Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dumezil

unregistriert

61

Samstag, 31. Dezember 2011, 12:40

Vergangene Tränen


Jede einzelne war richtig
Jede einzelne war wichtig
Jede Träne meines Lebens ist nicht vergessen
Sei sie aus Wut, Hass, Angst geflossen oder
auch aus Schmerz, Trauer und Verlust.
Jede dieser Tränen machten mich zu dem der ich bin.
Auch die vergossenen Tränen aus Liebe, Freundschaft oder Sehnsucht prägten mich.
Keine einzige dieser Tränen war vergebens und keiner einzigen schäme ich mich.
Jede einzelne würde ich wieder vergießen.


(copyrihgt by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (4. Januar 2012, 20:23)


Dumezil

unregistriert

62

Samstag, 31. Dezember 2011, 14:07

Du

Ich stehe
manchmal
neben dir
und sage leise
DU zu dir
und sag
DU bist
ein Exemplar
wie keines
jemals
vor Dir war.
DU bist
der Stern
der Sterne.
Das hörst
DU hoffentlich
sehr gerne.

(Verfasser unbekannt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (4. Januar 2012, 20:23)


Dumezil

unregistriert

63

Mittwoch, 4. Januar 2012, 21:54

Labyrinth


Gefangen!?
Gefangen im Labyrinth der Ängste.
Irre umher,
gejagt von den Ängsten.
Irre immer wieder in Sackgassen.
Kein Entrinnen dieses Labyrinth´s.

Leise Echos der Ängste verfolgen mich.
Immer näher kommen sie.
Panisch renne ich die Gänge entlang.
Immer wieder in die Sackgassen.

Aus dem Echo wird ein Grollen.
Die Kälte der Angst eilt voraus.
Lähmt mich
Lässt mich fast ersticken.

Endlich erwachen!
Endlich raus aus diesem Labyrinth.
Vorerst entkommen.



(copyrihgt by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (14. Januar 2012, 19:57)


Dumezil

unregistriert

64

Donnerstag, 5. Januar 2012, 22:15

Bitterer Schmerz


Bitterer Schmerz durch dringt mich.
Trännen rinnen aus meinen Augen.
Trennung sprechen deine Worte.
Schweigend lausche ich ihnen,
unfähig auch nur mit einem Wort darauf zu reagieren.
Jedes Wort schmerzt tief in mir.
Langsam durchdringen Sinn und Wahrheit
den Schmerz in mir,
der tief in meinen Herzen ist.
Der Weg der Zukunft heißt nicht WIR der beschritten wird,
sondern "nur" freundschaftlich
DU und ICH



(copyrihgt by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (14. Januar 2012, 19:58)


Dumezil

unregistriert

65

Donnerstag, 5. Januar 2012, 22:26

Schimmern der Hoffnung


Mein Weg sieht kein Licht.
Nur Dunkelheit herrscht über dem Weg.
Da ein Schimmer Hoffnung.
Schon ist er verdunkelt.

Immer wieder passiert dies.
Immer wieder schmerzt es.
Doch immer wieder hoffe ich auf ein neues.

Warum lasse ich nicht das Hoffen?
Warum versinke ich nicht einfach in der Dunkelheit?
Ist es doch so viel leichter ohne Hoffnung zu leben.

Doch immer wieder hoffe ich bei dem kleinsten Schimmer.
Auch wenn es mich noch so oft zerreissen wird.

Ich werde hoffen,
hoffen bis zum bitteren Ende.
Hoffen das ein Schimmer bleibt und aus
dem Schimmer ein Licht wird.
Ein Licht das meinen Weg erhellt.


(copyrihgt by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (14. Januar 2012, 20:01)


Dumezil

unregistriert

66

Donnerstag, 5. Januar 2012, 22:32

Schläge des Herzens


Schlag für Schlag
schlägt mein Herz.
Jeder Schlag spricht zu mir.

Schlag
Ich habe dich gerne
Schlag
Ich habe dich Lieb
Schlag
Ich liebe dich
Schlag
Vermisse dich

Nur ich weis es.
Schweige über diese Worte in meinen Herzen.
Angst dich endgültig zu verlieren wenn ich es nicht tue.
So ist es besser,
nicht perfekt aber besser.
So bleibe ich stumm wie ein Fisch.
Ertrage die Schläge meines Herzens und
lebe damit, alleine.


