Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Montag, 12. März 2018, 19:56

Ich seuftze etwas und al er erwähnt das sein Schirt fehlt suche ich es auch . Er rief mir zu, es gefunden zu haben und geht einfach wieder in das Wasser zurück, wärend ich am See stehe und mich nicht rühren kann. Die Sonne steht so, das sie die Oberfläche des Wassers in ein gelblich Orangenes Licht taucht . Luzifers Körper leuchtet duch die Wassertropfen und lassen ihn gehemnissvoll wirken.

Ich kann mich kaum satt sehen an diesem Bild und doch habe ich sofort gewissensbisse, denn immerhin brachte meine Sxhwärmerei alle in Gefahr. So wende ich mich ab vom See , schlinge die Arme um mich und warte darauf, das Luzifer wieder aus dem Wasser tritt.

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

162

Montag, 12. März 2018, 20:02

Es dauerte ein wenig bis Ninus die Kastanien so gut wie möglich aus dem Fluss gefischt hat, aber die Schweine schienen glücklich zu sein weshalb er auch noch die letzte Hand voll zu ihnen wirft und dann weiter in Richtung See geht.
Dabei kommt er an dem Pferdestall vorbei und entscheidet sich, auch dort einen Blick hin zu werfen.

Schließlich erreicht die Nachricht von dem sonderbaren Unfall auch die anderen Leute um das Anwesen herum und während einige, darunter auch Umugul, Veldrin und Thror, sich daran machen, den Schaden im Garten zu beseitigen, laufen Anuruyn und Ora geradewegs zum See.

Als auch die beiden Frauen zum Pferdestall kommen, sehen sie Ninus, der gerade dabei war einige Heubälle mit den anderen Angestellten zusammen zu rollen, und gehen zu ihm.

Ninus. Ist alles in Ordnung mit dir? Einige der anderen Gärtner haben erzählt was passiert ist.
Die Waldläuferin hat einen Rechen geholt um ebenso den Stallburschen zu helfen während Ora sich mit Ninus unterhaltet.

Ja. Mir geht es gut. Ich bin nur etwas überrascht, das ist alles.

Es war Fräulein Charlotte., meint Anuruyn anschließen und stützt sich auf dem Rechen ab. Charlotte kann anscheinend das Wasser beherrschen.
Ora stämmt eine Hand an ihre Hüfte. Beherrschen ist gut..., gibt sie anschließend besorgt von sich und klopft dem Minotaurus dabei auf die Schulter. Wenigstens bist du nicht zu Schaden gekommen Ninus, und auch niemand sonst. Um Luzifer brauchen wir uns sowieso keine Sorgen machen.
Ob Oras Aussage, nicken Ninus und Anuruyn nur und machen mit dem Saubermachen weiter.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

  • »Luzifer« ist männlich

inGame Name & Server: Luzifer

Wohnort: in der Hölle

Beruf: rechte Hand des Teufels

  • Nachricht senden

163

Montag, 12. März 2018, 20:21

So schnell wie ich im Wasser war, war ich auch wieder draußen und wringe das nasse Hemd aus ehe ich es an den Schultern halte und ausschüttele.
Seufzend streife ich es mir einfach über und schaue mir auf die Brust durch das Hemd hindurch, das nun durchsichtig ist. Ebenso wringe ich mir das Wasser aus meinem Haar und gehe zu Charlotte, die den Rücken zu mir gedreht hat.
Als ich näher komme, sehe ich, dass sie ihre Arme um sich geschlungen hat und ich schaue sie abermals besorgt an.

Ist alles in Ordnung?

Mit Hilfe meiner Kräfte, erschaffe ich ein dickes, weiches und vor allem großes Badetuch worin ich Charlotte einwickle.
Du brauchst dich wirklich nicht fertig zu machen wegen dem. Wir haben schon Schlimmeres gesehen.
, ich lächle sie aufmunternd an.
Du kannst jeden hier fragen, die können das bezeugen.

Die Sonne warf bereits ein oranges Licht am Himmel und ich lege meine Hand auf ihre Schulter um mit ihr zurück zum Anwesen zu gehen.

