Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Blackdragon 1975« ist männlich
  • »Blackdragon 1975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei seinen Freunden

Beruf: The Angel & Demons of Alkatraz

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. Februar 2011, 20:51

...Alcatraz...die Insel und Heimatstädte von Dämonen und Engeln

....An Gondals Küste das Meer sich tobend und brausend in Wellen wie nie zuvor beobachtet sich entlädt...Der Himmel in ein gleissendes Licht gehüllt...was ebenso nie jemals in der Geschichte Gondals ward gesehen...

.....aufmerksame Beobachter nehmen das Grollen des Erdreiches unter dem Meeresspiegel wahr....Ein Blitz... ein Donnern von Himmel...das Aufbäumen des Meeres ....ist es nun um Gondal geschehen...?...

......Da steigt sie empor vom Feuer der Hölle umhüllt und vom Licht Okuns erhellt..die Insel ...in den Meeren Gondals...von den Dämonen dieser Welt getragen..von den Engeln gen Himmel gezogen....Sie wird eingehen in den Chroniken Gondals unter dem Namen Alkatraz...




......Dunkelheit senkt sich über das weite, vom Sturm gepeinigten Meer, Felsvorsprünge, gefährliche Fallen, wie Untiefen und reissende Strudel erschweren die Reise.
Von fern ab ist das Klatschen der tosenden Brandung zu vernehmen, welche an den spitzen Felsgestein, das hoch empor ragt zerbricht.
Einzelne Möwen ziehen kreischend ihre Bahnen über den tiefschwarzen, wolkenlosen Himmel, immer auf der Suche nach neuer Beute, um ihre gierigen Mäuler damit zu stopfen.....

.......Die scharfen Umrisse der Klippen zereissen denn wabbernden Nebel und einer Insel erscheint vor dem Auge des Betrachters.
Wilde ungebeugte Natur umschliesst mit fester Hand dieses Eiland, weissglühende Blitze gefolgt von lauten Donnern, welche wie Peitschenhiebe
die Tonleere zerschellen lassen und dabei eine schauerlichen Kulisse beleuchten.
Ein düsteres, altes Gemäuer erhebt sich, eingebettet in mitten dieser rauhen Wildnis.....












......Ein Name verankert sich im Kopf des Lesers, Alkatraz flüstert es von überallher und sickert stetig tropfend in sein Bewusstsein.....

......Kein ungebetener Gast, erreichte je lebend die Gemeinschaft der Ausgestossenen, der Engel und Dämonen, die sich hier zusammengefunden haben, um allen Widrigkeiten zu trotzen.
Hier wo Qualitäten wie Zusammenhalt und Charakter mehr zählen, als Ränge, Titel und Diplome.
Ein jeder trägt mit seiner besonderen Stärke und Wichtigkeit zu dem Wohl der Gemeinschaft bei...
.
.....Der Drachenreiter Blackdragon hat sich seine Gefährten gut ausgesucht und ein jeder legte den Schwur ab, nie den Kameraden und den gemeinsamen Zielen zu schaden.
Die Parolen einer für alle und alle für einen, sowie gemeinsam sind wir stark, werden hier noch gross geschrieben.....




...Umrunded und beschützt von einer tiefen See hält die Festung eingehüllt in seinen starken Armen und Wesen von deren Existenz nur noch die alten Mären berichten, treiben hier ihr Unwesen,
eine Herrschaft der Schrecken, Gefahr für diejenigen welche sich dem Gildenanwesen mit unlauteren Motiven zu nähern versuchen. Nur wer die Prüfung dieser Schattengestalten besteht, darf den Turm, von dem aus die Hängebrücke zum Gemäuer der Angel und Demons of Alkatraz führt, betreten.
Welche Besucher und Bewohner auf knarrenden Holzdiehlen in grosser Höhe schwankend, durch den stürmenden Wind, den Blick verhangen mit grauen, feuchten Nebelschwaden ins Innere leitet....




