Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

381

Mittwoch, 29. Juni 2011, 20:25

Als sich Arwen auf das Kissen setzt , reicht sie ihr einen Becher mit frischem Wasser. Darf ich mich auch setzen Hoheit ?

  • »[OdL] Arwenia Saphiria« ist weiblich

inGame Name & Server: Arwenia Saphiria

Gilde: Orden des Lichts

Wohnort: In verschwommenen Erinnerungen und zwischen den Welten

Beruf: Heroldin des Orden des Lichtes und Königin von Mittelerde

  • Nachricht senden

382

Mittwoch, 29. Juni 2011, 20:49

Dankend nimmt sie den Becher entgegen. Natürlich dürft ihr euch setzen.

Ae ú-esteliach nad estelio han estelio ammen.

383

Mittwoch, 29. Juni 2011, 20:59

Sie setzt sich etwas seitlich vor Arwen und blickt sie an. Ihr seid wunderschön Hoheit. Leicht senkt sie den Kopf. Ich hörte, dass ihr Eldoras heiraten werdet wenn der Krieg vorbei ist. Ihr gesundes Auge strahlt sie an. Auch wenn ich dann nicht mehr in eueren Diensten stehen sollte, ich würde so gerne dabei sein. Eine leichte röte legt sich auf ihre Wangen. Eldoras ist ein gütiger und gerechter Prinz. Alle mögen ihn und wir sind sehr froh dass er wieder bei uns ist.

  • »[OdL] Arwenia Saphiria« ist weiblich

inGame Name & Server: Arwenia Saphiria

Gilde: Orden des Lichts

Wohnort: In verschwommenen Erinnerungen und zwischen den Welten

Beruf: Heroldin des Orden des Lichtes und Königin von Mittelerde

  • Nachricht senden

384

Mittwoch, 29. Juni 2011, 21:08

Bei ihrem Kompliment stieg eine dezente Röte in Arwens Gesicht. Ihr müsst den Kopf nicht senken Nargile, ich danke euch für dieses Kompliment. Arwen nickte. Dies werde ich. Eine tiefe und ehrliche Freude lag in ihren Augen, als sie daran dachte, dass sie Erados heiraten würde. Er ist euer Prinz, ich kann verstehen das ihr euch wünscht bei diesem wichtigen Tag an seiner Seite stehen zu wollen. Und auch wenn ihr nicht mehr in meinen Diensten stehen solltet, so wünsche ich mir, das ihr an diesem Tag dabei sein werdet. Sie hielt inne. Es ist mir sogar wichtig, denn wenn es im Orden des Lichtes ist steht ihr für das Volk der Schattenwelt, das an diesem Tag nicht dabei sein wird.

Ae ú-esteliach nad estelio han estelio ammen.

385

Mittwoch, 29. Juni 2011, 21:13

Ihr..wollt auf der Oberwelt heiraten ? Sie lächelt Vergebt mir Hoheit, aber so wie ich euch kenne wird es euch gelingen den König davon zu überzeugen im Licht zu heiraten.
Sie legt den Kopf leicht schräg.
Ich weis eigendlich gar nicht so recht was ich alles tun muss. Bis jetzt war ich noch nie ...Sie räuspert sich Dienerin. Ich hoffe ich mache alles richtig.

  • »[OdL] Arwenia Saphiria« ist weiblich

inGame Name & Server: Arwenia Saphiria

Gilde: Orden des Lichts

Wohnort: In verschwommenen Erinnerungen und zwischen den Welten

Beruf: Heroldin des Orden des Lichtes und Königin von Mittelerde

  • Nachricht senden

386

Mittwoch, 29. Juni 2011, 21:20

Es wäre ein Wunsch, ja, aber ich könnte ebenso verstehen wenn Erados es sich wünschen würde hier zu heiraten. Hier ist seine Heimat. Arwen legte den Kopf leicht schräg. So wie ihr mich kennt? Wie mir scheint wisst ihr mehr von mir als ich über euch. Arwen lachte leicht, ihre Bemerkung war keineswegs böse gemeint. Was wichtig ist, das er an diesem Tag an der Seite seines Sohnes steht, ganz gleich wo es sein sollte. Die Elbin schüttelte ihre Hände. Seht euch bitte nicht als Dienerin, ihr sollt mich beschützen, aber mir nicht dienen. Und Nargile seid bitte so freundlich und nennt mich Arwen.