Was hältst du davon wenn wir erst einmal ein heißes Bad nehmen, uns trockene Kleidung anziehen und dann in aller Ruhe etwas essen?

164

Montag, 12. März 2018, 22:09

Ja.. es ist nur.. Ich hebe theatralich die Hände. Ihr macht mich ganz wirr im Kopf und dann.. passiert mir so etwas. Als Luzifer mich in ein weiches großes Handtuch einwickelt muss ich lächeln und sehe ihn Dankbar an. Sieht sich einer dieses Chaos an.. Ich kann doch jetzt nicht herumstehen und warten das es schöner wird.

Als er davon spricht ob wir ein heißes Bad nehemen wollen , bekomme ich schon wieder einen roten Kopf. Ähm.. ja hervorragende Idee.. Baden.. heiß ... mit ... ohne ... Meine Augen versuchen nicht auf Luzifer zu sehen und sich die schönsten Dinge auszumalen. Fest schließe ich die Augen um die Bilder in meinem Kopf daran zu hindern.. doch es macht alles nur schlimmer.

Ich versuche den Kopf hoch zu nehmen und gehe einige Schritte in richtung des Anwesens . Dabei komme ich ins straucheln, weil ich nicht aufgepasst habe und in eine senke getreten war. So lande ich auf allen vieren gehüllt in dem Badetuch auf dem Rasen. Es kann ja nur noch schlimmer werden. Missmutig erhebe ich mich auf die Knie und bleibe dann einfach so sitzen.

  • »Luzifer« ist männlich

inGame Name & Server: Luzifer

Wohnort: in der Hölle

Beruf: rechte Hand des Teufels

  • Nachricht senden

165

Dienstag, 13. März 2018, 16:49

Ich atme tief ein und aus durch meine Nase während ich Charlotte am Boden sitzen sehe.
Ein Lächeln umspielt meine Lippen und ich gehe in die Hocke, meine Arme auf meine Oberschenkel gelegt.

Diese Unordnung ist schnell beseitigt. Einer meiner Schüler wurde hier in der magischen Schule der Zerstörung unterrichtet. Etliche Jahre her.
, ich beginne in Erinnerungen zu schwelgen als ich an Savos denke.
Er war ein fleißiger Dunkelelf und hat in seiner privaten Zeit viel,... geübt,... und wurde selbstsicherer im Umgang seiner Kräfte. Dabei hat er einmal allerdings den gesamten Westflügel meines Anwesens gesprengt,... da sind ein paar verwüstete Büsche und zerbrochene Skulpturen wirklich nichts im Vergleich dazu.
, gemütlich stehe ich auf, beuge mich nach unten und halte Charlotte meine Hand hin damit ich ihr hoch helfen kann.
Ob du es glaubst oder nicht. Er ist nun Erzmagier an einer uralten, renommierten Akademie für Magier.

Als das Mädchen wieder auf den Beinen steht wird mein Lächeln sanfter.
Ich kann dir eines versprechen Charlotte. Dies wird nicht das letzte Mal sein, dass du auf dem Boden kniest und alles hinterfragst was du bis jetzt gemacht hast. Vergiss aber nicht, dass alles was wir tun zu deinem Besten sein wird, selbst wenn es auf dem ersten Blick nicht so scheint.

Gemächlich gehe ich weiter und kann schon den Pferdestall sehen bei dem noch immer Oragub, Ninus und Anuruyn den anderen Leuten helfen alles aufzuräumen.

166

Dienstag, 13. März 2018, 17:44

Ich lasse mir aufhelfen und höre ihm zu. Eine Insel mit Erzmagieren... hört sich gut an..
Ich lege die Strin in Falten. Was meint ihr, gäbe es dort einen Magier, der mir helfen möchte... oder kann? Neben mir läuft Luzifer wärend ich, in das Handtuch gehüllt , vorrausschaue. Ich habe ein äußerst schlechtes Gewissen und als ich alle Fleißig aufräumen sehe, wird das nicht besser. Hier, halt das bitte. Ich reiche ihn mein Tuch .

Mit schnellen schritten bin ich bei meinen Lehrern. Ist euch etwas geschehen? Ich sehe Ninus an, der noch immer nass ist , sich jedoch nicht davon beirren ließ. Kann ich euch helfen? Es tut mir so leid... Mein schlechtes Gewissen sieht man mir an.

