Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Doramae« ist weiblich
  • »Doramae« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: vorhanden

Wohnort: in den Bergen

Beruf: Drache

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. November 2010, 12:18

Freundschaft vs. Feindschaft

Der König eines Landes bemerkte, dass seine Untertanen immer unfreundlicher wurden. So beschloss er jeden die Möglichkeit einzuräumen seinen größten Feind öffentlich zu steinigen. Viele wollte gleich ihre Feinde an die Mauer stellen und los werfen, aber der König war ein fairer und gerechter König. Er verkündigte. „Ihr dürft jemanden nur zu dritt steinigen. Zur Verfügung stelle ich für den Akt siebzehn Steine. Denn mehr braucht es nicht einen Erwachsenen ernsthaften Schaden zuzufügen. Aber ich knüpfe ein Bedingung an das Steinigen: In der Gruppe bestehend aus drei Werfern darf der erste genau die Hälfte von den Steinen verbrauchen. Der zweite ein Viertel der steine und der letzte ein Achtel. Teilt die Steine so unter euch auf damit ihr genau diese Bedingungen einhaltet. So werfet den ersten Stein wer frei von Sünde ist.“ Viele mutiger Krieger stellten sich dieser Aufgabe und grübelten wie diese zu Lösen sei und über die Grübeleien vergaßen sie ihre Absicht genau wie der König es vorhergesehen hatte und fand doch einer die Lösung des Rätsels heraus machte er sich so schnell wie nur irgend Möglich aus dem Staub um nicht nach seiner Methode gesteinigt zu werden. Können wir es nicht genauso halten, wie der König in der Geschichte? :thumbsup:
(\__/)
(Ȏ)(Ȏ)
((vv))
(♥◄►♥)
Das ist Kuni. Kuni ist total irre. Wenn du auch irre bist, ist Kuni dein Freund.Keine Weiterverbreitung ohne die schriftliche Einwilligung der Autorin :P
Eigenwerbung ist erlaubt

Märchen Märchen Märchen

2

Samstag, 20. November 2010, 19:19

Richtig heißt es denn so :

Johannes-Evangelium

8,1 Jesus aber ging zum Ölberg.
8,2 Und frühmorgens kam er wieder in den Tempel, und alles Volk kam zu ihm, und er setzte sich und lehrte sie.
8,3 Aber die Schriftgelehrten und Pharisäer brachten eine Frau zu ihm, beim Ehebruch ergriffen, und stellten sie in die Mitte
8,4 und sprachen zu ihm: Meister, diese Frau ist auf frischer Tat beim Ehebruch ergriffen worden.
8,5 Mose aber hat uns im Gesetz geboten, solche Frauen zu steinigen. Was sagst du?
8,6 Das sagten sie aber, ihn zu versuchen, damit sie ihn verklagen könnten. Aber Jesus bückte sich und schrieb mit dem Finger auf die Erde.
8,7 Als sie nun fortfuhren, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.
8,8 Und er bückte sich wieder und schrieb auf die Erde.
8,9 Als sie aber das hörten, gingen sie weg, einer nach dem andern, die Ältesten zuerst; und Jesus blieb allein mit der Frau, die in der Mitte stand.
8,10 Jesus aber richtete sich auf und fragte sie: Wo sind sie, Frau? Hat dich niemand verdammt?
8,11 Sie antwortete: Niemand, Herr. Und Jesus sprach: So verdamme ich dich auch nicht; geh hin und sündige hinfort nicht mehr.

Der Bär

"Wohin, Gevatter Bär?" sprach ein
Wolf zu einem wandernden Bären. - "Ich suche mir eine andere Wohnung",
antwortete er. - "Du hattest ja aber eine schöne, geräumige Höhle, warum
verlässt du sie?" - "Der Löwe machte Ansprüche an dieselbe und ging an
den Senat der Tiere." - "Da brauchtest du dich nicht zu fürchten, du
hattest ja eine gerechte Sache." - "Gegen Könige ist jede Sache
ungerecht, Gevatter Wolf."

Und die Moral der Geschicht - Mobbing ändert sich nicht.
"Jetzt werden wir einmal reinen Tisch machen,
denn ich dulde keine faulen Arbeiter in meinem Schloss."

