Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 461

Samstag, 7. März 2015, 09:19

Er lächelt
Und wer sagt dir, dass ich dich nicht die ganze Zeit belogen und betrogen habe ?
Sein Blickt liegt auf ihr
Dich Benutzt habe um dich so zu beeinflussen ?
Er hebt die Hand und ein Becher steht vor ihn, in den er sich etwas Kaffee füllt. Schmunzelnd trinkt er diesen und sein Blick liegt auch über dem Becherrand auf ihr.
Als er absetzt steht er auf.
Und du bist dir Sicher, dass du gegen seine Verlockungen bestehen kannst ? Sein Blick ist fragend ?
Satanas wird alles daran setzen dich zurück zu bekommen. Er nickt ihr zu Er wird diese Niederlade nicht so einfach hinnehmen

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

1 462

Samstag, 7. März 2015, 11:10

Deine Augen, wenn Du von der Merames sprichst und die Hochachtung und Verehrung, die ich in den Worten der Leute hier auf der Straße gehört habe.
Wissend lächelt sie ihn an.
Glaube mir ich habe unzählige Männer gesehen deren Blicke gierig und voller Begehren auf mir lagen. Viele besuchten mich regelmäßig, sprachen sogar von Liebe, doch ihre Augen sprachen nur von Besitz und Befriedigung und wenn sie bekommen hatte, was sie wollten verschwanden sie wieder.
Ihr Blick verweilt in seinen Augen.
Aber wenn Du von der Merames sprichst, dann leuchten deine Augen so hell wie der erste Sonnenstrahl, der sich durch dunkle Gewitterwolken bahnt und deine Stimme klingt warm und voller Zuneigung. Da ist keine Gier und kein Besitzanspruch.
Jeder Frau der Schattenwelt würde sich glücklich schätzen einmal so von einem Mann angeschaut zu werden.

Ihr Blick geht aus dem Fenster in einen kleinen Garten und kurz folgt ihr Blick einem Vogel, der dort in den Zweigen herumhüpft, bevor sie sich wieder zu ihm umdreht.
Ich weiss nicht, ob ich es kann. Er ist ein Meister der Täuschung und der Illusion. Wenn er es wirklich versucht, werde ich es wohl kaum erkennen können. Allerdings glaube ich nicht, dass ich so wertvoll für ihn bin, dass er mich dringend zurück haben will.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

1 463

Samstag, 7. März 2015, 16:32

Er lacht sie an
Siehst du ..wie wertvoll du bist. Das du nicht nur... Deinen Körper sondern auch deinen Kopf sehr gut einsetzen kannst
Natürlich bist du .....wertvoll für ihn. Mehr den je...denke ich.
Er stellt sich neben sie an das Fenster
Und doch wird er es nicht wagen..solange du hier in der Schattenwelt weilst. Auch der Orden ist geschützt.
Ist es nicht wundervoll. Sein Blickt liegt in den kleinen Garten
Frei und doch kommt er immer wieder zu uns. So wie du hoffe ich. Ganz nahe steht er bei ihr.
Ich mag dich..Als Lebewesen...Ich Mag dich weil du bist wie du bist.
Er schüttelt den Kopf
Nicht als Frau..... Aber würde ich nicht die Merames kennen...Ja du würdest mir sehr gut gefallen Sagt er ohne den Blick von dem Vogel zu nehmen