  • »Luzifer« ist männlich

inGame Name & Server: Luzifer

Wohnort: in der Hölle

Beruf: rechte Hand des Teufels

  • Nachricht senden

167

Dienstag, 13. März 2018, 18:11

Insel? Ich spreche von der Akademie in Winterhalt, einem Land das nur Schnee und Eis kennt. Davon abgesehen, weiß ich es noch nicht. Die Akademie unterrichtet alle Schulen der Magie, allerdings gehen sie auf kein spezifisches Element direkt ein, soweit ich weiß. Nach dem Abendessen habe ich ohnehin geplant, weiter nach einem Lehrer für dich zu suchen.
, gebe ich nur als Antwort.
Kaum sind wir beim Stall angekommen, drückt sie mir das Badetuch in die Hand und geht zu den anderen um zu helfen.

Ninus schaut zu mir und dann wieder zu der jungen Frau, als diese meint, sie möchte helfen.
Mit seiner sanften Stimme meint er dann
Mir geht es gut. Ich war nur etwas überrascht, das ist alles. Ihr solltet eher darauf schauen, in trockene Kleidung zu kommen, nicht dass Ihr Euch noch eine Entzündung einfängt.

Mit einer Bewegung meines Kopfes, deute ich Anuruyn Charlotte auf ihr Zimmer zu begleiten damit sie ein heißes Bad nehmen kann woraufhin die Elfin den Rechen gegen eine Wand lehnt und so wie ich zu ihr hin geht. Ich stelle mich hinter die junge Frau und wickle sie abermals in das Badetuch ein.
Das wäre das Letzte was wir gebrauchen könnten, dass Charlotte krank wird,... und soweit ich weiß, hat sie noch immer das Elixier das Veldrin ihr gegeben hat irgendwo in ihrem Schlafgemach,...
, meine Stimme wird streng als ich das Elixier erwähne.
Ich überlasse Charlotte Anuruyn und stelle mich neben Ninus.
Lasst euch Zeit, wir treffen uns in zwei Stunden im Speisesaal.

168

Dienstag, 13. März 2018, 18:40

Oh, verzeiht, ich wahr wohl etwas unaufmerksam. bei den anderen angekommen,bin ich erleichtert das es anscheinden wirklich niemanden getroffen hat . Und da niemand böse auf mich zu sein schien lächelte ich allen zu. Ich wollte mich dagegen wehren, nicht mit helfen zu dürfen, aber zum Schluß sah ich es doch ein. Ihr habt ja recht. Aber ich hab doch dieses Chaos veranstalltet. Es geht mir nicht gerade gut dabei, wenn ich weiß, das andere für mich Aufräumen.

Ich lasse mich in die Decke einhüllen und von der Elfin in meine Gemächer begleiten. Wärt ihr so lieb mir schon einmal das Wasser einzulassen? Frage ich und versuche mir das nasse Zeug auszuziehen. Mir springt Gerda entgegen und ich streichel sie . Aus einer der Taschen hole ich ein Stück Hühnchen, welches ich in der Küche stiebitzt habe. Hier meine kleine. Gerda keckert und nimt das Stück um es in ihrer Tasche zu vertilgen.

Ich glaube sie wird sich darüber freuen , wenn sie entlich ein eigenes kleines Zimmer bekommt . Meine ich Lächelnd. Ich schaffe es die nassen Sachen los zu werdne, wobei man am Steiß einen bösen blauen Fleck sehen kann. Wärend ich nackt durch mein Schlafzimmer tappe, höre ich das Wasser plätschern. Ich brauche einen Moment um in die Wanne zu steigen, denn Anuruyn hat es wirklich schön heiß gemacht. Doch als ich darin liege, ist es herrlich .

Der Duft eines Öls , welches zu dem Wasser gegeben wurde umhüllt mich und ich nehme mir soviel Zeit, wie ich kann, um in dem heißen Nass zu entspannen.

