Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 19:53

Gema & Youtube

Hey, ich hab da mal eine Frage an die Cracks hier im Forum.

Wie Legal ist es, dem/den Youtube-Server/n, im Ausland zu sitzen und auf die Musik zugreifen zu wollen?
Wer's nicht einfach und klar sagen kann,
der soll schweigen und weiterarbeiten,
bis er's klar sagen kann
:--> so what?<--:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »white night angel« (4. November 2013, 10:45)


lord omi

unregistriert

2

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 20:04

Du meinst beispielsweise über einen Proxyserver, der die IP verschleiert?

3

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 20:10

Beispielsweise ... aber da gibt es mehrere Möglichkeiten, wie ich gehört habe. Mir geht es hier aber eher darum, wie legal die fälschung einer IP ist.
Wer's nicht einfach und klar sagen kann,
der soll schweigen und weiterarbeiten,
bis er's klar sagen kann
:--> so what?<--:

lord omi

unregistriert

4

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 20:11

Die IP zu verschleiern, um damit Youtube-Videos anzusehen, ist meiner Kenntnis nach nicht illegal.

5

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 20:16

Dann versteh ich absolut nicht was die GEMA damit bezwecken will, die Lieder zu sperren ... weil so schwer wird es einem ja nicht gemacht dann doch ranzukommen.
Wer's nicht einfach und klar sagen kann,
der soll schweigen und weiterarbeiten,
bis er's klar sagen kann
:--> so what?<--:

lord omi

unregistriert

6

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 20:18

Die GEMA will einfach Kohle und setzt drauf, dass viele es nicht wissen wie sowas geht oder zu bequem sind, jedes Mal für ein einfaches Video sich den Aufwand zu machen, so gering er auch sein mag.
Ich muss gestehen, mich nervt es auch oft zu sehr, als dass ich mir die Mühe mache, die Sperre zu umgehen...

  • »hugo99« ist männlich

inGame Name & Server: hugo99/Thur donalduck/venja

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 21:25

Könnte alles bald Geschichte sein *hoff* ^^

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,802533,00.html

Der letzte Absatz ist der "Wichtige" ..

Zitat

Die Querelen um Musik auf Videoportalen wie YouTube sind damit allerdings noch nicht ausgestanden. Rein werbefinanzierte Musikdienste, Musikvideos und Online-Videoangebote würden von dem Vertrag bisher noch nicht abgedeckt, erklärten Gema und Bitkom. Sie würden ihre Verhandlungen zu diesem Thema aber weiter fortsetzen.


Blutrosen

unregistriert

8

Freitag, 9. Dezember 2011, 10:27

Also für Youtube gibts da auch n Firefox Addon

http://www.chip.de/downloads/ProxTube-fu…x_52895105.html

9

Freitag, 9. Dezember 2011, 11:03

Eben das mein ich, also Probleme macht es absolut nicht an die Videos ranzukommen ... aber einen enormen Imageschaden hat die Gema trotzdem
Wer's nicht einfach und klar sagen kann,
der soll schweigen und weiterarbeiten,
bis er's klar sagen kann
:--> so what?<--:

xx_regis_xx

unregistriert

10

Samstag, 10. Dezember 2011, 01:34

Ich muß hier mal mit einem Irrglauben aufräumen!

Die GEMA kassiert keineswegs eigennützig Geld, sondern ist vielmehr Verwalter der Rechte von Urhebern. Das heißt nichts anderes, als dass man durch die Umgehung der Beschränkungen den Künstlern ihren Broterwerb erschwert bzw. unmöglich macht. Das Geld, welches von der GEMA kassiert wird geht an die Urheber der entsprechenden z.B. Musikstücke.

Hier ein Auszug aus der Website:


Was ist die GEMA?





