Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Brujita« ist weiblich

Wohnort: ... auf der Reise

Beruf: Hexe und Heilerin

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 29. März 2015, 18:06

Brujitas Blick geht zu Roderick, er scheint den Mut zu verlieren.

Pah, das bisschen Magie!


Sie hebt die Hände weit über ihren Kopf, blickt zum Himmel. Die Wolken ziehen sich zusammen, ein starker Wind kommt auf, lässt ihre Haare wild züngeln wie Schlangen. Grosse Wellen bauen sich auf, werden immer grösser, treffen das feindliche Schiff, rollen es hin und her.

Plötzlich schiesst aus den Wolken ein weisser Drache hervor, kreist über dem Hafen und die Schiffe, den wilden Kampfschrei der Drachen ausstossend.

Er nähert sich dem zweiten Schiff, sein Feueratem streicht drüber hinweg, während die Mannschaft sich verzweifelt zu halten versuchen, steigt wieder auf und zieht weiter seine Kreise.
Der Teufel flüsterte mir einst ins Ohr: Du bist zu schwach, um dem Sturm zu trotzen.
Heute flüster ich dem Teufel ins Ohr: Ich BIN der Sturm!


42

Sonntag, 29. März 2015, 19:55

Noch immer steht er wie gebannt und nur seine Augen bewegen sich. Die Ereignisse überschlagen sich.....Und er ist Unfähig zu helfen.

Er hofft auf einen seiner Gefährten...Nur sie wissen um sein Geheimniss...den Fluch der Kainskinder

43

Sonntag, 29. März 2015, 20:44

...seine Kameradin selbst Magie wirkt, weicht Roderik etwas zurück...erweiß zar, was sie ist, doch hat er ihre Macht noch nie erlebt...ein Drache...Feuerspeier...Roderik hat sichtlich Angst um das eigene Schiff und die darauf liegenden Männer...auf seiner Stirn perlen Schweißtropfen, als er versucht, sich wieder auf das Geschehen vor sich zu konzentrieren..noch immer steht die Frau da...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »naddel030« ist weiblich

Gilde: Schlachtenwüter, Fremdenlegion

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 29. März 2015, 21:11

Feuerpfeile fliegen über Naddels Kopf, zum Glück war Apel sofort zur Stelle und konnte das Feuer noch rechtzeitig löschen...
Wütend und langsam sehr erbost überlegt sie ....ich muss hier weg, muss nach den anderen schauen...hoffentlich ist Frogmen nichts passiert und er kann die Kogge noch sicher an einen anderen Steg ankern...


Plötzlich ein Kleiner weißer Drache, aber die Flugtiere hatte sie in der Vergangenheit zu Genüge gesehen und diese konnten sie nicht mehr beeindrucken.
Vielmehr nutzt sie die Chance, als sie sieht wie der Begleiter, der haarigen Frau, ängstlich gen Himmel starrt.
Sie pack fester den Griff ihres Schwertes, welches sie hinter dem Rücken versteckt und holt fest aus...streift jedoch leider nur den Oberarm des Mannes....sein Gewand sofort mit Blut benetzt...


Lauf was deine müden Beine noch hergeben ...und sie rennt und rennt, immer an der Kaimauer entlang...sie dreht sich kurz um, um sicher zu gehen das die beiden anderen ihr nicht so schnell folgen konnten ...puhhhh sie sind nicht da...und rennt weiter.
Eine Gestalt, am Kairand stehend sie in der Ferne erblickt...Angus ...das kann nur Agnus sein...seine Erscheinung unverwechselbar.....
Die Wahrheit nicht frei, dann ist die Freiheit nicht wahr

45

Sonntag, 29. März 2015, 21:17

..Roderik knurrt nur ärgerlich...er schaut auf seinen Schildarm und reist etwas vom Saum des Wamses ab...das Schwert steckt er weg und verbindet mithilfe der Zähne schnell und mit routinierten Griffen den linken Oberarm oberhalb des Schildes...er lässt die Frau rennen, denn sein Platz ist hier...wieder zieht er die Waffe und wartet, nun stoisch und anscheinend nicht mehr so ängstlich...wieder schlägt er rhythmisch das Schwert gegen den Schildbuckel..der Klang hallt herausfordernd über den Kai...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »Brujita« ist weiblich

Wohnort: ... auf der Reise

Beruf: Hexe und Heilerin

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 29. März 2015, 21:26

Langsam beruhigen sich die Elemente, als Brujita die Arme sinken lässt.