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

1 464

Samstag, 7. März 2015, 19:44

Wenn er es wirklich will wird er einen Weg finden, wenn auch nur um mich zu bestrafen.
Sie betrachtet ihn, als er sich neben sie stellt. Eigentlich hatte sie noch nie einfach so mit einem Mann geredet. Und dies war kein einfacher Mann, sondern der König der Schattenwelt. Wieso opferte er so viel Zeit um mit ihr zu reden? Seine Position war noch nicht gefestigt, noch nicht von allen anerkannt, die Auswirkungen des Krieges noch überall spürbar und Satanas versuchte immer noch die Macht wieder zu erlangen. Es ab für ihn also sicherlich genug zu tun und zu entscheiden, aber dennoch war er hier bei ihr.
Nicht, dass es ihr nicht gefallen würde, doch sie hatte verstanden, dass sein Herz vergeben war.
Bei seinen Worten lächelt sie und senkt den Kopf.
Du verstehst es wirklich mit Worten umzugehen und einer Frau den Kopf zu verdrehen.
Sie hebt ihre Hand, streift sacht über seinen Arm und gibt ihm dann einen leichten Kuss auf die Wange. Sei vorsichtig mit dieser Gabe. Manche Frau, der du solche Worte sagst, würde die Merames töten, nur damit du wieder frei bist.
Kurz liegt ihr Blick tief in seinen Augen, bevor sie lächelnd den Blick von seinen Augen löst.
Ich werde gerne wiederkommen. Aber jetzt ist es wohl besser, wenn ich gehe, bevor eure Worte und eure Nähe mich noch vergessen lassen wer ihr seid, mein König.
Sie verneigt sich vor ihm und geht einige Schritte rückwärts, bevor sie sich umdreht und den Raum verlässt.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

1 465

Sonntag, 8. März 2015, 08:05

Er blickt ihr nach und lächelt

Du kleines dummes Ding . Wie Wachs in der Sonne..Weil dir ein Mann schöne Worte sagt. Schade..wie gerne hätte ich die in meinen Armen gehalten

Er hebt die Hand und alles löst sich in Rauch auf. Eine öde Sandwüste bleibt zurück

Kurz hebt er die Augenbraue und schon ist er auch verschwunden

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

1 466

Sonntag, 8. März 2015, 11:18

Noch während sie durch die Gänge zurück geht löst sich plötzlich alles um sie herum auf und sie steht in einer öden Sandwüste.
Überrascht bleibt sie stehen und schaut sich um. Nichts deutet mehr auf den prunkvollen Palast und die Menschen die ihn bewohnten hin.
Nachdenklich geht sie weiter, ohne zu wissen wohin, während ein warmer Wind ihr Sand ins Gesicht weht.
Er hatte sie gefragt, ob sie seine Illusion durchschauen würde, während er in solcher vor ihr stand.
Kurz schließt sie die Augen, während sie sich verschiedene Situationen in Erinnerung ruft. Sie hätte es merken müssen und doch war seine Illusion so perfekt gewesen.
Oder war er es die ganze Zeit gewesen? Von Anfang an?
Aber wieso sollte er das tun?
Sie schüttelt den Kopf. Wieso sollte sie so wichtig sein?
Noch einmal dreht sie sich um und schaut zu der Stelle, wo gerade noch die Illusion der Schattenwelt gewesen ist, dann umfängt ein schwarzer Nebel sie und trägt sie davon.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

1 467

Donnerstag, 4. Juni 2015, 19:09

Im Reich Satanas

Der Rauch trägt Beide in den geheimen Bereich von Satanas tief im Zentrum der verlorenen Welten. Kein Sterbliche war jemals zuvor an diesem so unwirklichen Ort.
Ausserhalb des Palastähnlichen Anwesens treiben Dämonen ihr Unwesen. Die Luft ist heiß und durch Methangas mehr als giftig.


Vorsichtig legt er sie in das große Bett






Keine Angst meine Königin...Hier bist du sicher


Er verlässt den Privatbereich und stellt sich zu den Wachen vor dem großen Portal








Lasst die Zinnen besetzen und die Bogner aufziehen. Der, der mir den Adler bringt...Tod oder Lebendig wiege ich mit Gold auf

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

1 468

Donnerstag, 4. Juni 2015, 19:53

Er öffnet die Augen und schaut sich ängstlich um. Wo war er hier? Vorsichtig versucht er sich aufzurichten und sitzt nach einiger Zeit mehr als wackelig auf dem Bett. Auf einem Tisch meint er Früchte zu erkennen. Wie konnten Menschen mit solchen Augen überhaupt etwas erkennen?
Langsam stellt er die Füsse auf den Boden und richtet sich auf. Einige Zeit bleibt er einfach stehen, bevor er versucht zu dem Tisch zu gelangen um etwas zu essen. Doch diese Bewegung war so ungewohnt, der Körper so schwerfällig.
Nach wenigen Schritten stolpert er und fällt auf den Boden, wobei er mit dem Kopf an den Tisch schlägt und diesen auch noch umwirft.
Mit blutender Kopfwunde bleibt er bewusstlos auf dem Boden liegen.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

