Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »naddel030« ist weiblich

Gilde: Schlachtenwüter, Fremdenlegion

  • Nachricht senden

21

Montag, 29. Januar 2018, 18:13

wäre sicher was womit auch die alten lowlevel leben könnten...dark..und da kann man aus den wochen von mir aus auch monate machen.


schutz für NEUE !!! sehr gerne und muss her.... und denke das auch die hohen lvl da mitgehen...es darf halt nicht die sitter auf diesen leveln bevorteilen.


wir reden hier von neulingen...welche neulinge...oder re°kehrer..über welche anzahl schreibt man hier...1-4 ?


daher meine farblich markierte fragen im post weiter ben ...an sw

Die Wahrheit nicht frei, dann ist die Freiheit nicht wahr

22

Montag, 29. Januar 2018, 18:24

Lasst uns das Beispiel von Darkmaster nehmen, selbst nach 4 Wochen ist ein Acc ein Opfer, egal wie er gespielt wird, man muss eben nur ein wenig länger warten bis man ihn 200 verpassen kann. Ich verstehe eurer Bestreben eine Art Bash / Welpenschutz in das Spiel zu integrieren, ich finde das ja gut und richtig, aber würde es denn auch greifen das System ? Wie viele Skills hat ein Spieler nach 4 Wochen, oder nach 8, 12, 16...? Er wird trotzdem von allen auf die Mütze bekommen, wenn der Schutz abgelaufen ist, spätestens dann verliert er vielleicht die Lust, nur eben später, als wenn er von Anfang an Zielscheibe gewesen wäre. Es verlagert das Problem nur.


Wenn man hier neu, oder nach Jahren Inaktivität, wieder spielt, muss man wissen das es ein harter und steiniger Weg ist, bis man konkurrenzfähig ist.


Ich bin relativ schnell aus Level 11 gegangen, obwohl ich wusste das ich mich zur Zielscheibe mache, aber der Vorteil die Abenteuerbücher spielen zu können war größer als der Nachteil. Um eben schnell den meisten Gegnern gewachsen zu sein, durch die Belohnungen der Bücher.


Die Frage ist ja überhaupt, wie viele Spieler fangen denn hier neu an, sagen wir in einem Jahr ? Für eine Handvoll Spieler brauchen wir uns kein System ausdenken, oder stehen vor den Toren Gondals hunderte Spieler und wollen rein, aber nur wenn es einen Bashschutz gibt ?
Winter is Here

23

Montag, 29. Januar 2018, 18:31

Ich sehe es so, dass es in erster Linie nicht die Mk Spieler oder die wirklich starken Sitter sind, die neue abbügeln, sondern die, welche selbst
nicht die allerbesten sind, auf einem Platz verharren und sich die neuen dann vornehmen. (ähnlich den Tiefschlägern und daraus resultieren dann auch TS)

So, habe ich das erlebt.
Als Wiedereinsteiger kennt man das Spiel auch schon, als völliger Neueinsteiger hat man
so schnell die Nase voll.
Ich hatte hier 4 Spieler aus einem anderen Kampfgame reingebracht, alle nach kurzer Zeit das Handtuch
geworfen. Das hat mich damals schon Nachdenklich gemacht.
Grotland: The Time has come
Speedwelt: Gilde der Finsternis


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Faith (02.02.2018)

24

Montag, 29. Januar 2018, 18:35

Ich sehe es so, dass es in erster Linie nicht die Mk Spieler oder wirklich starken Sitter sind, die neue abbügeln, sondern die, welche selbst
nicht die allerbesten sind, auf einem Platz verharren und sich die neuen dann vornehmen.
So, habe ich das erlebt. Als Wiedereinsteiger kennt man das Spiel auch schon, als völliger Neueinsteiger hat man
aber so schnell die Nase voll.
Ich hatte hier 4 Spieler aus einem anderen Kampfgame reingebracht, alle nach kurzer Zeit das Handtuch
geworfen. Das hat mich damals schon Nachdenklich gemacht.