  • »Luzifer« ist männlich

inGame Name & Server: Luzifer

Wohnort: in der Hölle

Beruf: rechte Hand des Teufels

  • Nachricht senden

169

Dienstag, 13. März 2018, 19:12

Ich warte noch bis Charlotte um eine Ecke gegangen war, ehe ich mit meinen Kräften alles wieder herrichte wie zuvor. Meiner Erfahrung nach, brauchen die Leute in meiner Umgebung ein wenig um sich an meine Fähigkeiten zu gewöhnen, weshalb ich so etwas wie das aufräumen einer kleinen Naturkatastrophe nicht all zu offen zeige.

Während ich mich auch bei den anderen Orten nützlich mache, war Anuruyn mit Charlotte in ihrem Schlafgemach.
Nachdem sie das Bad eingelassen hat und darauf wartet, dass die junge Frau sich auszieht, geht diese zur Tür, öffnet sie einen Spalt und bittet darum einen Tee hinauf zu bringen mit ein wenig Honig und einem Stück Zitrone bei der Seite.

Im Badezimmer, beobachtet Anuruyn den Menschen vor ihr.
Wo habt Ihr Euch denn diesen Bluterguss zugezogen?

Die Waldläuferin wartet bis Charlotte vollends ins Wasser gestiegen ist, setzt sich auf der Kante der großen gemauerten Badewanne und betrachtet meinen Schützling sorgfältig.

170

Dienstag, 13. März 2018, 19:43

Oh, das war sicher geschehen, als ich die Bank herunter gefallen war. Ich erröte wieder etwas, jedoch nicht mehr so stark und lasse mich ganz unter Wasser, so das auch mein Haar nass wird. Ungewöhnlich lange kann ich unter Wasser bleiben, zu lange für einen nomalen Menschen. Jedoch wenn man bedachte welches element mir in die Wiege gelegt wurden war, war es vielleicht nicht mehr so wunderlich.

Nach einiger Zeit schäumte ich mir das Haar ein, fühlte mich etwas peinlich berührt das die Elfe am Wannenrand sahs, traute mich jedoch nicht sie wegzuschicken. Ich wusste ja nun, was ich imstande war anzurichten.
Nachdem ich der meinung war aufzuweichen erhebe ich mich. Ich dusche noch schnell kalt und dann kann es zum Kleiderschrank gehen.

Mit diesen Worten gehe ich noch mal zur Dusche, brause mich eiskalt ab und komme mit Gänsehaut wieder aus der Dusche . Ich lasse mich im Handtuch einwickeln und lächle Dankend.
Um nicht auszurutschen gehe ich langsam zum Kleiderschrank in meinem Schlafzmmer. Ich öffne den Schrank und lasse wieder alles auf mich wirken.

Was meinst du? Meine Frage war ernst gemeint. Und dann sehe ich etwas, wo ich nie gedacht hätte das es mir gefällt. Meine Hand greift ind den Schrank und bringt ein Kleid zutage. Jeodch ist es keines der Kleider, die ich bisher anziehen sollte. Es war leicht , der Stoff fühlte sich kühl an und seidig. Das kleid war nicht eng geschnitten und schien wie für mich gemacht.



Ich lies es auf mich wirken, hatte jedoch Angst davor es zu versuchen. Fast meschanisch nehme ich meine vertraute Hose und eine helle Bluse.

  • »Luzifer« ist männlich

inGame Name & Server: Luzifer

Wohnort: in der Hölle

Beruf: rechte Hand des Teufels

  • Nachricht senden

171

Dienstag, 13. März 2018, 20:01

Anuruyn hatte sich ihre Jacke und auch den dünnen Kapuzenpulli darunter ausgezogen, sodass sie nur noch ein creme-farbenes Unterhemd anhatte. Ihr Haar hat sie auch zu einem Dutt zusammengebunden sodass ihr Nacken etwas Wärme abgeben kann da es im Badezimmer recht warm wurde.

Als Charlotte fertig war, geleitet sie diese in das Schlafgemach zurück und wartet darauf bis sie sich ankleiden will und als ihre Hände von dem schönen Kleid weg gehen hebt sie eine Augenbraue.