(copyrihgt by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (14. Januar 2012, 20:02)


Dumezil

unregistriert

67

Donnerstag, 5. Januar 2012, 22:53

Zerissene Briefe


Wieder schreibe ich einen Brief an dich.
Wieder ein Versuch alles zu erklären und Gefühle zu beschreiben.
Doch am Ende zerreise ich ihn.
Schmeiße die Fetzen hinter mich.
Genauso wie die anderen hundert davor.
In den ganzen Fetzen der Briefe sitze ich nun.
Keiner gut genug.
Keiner ist der Brief der alles sagt und zeigt.
Doch immer wieder fange ich an einen zu schreiben.
Doch jeder Versuch wird zerrissen von mir.
Vielleicht ist es doch einfach nur die Angst.
Angst mich zu öffnen und verletzlich zu sein.
Damit dann auch das Kostbarste zu verlieren.
DICH


(copyrihgt by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (14. Januar 2012, 20:04)


  • »Doramae« ist weiblich

inGame Name & Server: vorhanden

Wohnort: in den Bergen

Beruf: Drache

  • Nachricht senden

68

Freitag, 6. Januar 2012, 04:21

"Hoffnung verzögert nur den Zeitpunkt der Endtäuschung" (Nicht von mir, aber von jemanden der Ahnung hat auf dem Gebiet ^^ )
Kopf hoch! "Wo sich eine Tür schließt, werden sich andere öffnen."(Leider auch nicht von mir) :whistling: "Oftmals kommen die Verbesserungen in Form von schlechten Nachrichten, weil sie uns zwingen ernsthaft über unser Leben nachzudenken.( Das ist jetzt von mir ;) )

Lieben Gruss Doramae
(\__/)
(Ȏ)(Ȏ)
((vv))
(♥◄►♥)
Das ist Kuni. Kuni ist total irre. Wenn du auch irre bist, ist Kuni dein Freund.Keine Weiterverbreitung ohne die schriftliche Einwilligung der Autorin :P
Eigenwerbung ist erlaubt

Märchen Märchen Märchen

  • »LadyAnne« ist weiblich

inGame Name & Server: LadyAnne, Apokaliptika, Lady Maria

Wohnort: die kleine hütte im wald nach der dritten eiche rechts

  • Nachricht senden

69

Freitag, 6. Januar 2012, 12:23

Wirklich sehr schön...... Ich hoffe für dich das sich alles wieder klärt,...

Denn um es Dora gleich zu tun...... Ein weiser Mann sagte eins

Tanze als würde dich niemand sehen, Lache als würdest du vor Freude zerspringen und Liebe als wärest du noch nie verletzt worden...

Dume denk immer daran... Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt ;)

„Remember, remember the Fifth of November"


Aglareb

unregistriert

70

Dienstag, 10. Januar 2012, 16:03

"Oftmals kommen die Verbesserungen in Form von schlechten Nachrichten, weil sie uns zwingen ernsthaft über unser Leben nachzudenken"


Ein wahres Wort...oder ein wahrer Satz^^

71

Mittwoch, 11. Januar 2012, 00:12

ich hab jetzt erst das erste Mal hier gelesen,Dume...und auch wenn ich net weiß, warum Du das Alles schreibst (vermute es jedoch) muss ich sagen...es ist wunderschön geschreiben...ich könnte es keinesfalls besser ausdrücken, auch wenn ich dir nur zu gut nachfühlen kann..

Danke...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

Dumezil

unregistriert

72

Mittwoch, 11. Januar 2012, 21:31

Habt dank für die netten Worte. Macht mich nicht so verlegen....


Spiegel


Eine Mauer aus Spiegel umgibt mich.
Reflektiere und werfen zurück.
Mich sieht man nur so wie man mich sehen will.
Niemand sieht mich wie ich wirklich bin.
Nur das was gesehen werden will,
wird gesehen.

Wo ist die Person die dahinter sieht?
Wer verliert sich nicht in der Mauer aus Spiegeln?

Keine Lücke da um sie zu umgehen.
Kein Spalt um sie oder sich zu öffnen.
Immer wieder der Blick auf diese Spiegel.