Sie schickt gedanklich einen Gruss an ihren Drachen, der wieder am Himmel verschwindet.

Das war Lamia, mein Drache! Er wird Dir nichts tun - solange Du mir nichts tust.

Sie zwinkert und lächelt Roderik an.

Soll ich nach Deinem Arm sehen?
Der Teufel flüsterte mir einst ins Ohr: Du bist zu schwach, um dem Sturm zu trotzen.
Heute flüster ich dem Teufel ins Ohr: Ich BIN der Sturm!


47

Sonntag, 29. März 2015, 21:33

...Roderik zeigt ihr den hastig angelegten Verband und grinst "Ein Kratzer...mehr nicht...und sag deinem Drachen, er braucht keine Angst haben, ich tu Dir schon Nichts..." Roderik schaut zur Kogge...die Takelage ist schwer beschädigt...verdammte Magie..ohne diese magische Wolke wäre sie nun ein brennendes wrack..


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »Shanks82« ist weiblich

inGame Name & Server: Shanks82

Gilde: Mittelerde

Beruf: Kriegerin und treue Ehefrau von teasy1967

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 29. März 2015, 21:37

Shanks Augen wurden größer sie spürte es schon bevor es begann, dann geschah alles auf einmal die Wolken, der Drache, ungläubig sah sie zu, konnte nicht mehr klar denken. Xardas wurde unruhig, er spürte das etwas nicht stimmte, nicht stimmte mit ihr. Sein Kopf drehte sich zu ihr, sein grollen war erst still aber es brachte nichts, Shanks schien wie weggetreten. Ihre Augen wurden schwarz, sein Grollen wurde lauter, es war ihm nun egal entdeckt zu werden, sie würden sie schon bezwingen können, wenn es sein musste, doch es gefiel ihm nicht wie die fremde Magie Shanks beeinflusste, sie musste dringend mehr üben wie er fand. Das Grollen durchschnitt mittlerweile die Nacht, doch sie reagierte noch immer nicht, und so entschied er sich für das einzige was ihm auf die schnelle einfiel.
Er schnappte nach ihr sprang vom Dach, auf halber höhe riss er sie von sich und warf sie zu Boden. Noch während er das tat beruhigte sich alles plötzlich. Shanks wurde wach und konnte sich gerade noch abfangen um auf ihren Füßen zu landen. Sie sah zu Xardas, erst ein vorwurfsvoller Blick doch dann als sein leichtes Grollen wieder einsetzte sagte sie Hab dank!
Sie sah die Frau noch verschwinden und sah dann zu den anderen beiden
Der Mann schien sich verletzt zu haben, er trug ein markantes Schild mit einem Wolfskopf. Die Frau trug einen schwarzen Mantel der sie sicher gut in der Dunkelheit verbarg. Sie schien sich sorgen um ihren Gefährten zu machen,
oder auch nicht dachte sie im nächsten Moment als er schon wieder herumwitzelte Tja soviel zum beobachten dachte sie sich. Ähm Hallo, ich hoffe ich störe nicht.
Was besseres viel ihr auf die schnelle nicht ein, doch lag ihre Hand auf dem Griff ihres Schwertes, bereit es zu ziehen und zu benutzen. Denn ob dies nun Freund oder Feind war, würde sich wohl noch rausstellen...


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shanks82« (29. März 2015, 22:02)


  • »Brujita« ist weiblich

Wohnort: ... auf der Reise

Beruf: Hexe und Heilerin

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 29. März 2015, 21:54

Du bist ... Shanks?

Brujita spürt die unkontrollierte Magie, die von der Frau ausgeht, eine interessante Frau. Sie scheint sich mit Waffen auszukennen, unschwer an der Art zu erkennen, wie sie ihr Schwert hält.