Warum wollt Ihr nicht das Kleid anziehen?
, die Elfin fasst in den Kleiderschrank und zieht es heraus, haltet es neben Charlotte und wechselt zwischen ihr und dem Kleid.
Ich glaube es steht Euch gut.

172

Dienstag, 13. März 2018, 20:29

Ich.. ich weiß nicht.. Ich hatte noch nie ein Kleid an. Unsicher schaue ich es noch einmal an . Hilfst du mir? Die Elfe nickt und ich gleite in das Stück Stoff. Es ist angenhem auf der Haut und ich fühle mich gut, auch wenn ich unsicher bin. Würdest du mir mein Haar machen? Ich mein, könntest du es flechten? Ich kann es zwar auch, aber es sieht besser aus, wenn es jemand anderes macht.

Ich setze ich an den kleine Friesiertisch , der so gar nicht dem meiner Mutter ähnelt. Mit einer vorsichtigen bewegung streiche ich darüber und atme hörbar aus. Dann lass ich mir das Haar kämmen und versuche mich an das Gefühl des leichten Stoffes zu Gewöhnen. Ich habe gar keine Schuhe dafür... fällt mir ein und ich beginne zu lachen. Meine Stiefel kann ich ja schlecht dazu anziehen.

Das ich mir darüber keine Gedanken machen brauch, wusste ich nicht . Doch mein Blick ging fast im selben Moment zu einem Kästchen. Ich öffnete es und musste lächeln. Es war eien art spielkästchen, in der man schmuck aufbewahren konnte. Da ich jedoch keinen Schmuck besahs und das meiner Mutter meine Tante trug, würde dieser Schmuck wohl nur eine leihgabe sein. Doch im Moment wollte ich nur die kleine Figur herausholen.

Mit wenigen Griffen stand die Figur auf dem kleinen See, im inneren der Kiste und ich zog sie auf. mit einem verzückten Lächeln beobachte ich die kleine Tänzerin . Nachdem das Lied verklungen ist , lege ich allse zurück und finde ein paar kleine Ohrstecker.

Wenig später hallte ich eine Kette samt Anhänger in den Fingern.
Kannst du mir die bitte ummachen?


Die schlichtheit der beiden Schmuckstücke gefielen mir gut. Die etwas protzigeren Schmuckstücke, die ebendfalls in der Kiste lagen, widmete ich nicht mehr als ein Blick.

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

173

Mittwoch, 14. März 2018, 00:58

Anuruyn beginnt ihre Rolle als Zofe etwas ernster zu nehmen und versucht sich schnellst möglich daran zu gewöhnen weshalb sie Charlottes Bitte schweigend nachkommt und ihr in das Kleid hilft. Als diese allerdings auch noch fragt, ob sie ihr das Haar flechten kann, schaut sie der jungen Frau im Spiegel in die Augen.
Ahm..., beginnt sie zweifelnd. Ich weiß es nicht.... ich flechte mein Haar nie... wenn dann macht das immer jemand für mich.
Ein unangenehmes Schweigen folgt dem letzten Wort wobei die Elfin nicht genau weiß, was sie tun soll. Da sie aber nicht als gemein angesehen werden will, nimmt sie schließlich doch einen grob-zinkigen Kamm und beginnt das feuchte Haar von Charlotte zu entwirren ehe sie mit einer festen Bürste nachgeht.

Als das Haar glatt war, tauscht sie Kamm und Bürste gegen ein feines Lederband und beginnt das Haar der Frau vor ihr in verschiedene Bahnen zu separieren, dabei beachtet sie auch, was zu dem Kleid passen könnte.
Nach einigen Versuchen beschließt sie schließlich zwei Zöpfe an den Schläfen zu flechten die dann hinten zusammen geführt werden und so das restliche, offene Haar zusammen halten.



Ich hoffe es ist in Ordnung so., dies war mehr eine Feststellung als eine Frage auf die sie eine Antwort hofft.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

174

Mittwoch, 14. März 2018, 06:32

Danke Anuruyn, das sieht fantastisch aus. Man merkt nicht , das du das selber noch nie gemacht hast. Ich lächle ihr im Spiegel zu . Nachdem ich nun soweit fertig war erhebe ich mich von dem Tisch und gehe nocheinmal zu dem Schrank. Ich öffne eine andere Tür und hoffe auf Glück. Und das habe ich. Mir blitzen einige Schuhe entgegen. Viele würde ich wohl nicht tragen können, aber ein paar leichte Slipper passen sicher auch zu dem Kleid .