1 469

Freitag, 5. Juni 2015, 08:08

Als ein poltern und krachen aus dem Zimmer zu vernehmen ist, öffnet sich eine verborgene Tür




Kalte Augen streichen über Sajanas Körper. Mit dem Fuß dreht sie diesen auf den Rücken. Mit dem Zeigefinger der Linken streich sie über die blutende Kopfwunde und leckt dann das frisch Blut genüsslich ab.

Du niederträchtiges und so unnützes Weib. Du willst eine Königin sein ? Sie spuckt aus
Nichts bist du ...Hörst du ........Nichts.
Ihre Rechte legt sich um den Hals von Sajana und drückt langsam zu.
Na, gefällt dir das du Kebse ? Sie lässt los und schlägt mit dem Handrücken schallend auf die Wange von Sajana
Du bist zu dumm um zu gehen. Als würde der bewusstlose Körper nichts wiegen hebt sie ihn auf und legt ihn in das Bett zurück
Weist du welches Bett das ist ? Knurrt sie
Es ist mein Bett ...Mit mir wollte er ....Sehr wütend spuckt sie wieder aus und erneut schlägt sie zu.
Ich sollte dich einfach liegen lassen.
Nachdenklich legt sie den Kopf schräg. Dann streicht sie mit der Rechten über die Wunde, die sich sofort schließt.
Mit einem Tuch und etwas Wasser wäscht sie das Gesicht von Sajana und zieht ihr ein langes, einfaches helles Kleid an.
Sorgsam kämmt sie die langen roten Haare und streicht wohlrichende Öle auf den Halsansatz.
Tief atmet sie ein und setzt sich auf einen großen Stuhl neben dem Bett
Haßerfüllte Augen ruhen auf dem leblosen Körper

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

1 470

Freitag, 5. Juni 2015, 08:20

Den ersten Schlag bemerkt er gar nicht, doch als sie ihn erneut schlägt öffnet er die Augen und der Schrei eines Adlers, so gut ihn der menschliche Stimmapparat nachzumachen imstande ist, schallt durch den Raum. Noch nie hat ihn jemand geschlagen, weder in seiner eigenen noch in dieser Gestalt. Gelbe Augen verfolgen jede Bewegung und er versucht gar nicht erst, den Körper zu kontrollieren. Nur als sie beginnt ein stinkendes Zeug auf die Haare zu schmieren schüttelt er angewidert den Kopf.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

1 471

Freitag, 5. Juni 2015, 19:39

Sie blickt in die gelben Augen und legt den Kopf schräg.

Du ..Du bist doch.... Nicht

Einen Fingerzeig und sie ist Verschwunden um..... fast im selben Moment mit Satanas zurück zu kommen

Schau...schau die Augen und eine Stimme hat sie auch nicht...Wie ich dir gesagt habe...Sie ist nicht die Merames...Vielleicht nur ihr Krper

Er geht sehr dicht zu der vermeindlichen Sajana und blickt ihr in die Augen

Wer ...Wer oder was bist du ?

Er packt sie am Arm und zerrt sie zu sich

Rede..oder die ich lasse die Hund mit dir spielen Er ist sichtlich böse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angus.« (5. Juni 2015, 23:44)


  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

1 472

Freitag, 5. Juni 2015, 20:59

Seine Augen wandern ängstlich zwischen der Frau und Satanas hin und her, doch nur ein leises Krächzen verlässt den Mund. Er ist viel zu verwirrt um zu versuchen ihn durch seine Gedanken zu erreichen und er hasste diesen Mann, der Sajana so viele Schmerzen bereitete.