Ae ú-esteliach nad estelio han estelio ammen.

387

Donnerstag, 30. Juni 2011, 07:01

Hoheit..ich kann euch doch nicht... Sie lächelt. Eldoras sagte mir, dass ihr eine sehr liebreizende Lady seid und euer Herz auf der Zunge tragt. Sie blickt hoch zu Arwen.
Es ist in der Schattenwelt nicht üblich das Diener weibliche Hoheiten mit dem Namen ansprechen dürfen. Sie lächelt. Ausser ihr befehlt es mir. Ein herzliches und unbeschwertes lachen folgt.
Ich schwöre euch Hoheit, ich werde euch mit meinem Leben schützen..... Arwen Dieses Wort spricht sie sehr melodisch.
Ein Name von dem Volk der Elben. So wie die Mutter von den Prinzen. Sehr viel habe ich über euch gehört. Satanas sagte, dass es sehr wichtig ist, zu wissen.

  • »[OdL] Arwenia Saphiria« ist weiblich

inGame Name & Server: Arwenia Saphiria

Gilde: Orden des Lichts

Wohnort: In verschwommenen Erinnerungen und zwischen den Welten

Beruf: Heroldin des Orden des Lichtes und Königin von Mittelerde

  • Nachricht senden

388

Donnerstag, 30. Juni 2011, 17:59

Manchmal trage ich es vielleicht zu sehr auf der Zunge. Die Elbin zwinkerte und musste dann lachen. Ihr dürft nicht, hm das hält mich aber nicht davon ab es euch immer wieder zu sagen. Als Nargile meinte sie müsse es ihr befehlen legte sich ein vilesagendes Lächeln auf die Lippen der Elbin. Nun Nargile, dann befehle ich euch das ihr mich von nun an nur noch Arwen nennen dürft. Dann blickte sie Nargile ernst an, ehe sie wieder zu lächeln begann. Sehr viel? Würdet ihr mir denn davon erzählen, vielleicht stimmt nicht alles was ihr wisst oder gehört habt.

Ae ú-esteliach nad estelio han estelio ammen.

389

Freitag, 1. Juli 2011, 08:45

Sie lächelt. Ehrenwerte ...Arwen. Ihr Name kommt noch nicht so leicht von ihren Lippen.
Verzeiht mir, doch eines könnt ihr euch sicher sein. Ich weis alles über euch. Vergesst nicht Satanas selbst hat mich für euch und meine Aufgaben ausgesucht. Zumal auch Eldoras und Lektorius sehr gute Lehrmeister sind. Ich hörte, das der junge Prinz heute zurück kommen soll. Wie ..Sie räuspert sich Wie soll ich mich verhalten. Eine leichte Röte legt sich abermals auf ihre Wangen.

  • »[OdL] Arwenia Saphiria« ist weiblich

inGame Name & Server: Arwenia Saphiria

Gilde: Orden des Lichts

Wohnort: In verschwommenen Erinnerungen und zwischen den Welten

Beruf: Heroldin des Orden des Lichtes und Königin von Mittelerde

  • Nachricht senden

390

Freitag, 1. Juli 2011, 08:57

Bevor sie Nargile etwas erwiedern konnte spürte sie wie jemand sie in Gedanken versuchte zu erreichen. Nach einer gewissen Zeit merkte sie das es Sajana war. Arwen atmete schwer aus, es kostete sie einiges an Kraft Sajana zu verstehen. Dies lag daran, dass Arwen mittlerweile eine andere und ältere Magie umgab und sie schützte, hinzukam das sie extrem weit weg war. Kurz nickte sie jedoch stumm und sendete Sajana ihre Antworten zurück. Die Elbin war noch nicht soweit gekommen um mit Satanas über dies zu sprechen.
Kurz schüttelte sie sich und blickte dann wieder zu Nargile.