Ich nehme mir schwarze heraus und nicke dann zu frieden. Da es hier auch einen Spiegel gab, sah ich hienein .Ich nehme mir noch eine leichte Jacke aus dem Schrank, da das Kleid kurzärmlig war.

Gehen wir abend essen. Ihr habt sicher auch Appetit. Mit schnellen schritten bin ich an der Tür und öffne sie .

  • »Luzifer« ist männlich

inGame Name & Server: Luzifer

Wohnort: in der Hölle

Beruf: rechte Hand des Teufels

  • Nachricht senden

175

Mittwoch, 14. März 2018, 18:13

Während die Damen in Charlottes Gemächer waren, habe ich mit Hilfe meiner Kraft das Chaos beseitigt und stehe mit Ninus, einigen der anderen Gärtnern und auch Thror im Garten, betrachte dabei eine Skulptur einer Frau die ihre Arme verloren hat. Ich halte mit meiner Linken mein Kinn während diese auf meiner Rechten ruht, die ich über meine Brust gelegt habe, und denke darüber nach, ob ich die Skulptur nicht so lassen soll. Wir standen nebeneinander und hatten alle unsere Köpfe geneigt.

Was denkt ihr?

Erstmal schweigt jeder, doch dann raunt Thror und schiebt seine Hände in seine Hosentaschen.
Tjoa,... sie hat vorher auch schon mies ausgeschaut.

Der Charme der Zwerge. Obgleich ihre Skulpturen und Denkmäler ebenso filigran sein konnten wie die der Hochelfen, waren diese doch immer robust und recht kantig als Zeichen von Stärke und Widerstandskraft sowie Respekt gegenüber den Dingen die sie darstellten oder die sie gedenken sollten. Wenn man sich mit einem Zwerg anfängt darüber zu unterhalten, wie ein Denkmal eines Paladins (ein Zwerg der aufgrund ihrer Taten oder Erfindungen zu Gunsten der Zwerge einen hohes Ansehen erhalten und somit diesen Titel bekommen hat) auszusehen hat, gibt es nur eine richtige Antwort: die des Zwerges.

Ich schmunzle und blicke zu der sanftmütigen Chimäre der ebenfalls einen kurzen Blick zu mir wirft.
An sich gefällt sie mir so gut,... allerdings könnte man diese Möglichkeit doch nutzen um eine neue Skulptur hinzusetzen,...
, er blickt mit ein wenig Zweifel zu mir ob er fortfahren soll oder besser doch nicht. Ich hebe eine Augenbraue.
... und an welche Skulptur gedenkst du?

Der Minotaur schnauft hörbar ein und beginnt vor sich hin zu stammeln ehe er genug Mut aufbringt mir seinen Wunsch mitzuteilen.
Es sind viele Abbilder von Menschen in dem Garten,... wie wäre es... mit.. einer Frau meiner Art?
, gegen Ende wurde er immer leiser weshalb ich mich zu ihm hin zu beugen habe um ihn besser zu verstehen.
Du meinst ein weiblicher Minotaurus?

Wenn ein Minotaur rot werden könnte, würde dieser vor mir so leuchten wie eine reife Tomate.
Nur wenn es keine Umstände macht!

Ich muss lächeln und Thror schüttelt nur den Kopf.
Absolut nicht. Ich werde nach einem Steinmetz fragen der so etwas anfertigen kann.

Als auch die Angelegenheit im Garten geregelt war, ging ich in mein Schlafgemach.
Es ist bereits 20 Uhr, noch eine Stunde Zeit mich präsentabel herzurichten.
, geht es durch meinen Kopf, ehe ich mir die Kleidung ausziehe und ins Badezimmer gehe.
Das warme Wasser auf meiner nackten haut, tut unglaublich gut und ich nahm mir mehr Zeit als sonst zu entspannen.
Anschließend gehe ich zurück ins Zimmer, richte mir ein simples weißes Hemd, eine Brokat-Weste mit einer dazu passenden Hose und schwarze Lederschuhe her, während ich mein Haar mit einem Handtuch abtrockne.





