

Herrlich^^

Insbesondere dein Schreibstil gefällt mir sehr gut ;) Er passt ausgezeichnet zu den Stories^^

Alloucarte

ehemaliger Moderator

  • »Alloucarte« ist männlich
  • »Alloucarte« wurde gesperrt
  • »Alloucarte« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: Alloucarte

Gilde: Schaut halt Ingame nach... ihr faulen Hunde... ^^

Wohnort: In den Schatten...

Beruf: Haus- und Hofvampir

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 14. Januar 2010, 19:30

Generell habe ich Spaß Irnem, aber ich bin hallt ein Zyniker... merkt man kaum, oder?
„Remember, remember the Fifth of November
Gunpowder, treason and plot;
I know of no reason why gunpowder treason
Should ever be forgot.“