Dies vergesse ich gewiss nicht. Arwen hielt inne wollte noch etwas erwieder beliess es dann aber. Belassen wir es einfach dabei. Als Arwen hörte das Erados heute zurückkehren sollte begannen ihre Augen zu strahlen. Dann bei Nargiles Frage blickte sie leicht irritiert und fragend zu ihr, das Strahlen über die Vorfreude über Erados war jedoch nicht gewiechen, denn diese Freude konnte nichts trüben. Wie meint ihr dies Nargile, so wie ihr euch vermutlich immer verhalten habt!? Mutmasste sie. Warum habt ihr bedenken?

Ae ú-esteliach nad estelio han estelio ammen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »[OdL] Arwenia Saphiria« (1. Juli 2011, 09:09)


  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

391

Freitag, 1. Juli 2011, 10:17

Ein weisser Nebel bildet sich in ihren Privaträumen und kurz darauf stehen Sajana und Seram im Raum.
Schnell geht ihr Blick durchs Zimmer, doch traurig stellt sie fest, dass Angus nicht hier ist und wohl auch schon die letzten Tage nicht anwesend war. Ihr Mundwinkel zuckt zu einem freudlosen Grinsen nach oben. Sie hatte zwar nicht erwartet, ihn hier anzutreffen, nicht bei der derzeitigen Situation im Schattenreich, aber gehofft hatte sie es trotzdem.
Kurz schüttelt sie den Kopf, sie war ja auch aus einem anderen Grund hier.
Seram, kannst Du mir einen geeigneten Raum zeigen?
Tief verneigt er sich.
Natürlich Merames.
Er verlässt die Privaträume von Angus und führt sie durch den Palast zu einem leeren, dunklen Raum. Keinerlei Fenster oder Verzierungen sind zu sehen.
Fragend schaut sie ihn an.
Ist das nicht etwas kahl und leer? Doch sie kann die besondere Magie im Raum spüren und diese in sich aufnehmend geht sie in den Raum hinein.
Es ist ein magischer Raum, Merames und eure Gedanken können ihn formen.

Nachdenklich nickt sie und dreht sich im Kreis, dann beginnt sie zu lächeln.
Sie stellt sich vor die erste Wand und streicht mit der Hand durch die Luft, die Handfläche zur Wand gerichtet. Sofort erscheint auf der gesamten Wandfläche ein Bild von kämpfenden Amazonen und mittendrin Faith auf Artax.
Lächelnd wendet sie sich zur nächsten Wand, auf welche ein Bild von Eben erscheint, ein Bild voller Licht und Lebensfreude. Mittendrin ist Arwenia zu sehen, wie sie lächelnd das Tor zur Schattenwelt durchschreitet.
Auf die dritte Wand zaubert sie ein Bild vom Malvarens Leben. Der Krieger, der Bruder des Ordens und Shaikan.
Die letzte Wand schmückt sie mit einem Bild eines Phönix. Wie er aus der Asche neu ersteht und sehr deutlich kann man Akascha in diesem Phönix erkennen.
Noch einmal schaut sie sich die Bilder an, dann wendet sie sich dem Rest des Raums zu.
In der Mitte erscheint ein Liege und daneben ein kleiner Tisch, welcher gerade groß genug ist um den Pokal zu tragen.
Die Decke gestaltet sie als Kuppel und ganz oben erscheint ein Kuppelfenster, dessen einzelne Scheiben so ausgerichtet und geschliffen sind, dass sie das einfallende Licht direkt auf die Liege fokussieren.
Zufrieden schaut sie sich um und nickt dann Seram zu. Erstaunlich, wie wenig Kraft sie die Magie hier gekostet hat.
Sie verlässt den Raum und befiehlt den Wachen niemanden in den Raum zu lassen.

Als diese sich vor ihr verneigen und ihren Posten beziehen trägt der weisse Nebel sie wieder zurück zum Orden.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

392

Freitag, 1. Juli 2011, 18:52

Verlegen lächet sie. Na wenn der Prinz in ..deiner Nähe ist. Soll ich dann dabei bleiben...oder Sie räuspert sich wieder. Satanas sagte ich solle dich schützen...Aber nicht wie ich mich verhalten soll wenn Eldoras da ist. Sie rollt leicht mit den Augen. Du weist schon....was ich meine. Sie reibt sich die Nase. Eldoras wird mir nicht befehlen dürfen, da Satanas selbst befohlen hat. Und da ich dir diene wird es es auch nicht tun. Ich bin aber auch Frau genug um natürlich gewisse Situationen richtig bewerten zu können...denke sich. Sagt sie leise

Grenzgebiete


Mit einen kleinen Trupp reiten sie zu den westlichen Gebieten um sich ein Bild der Lage zu verschaffen.