  • »Doramae« ist weiblich
  • »Doramae« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: vorhanden

Wohnort: in den Bergen

Beruf: Drache

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. November 2010, 22:56

Wenn du richtig gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, dass es sich um ein mathematisches Rätsel handelt, und nicht um die hunderttausendste Bibelvariation ;)
PS. 8| Bären leben nicht, wo Löwen wohnen. 8)
(\__/)
(Ȏ)(Ȏ)
((vv))
(♥◄►♥)
Das ist Kuni. Kuni ist total irre. Wenn du auch irre bist, ist Kuni dein Freund.Keine Weiterverbreitung ohne die schriftliche Einwilligung der Autorin :P
Eigenwerbung ist erlaubt

Märchen Märchen Märchen

xx_regis_xx

unregistriert

4

Freitag, 26. November 2010, 15:59

Es gibt Leute, die Beiträge lesen und solche, die nur die zweiunddreissigste Gelegenheit suchen, ihr Zitatelexikon auf möglichst unpassende Art und Weise zu missbrauchen....
Don't feed the Troll.

Take care
Regis

  • »Doramae« ist weiblich
  • »Doramae« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: vorhanden

Wohnort: in den Bergen

Beruf: Drache

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. November 2010, 19:44

" Thanks for all the fish." ^^
(\__/)
(Ȏ)(Ȏ)
((vv))
(♥◄►♥)
Das ist Kuni. Kuni ist total irre. Wenn du auch irre bist, ist Kuni dein Freund.Keine Weiterverbreitung ohne die schriftliche Einwilligung der Autorin :P
Eigenwerbung ist erlaubt

Märchen Märchen Märchen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Doramae« (26. November 2010, 19:53)


  • »lomi« ist männlich

inGame Name & Server: wooby_bär [V]

Gilde: Die Bären sind los !!!

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. November 2010, 22:26

der 1. darf 8 steine werfen
der 2. darf 4 ^^ werfen
und der 3. darf 2^^ werfen.

und der eine der über bleibt würft der könig zum start!

inGame Name & Server: Angel'sShadow

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 26. Dezember 2010, 01:38

eigentlich ist es unlösbar... wie es ja auch aus der Geschichte hervorgeht...
AUßER!!! -> der 17. Stein wird in 8 Teile gesägt. Dann würde der
1. 8,5 werfen,
der 2. 4,25
und der 3. nur 2,125!!
Die übrigbleibenden 2,125 Steine sind dann wahrscheinlich schon so zerbröselt, dass man überhaupt niemanden mehr damit steinigen kann ^^ *streb* *streb* :P
Das Abenteuer geht weiter!

  • »Doramae« ist weiblich
  • »Doramae« ist der Autor dieses Themas

inGame Name & Server: vorhanden

Wohnort: in den Bergen

Beruf: Drache

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. Dezember 2010, 12:18

Ich lese ihr seit sehr kreativ im Lösen des Rätsels, aber wollt ihr wirklich jemanden steinigen lassen? Das gehört doch wirklich in Mittelalter. :whistling:
(\__/)
(Ȏ)(Ȏ)
((vv))
(♥◄►♥)
Das ist Kuni. Kuni ist total irre. Wenn du auch irre bist, ist Kuni dein Freund.Keine Weiterverbreitung ohne die schriftliche Einwilligung der Autorin :P
Eigenwerbung ist erlaubt

Märchen Märchen Märchen

9

Montag, 31. Januar 2011, 00:43

AUßER!!! -> der 17. Stein wird in 8 Teile gesägt. Dann würde der
Wenn man einen Stein in 8 Teile zersägt, werden daraus 8 Steine.. oder Sand

Mein Lösungsansatz wäre: 1/2 + 1/4 + 1/8 = 7/8

16/8*7=14

17 - 14 = 3

1 Stein bleibt übrig, für den, der ohne Sünde ist und ihn als erstes wirft

... vielleicht nicht ganz korrekt, aber evt. kann irgendwer so der Lösung näher kommen



Wer's nicht glaubt, wird nicht selig.



"Durch Wiederholung lernen wir."


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Recky276« (1. Februar 2011, 00:31)


10

Samstag, 5. Februar 2011, 09:11

Wenn die Teilnehmer 16 von 17 Steine nach der Bedingung des Königs aufgeteilt haben, bleiben drei Steine übrig.
Um die zu verteilen haben die Teilnehmer verschiedene Möglichkeiten
- sie teilen brüderlich
- kaufmännisch runden
- auslosen
- der klügere gibt nach
- der stärkere bekommt alle drei
- den König um Rat fragen

- später verteilen
- usw.



Wer's nicht glaubt, wird nicht selig.



"Durch Wiederholung lernen wir."