Nichts dahinter wird gesehen.
Bis jemand sie zerwirft.



(copyrihgt by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (14. Januar 2012, 20:06)


Dumezil

unregistriert

73

Mittwoch, 18. Januar 2012, 18:46

Zerbrochen


Mein Herz das schenkte ich her.
In wunderbare Händen legte ich es.
Im tiefsten Inneren kam die Ruhe
und Gewissheit das es richtig sei.

Doch ich bekam mein Herz zurück,
nicht heil und ganz wie davor.
In hunderten Teilen bekam ich es wieder.

In diesen hunderten von Teilen sitze ich nun.
Versuche mein Herz wieder zu kitten.
Mit den Wissen, das mein Herz
nie wieder so sein wird wie vorher.




(copyrihgt by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (23. Januar 2012, 18:57)


Dumezil

unregistriert

74

Mittwoch, 18. Januar 2012, 18:57

Allerlei


Vieles kann der Mensch entbehren,
nur den Menschen nicht.
-----------

Die großen Gedanken kommen aus dem Herzen
----------

Zu Hause bin ich dort,
wo ich mich wohlfühle.
----------

Die größten Ereignisse-das sind nicht die lautesten,
sondern unsere stillsten Stunden.
------------

Liebe ist wie Schnee,
beide verdecken und verzaubern alles.
-----------

Die bsten und schönsten Dinge auf der Welt,
kann man weder sehen noch anfassen.
Man muss sie mit dem Herzen fühlen.
------------

Das schönste,
was es in der Welt gibt,
ist ein leuchtendes Gesicht.
--------------

Nehmen füllt die Hände.
Geben füllt das Herz.
-----------

Ich geh langsam,
aber ich gehe nie rückwärts.
----------

Was ist Mut?

Sich Drachen gegenüber stellen
Hindernisse zu überwinden
Risiken zu verstehen
Wirklich zu leben
Immer zu hoffen
Den ganzen Weg zu gehen
und das Beste zu erwarten
-------------

Hindernisse sind die
furchteinflössensten Dinge die du siehst,
wenn du deinen Blick vom Ziel abwendest.
---------------

Es gibt zwei Arten zu leben.
Entweder so, als wäre nichts ein Wunder
oder so, als wäre alles ein Wunder.
-------------------

Etwas bricht zusammen.
Damit etwas neues werden kann.
----------------

Glaub das, dass er Echt ist.
Der Augenblick.
-------------

Im Kampf zwischen Klippe und Flut
gewinnt immer die Flut-
nicht durch Stärke,
sondern durch Ausdauer.
-----------

Dein Durchhaltevermögen bemisst sich danach,
wie sehr du auf dich selbst vertaust
-------------------

Für die Welt bist du ein niemand,
aber für jemanden bis du die Welt

(copyrihgt by Dumezil/Unbekannte Verfasser)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (25. Januar 2012, 14:01)


Dumezil

unregistriert

75

Sonntag, 29. Januar 2012, 20:26

Grauer Schleier


Du warst mir wichtig
Häufig fehlst du mir schrecklich
Wärst eine, wenn nicht sogar die Person um mich anzuvertrauen.
Doch wurdest du aus dem Leben gerissen.
Wurdest mir "weggenommen"
Jetzt trennt uns ein grauer Schleier
Der graue Schleier des Todes
Ich bin mir sicher du wartest auf der anderen Seite auf mich
Beschützt mich von der Seite des Todes aus
Doch fehlst du mir im hier und jetzt
Lange oder kurz keiner weis wann wir wieder reden können


(copyrihgt by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (29. Januar 2012, 22:21)


Dumezil

unregistriert

76

Dienstag, 14. Februar 2012, 12:53


Verrückt I


Mein Herz zersprungen in tausende von Teilen.
Mich versteckt und verkrochen hinter Mauern und Masken.
So manch einer wollte dahinter und doch alle sind gescheitert.
Doch dann kamst du.
Fandest schnell die ersten Teile des zersprungenen Herzens.
Fügtest sie auch schon zusammen.
Warst binnen von Sekunden hinter meinen Mauern.
Liesest dich von keiner Maske blenden.
Schnipptest mit den Fingern und Mauern wie Masken waren weg.