Mein Prinz, wir sollten absitzen und den Rest zu Fuß gehen, seht ihr die Flugdrachen ? Sie könnten uns entdecken.

393

Freitag, 1. Juli 2011, 19:00

Lange hatten ihn die Heiler und Magier untersucht. Viel zu lange wie er immer wieder beteuerte. Endlich war klar das der Weg in das Licht keine Folgen hatte und mit vielen Einwänden konnte er die geheimen Räume verlassen. Mit schnellen Schritten ging er auf den Thronsaal zu und die Wesen denen er begenete winkten ihm freundlich und sichtlich erleichtert zu. Immer wieder schüttelte er Hände und musst so manches anerkennenden Schultekloppfen ertragen bist er endlich den Palast erreichte.
Der Saal war leer und er sah sofort das der Thron seines Bruders mit dem Krichtrem ..Dem Kriegstuch bedeckt war. Sorgenvoll setzte er sich auf seinen und lehnte sich mit geschlossenen Augen zurück

  • »[OdL] Arwenia Saphiria« ist weiblich

inGame Name & Server: Arwenia Saphiria

Gilde: Orden des Lichts

Wohnort: In verschwommenen Erinnerungen und zwischen den Welten

Beruf: Heroldin des Orden des Lichtes und Königin von Mittelerde

  • Nachricht senden

394

Freitag, 1. Juli 2011, 19:39

Einen Moment lang begriff sie nicht worauf sie hinaus wollte, als sie es rgendwann begriff war es an der Elbin rot zu werden und zwar so rot wie es bisher noch nie wirklich der Fall war. Nargile hatte sie in Verlegenheit gebracht, was sie aber nicht schlimm fand, sie fande ihre ehrlich, direkte und offene Art ehr befreiend. Auch wenn diese ihr die Röte ins Gesicht trieb. Nargile du bleibst meine Schützerin, auch wenn er in meiner Nähe ist. Doch sei so lieb und wenn du denkst das gewisse Situationen deine Anwesenheit nicht erforden so nimm dir frei und genieße den Tag oder diese Stunden. Arwen lächelte sie an.

Ae ú-esteliach nad estelio han estelio ammen.

395

Freitag, 1. Juli 2011, 20:58

Ein wissendes lächeln legt sich auf ihre Lippen als sie plötzlich auf springt. Hoheit !
Arwen, meine Tochter. Wie ich sehe habt ihr es euch auch ohne mich im Garten gemütlich gemacht.
Er setzt sich neben sie und trinkt einen Schluck direkt aus dem Krug. Wollen wir wieder in den Thronsaal zurück ? Der ist mir zur Zeit am sichersten

  • »[OdL] Arwenia Saphiria« ist weiblich

inGame Name & Server: Arwenia Saphiria

Gilde: Orden des Lichts

Wohnort: In verschwommenen Erinnerungen und zwischen den Welten

Beruf: Heroldin des Orden des Lichtes und Königin von Mittelerde

  • Nachricht senden

396

Freitag, 1. Juli 2011, 21:02

Als Nargile aufspringt ahnt sie bereist wer sich zu ihnen gesellt hat. Ein Lächeln legte sich sogleich auf ihre Lippen. Arwen richtete sich auf und hielt Satanas die Hand hin. Gerne.

Ae ú-esteliach nad estelio han estelio ammen.

397

Freitag, 1. Juli 2011, 21:10

Er reicht ihr die Linke, auf die sie ihre Rechte legt. Langsam gehen sie durch die Gänge und Hallen um wieder in den Thronsaal zurück zu kommen.
Als er seinen Sohn schlafend auf dem Thron sieht lächelt er. Da siehst du es mal wieder. Meine Söhne regieren das Land im Schlaf. Komm lassen wir in ...es muss sich noch etwas erholen.
Ohne auf eine Antwort von ihr zu warten geht er mit ihr und Nargile durch einen Geheimgang der hinter den großen Thron verborgen lag. Nach vielen Umwegen, Türen und einigen sehr sonderbaren Wachen öffnet sich eine sehr dicke, massieve Tür und die drei stehen in seinen Privatgemächer. Er deutet auf einen riesigen Tisch, der gefüllt ist mit allerlei Krügen, Kannen...und Schalen mit Früchten.