Ihren Begleiter kann sie allerdings nicht zuordnen, obwohl sie ihn aufmerksam beobachtet.

Verzeih, sie zieht Roderik ein Stück zur Seite, ... komm an Bord. Und wunder Dich nicht, wieso ich Deinen Namen weiss - ich weiss ihn einfach.

Sie lächelt, zuckt leicht mit der Schulter und macht eine auffordernde Handbewegung Richtung Schiff.
Der Teufel flüsterte mir einst ins Ohr: Du bist zu schwach, um dem Sturm zu trotzen.
Heute flüster ich dem Teufel ins Ohr: Ich BIN der Sturm!


50

Sonntag, 29. März 2015, 22:00

..alsdieses Monster von einem dach springt und kurz darauf eine Frau danebensteht und sie anspricht, ist es um Rodrik geschehen...er weicht auf das Deck zurück und versucht mit einem Tritt in die Seite des liegenden Wulf, diesen zu wecken "Wir müssen weg hier...dieser Ort..ist verflucht..." seine Stimme ist nun panisch und seine Augen weit aufgerissen...das Schwert in seiner Hand zittert...

...und dann lädt Brujita diese Frau auf das schiff ein, während daneben die Kogge immer noch da ist "NEIN!" er zittert, doch versucht, seine Angst zu verbergen "NIEMAND kommt auf das Schiff! Bist Du übergeschnappt? Hier läuft Etwas gewaltig schief...und Du traust Der da und ihrem Vieh? Woher weißt Du, daß sie es nicht war mit den Pfeilen...der Wolke?" er hebt das Schwert und reisst sich zusammen...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »Brujita« ist weiblich

Wohnort: ... auf der Reise

Beruf: Hexe und Heilerin

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 29. März 2015, 22:07

Roderik! Vertrau mir!

Sie gibt Shanks wieder ein Zeichen, auf das Schiff zu kommen.

So, wie ich weiss, dass ihr Name Shanks ist, so weiss ich, dass sie mit uns kommen sollte, unbedingt.

Brujita legt den Kopf leicht schief und lächelt Roderik an. Sie hat gehört, dass die Nordmänner sehr abergläubisch sein sollen, aber sie muss ihn überzeugen und ihm die Furcht vor der Magie nehmen.

Vertrau mir!

... wiederholt sie ihre Worte.


Der Teufel flüsterte mir einst ins Ohr: Du bist zu schwach, um dem Sturm zu trotzen.
Heute flüster ich dem Teufel ins Ohr: Ich BIN der Sturm!


52

Sonntag, 29. März 2015, 22:10

...er ist unsicher..einerseits vertraut er Brujita tatsächlich, doch auf dem Schiff liegen neun wehrlose Männer...leise, um das Zittern seiner Stimme zu verbergen, erwiedert er "Ohne dieses Vieh...."


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »Shanks82« ist weiblich

inGame Name & Server: Shanks82

Gilde: Mittelerde

Beruf: Kriegerin und treue Ehefrau von teasy1967

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 29. März 2015, 22:13

Sie wusste gar nicht wie sie reagieren sollte, woher nur... und was war nur grade wieder geschehen.
Sie blieb unsicher stehen und Xardas kam dicht an ihre Seite, trat noch ein Stück vor sie, jederzeit bereit sie zu schützen. Unwirklich schien Shanks diese Situation doch fand sie ihre Sprache wieder
Ja ich bin Shanks, ich wüsste nicht das wir uns schon mal begegnet sind. Ihre Worte richteten sich an die Frau, der Mann verschwand aufs Schiff.
Oh ich weiß nicht
sie hatte es kaum ausgesprochen als der Mann zu schreien begann. Xardas wurde unruhig und das grollen begann, er spannte sich an, bereit mit einem Satz auf das Schiff zu springen um ihn zu zerfleischen. Doch Shanks strich ihm sanft über den Kopf, er sah zu ihr und legte sich ihr zu Füßen.
Er tut euch nichts, wandte sie sich an den Mann und wenn ihr nicht wollt das ich euer Schiff betrete werde ich dies nicht tun.
Sie musterte die Frau nochmals und dacht bereits darüber nach diesen Ort wieder zu verlassen



  • »Doramae« ist weiblich

inGame Name & Server: vorhanden

Wohnort: in den Bergen

Beruf: Drache

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 29. März 2015, 22:13

Die Ereignisse am Hafen überschlagen sich.
Kaum war die einfarende Kogge gelöscht, taucht ein weißes Ungetüm von einen Drachen auf und setzt sie erneut in Brand.
Dumme Menschen speit Apel aus.
Denn die Kogge hat schon das Hafenbecken passiert und hält nun auf die ankernden Schiffe zu.
Sie bemerkt das Naddel einfach losläuft.
Erst jetzt bemerkt sie das Naddel gleich Angus erreicht hat.
Der wie erstarrt am letzten Haus des Hafen steht und in die lodernden Flammen des Hafenbecken blickt.
Apel zuckt mit den Schultern: Pläne sind halt nur sogut, bis sie umgesetzt werden.
Auch scheinen die Drei nicht zu wissen, was sie vor dem Schiff wollen, das ist Apels Chance
Schnell greift sie in die Tagelage des nächstliegenden Schiffes und beginnt wie ein Affe sich von einer Tagelage des einen Schiffes zur nächsten Tagelage zu schwingen bis sie auf der Rückwand des Kaufmannsschiff anhält. Ich hasse es unter Zeitdruck zu arbeiten.
Sie zieht sich hoch. Ein kurzes Knacken ist zu hören das Glas bricht und sie betritt von hinten die Kapitänskajüte.
(\__/)
(Ȏ)(Ȏ)
((vv))
(♥◄►♥)
Das ist Kuni. Kuni ist total irre. Wenn du auch irre bist, ist Kuni dein Freund.Keine Weiterverbreitung ohne die schriftliche Einwilligung der Autorin :P
Eigenwerbung ist erlaubt

Märchen Märchen Märchen

  • »Brujita« ist weiblich

Wohnort: ... auf der Reise

Beruf: Hexe und Heilerin

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 29. März 2015, 22:16

Brujita sieht zu Shanks.

Das entscheidet sie!

Ihrer Stimme ist zu entnehmen, dass sie keinen Widerspruch duldet.

Sie geht zu den Leuten, die bewegungslos auf den Planken liegen. Sie legt nacheinander jedem die linke Hand auf die Stirn, die rechte Hand auf das Herz. Eine kleine blaue Flamme scheint von ihren Händen auszugehen, als sie sanft über Stirn und Herz streicht.

Verwirrt und etwas orientierungslos kommen die Männer wieder zu sich, sehen sich ratlos um und stehen langsam auf.

Fragend geht ihr Blick zu Roderik, dann zu Brujita und Shanks.

Jetzt übernimmst Du
, nickt sie Roderik zu.
Der Teufel flüsterte mir einst ins Ohr: Du bist zu schwach, um dem Sturm zu trotzen.
Heute flüster ich dem Teufel ins Ohr: Ich BIN der Sturm!


  • »Shanks82« ist weiblich

inGame Name & Server: Shanks82

Gilde: Mittelerde

Beruf: Kriegerin und treue Ehefrau von teasy1967

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 29. März 2015, 22:21

Sie wollte das die beiden erstmal klären lassen, sie hatte der anderen Magie einfach nicht folgen sollen, was hatte sie sich nur gedacht.
Und was sollte das heißen sie solle mitkommen...
sie sah den beiden zu und versuchte sich zu beruhigen


Shanks ging langsam die Planken hinauf, Xardas blieb vorerst liegen. Shanks beobachtete die Frau, sie konnte also auch heilen. Sie machte unwillkürlich einen Bogen um den Mann mit dem Schild. Die Frau hatte einen übersehen, sie blickte zu den beiden, abwechselnd. Ihr habt hier noch einen euerer Gefährten der hier schläft übersehen. Sie wollte nicht noch mehr aufsehen erregen, keinen weiteren Streit riskieren. Sie verstand noch zu wenig was hier vorging.



57

Sonntag, 29. März 2015, 22:22

Magie und Drachenbrut. Sonderbare Geschöpfe die plötzlich diesem Abschaum zur Seite steht. Wenn er doch nur ...Keine Bewegung ...das Wasser lässt es nicht zu. Kalter Schweiß rinnt an seiner Stirn. Selten war er so Verwundbar. Sein Blick versucht die Kogge seines Freundes zu finden. Die Augen versagen .....Dunkelheit und verschwommen. Der Atem geht schwer.

Ich muss hier...weg. Seine Gedanken überschlagen sich

Weder der Mann noch diese Frau schenken ihm Beachtung. Seine Rechte zittert als er diese erheben will. Er kann seine Magie nicht einsetzen. Dazu kommt, dass ihn das Wasser immer weiter schwächt. Sein Schädel dröhnt...Schmerz.

Übelkeit ...Angst ...Beklommenheit. Längst ist ihm bewusst, dass er förmlich einen Schritt zu weit an das Wasser gegangen ist.

Immer wieder geht sein Blick zu dem Schiff.

Seine Lippen zittern...sein Mund öffnet sich Wortlos.

  • »Doramae« ist weiblich

inGame Name & Server: vorhanden

Wohnort: in den Bergen

Beruf: Drache

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 29. März 2015, 22:28

Sie hört jemanden auf dem Schiff.
Ihre Gedanken überschlagen sich.
Schnell blickt sie sich in der Kajüte um...
Ein Bett, ein paar Bücher, ein Schreibtisch?!
Viel Zeit hat Apel nicht.
Denn sie hört das Bewegung in die betäubte Mannschaft kommt.
Es ist noch nicht zu spät. Noch war die Kogge nicht beim Schiff.
Mit einem Satz ist Apel beim Schreibtisch und dort liegen sie direkt vor ihr.
Sie greift zu und lässt sie gekonnt in der vorbereiteten Wasserfesten Innentasche verschwinden.
Dann nimmt sie Anlauf und springt mit einen großen Satz ins Wasser des Hafenbecken.
(\__/)
(Ȏ)(Ȏ)
((vv))
(♥◄►♥)
Das ist Kuni. Kuni ist total irre. Wenn du auch irre bist, ist Kuni dein Freund.Keine Weiterverbreitung ohne die schriftliche Einwilligung der Autorin :P
Eigenwerbung ist erlaubt

Märchen Märchen Märchen

59

Sonntag, 29. März 2015, 22:32

...Roderik schaut zu, was Brujita macht, das Schwert nun endgültig verstauend...er bedeutet Wulf heranzutreten "Nimm Ragnar und such die Karren...sie waren unterwegs zum Rathaus...und wenn sie schon dort sind, bring die Männer zurück...." Wulf winkt einem kleinen schwarzhaarigen Mann zu und zusammen verschwinden sie, wobei sie um Shanks und ihr Tier einen Bogen machen...

...Roderik bedeutet den Männern, Etwas zu trinken und mustert die Frau, dann das Tier "Weck ihn auf..." murmelt er leise, während er Brujita einen Becher Met reicht und für die Frau einen weiteren füllt...hält ihn ihr hin und zum ersten Mal, seit sie angelegt haben, lächelt er, jedoch ist es ein gefährliches Lächeln "Met?"

..ein Platschen lässt ihn aufhorchen "Einar, schau nach, was das war..." Einar stapft zur Reling, doch kann Nichts erkennen...zuckt die Schultern und schaut zur Kogge, welche den Abstand nicht verringert hat...


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »Shanks82« ist weiblich

inGame Name & Server: Shanks82

Gilde: Mittelerde

Beruf: Kriegerin und treue Ehefrau von teasy1967

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 29. März 2015, 22:41

Der Nantang blieb dicht an Shanks Seite, er fühlte sich einfach nicht wohl bei sovielen Lebenden.
Shanks sah zu dem Mann, Wie meint ihr mich? Fragte sie ihn überrascht und sah zu dem noch schlafenden Nordmann am Boden.
Und zu dem Met, den nehme ich gerne.

Platsch
etwas war ins Wasser gefallen, oder gesprungen.



Ähnliche Themen