Siehst nur mich, wie ich wirklich bin.
Das alles ist verrückt, doch will ich keine Sekunde bereuen.



(copyrihgt by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (8. März 2012, 19:51)


Dumezil

unregistriert

77

Sonntag, 1. April 2012, 21:18

Ein letzter Gedanke


Schau auf den Arm.
Seh die Lebenslinie pochen.
Schnell und sauber trennt das Messer sie auf.
Pochend tritt er hervor,
der rote Lebenssaft.
Die Augen werden langsam trüb.
Die Gedanken gehen durch das Leben.
Zeigen alles wie es war.
Zeigen alles was man bereut.
Der Blick wird blind.
Der Atem still.
Der letzte Gedanke im Kopf.
Warum habe ich nie wirklich um dich gekämpft.



(copyrihgt by Dumezil)




Dumezil

unregistriert

78

Sonntag, 1. April 2012, 22:07

Ballast

Tag ein, Tag aus war ich da.
Habe zu gehört, geholfen wo es ging.
Habe dir den kleinen Finger gereicht.
Schon gleich nammst du die ganze Hand.
Habe einiges ertragen wegen dir.
Nun wirfst du Dinge vor die sich jeder
Grundlage entziehen.
War ich wohl nur als Kummerkasten gut.
Freundschaft die hättest du vielleicht haben können.
Doch die wolltest du nie.
Wolltest immer alles, obwohl du wusstest es gab Grenzen.
Doch machtest du weiter.
Bis an die Grenzen der Ballastbarkeit.
Nun sieht es aus als würde deine Welt zusammen stürzen.
Dein Draht zu mir reist ab.
Lass es dir gesagt sein-
Retten werde ich ihn nicht.
Wenn er reist dann für immer und ich werde ihm
auch keiner Träne nach weinen.
Den er war meist Ballast als was anderes.


Höre und lerne

(copyright by Dumezil)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dumezil« (1. April 2012, 22:13)


Dumezil

unregistriert

79

Montag, 2. April 2012, 21:55

Eine lange Zeit


Lange kennen wir uns nun schon.
Tage, Monate und sogar Jahre gingen schon ins Land.
Viel Zeit wo man sich nur vom schreiben her kannte.
Wir haben viel durch gemacht.
Gelacht, geweint, geredet, verletzt und und und
das alles haben wir duch und doch haben wir noch einen
Kontakt der seines gleichen sucht.
Zum Glück kennt man sich nicht nur mehr vom schreiben.
Lange hat es ja auch gedauert bis man sich mal sah.
Jetzt ist das geschafft und der Kontakt besteht weiter hin.
Hoffentlich noch länger als die bisherige Zeit.
Lass uns diesen Kontakt nie zu einander verlieren.
Den dieser ist etwas besonderes und absolut erhaltens wert.



(copyright by Dumezil)

Insanus

unregistriert

80

Mittwoch, 18. April 2012, 17:15

Danke

Voller Vorfreude wartet Sie auf die Post,
innerlich angespannt und doch gehofft.
Lange genug ist er nun bekannt,
als sei man miteinander Verwandt.

Die selbe Musik wird oft gehört,
und keiner der beiden hat sich je verhört.
Und dann ist das Päckchen endlich da,
Sie freut sich, wie eine ganze Kinderschar.

Du bist der beste Freund, den man sich wünschen kann,
nicht ienfach irgendwer oder jedermann.
Oft haben wir die gleichen Gedanken,
und dafür will ich dir heute Danken.

Immer werde ich für dich erreichbar sein,
bei Schnee, bei Regen und auch bei Sonnenschein.
Wir beide kennen uns nun schon lange Zeit,
und sind nun für die beste Freundschaft bereit.

Ich schwöre dir hier von ganzem Herzen,
der Kontakt wird niemals brechen oder gar schmerzen.
Du wirst auf ewig ein super Freund bleiben,
egal wie sehr wir auch unter der Entfernung leiden.




Ich danke dir echt für diese wundervolle CD. :rolleyes:
Damit hast du mir die schönste Freude seit langem bereitet,
nun kann die Kur kommen.
:thumbsup: