Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. Februar 2014, 14:41

Der GEMA ihr neuester Streich

Hallo ihr Lieben,

habt ihr schon den neuesten Streich der Gema mitbekommen?
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit…n-a-951579.html

Wenn es nach der GEMA geht, muss man auch beim einfachen Einbetten eines Videos oder sogar nur beim Verlinken, brav an die GEMA blechen. Wenn sie damit durchkommen sollte, war es das mit Musik in Deutschland. Warum ich das so hart sage? Es mag ein wenig überspitzt wirken, aber woher sind denn viele Stimmen gefunden worden? Richtig: Durch Youtube und andere Portale und deren Verlinkung und Einbettung. Wie viele tolle Bands habe ich schon kennengelernt, weil sie auf Facebook von anderen verlinkt wurden.

Und da haben wir das nächste Problem. Sollte das Einbinden durchkommen, sollte man seine Profile in Netzwerken komplett privat schalten, bzw. nur für gute Freunde, denn ein falschen Post verlinkt oder ähnliches und schon kann eine Rechnung kommen und ein Algorythmus zu schreiben um deutsche Facebookprofile nach Youtubelinks zu durchsuchen ist das kleinste Problem...

lg
Xenomorph

Meriwa [KdD]

Zeremonienmeister

  • »Meriwa [KdD]« ist männlich

inGame Name & Server: .

Wohnort: In den Sphären zwischen den Welten

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Februar 2014, 14:57

Ich ahnte schon immer, dass einige Mitarbeiter der GEMA Tag und Nacht nichts anderes machen, als zu schauen, wie sie einem das Geld aus der Tasche ziehen können.

Vollkommen ander Realität vorbei, aber ein Land in dem Gemeinden schon "Luftraumsteuer" erheben dürfen, in dem ist man wohl vor nichts sicher. :patsch

  • »Kika« ist männlich

inGame Name & Server: kika85 Fero, The Reaper Venja, Equinox Sashcria, Replikant Kamor

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Februar 2014, 19:49

die drehen doch langsam total am Rad'l.....
Demnächst darf man wahrscheinlich schon GEMA-Gebühren zahlen wenn man ein Liedl nachpfeift oder unter Dusche singt.... :patsch

4

Mittwoch, 5. Februar 2014, 21:43

Hallo,
die drehen doch langsam total am Rad'l.....
Demnächst darf man wahrscheinlich schon GEMA-Gebühren zahlen wenn man ein Liedl nachpfeift oder unter Dusche singt.... :patsch
bringe sie lieber nicht noch auf dumme Gedanken!

lg
Xenomorph

  • »Kika« ist männlich

inGame Name & Server: kika85 Fero, The Reaper Venja, Equinox Sashcria, Replikant Kamor

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Februar 2014, 22:27

bringe sie lieber nicht noch auf dumme Gedanken!

habe ich mir nach dem schreiben auch gedacht...wer weiß, erinnert sich wer an simpsons mit dem minihelicopter zur aufspürung von homer?
so in etwa befürchte ich die zukunft....

  • »Zanako« ist männlich

inGame Name & Server: Zanako

Gilde: Sachsen

Wohnort: Ferono

Beruf: Seneschall

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Februar 2014, 19:43

@Akascha: Du meinst bestimmt die GEZ.

@Kika: Die GEMA verlangt doch bereits fürs Singen Geld. Zum Beispiel von Kindergärten wenn sie lieder Öffentlich Singen und dies von Notenblättern/Liedtexten machen. Deshalb suchen schon viele Kindergärtnerinnen nach "Urheberechts abgelaufenen" Liedern. Dies sind dann meist gute alte Lieder die schon Deutschland seit 100 Jahren kennt. Dann muss keine Gebühr für Notenblätter/Liedtexte gemacht werden.
Am besten also Auswendig singen.
Sci-Fi-FAN ==> Perry Rhodan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zanako« (6. Februar 2014, 19:49)


  • »Kika« ist männlich

inGame Name & Server: kika85 Fero, The Reaper Venja, Equinox Sashcria, Replikant Kamor

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Februar 2014, 20:32

@zanako, ich dachte das wäre mitlerweile gekippt?
Ich meine irgendwann mal gelesen zu haben, das die Regierung das gekippt hätte....ohjeee...
oder es waren irgendwelche sinnvollen ausnahmeregelungen...will mich aber nicht festlegen...

  • »Zanako« ist männlich

inGame Name & Server: Zanako

Gilde: Sachsen

Wohnort: Ferono

Beruf: Seneschall

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. Februar 2014, 22:05

Bisher hat sich für Kindergärten und Co. nix geändert. Darum gibt es jetzt seit Anfang Dezember ein Buch ( Druck und pdf) in dem Lieder drin stehen die man kopieren kann so oft man will da sie Gebührenfrei sind.
Artikel zum neuen Liederbuch
Sci-Fi-FAN ==> Perry Rhodan

9

Donnerstag, 6. Februar 2014, 22:16

Einige Bundesländer handeln für ihre Kindergärten Pauschalverträge aus, die dann von den Kommunen bezahlt werden. Die bekanntermaßen in Geld schwimmen.. *hust*

Ich reite durch die Stadt mit meinem Affen an der Leine.

10

Sonntag, 9. Februar 2014, 13:33

Wie .... Öhm.... Peinlich.

:blush

Ich bin weg!

11

Donnerstag, 13. Februar 2014, 01:48

Hallo ihr Lieben,

habt ihr schon den neuesten Streich der Gema mitbekommen?
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit…n-a-951579.html

Wenn es nach der GEMA geht, muss man auch beim einfachen Einbetten eines Videos oder sogar nur beim Verlinken, brav an die GEMA blechen. Wenn sie damit durchkommen sollte, war es das mit Musik in Deutschland. Warum ich das so hart sage? Es mag ein wenig überspitzt wirken, aber woher sind denn viele Stimmen gefunden worden? Richtig: Durch Youtube und andere Portale und deren Verlinkung und Einbettung. Wie viele tolle Bands habe ich schon kennengelernt, weil sie auf Facebook von anderen verlinkt wurden.
Und da haben wir das nächste Problem. Sollte das Einbinden durchkommen, sollte man seine Profile in Netzwerken komplett privat schalten, bzw. nur für gute Freunde, denn ein falschen Post verlinkt oder ähnliches und schon kann eine Rechnung kommen und ein Algorythmus zu schreiben um deutsche Facebookprofile nach Youtubelinks zu durchsuchen ist das kleinste Problem...

Ich versteh die gesamte Argumentation der GEMA nicht. Ein eingebettetes Video liegt nicht auf der Seite der Einbettung. Die ganzen Videos im "Was hört ihr gerade" Thread liegen weiterhin bei YouTube. Clickt man eines dieser Videos wird der Inhalt von YouTube erst gestreamt. Das heisst erst dann übermittelt YouTube den Inhalt... was YouTube wiederum registriert (als Abruf der Datenmenge). Und YouTube bezahlt an die GEMA.

Eine Einbettung ist nichts anderes als ein Abruf des Videos vom Originalprotal - über einen Umweg. Wo der Unterschied sein soll ob man das Video indirekt über eine Einbettung sieht oder über das Portal, obwohl das Video in beiden Fällen in dem Potral liegt, ist mir nicht klar. Entweder hat die GEMA keine Ahnung was einbetten ist oder (wahrscheinlicher) sie will YouTube zwingen auch Zugriffe über andere Plattformen offen zu registrieren.
anything that is unrelated
to elephants is irrelephant

12

Donnerstag, 13. Februar 2014, 23:11

Hallo,

das worauf die GEMA im Enddefekt, durch Gesetze, hinauswill ist so simpel wie auch asozial.
Sobald du ein Video verlinkst oder sogar einbettest, verbreitest du es. Verbreitest du jedoch geistiges Eigentum anderer Personen ohne die schriftliche Genehmigung einzuholen wird es brenzlig und das tust du in dem Sinna ja, wenn du ein Video verlinkst oder einbettest.

Darum sind auch Anwälte z. B. hinterher und mahnen alles und jeden ab der irgendwo Songtexte auf eine Webseite schreibt.

lg
Xenomorph

13

Freitag, 14. Februar 2014, 07:17

Sobald du ein Video verlinkst oder sogar einbettest, verbreitest du es. Verbreitest du jedoch geistiges Eigentum anderer Personen ohne die schriftliche Genehmigung einzuholen wird es brenzlig und das tust du in dem Sinna ja, wenn du ein Video verlinkst oder einbettest.