Tief unter dem Palast in den Verliesen von Satanas taucht Destina auf und schaut sic aufmerksam um. Kein Geräusch war zu hören, dennoch drückt sie sich in eine Nische der Wand und wartet, bis sich ihre Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben.
Sie ist sich nicht sicher, ob sie Lektorius hier unten finden würde, aber wenn Satanas ihn tatsächlich gefangen hielt, so war dies der erste Ort der ihr einfiel. Vorsichtig und leise bewegt sie sich vorwärts, immer damit rechnend, dass eine Wache oder ein Folterknecht ihren Weg kreuzt.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

1 473

Freitag, 5. Juni 2015, 23:50

Sehr hart packt er sie am den dünnen Leinenkleid und hebt sie an.

Er bebt vor Zorn und Wut.

Sajana..sollte dies ein Trick von dir sein...ist das nicht sehr klug von dir

Angewiedert schleudert er den Körper in das Bett zurück

Sein Kopf ruck zu Aurel. Seine Wangenknochen mahlen.

Lass die Hunde holen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angus.« (8. Juni 2015, 19:05)


  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

1 474

Samstag, 6. Juni 2015, 11:22

Sie spürt die Angst von Shirku genau und als der weisse Nebel sie in den Raum trägt braucht sie nur einen Augenblick um die Situation zu erfassen. Mit vorgestreckten Krallen stürzt sie sich auf Satanas und ihre wütende Stimme hallt in seinem Kopf.
Wage es nicht Shirku auch nur ein Haar zu krümmen oder ich hacke dir deine Augen aus du du du Grüne Augen scheinen Funken zu sprühen, als sich ihre Krallen in sein Gesicht bohren und sie dann sofort zurückfliegt und auf ihrem Körper landet.
Kurz verbindet sich ihr Geist mit Shirkus, doch bleibt sie in seinem Körper und beruhigt ihn nur, so gut es geht in ihrem aufgeregtem Zustand.
Beschützend breitet sie die Flügel über ihren Körper aus und schaut herausfordernd zu Satanas.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

1 475

Montag, 8. Juni 2015, 19:18

Kaum war Aurel aus dem Zimmer gegangen , stürzt sich ein riesiger Adler auf ihn. Die scharfen Krallen zerschneiden seine Haut und dringen tief in sein Fleisch.
Sajanas Stimme ist deutlich zu vernehmen
Schmerzverzerrt weicht er zurück. Immer wieder schüttelt er den Kopf und aus tiefen Wunden rinnt Blut
Mit dem Handrücken wischt er über seine Augen.
Wortlos blickt er zu dem Tier, dass schützend die Flügel über dem Körper von Sajana ausbreitet.
Tief atmet er ein. Langsam schließen sich die Wunden . Nicht eine Narbe bleibt zuück. Einzig das Blutige Hemd und einige Tropfen auf dem Boden zeugen von dem Angriff.
Seine Augen blitzen.
Wortlos dreht er sich um und verlässt den Raum

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

1 476

Montag, 8. Juni 2015, 19:55

Sie zittert am ganzen Körper, als Satanas den Raum verlässt und die Anspannung von ihr abfällt. Besorgt schaut sie zu Shirku, welcher sich sichtlich unwohl fühlt. Ein tiefer Blick und sie wechselt wieder den Platz mit ihm.
Verzeih mir Shirku.
Sanft krault sie ihm durch das Gefieder während sie sich aufsetzt und umherschaut.
Ich glaube, Du solltest jetzt besser von hier verschwinden, bevor er dir noch etwas antut.
Noch einen Augenblick schaut Shirku sie an und zeigt ihr, was geschehen war, dann fliegt er auf und verschwindet in einem weissen Nebel.
Tief atmet sie ein, bevor sie sich zurück auf das Bett legt und die Augen schließt.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