Die Abkürzung „GEMA“ steht für „Gesellschaft für
musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“. In
ihrer Arbeit im Dienste der Musikschaffenden kann die GEMA auf
langjährige Erfahrung zurückgreifen:
Bereits 1903 wurde mit der
„Deutschen Anstalt für musikalisches Aufführungsrecht“ (AFMA) eine
Vorläufer-Organisation der GEMA und damit die erste
Verwertungsgesellschaft Deutschlands gegründet. Als staatlich anerkannte
Treuhänderin verwalten wir die Rechte von über 64.000 Mitgliedern und
über zwei Millionen ausländischen Berechtigten und sorgen dafür, dass
das geistige Eigentum von Musikschaffenden geschützt und sie für die
Nutzung ihrer Werke angemessen entlohnt werden.
Dazu gehört auch,
sich national und international für die Rechtsfortbildung des
Urheberrechts einzusetzen: Ohne sie könnte der schöpferische Mensch
seine Kreativität nicht entfalten und wäre letzten Endes seiner
Existenzgrundlage beraubt. Insofern ist die GEMA also auch eine
Schutzorganisation für den schöpferischen Menschen.

Quelle: https://www.gema.de/die-gema/10-fragen-10-antworten.html
Man sollte sich also mehr als zweimal überlegen, ob man diese Sperren umgeht, denn man schadet dadurch letztendlich den Erschaffern der Werke, die man mag.

Nebenbei ist eine Umgehung dieser Sperren natürlich eine strafbare Handlung (ähnlich der Umgehung eines Kopierschutzes).

Weiterhin wüsste ich gern, worin genau jetzt der Imageschaden für die GEMA besteht.
Take care
Regis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xx_regis_xx« (10. Dezember 2011, 01:40)


11

Samstag, 10. Dezember 2011, 09:39

Wie kann es denn dann sein, dass Videos die direkt von den Urhebern eingestellt werden hier in Deutschland gesperrt sind?

Das liegt doch einzig daran, dass die GEMA da ordentlich mit abkassiert. Außerdem ist der Haupterwerb, den die Musiker bekommen hauptsächlich die Konzerte die sie geben und der Merchandise mit abstrichen, CDs welche verkauft werden machen da nur einen kleinen Teil von aus. Außerdem wenn da soviel Geld den Musikern verloren gehen würde, wäre in den USA ein Marathon von Klagen gegen Youtube, weil da keiner sein Geld wohl freiwillig abgeben würde.

Viel eher ist Youtube eine Art von kostenloser Werbung für die Künstler, vor allem der unbekannten. So werden sie bekannt und bekommen eine größere Fangemeinde, was wiederum bedeutet, dass mehr zu den Konzerten kommen und dann auch mehr ihre CDs kaufen würden.

Das hab ich mir zumindest von einem befreundeten Musiker sagen lassen.

Was das mit der IP angeht, wie kann das Strafbar sein, wenn jeder eine individuelle IP hat und die sich sowieso immer wieder ändert. Man verschleiert ja schließlich nicht seine MAC-Adresse.
Wer's nicht einfach und klar sagen kann,
der soll schweigen und weiterarbeiten,
bis er's klar sagen kann
:--> so what?<--:

xx_regis_xx

unregistriert

12

Samstag, 10. Dezember 2011, 17:42

Was das mit der IP angeht, wie kann das Strafbar sein, wenn jeder eine individuelle IP hat und die sich sowieso immer wieder ändert. Man verschleiert ja schließlich nicht seine MAC-Adresse.

Die IP ist deine "Adresse" im Internet. Wenn du diese fälscht um dir eine Leistung zu erschleichen, begehst du eine Straftat. Nebenbei sperrt die GEMA nicht als einzige Organisation auf YouTube. Die GEMA ist eine staatlich kontrollierte Organisation und darf keinen Gewinn erwirtschaften. Alles, was nach Deckung der Kosten da ist, wird an die Mitglieder verteilt. Wenn ein Künstler kein GEMA-Mitglied ist, werden seine selbst eingestellten YouTube-Videos auch nicht gesperrt, es sei denn, er verletzt damit die Rechte anderer.

Take care
Regis

13

Samstag, 10. Dezember 2011, 20:15

Aber ändere ich denn meine IP- Adresse, wenn ich sie einfach über einen Proxyserver im Ausland laufen lasse?
Wohl eher nicht, Youtube wird einfach nur schauen, von welchem Server ich komme und je nachdem mich sperren oder nicht.
Denn um zu schauen wo ich herkomme, müsste man mich bis zu meinem Rechner zurückverfolgen, einen Schritt zu rückgehen und sehen wo der Server / Router steht auf den ich zugreife. (So habe ich das zumindest in der Schule gelernt, korrigiert mich bitte wenn ich da falsch liege)

Falls dies der Fall sein sollte, diese detaillierte "Verfolgung" dann finde ich dies doch schon sehr bedenklich. Geht ja quasi niemanden etwas an, wo ich gerade ins Internet gehe - CIA und BND mal ausgenommen ;)

Was die Sache mit dem Musiker angeht muss ich mich berichtigen. Der Veranstalter von solchen Konzerten muss die GEMA bezahlen für die Auftritte der Musiker, was sich dann wohl in den Preisen der Eintrittskarten bzw. im Gehalt der Musiker wiederspiegelt, hab ich mir sagen lassen.

Auch der Grund, finanzierung zum Selbstzweck find ist kein Argument für die GEMA, klar machen die keine Gewinne. Aber in der Praxis ist es dann üblich, zum Beispiel Büroräume für Hohepreise von Eigentümern zu mieten, die dann zufällig auch Vorsitzende Postitionen in solchen Organisationen inne haben - was jetzt bitte kein direkter Vorwurf an die GEMA sein soll. Ich kenne das nur aus anderen Beispielen wie zum Beispiel bei Karstadt das der Fall war.


Noch ein schönes Lied, was nicht von der GEMA gesperrt wurde (zumindest bist jetzt), als Schmankerl <<<---- schreibt man das so?
Wer's nicht einfach und klar sagen kann,
der soll schweigen und weiterarbeiten,
bis er's klar sagen kann
:--> so what?<--:

xx_regis_xx

unregistriert

14

Samstag, 10. Dezember 2011, 22:09

Aber ändere ich denn meine IP- Adresse, wenn ich sie einfach über einen Proxyserver im Ausland laufen lasse?

Nein, aber du spiegelst falsche Tatsachen über den Ort vor, an dem der Server steht, über den du ins Internet gehst, denn der lässt sich aus der IP ablesen.

Take care

Regis

15

Samstag, 10. Dezember 2011, 23:10

Ja, aber ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass es illegal ist seinen Sitz zu verschleiern. Ich muss ja auf einen Brief auch keinen Absender schreiben und ihn irgendwo in deutschland bei der Post einwerfen, hauptsache ich hab genügend Briefmarken freigemacht.
Wer's nicht einfach und klar sagen kann,
der soll schweigen und weiterarbeiten,
bis er's klar sagen kann
:--> so what?<--:

xx_regis_xx

unregistriert

16

Samstag, 10. Dezember 2011, 23:33

Wenn du über diesen Brief etwas bestellen willst, solltest du deine Adresse angeben! Wenn du da eine falsche Adresse angeben würdest, dann wäre es Be.trug und damit strafbar. Du beziehst ja schließlich eine Leistung, was du bei einem einfachen Brief nicht tust (OK die Zustellung, aber die hast du ja durch die Frankierung bezahlt.)

Take care

Regis

17

Samstag, 10. Dezember 2011, 23:43

Ok, Punkt für dich.

Wofür ist denn eigentlich der Standpunkt des Servers interessant mit dem ich ins Internet gehe. Um mir vielleicht eben auch politische Informationen vorzu enthalten, die für mich in der gewissen Region interessant sind?
Wer's nicht einfach und klar sagen kann,
der soll schweigen und weiterarbeiten,
bis er's klar sagen kann
:--> so what?<--:

xx_regis_xx

unregistriert

18

Sonntag, 11. Dezember 2011, 00:17

Wohl eher, um dich in dem Fall, dass du eine strafbare Handlung begehst identifizieren zu können.

Equinox

unregistriert

19

Sonntag, 11. Dezember 2011, 10:06

:whistling: :whistling: :whistling: :whistling:

  • »hugo99« ist männlich

inGame Name & Server: hugo99/Thur donalduck/venja

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 11. Dezember 2011, 13:07

Wenn es euch nur um die Musik geht, benutzt www.grooveshark.com ^^


Ähnliche Themen