Was genau bettest Du denn ein? Drei Dinge; einen Flashbasierten Player, der ein Bild anzeigt und einen Link zum eigentlichen Inhalt enthält. In gewisser Weise bettest Du also nur die Zugangsmöglichkeit zu einer (Fremd-)Quelle ein. Ich bin daher nicht sicher ob das unter "Verbreiten" fällt. Weil ich diesen Inhalt nicht zugänglich mache und machen kann... Wenn YouTube den Inhalt verändert oder aus dem Netz nimmt kann ich darauf keinen Einfluss nehmen.
Ich hätte an dieser Stelle fast einen Link (Bild) zu einem Buch auf amazon.com reingesetzt an welchem der Freistaat Bayern bis 2024 die Rechte hält. Mit dem simplen Hinweis das man das Buch über amazon.com bestellen und sogar reinlesen kann und dem Nachweis (Bild/Link ->Quelle zum Bezug des Werkes), hätte ich mich damit de facto strafbar gemacht wenn man das schon als "Verbreiten" auslegt (§86StGB; Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen) .

Das es die GEMA nur auf mehr Geld abgesehen hat ist mir natürlich klar, aber ich finde die Argumentation ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Das läuft in etwa darauf hinaus das die GEMA von einer Zeitschrift in der ein Radio-Sender für sich wirbt Gebühren verlangt... denn die Leser könnten nun aufgrund der Annonce den Radiosender einschalten und diverse Musikstücke hören.


Zitat

Darum sind auch Anwälte z. B. hinterher und mahnen alles und jeden ab der irgendwo Songtexte auf eine Webseite schreibt.
Naja, das liegt eher am völlig überzogenen deutschen Abmahnrecht. Aber tatsächlich verbreitest Du hier ja auch direkt eine Sache. Du kannst bestimmen ob Du einen fremden Songtext irgendwo einstellst, also reproduzierst. Versuch das mal mit YouTube mit einem Video was Du nur einbettest. ;)

Letztlich ist es aber nur ein Beweis für die ... Unzulänglichkeit der GEMA und wie antiquiert ihr Denken ist. Der Effekt wird am Ende nämlich (wieder mal) keine Verbesserung des Urheberschutzes sein, sondern lediglich das die Leute die Sache umgehen und wieder in andere Grauzonen abwandern, wie es heute schon geschieht wenn auf YouTube ein Hinweis erscheint "Für dieses Video hat die GEMA die Rechte nicht erteilt". Schauen wir mal was daraus wird.

Und eigentlich wollte ich ja nur ein Video einbetten... ich bin also falsch hier. :blush
anything that is unrelated
to elephants is irrelephant

  • »Kika« ist männlich

inGame Name & Server: kika85 Fero, The Reaper Venja, Equinox Sashcria, Replikant Kamor

  • Nachricht senden

14

Freitag, 14. Februar 2014, 07:42

irgendwie muss ich bei der Debatte an das Radio denken.
Wenn man es genau nimmt, betten die Radio-DJs ja auch die Musik in ihre Frequenz ein.

Jetzt kann man das von 2 Seiten in der Argumentation sehen:
1.beim Radio zahle ich auch nicht je Song den ich höre an die GEMA
2. aber es gibt ja im endeffekt noch die GEZ, welche man je nach Sichtweise als Pauschalbeitrag sehen könnte

15

Freitag, 14. Februar 2014, 10:53

Hallo,

Beast mir musst du das alles nicht erklären. Ich sehe es ähnlich, aber hier kommt es im Endefekt leider auf die Art und Weise wie die Gesetze geschrieben sind und diese sind, was das Internet angeht echt für die Rektalöffnung und immer noch auf dem Stand von 199X.
Der Punkt den halt die GEMA nutzen will ist, dass du durch die Einbettung einen direkten Weg bietest.
Des weiteren bietet Youtube auch eine Autoplayfunktion, wodurch der eingebettete Player sofort losdudelt und bei einem Link zu Youtube spielt auch dort der Player im Normalfall sofort los.

@Kika
Ratemal warum Radios und Internetradios, Discos und all der Kram alles Gebühren an solche Institutionen zahlen müssen ?

Ähnliche Themen