1 477

Dienstag, 9. Juni 2015, 07:48

Die Tür öffnet sich und Aurel steht im Zimmer
Sie hat ein Kleid in der Hand und wirft es auf einen Stuhl. Ein paar leichte Lederschuhe wirft sie vor das Bett
Ihre Stimme ist leise....böse...lauernd
Die linke Tür ist das Badezimmer. Da kannst du dich Frisch machen. Merames...Der Haß ist deutlich zu Vernehmen
Die rechte Tür solltest du besser nicht öffnen. Sie blickt verächtlich Oder vielleicht doch ?
Blicke die Feuer zu einer Eissäule schmelzen lassen würden treffen sie
Die Hunde liegen hinter der rechten Tür- Bitte öffne sie Faucht sie.
Solltest du doch nur das Bad nutzen.... Was ich persönlich für sehr schade empfinden würde .....Der König empfängt dich später im Thronsaal
Sie geht wieder . Kurz bevor die Tür sich schließt
Ich hole dich ab

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

1 478

Dienstag, 9. Juni 2015, 08:54

Keinerlei Regung zeigt sich auf ihrem Gesicht während Aurel im Raum ist und erst, als sie verschwunden ist öffnet sie die Augen und steht auf.
Ihr Blick fällt auf das aufwendige, elegante Kleid, doch macht sie keine Anstalten es hochzuheben oder anzuziehen. Vielmehr geht ihr Blick zu der Tür hinter der angeblich die Hunde warten.
Würde Satanas es tatsächlich zulassen, dass sie sie zerfleischen? Sie schüttelt den Kopf und wendet sich ab, bei so einem kranken Hirn konnte man sich da nicht so sicher sein.
Sie geht zum Fenster und schaut hinaus auf das unfreundliche Land in welchem die Luft vor Hitze flimmert. Undeutlich kann sie abstruse Gestalten sehen und ein Schauer jagt über ihren Rücken. Dennoch waren auch diese Wesen ein Teil von ihr, gehörten zu dem Reich dessen Königin sie geworden war. Gerne würde sie mit ihnen reden, auch wenn sie keine Ahnung hat was sie ihnen sagen sollte um sie zu überzeugen, dass Satanas nicht der gute Herrscher ist für den sie ihn halten.
Ihr fröstelt trotz der Hitze und erneut fragt sie sich, wieso sie sich auf dieses Spiel eingelassen hatte. Satanas war ihr darin mehr als überlegen.
Erst nach einer gefühlten Ewigkeit wendet sie sich vom Fenster ab und geht ins Bad um sich zu waschen. Sorgfältig kleidet sie sich an und kämmt sich das Haar bevor sie sich im Spiegel betrachtet. Sanft gleiten ihre Finger über das Kreuz auf ihrer Brust während ihre Gedanken bei Lektorius weilen. Kam es ihr nur so vor oder ging tatsächlich eine angenehme Wärme von ihm aus?
Ein Lächeln breitet sich auf ihrem Gesicht aus, als die Wärme des Kreuzes sie durchdringt.
Danke Eleth.
Tief atmet sie ein, froh über das Gefühl nicht alleine zu sein, bevor sie mit ernstem Gesicht in Richtung Tür geht. Sie hatte nicht vor zu warten, bis diese unfreundliche Person zurückkommt.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

1 479

Dienstag, 9. Juni 2015, 10:43

Ein leises " Klick" und die verbotene Tür öffnet sich




Dunkle, freundliche Augen liegen auf ihr. Merames jester Jegur ! Die Stimme ist leise...fast vorsichtig.
Wie schön dich wieder zu sehen. Hab keine Angst....Er....Er ist ein alter Narr.
Einige Schritte vor Ihr bleibt er stehen.
Hast du etwas von... Von meiner Königin gehört ?

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

1 480

Dienstag, 9. Juni 2015, 10:49

Ein leises Klicken lässt sie sich umdrehen, doch der Anblick verschlägt ihr die Sprache. Fassungslos starrt sie Erados an unfähig sich zu rühren oder ein Wort hervorzubringen. Nur ihre Augen folgen ihm als er auf sie zukommt und endlich schafft sie es zumindest ihren Mund zu schließen.
Era .... Erados Ihre Stimme ist leise und geprägt von ungläubigem Staunen. Sie schwangt leicht und hält sich an einem Stuhl fest um nicht umzufallen.
Aber ... aber ... Du bist tot.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

Ähnliche Themen