....Ein grosses steinernes Tor mit metallischen Gittern, die sich wie spitze Zähne ins Fleisch der Erde bohren, wird mit einer Seilwinde emporgezogen. Vor den Blicken taucht ein riesiger Hof der mit hohen Mauern umschlossen ist auf, die mit Schiessscharten, sowie dornengleichen Spitzen versehen ist. Unsterbliche Gestalten, schwer bewaffnet und in dunkle Umhänge gekleidet halten Wache. Schwärze fliesst aus der Öffnung ihrer kleidung, wo menschliche Wesen, Hände und ein Gesicht hätten, sie unterstehen dem direkten Kommando des Drachenreiters, ihrem Lord und ihre Loyalität ist an Ihr Leben gebunden, kann daher nicht gebrochen werden. Fackeln beleuchten die unwirkliche Atmosphäre und der Teergeruch dieser zieht sich schmierig wie ein Schmutzfilm, bei jedem Atemzug über die Lungen der atmenden Wesen, so dass jedes Luftholen im Hals kratzt und beisst.

....Ein weiteres Tor gibt den Blick auf die Unterkünfte dar Wachmannschaft frei, an denen sich das Gemäuer der Bewohner anschliesst. Helles Licht erstrahlt aus den Fensteritzen und die Türen öffnen sich zu einem heimelig, warmen Ort, ein grosser Saal mit einem riesigen Kamin und dutzenden von Sitzgelegenheiten, sowie einer Tafel, welche sich am Ende des Raumes über die gesamte Länge von diesem erstreckt, fällt in den Blickwinkel der Besucher.....
Aus der Küche zur rechten Seite des Saals, dringen leckere Essensdüfte, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen, das Gewerkel und leise Gelächter des Küchenpersonals vermittelt eine betriebsame, aber lockere Atmosphäre.
Zur linken Seite das Saals geht das Treppenhaus ab, nach unten führt dieses in den Weinkeller und dem Kerker, aus dem so manch schauriges Geheule zu vernehmen ist. Nach oben geht es zu den Schlafunterkünften der Bewohner, sowie den sanitären Anlagen, welche für dieses alte Gemäuer recht modern und mit einigem Komfort versehen sind....




....Die Insel...wo Engel und Dämonen gleichermassen zu Hause sind...die Klippen so scharf sie umgibt,...dass ungebetene Gäste, sollten sie zu nahe kommen, an ihnen zerschellen...

....Der Nebel...der sich um das neu entstandene Land zieht...nur wage Preis gibt...wer dieses ab dem heutigen Tage bewohnt...

....Wir sind da...

....The Angel & Demons of Alkatraz...

....wir brauchen keine Festung...keine Burg...uns gehört unser eigenes Land...welches wir allein geschaffen haben...dort wo wir nun zu Hause sind...




.....Die Gilde ist berühmt und berüchtig nicht wegen ihrer Taten sondern ihren Zusammenhalt unter einander. Denn jeder stellt sein Schild und Waffe nicht nur der Gilde sondern auch seiner Waffenschwester und Waffenbruder in schlechten sowie guten Zeiten zur Seite.
Mögen sich unsere Feinde hüten uns heraus zu fordern sie werden dann den Zorn spüren der die Hölle als ein Spaziergang über eine grüne Weide widerspiegelt.


....Die Gemäuer, welche sich auftun....von Dämonen gebaut...von Engeln gesegnet...sind die, wo wir nach unseren Schlachten...uns zurückziehen...


  • »DarkAvengerT« ist männlich

inGame Name & Server: Akecheta

Beruf: Kampfhamster

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Februar 2011, 22:12

Stolzen Ganges erscheint ein edler Ritter im Speiseraum und weist einem Diener an frischen Wein für seine Waffenbrüder und Waffenschwestern aufzutischen.


Sein scharfes Schwert glänzt an seiner Seite und ein dunkler Umhang umweht seine Schultern.


Als sein Weinbecher befüllt ist hebt er ihn für einen Trinkspruch:


Meine Bürder und Schwestern


ich bin stokz Mitglied unserer edlen Gesellschaft zu sein wo Ehre und Zusammenhalt groß geschrieben werden
Und ebenso forh bin ich über unser hier gefundenes Heim von dem wir immer wieder gestärkt zu neuen Kriegszügen aufbrechen können.


Auf The Angel & Demons of Alkatraz!


Mit diesen Worten setzte er sich wieder

Diplomacy - Sometimes "I hit it with my axe!" IS the best solution.

  • »Blackdragon 1975« ist männlich
  • »Blackdragon 1975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei seinen Freunden

Beruf: The Angel & Demons of Alkatraz

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Februar 2011, 22:19

..wieder zurück in den Hallen von seiner Heimatinsel begiebt sich auch er in den Gildensaal an die tafelrunde und stellt seine Axt zur Seite und setzt sich auf nen Stuhl und grüsst Darky vollen Stolzes und hebt zu ihm das Glas ....


  • »DarkAvengerT« ist männlich

inGame Name & Server: Akecheta

Beruf: Kampfhamster

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Februar 2011, 22:23

Schön dich auch wieder mal in den mauern der burg anzutreffen und nicht nur auf dem Schlachfeld mein Kampfbruder und großes Vorbild


Wir müssen bald wieder einmal in den trainungssaal gehen damit du mir bei der Verbesserung meiner Fertigkeit im Umgang mit der Waffe zu helfen Blacky


Aber lasst uns erst einmal ein wenig stärken

Diplomacy - Sometimes "I hit it with my axe!" IS the best solution.

5

Mittwoch, 23. Februar 2011, 22:27

Die Insel...wo Engel und Dämonen gleichermassen zu Hause sind...die Klippen so scharf sie umgibt,...dass ungebetene Gäste, sollten sie zu nahe kommen, an ihnen zerschellen
Spüre eine starke Erschütterung meiner Magie, als ich mit meinem Raubflügler auf dem Weg zur heimatlichen Burg bin.... Eine neue Insel, ein Zuhause für Engel u. Dämonen :thumbsup: Wünsche euch alles Glück dieses Welt u. das euer Zusammenhalt auf ewig Bestand hat!

  • »Blackdragon 1975« ist männlich
  • »Blackdragon 1975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei seinen Freunden

Beruf: The Angel & Demons of Alkatraz

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Februar 2011, 22:27

..hört intressiert den Worten seines jungen Gildenbruder,s zu und blickt schmunzelnd zu seiner Axt ....wie ihr meint eine kleine Trainingseinlage werde ich dir nicht verneinen mein kleiner Gildenbruder , können wir gerne morgen erledigen draussen vor der Burg am Vorhof , nun den heute sei uns der Abend gegönnt uns flüssig zu ernähren ....grinste Blacky frech ....und morgen dan wieder in alter frische ....und stösst mit seinen Gildenbruder an


  • »DarkAvengerT« ist männlich

inGame Name & Server: Akecheta

Beruf: Kampfhamster

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Februar 2011, 22:30

Dieser Vorschlag gefällt mir sehr gut


....und stößt mit seinem meister an


jedem großen Krieger sind minuten des Verschnaufens und der Freude (außer der seine Feinde zu töten) vergönnt


....und hebt sien Kelch


Danke Rilka für eure guten Wünsche für unseren Weg
mögen diese guten Wümnsche auch euch zu Teil werden

Diplomacy - Sometimes "I hit it with my axe!" IS the best solution.

  • »Blackdragon 1975« ist männlich
  • »Blackdragon 1975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei seinen Freunden

Beruf: The Angel & Demons of Alkatraz

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Februar 2011, 22:36

..und während Blacky mit seinen Gildenbruder Darky so im Gespräch ist merkt Blacky wie sich eine bekannte Person sich schon outet so runzelt Blacky die Stirn DSA ..hm sagt mir was ach ja Rilka auch wir wünschen dir und deiner Gilde allet jute und hau mir wen du Zuhause angekommen bist mal Imeth ordenlich auf dem Helm ..und schmunzelt ..


Karryân

unregistriert

9

Mittwoch, 23. Februar 2011, 23:12

(Ein silbrige Drachenlady angezogen vom Ruf der Insel Alkatraz zieht ihre Kreise am Himmel, direkt über dem Vorhof der Burg, mit einem lautem Kreischen setzt sie zur Landung an. Aufgeregt läuft sie über den Hof schnüffelt an jeder Ecke, beäugt dabei misstrauisch die Wesen die sie nur aus den Erzählungen der alten Mären, am Kaminfeuer kennt,)

Sie spürt keine Gefahr hier an diesem Ort und sie denkt nach was sie hier macht und was sie hier soll.

(Silbriger Nebel erscheint um ihre Gestalt und binnen weniger Sekunden ist der Drachen verschwunden und an seiner Stelle kniet eine junge Frau, deren Blöse nur von ihren langen rotbraunen Haaren bedeckt wird.
Langsam hebt sie ihren Kopf und eine alte vieltönige Sprache klingt aus ihrem Mund, nachdem sie geendet hat trägt sie eine schwarze Lederkluft, hohe Stiefel, ein Schwert, sowie einige Dolche die in ihrer Kluft eingearbeitet sind.Suchend bewegt sie sich zum Eingang der Burg)


Hallo, Hallo ist da wer?

Hmmm keiner antwortet, dabei rieche ich, das hier erst kürzlich jemand war. Nun den, dann werde ich mich zurück in einen Drachen verwandeln und oben auf dem Dach nächtigen bis jemand kommt, der mir Antworten geben kann auf meine Fragen

(In silbrigen Nebel gehüllt, wandelt sich die junge Frau erneut in eine Drachendame, die Kleidung, sowie die Waffen fallen laut klirrend zu Boden. Der Drache beginnt diese seltsam vieltönigen Sprache zu sprechen und sofort tauchen die Klamotten sauber zusammengelegt in einer Ecke des überdachten Hofes auf und die Waffen liegen darauf. Beinahe tänzelnd hebt die silbrige Drachenlady ab und landet elegant auf dem Dach der Burg, dort rollt sie sich an einer breiten Stelle zusammen und schliesst die Augen für ein Nickerchen.)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Karryân« (23. Februar 2011, 23:58)


  • »DarkAvengerT« ist männlich

inGame Name & Server: Akecheta

Beruf: Kampfhamster

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. Februar 2011, 10:20

Am frühen Morgen begibt sich der junge Ritter Darky für seine morgendliche Ertüchtigungen in den Vorhof der Burg.
Wie er so mit seinem Schwert übend durch den Hof jagt sieht er eine edele Drachendame im Morgennebel auf dem Dach zusammengerollt schlafen.


"Guten Morgen edle Maid" ,ruft er laut, "kann man ihrer Erhabenheit einen Trunk Wein zur Stärkung reichen?
Oder gar eine Kammer mit allem was ihre Träume begeher?"

Diplomacy - Sometimes "I hit it with my axe!" IS the best solution.

Karryân

unregistriert

11

Donnerstag, 24. Februar 2011, 10:47

(Noch ganz verschlafen schaut die Drachenlady nach unten in den Hof, da steht ein junger Mann der scheinbar in voller Ausrüstung Frühsport gemacht hat und sie nun ruft. Sie reckt sich pustet mit einem kräftigen Atemzug Teile des Nebels, der ihre Sicht trübt weg, mit Schwung springt sie vom Dach und landet mit einem kurzen Gleitflug im Hof. Der silbrige Nebel erscheint um sie und sie steht erneut als nackte, junge Frau da, nach einigen Worten in der vieltönigen Sprache, sind ihre Klamotten sowie ihre Waffen wieder an ihrem Körper. Sie läuft auf den jungen Mann zu und stellt sich ihm mit glitzernden Augen vor.)

Hallo mein Name ist Karryân. Wie heisst ihr den? Könnt ihr mir vielleicht verraten, wo ich hier bin und was ich hier soll? Die Anziehung dieses Eilands war so gross, das ich mich ihr einfach nicht widersetzen konnte.

(Gespannt schaut sie auf den jungen Mann und wartet auf seine Antwort.)

  • »DarkAvengerT« ist männlich

inGame Name & Server: Akecheta

Beruf: Kampfhamster

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 24. Februar 2011, 11:04

Mein Name ist DarkAvengerT, meine Freunde rufen mich aber einfach Darky.
Dieses schöne Eiland hier nennen wir die Insel Alctraz. Hier kann jeder Berufe seine Heimat finden, egal ob Dämon oder Engel.
Die Treue und der Zusammenhalt sind die Grundlage unserer Gemeinschaft ... und der Gemeinsame Wunsch unsere Feinde zu töten ...

... und Darky reichte ihr einen Schlauch Wein, den er sich zur Erfrischung bei seinen Morgenübungen mitgenommen hat und deutet ihr mit einer Handbewegung an, das Innere des Gebäudes zu erkunden.

Die unausprechliche Anziehungskraft des Ortes hat auch mich in ihren Bann gezogen ... und ich habe es nie bereut ... denn nur die Wahren Engel und Dämonen können diese magische Kraft spüren

Diplomacy - Sometimes "I hit it with my axe!" IS the best solution.

  • »Blackdragon 1975« ist männlich
  • »Blackdragon 1975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei seinen Freunden

Beruf: The Angel & Demons of Alkatraz

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 24. Februar 2011, 11:20

...früh am Morgen wird auch der Lord endlich wach und wird geweckt durch komische Geräusche am Vorhof der Burg so streckt und gähnt dieser mal und macht sich auf dem Weg zum Fenster und erblickt seinen KGildenkameraden Darky schon wild umherfuchtelnd mit seinem Schwert , und es kommt Blacky ein grinsen ins Gesicht ...

...bei genaueren hinschauen fällt Blacky aber auf das sich Darky aber nebenbei auch noch mit jemanden unterhält ...


Karryân

unregistriert

14

Donnerstag, 24. Februar 2011, 11:22

Hallo Darky, Alkatraz also...daher dieser Name in meinem Kopf.
(Dankbar nimmt sie den Schlauch Wein von ihm und trinkt einen grossen Schluck.)
Der Wunsch gemeinsam die Fende zu töten und eine grosse Gemeinschaft die zusammenhält und sich treu ist, das klingt sehr gut
(Sie beisst sich auf die Lippen und ein Strahlen erscheint in ihrem Gesicht.)
Nun aber ich bin weder Engel noch Dämon, meine Mutter war eine Göttin des Todes und mein Vater war ein starker Drache, das ist auch der Grund, warum ich gerne im Blut meiner Feinde bade, ich absorbiere mit dem vergossenen Lebenssaft die Kraft des Todes.

(Sie gibt ihm den Schlauch zurück und folgt seiner unausgesprochenen Aufforderung ihm zu folgen.)

  • »DarkAvengerT« ist männlich

inGame Name & Server: Akecheta

Beruf: Kampfhamster

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 24. Februar 2011, 11:30

Wie er so mit Karryân den Weg durch den Vorhof geht erblickt er seinen noch verschlafen schauenenden Lord am Fenster und sein Lächeln.


Kurz nickt er ihm zu und erklärt Karryân


Unser Lord ist auch ein mächtiger Drache ... somit bist du hier auch in guter Gesellschaft


dabei steckt er sein SChwert in die Scheide da seine morgendlichen Übungen nun beendet sind und sein Tatendrang in ihm aufflammt, seinen Gegnern das Fürchten zu lehren.


Lord Blacky, würdest du ebenfalls mit auf einen kleinen Streifzug durch feindliche Länder machen? ruft er Dem Lord zu
Dein Flugdrache ist schon für euch gesattelt ... genauso mein Tier bereit ist.


Karryân würdest du uns auf diesm Streifzug begleiten`?

Diplomacy - Sometimes "I hit it with my axe!" IS the best solution.

  • »Blackdragon 1975« ist männlich
  • »Blackdragon 1975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei seinen Freunden

Beruf: The Angel & Demons of Alkatraz

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 24. Februar 2011, 11:48

.... so öffnet Blacky das Fenster und hört die Worte seines Gildenbruders .... ähm ja die idee hört sich gut an aber lass mich mal zuerst frühstücken es ist ja nicht jeder so ein Morgenmuffel so wie du .... grinste er aus dem Fenster und erblickte dan den Neuankömmling den Blacky vorher nicht gesehen hat ....na dan juten Tag und morgen wartet kurz auf mich ich komme mal runter .... ruft er noch aus dem Fenster und schliesst es danach und begibt sich nach unten ...


  • »DarkAvengerT« ist männlich

inGame Name & Server: Akecheta

Beruf: Kampfhamster

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 24. Februar 2011, 11:57

Ein Lächeln huscht über das Gesicht von Darky als er die plötzliche Aktivität von Blacky beim Anblick der Dame bemerkt


Ja so ist er unser lieber Blacky ... für eine Kriegerin wie dich vergisst er fast sein Frühstück.
Ich werde ihm schnell einige Happen zubereiten lassen damit er sich stärken kann ... und dann bereit ist für den Streifzug.


Er eilt hinter in die Küche und gibt dem Koch kurze Anweisungen ...

Diplomacy - Sometimes "I hit it with my axe!" IS the best solution.

Karryân

unregistriert

18

Donnerstag, 24. Februar 2011, 12:10

(Sie folgt seinem nickendem Blick und sieht am Fenster einen grossen dunklen Mann stehen, von dessen Aura viel Kraft und Magie ausgeht.)

Eine Drache ist er hmmm, es riecht hier nach Drachen, aber nicht nach einem Wandler wie mir, bist Du Dir sicher?
(Fragend schaut sie ihn an

Dann ruft er dem Fremden zu ob Lord Blacky mit auf Streifzug gehen möchte und das sein Drache bereits gesattelt sei, dann wendet er sich ihr erneut zu und fragt sie ob sie mit möchte.)

Das ist also Lord Blacky denkt sie sich, während Abenteuerlust durch ihren Körper strömt.
Ohja gerne möchte ich mit. Soll ich euch als Drache begleiten?

(Der Lord antwortet aus dem Fenster das er nach unten kommen möchte, während Darky wegstürmt, um für ihn ein Frühstück zubereiten zu lassen.)
Geduldig wartet Karry bis die beiden wieder zurück sind, während sie sich auf die Mauer stellt um sich das Gelände genauer anzugucken, vorsichtig balanciert sie zwischen den scharfen Spitzen auf der Mauer.)

  • »Blackdragon 1975« ist männlich
  • »Blackdragon 1975« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: bei seinen Freunden

Beruf: The Angel & Demons of Alkatraz

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. Februar 2011, 12:15

....am Vorhof angekommen und ein wenig leicht ausser Atem betritt Blacky den Vorhof und sieht noch wie sein Gildenbruder in der Küche beim Koch verschwindet und schreitet rüber zu der Kriegerin und reicht ihr die Hand ....Darf ich mich vorstellen Blackdragon Lord der Nazgul,s aber ihr könnt mich auch Blacky nennen ...schmunzelt er .... und ihr seid ?..... sieht er sie fragend an ...


  • »DarkAvengerT« ist männlich

inGame Name & Server: Akecheta

Beruf: Kampfhamster

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 24. Februar 2011, 12:21

Darky wirft einen kurzen Blick aus einem Küchenfenster in den Vorhof und schmunzelt bei dem Gedanken wie Blacky und Karryân wohl das für sie angerichtete Mahl im Gespräch vertief verzehren werden ...

Beeilung ... oder sollen die zwei verhungern? rügt er die Köche die zwischen Kessel und Vorratskammer hin und her eilen.

Und er überwacht weiter den Kochprozess..

Diplomacy - Sometimes "I hit it with my axe!" IS the best solution.