  • »[OdL] Arwenia Saphiria« ist weiblich

inGame Name & Server: Arwenia Saphiria

Gilde: Orden des Lichts

Wohnort: In verschwommenen Erinnerungen und zwischen den Welten

Beruf: Heroldin des Orden des Lichtes und Königin von Mittelerde

  • Nachricht senden

398

Freitag, 1. Juli 2011, 21:17

Langsam schriten sie durch die Gänge und als sie den Thronsaal erreichen erblickt sie Erados schlafend. Ein liebevolles Lächeln legte sich auf ihre Lippen. Diesen Anblick hätte sie noch gerne weiter genossen, doch wusste sie auch Satanas hatte Recht. Und ohne auf eine Antwort von ihr zu warten ging er mit ihr durch einen Geheimgang, auch Nargile war dabei. Arwen war zunächst irritiert, denn diesen Bereich hatte sie zuvor nie betreten. Doch dann dämmerte ihr wo sie waren.
Ihr Blick wanderte umher ehe er auf einen Tisch deutete, sie liess sich sogleich an diesem nieder und nahm sich eine Der Reben.

Ae ú-esteliach nad estelio han estelio ammen.

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

399

Freitag, 1. Juli 2011, 22:19

Sie erscheint mit Faith und Akascha direkt in dem vorbereiteten Raum.
Malvaren liegt bereits auf der Liege in der Mitte und immer weiter verbreitet sich die violette Färbung auf seinem Körper.
Sie blickt zu Akascha und deutet auf den kleinen Tisch neben der Liege.

Ich dachte, der Pokal sollte vielleicht erstmal dort stehen. Und ihr jeweils an eurer Wand.
Sie deutet auf die Bilder an den Wänden.
Kurz noch geht ihr Blick zu Malvaren, bevor sie sich zur Tür wendet.

Ich werde sehen, dass ich Arwenia erreiche und dann vor der Tür warten.
Bitte verlasst den Raum nicht, wenn ich nicht dabei bin. Denn ausserhalb könnte ich nicht für Eure Sicherheit garantieren. Nicht in der jetzigen Situation.
Sie verlässt den Raum und nickt den Wachen zu, welche immer noch davor stehen. Seram beobachtet aufmerksam den Gang und die Türe.
Dann versucht sie Arwenia zu erreichen und stellt erneut fest, wie schwierig dies mit einem mal ist. Doch nach einiger Zeit meint sie zu ihr durch zu dringen und bittet sie wegen der Zeremonie zu ihr zu kommen.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »[OdL] Sajana« (1. Juli 2011, 22:38)


400

Samstag, 2. Juli 2011, 06:56

Er blickt zu Arwen und lächelt. Weist du wie lange es her ist,dass eine Elbin in diesen Räumen war ?
Wieder liegt etwas trauriges in seinen Augen. Er setzt sich in einen großen Sessel und fasst nach einem Apfel. Lektorius hat mit seinem kleinen Trupp die westliche Grenze erreicht, ich hoffe er kann bessere Informationen bringen als die, die wir haben.

Geheimer Raum


Als die Merames sehr geschäftig einen geheimen Raum tief im innern des Palastes vorbereitet, Seram persönlich als Wache davor steht ist klar, dass da etwas wichtiges geplant wird.
Listige Augen verfolgen jeden Schritt, notiren jede Regung um es sofort an Seldamures weiter zu geben.
Zwei der Wachen sind Seldamures treu ergeben und einer dieser Männer geht zu Seram. Norum elst Jurtem Seram. Ich grüsse den Wächter und Lakei der Merames. Ihr lasst uns hier in den Katakomben stehen und da draussen wird jeder Mann gebraucht. Sag an, was ist so Wichtig dass wir hier sind.