Hätten sie weiter gespielt, wenn sie erst nach ein paar Wochen richtig auf die Mütze bekommen hätten ?


Ich bin doch ganz bei dir mit deiner Idee, aber ist es wirklich eine Lösung des Problems, oder nur eine Verlagerung in der Zeit nach hinten ?
Winter is Here

25

Montag, 29. Januar 2018, 18:38

Ja, wenn wir statt Wochen, Monate nehmen, können sie sich je nach Aktivität mausern.
Die zu Anfang einfachen Errungenschaften schüren den Ehrgeiz.
Es wäre zumindest eine Option, für Leute die ernsthaft einsteigen möchten.
Grotland: The Time has come
Speedwelt: Gilde der Finsternis


  • »Kane« ist männlich

inGame Name & Server: Mr.Black Kamor

Gilde: THE H8FUL 25

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

26

Montag, 29. Januar 2018, 21:08

Wir wäre es denn wenn man einen Neulingsbashschutz einfach am 1. Geburtstag des Charakters auslaufen lässt ?Seien wir doch mal ehrlich kein wirklich neuer Spieler hat nach ein Paar Wochen eine reelle Chance gegen Spieler die schon seit Jahren spielen.Soll ja kein genereller Angriffsstop sein sondern halt nur das weniger Angriffe auf neue möglich sein sollen .Bei einem Jahr ist das vll auch eine Option für Wiedereinsteiger statt einen Jahrelang inaktiven Acc zu spielen einen Neuanfang zu versuchen .Sehe allerdings echt eher das Problem das schwache höhere Level gebasht werden als das wirklich viele Neue aus dem Spiel gebasht werden weis ja nicht wie das auf Grotland ist aber in Barat werden eher die Level 40 -130 gebasht als neue und klar man kann sagen falsch geskillt zu inaktiv oder sonst was .Aber ich denke für einen Acc der älter ist ist es nicht weniger frustierend wie für einen Neuen gebasht zu werden der hat zumindest noch Hoffnung ;-)

  • »white night angel« ist männlich

inGame Name & Server: White Night Angel

Gilde: Shadow Angels of Gondal

Wohnort: Burg Shadow

Beruf: Gildenmeister nerven

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 30. Januar 2018, 16:30

ich glaube es ist nicht wichtig wie viel Spieler sich im Jahr anmelden.
Wichtiger ist, wie viel geben auf, wegen absoluter Chancenlosigkeit.
Auch denke ich an das Schneeballsystem. Gefällt es Spielern, sagen die anderen bescheid, die kommen, sehen Sonne und quatschen wieder andere an usw.
Auch muss man immer gucken, wer meldet sich an und was für ein Spieler er ist.
Andymax ist wohl die Ausnahme und auch kein Neuling :)
Dorkan ist eine echte Zockerin und entsprechend hart im nehmen.
So sind halt nicht viele.
Ich hatte ja gefragt, wegen Zeitfenster, ob das Sinn macht. Hier müssen wir garantiert nicht über Wochen reden, sondern über viele Monate wenn nicht sogar Jahre ^^
Ein Vorteil hätte das Zeitfenster auf jeden Fall. Der " neue " würde in einem Jahr das Game lieben lernen, sich in seiner Gilde wohlfühlen oder schon viel vorher gehen. Heißt läuft die Zeit ab und er ist aktiv gewesen, hat er schon weniger Angriffe . Er weiß einfach wie der Hase läuft.
Der Nachteil :
Ist etwas Gießkannenprinzip.
Überspitz gesagt, haben wir
den normalen Spieler mit ein paar Stunden am Tag. Der braucht sein Jahr ^^
Spieler wie Andymax...schwer vermittelbar, warum er 1 Jahr Bashschutz braucht.
Den Schläfer mit drei Stunden die Woche :D der braucht 10 Jahre Bashschutz :D
Diese Unterschiede greift ein System was auf Zeit basiert nicht ab.
Vielleicht und das ist mein Gedanke dazu, eine Kombination aus
Zeit
Levelstaffelung wie Dorkan vorgeschlagen hat
erreichen von persönlichen Errungenschaften.
Auch hier wieder ein Beispiel... Andymax hat obwohl wieder neu angefangen, unter Umständen schon Halbgott XXXXVII erreicht aufgrund seiner Aktivität.
Der normalo Spieler ist noch 100 Jahre weg davon.
Das vernünftig austariert, könnte doch eine Lösung sein.
Oder ???
lg
wna

das Problem bei Zitaten aus dem Internet ist, das man nicht weiß ob sie wahr sind. Leonardo da Vinci

28

Dienstag, 30. Januar 2018, 17:46

Guter Ansatz WNA, es müsste primär nach der Spielstärke gehen und Zeit erst sekundär, sagen wir, nach einer gewissen Zeit läuft der Bashschutz ab, weil die Zeitgrenze überschritten ist, wenn der Spieler bis dahin noch nicht die Grenze der Spielstärke erreicht hat. Es sollte auch nicht unbedingt Level abhängig sein, sondern rein nach den Skills / Spielstärke.


Es werden sich aber Spieler melden, die sagen "Ich hatte das auch nicht" "der Spieler darf kloppen wie er will, wir ihn aber nicht"
was sagen wir denen ?


Trotzdem stelle ich mir die Frage, wie viele Spieler hier wirklich neu anfangen würden, selbst mit Bashschutz, sind sie den Alteingesessenen um Lichtjahre im Nachteil.


Ich und Halbgott, ích wäre froh wenn ich den Prinzen mal fertig hätte :blush
Winter is Here

29

Mittwoch, 31. Januar 2018, 21:39

Zitat

der Spieler darf kloppen wie er will, wir ihn aber nicht"
was sagen wir denen ?


dass, das nicht so ist.
Jeder fällt unter die Regelung.
Weder der eine noch der andere kann aktive kloppen wie er will, sondern wie des die Regelung dann vorgibt.
Grotland: The Time has come
Speedwelt: Gilde der Finsternis


  • »naddel030« ist weiblich

Gilde: Schlachtenwüter, Fremdenlegion

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 1. Februar 2018, 10:04

Evtl. hilft es ja auch schon, wenn man den gep gewinn gleichsetzt für alle gilden, ob weit oben oder unten im Rang....so verteilt man die angriffe noch weiter und erwischt nich immer nur voll aktive...wie auf barat also
Die Wahrheit nicht frei, dann ist die Freiheit nicht wahr

  • »elfeb« ist weiblich

inGame Name & Server: elfeb

Gilde: Ferono Schatten des Phoenix ,Aurora

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 1. Februar 2018, 22:31

Also sag dann auch mal was dazu
Ich denke wir brauchen ........Neue Spieler ...dringend
Aber die Neuen bekommen Seiten voll und ich meine Seiten .
Dann hat er es soweit geschaft GE zu bekommen ...wie auch immer.....
und dann erst recht, noch mal drauf, geht doch gar nicht ^^
Nein haben wir vor ca 1 Jahr schon einmal hier als Thema .....gebt den neuen eine Chance
Die sind die Spieler der Zukunft, und ehrlich nicht jeder kann es vertragen nur ne Lusche zu sein,
Die machen es ein paar Wochen mit ,wollen ja rein ins Spiel ,aber dann war es dass, mit dem Spass.
Und noch ne Leiche mehr. Zählt doch einfach mal die kleinen Leichen .............Viel Spass
Schutz muss her!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Und ich denke ,hier sind schon sehr gute Ansätze gemacht worden .
Danke Euch dafür ,dass sich hier Gedanken gemacht wird .
Ich habe schon zu viele kommen und gehen sehen ...............Leider!!!!!!!!!!!
Wenn es hier weiter gehen soll , dann nicht durch SW allein .........wir sind Gondal

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moishe (02.02.2018)

32

Freitag, 2. Februar 2018, 07:13

Evtl. hilft es ja auch schon, wenn man den gep gewinn gleichsetzt für alle gilden, ob weit oben oder unten im Rang....so verteilt man die angriffe noch weiter und erwischt nich immer nur voll aktive...wie auf barat also


Das ist ein guter Gedanke, zumindest, könnten neue Spieler dann auch in höhere Gilde eintreten ohne dort,
wegen der mehr Gep,Ep spziell zum Opfer zu fallen.
Ich denke aber, dass dies ein umfangreicher Eingriff wäre, denn es gibt auch mehr Ep, wenn jemand vor einem
in der Rangliste ist. Dieser Vorschlag ist eher für einen neuen Laborthread geeignet.

Ich finde den hier vorgestellten Bashschutz besser.

Eigentlich wollte ich keine generelle Bash Diskussion anstossen, sondern schauen wie ihr meine Idee mit
der Angriffsanzahl Staffelung findet. Es gibt sehr gute Ansätze dazu, die wir weiterentwickeln könnten.
Den Ansatz von Darkmaster mit der Zeitkopplung, finde ich sehr gut und ausbaufähig. Er schützt genau
die Spieler, die schutzbedürftig sind. Auch hier gibt es bereits die Möglichkeit durch die Geburtstage etwas zu
erweitern. Die Kopplung an Skills, wäre wieder zu umfangreich. Die Überlegungen, wie mit wenig Änderungen
ein Ergebnis erzielt werden kann, sind am besten.
Grotland: The Time has come
Speedwelt: Gilde der Finsternis

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dorkan« (2. Februar 2018, 07:34)


33

Samstag, 3. Februar 2018, 16:45

Ich war Rückkehrer. In den drei Grotlandwelten konnten sich meine Accounts halbwegs halten. Nach der Weltenzusammenlegung war´s vorbei. Habe ich Spieler angeschrieben, waren viele rücksichtsvoll. Andere antworteten nur, was ich will, ich bekäme ja nur 20 Angriffe täglich. Ja - von einem Spieler. Gibt aber mehr Spieler. Ohne Gilde kommt man nicht voran, mit Gilde biste pausenlos Opfer. Irgendwann habe ich eingesehen, dass es sinnlos ist, den jahrelangen Rückstand aufholen zu wollen, egal wie intensiv ich kämpfe oder MK´s investiere. Also habe ich wegen Sinnlosigkeit die Acc´s gelöscht. Ich hätte ja auch neu anfangen können - aber auch das macht bei den Sesselpupsern keinen Sinn.

Auf Barat ist es mir gelungen, den Rückstand aus den verlorenen Jahren aufzuholen. Auch wenn ich nicht die "Überfliegeracc´s" habe, kann ich mich gut in einer Gilde halten und habe auch Erfolgserlebnisse. Da könnten auch neue Spieler anfangen, auch ganz ohne Bashschutz. Leider wird für diese Welt zu wenig Werbung gemacht.
Dieser Beitrag wurde bereits 2163 mal editiert, zuletzt von »Volksnarr«

34

Mittwoch, 7. Februar 2018, 16:45

Meine Idee wäre folgende:

Neulinge erhalten für 6 Monate einen kompletten Angriffschutz. In dieser Zeit können sie das Spiel kennenlernen, sich skillen und ausrüsten, einer Gilde anschliessen und Erfahrungen sammeln.

Nach en 6 Monaten erhalten sie für 3 Monate einen Bashschutz auf 10 Angriffe je Spieler und Tag.
Nach weiteren 3 Monaten wird der Bashschutz auf 20 Angriffe je Spieler und Tag erweitert.

Nach 1 Jahr sind sie "normale" Spieler und haben den Basschutz wie wir von 200 Angriffen.

Falls sie innerhalb des Jahres nach den geltenden Regeln inaktiv werden entfällt der Angriffsschutz, greift aber wieder für die Restlaufzeit wenn sie erneut aktiv werden.



Bei Widereinsteigern könnte man folgendes machen:

Es gibt nur den normalen Angriffsschutz ausser bei Angriffen von Levelsittern, hier sollten deren Angriffe nach den gleichen Regeln wie bei Neueinsteigern unterbunden werden.... das wird das Gondal-Team doch sicher realisieren können....



Und ja, ich weiss das Gondal ein Kampfspiel ist, trotzdem sollte man beim jetzigen Fortschritt des Spieles Neulingen und Wiedereinsteigern eine einigermassen faire Chance geben sich zu entwickeln.

35

Samstag, 10. Februar 2018, 02:20

Entweder man unternimmt was gegen das Sitten oder aber man ordnet die Ehrenpunkte und Gildenehrenpunkte neu.Ein Einer bekommt jeweils einen Punkt davon.Ein Zweier 2 etc.Feindschaft Plus 1.Plus Minus 5 Level.Ach warum ärger ich mich überhaupt.Vergesst es

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

36

Samstag, 10. Februar 2018, 10:00

Ich stimme damit überein, dass das Bashen ein großes Hindernis ist, neue Spieler zu werben.
Das Level muß, zuminest in einer lebendigen und dynamischen Welt, das Maß für die Kampfkraft sein!
Dann macht der Nichtangriffspakt nämlich auch wieder Sinn.

Können wir uns darauf einigen, das die statische Welt unberührt(dem Untergang geweiht) bleibt?
...
Wie, eigentlich soll genau diese verändert werden?! Ja was denn nun, statisch oder nicht? Sonst Welt löschen, weil dynamisch gibt's schon!

Ein Button in der Arena "Zufälliger Kampf",
wo man einen zufällig ausgewählten Gegener mit annähernd gleicher Basisattributspunktsumme vorgesetzt kriegt
und der Button auch noch einen Klick weniger als "Erneut Angreifen" braucht,
ist ein sehr-sehr-sehr wirkungsvoller Bashschutz, wenn auch sehr-sehr-sehr indirekt, leider.

Nochmal zum Verständnis: ERNEUT ANGREIFEN braucht zu wenig Klicks!
Andererseits: Die MK-Spieler bezahlen den Nicht-MK-lern das Spiel!
Ein Gedankengang: Was, wenn man die Arenawartezeit nicht direkt mit MK verkürzen könnte, sondern nur indirekt?

Das Hauptproblem beim Bashen ist eigentlich, das man seinem Peiniger nicht entgehen kann, sonst würde es sogar die Aktivität auf beiden Seiten fördern.

Shady Güße!
Forenspieler 2018 - Mitspieler gesucht

Alles ist Nichts. Nichts kann ohne das Andere sein. Mit dir macht Nichts Sinn!

moishe

Super Moderator

  • »moishe« ist männlich

inGame Name & Server: moishe

Gilde: Shadow Angels of Gondal

Wohnort: Burg Shadow

Beruf: Gute Laune Macher in der Gilde^^

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 11. Februar 2018, 14:21

Wir haben hier ein Problem.
Wir sind im Labor.
Das heißt, das der TE eine Idee vorbringt. Man sich mit dieser beschäftigen soll ob man die gut oder schlecht findet. Vielleicht noch diese Idde etwas erweitert je nach dem ob das passt.
Nur immer gänzlich neue Vorschläge oder eine generelle Dissi über den Bashschutz, das gehört nicht in das Labor.
Immer sollte der eigentliche Vorschlag im Vordergrund stehen.
So wie es Dorkan in Ihrem letzten Post auch geschrieben hat.
Ich finde den hier vorgestellten Bashschutz besser.

Eigentlich wollte ich keine generelle Bash Diskussion anstossen, sondern schauen wie ihr meine Idee mit
der Angriffsanzahl Staffelung findet. Es gibt sehr gute Ansätze dazu, die wir weiterentwickeln könnten.


ich möchte jetzt ungern verschieben ( da ich ehrlich gesagt, nicht genau weiß, wohin mit) und ich möchte auch nicht deaktivieren, weil es ja ehrliche Gedanken sind zum Thema.

Können wir uns vielleicht darauf einigen, das wir ab jetzt uns wieder den Vorschlag von Dorkan widmen und das besprechen und diskutieren.
Auswirkungen, Vor und Nachteile und ob wir bereit sind, den Weg überhaupt mitzugehen.
Vielen Dank
moishe
Alles kommt zu dem der warten kann.



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dorkan (11.02.2018)

  • »Grisu the Dragon« ist männlich

inGame Name & Server: Grisu in Gortland

Gilde: Legend of Dragons

Wohnort: Arena

Beruf: Schlachter xD

  • Nachricht senden

38

Montag, 12. Februar 2018, 01:31

Bashschutz für neulinge okay
aber alles andere wie das sitten abschaffen durch i-welche erfahrungspunkte oder ähnliches finde ich nicht gut

auch das die neunen 6 MONATE schutz bekommen sollen ? klar noch ein wunsch ?
das Spiel Gondal ist und bleibt ein Spiel in dem man kämpfen muss.... wer sich in einem Spiel anmeldet was es schon seit teilweise 2008 gibt muss damit rechnen das es stärkere gibt... in anderen Spielen wie z.B die Stämme gibt es max. 7 Tage Angriffschutz und dann ist es mit der Ruhe vorbei egal wie weit der Spieler ist...

Schutz ist Ok aber soll im Rahmen bleiben...

0===]:::::::LoD:::::::>

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

39

Montag, 12. Februar 2018, 13:58

Wer macht schon gerne 3 statt einem Klick?
Das Bashen ist also gewollt und akzeptiert!

Gilt Level 21 als gefestigt, gilt Level 41 als gefestigt, so dass der Spieler weiß worauf er sich einläßt und ob er das so erdulden möchte?
Eindrittel vom Höchstlevel... Level 41 ist schon OK für 200 Angriffe.

Die Kampfbegrenzung soll von und zu dem kleineren Level gelten?
Bin ich dafür, weil es einigen Tiefschlägern und vielen Sittern einen bösen Riegel vorschiebt, vielleicht sogar die Lust am Spiel nimmt.

Die Sitter aus den niedrigen Leveln vertreiben, um Neulingen eine Sandbox zu bieten... und dafür so nen Aufwand?
Es könnte funktionieren!
Forenspieler 2018 - Mitspieler gesucht

Alles ist Nichts. Nichts kann ohne das Andere sein. Mit dir macht Nichts Sinn!

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

40

Freitag, 23. Februar 2018, 23:27

Es geht weniger um einen Bashschutz, als um eine Kampfbegrenzung von und zu einem Spielcharakter, abhängig von dem niederen Level.

Das Probelm auf Betreiberseite:
Nur bei hunderten Kämpfen am Tag fließt auch wirklich MK, welche dann wahrscheinlich durch Realwährung erlangt wurden.

Das Problem beim Basher:
Er hat keine annehmbare Alternative zum "Erneut Angreifen". Es ist gnadenlos einfach und schnell!


Dorkana beabsichtigt einen Schutz für Neulinge, da diese in der Regel als schwach und unerfahren gelten.
Ihr Vorschlag hat den Mangel, das gerade in der statischen Welt Grotland das Level ein ungeeigneter Maßstab für die Kampfkraft und Spieldauer ist.

Kotti hat folgerichtig erkannt: Warum macht man dann nicht einfach einen Bashschutz für Neueinsteiger?
mit der Schlußfolgerung: ...dann müsste so ein Vorschlag also mit dem Eintrittsdatum in Gondal kombiniert werden.

Oder es gibt einen Counter "aktive Tage im Spiel"?

Ob man die Kampfbegrenzung dann dynamisch, oder gestaffelt gestaltet, ist ein anderes Thema.
Vielleicht wäre die Kampfanzahl sogar als ausbaubares Taleten mit solch einer Staffelung denkbar?
Forenspieler 2018 - Mitspieler gesucht

Alles ist Nichts. Nichts kann ohne das Andere sein. Mit dir macht Nichts Sinn!

Ähnliche Themen