Um etwa zehn vor neun, bin ich dann fertig angezogen und wollte eigentlich mein Haar abermals flechten, belasse es dabei und lass sie offen nachdem es mir dann doch zu nervig wurde. Ich ziehe mir noch meine Halskette mit dem Siegel daran an und auch einen Ring aus Silber mit kleinen Symbolen mit einem Onyx darin eingelassen, ehe ich mich auf dem Weg zum Speisesaal mache.

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

176

Mittwoch, 14. März 2018, 18:39

Ein knappes Danke war von Anuruyn zu hören, ehe sie darauf wartet bis Charlotte fertig ist.
Als sie mit schwarzen Schuhen und einer Jacke dazu kommt, hebt sie nur eine Augenbraue und schließt die Kastentüren nachdem sie alles heraus genommen hat.
Bevor sie allerdings aus den Gemächern wieder verschwinden, holt sich die Elfin noch ihre eigenen Sachen und geht zur Tür.
Aus dem Augenwinkeln sieht sie Gerda, die die beiden Frauen anschaut und ihr Blick geht zu dem kleinen Fellkneul.

Habt Ihr bereits in der Werkstatt nachgefragt wegen einem Käfig?


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

177

Mittwoch, 14. März 2018, 18:48

Soweit ich weiß sind sie fleißig dabei. Wenn ich morgen etwas Zeit habe, were ich noch mal hin gehen und Nachfragen. Ich gehe langsam vorran . Wie immer die Hand auf einer Mauer oder dem Treppengeländer. Kurz denke ich nach, wo der Speisesaal sein könnte, rufe mir alles in erinnerung . Da fällt mir ein was Luzifer gesagt hatte und ich gehe den richtigen Weg.
Angekommen klopfe ich an die Tür .

Etwas angespannt wie man auf das Kleid reagiert und den Schmuck trete ich ein. Guten Abend. Ich blicke auf.

  • »Luzifer« ist männlich

inGame Name & Server: Luzifer

Wohnort: in der Hölle

Beruf: rechte Hand des Teufels

  • Nachricht senden

178

Mittwoch, 14. März 2018, 18:59

Als es an der Tür klopft, schaue ich etwas verwundert und stehe auf, als Charlotte und Anuruyn eintreten.
Wie gewohnt, gehe ich um den Tisch herum zu einem Stuhl mir gegenüber und warte darauf, dass Charlotte sich hinsetzt. Meine rechte Hand indes, hat es sich auf dem Kopfende der Tafel gemütlich gemacht, sodass sie mir zu meiner Linken und Charlotte zu ihrer Rechten sitzt.

Ihr seht wundervoll aus.
, meine ich lächelnd als ich mich hinsetze und mir meine Weste glatt streiche.
Ich hoffe doch, dass ich die richtige Größe erwischt habe.

Es dauert keine Minute, ehe zwei Diener durch die Tür, die zur Küche führt, kommen und auf uns warten.

Für mich bitte ein Stake, roh.

Jeder einzelne der in der Küche arbeitet, wusste wie etwas perfekt zubereitet wird, was für Beilagen und etwaige Saucen dazu passen und selbst verständlich welches Getränk am Besten dazu gehört, weshalb einer der Diener sofort mit einer Flasche Rotwein kommt und mir ein halbes Glas davon einfüllt.

Der kleine, unerwartete Abstecher in den See hat mir Lust auf Fleisch gemacht.

  • »Fenrirswolf« ist weiblich

inGame Name & Server: Fenrirswolf

Wohnort: Eispalast

Beruf: verrückt sein, das ist Arbeit genug.

  • Nachricht senden

179

Mittwoch, 14. März 2018, 19:04

Die Elfin nickt nur ihrem Meister zu ehe sie sich auf ihre vier Buchstaben setzt, nachdem sie ihr Hemd und Jacke auf eine Kommode geworfen hat.

Wie es sich gehört, lässt sie den Hausherren zuerst bestellen, als ein Diener sie anschaut überlegt sie kurz.
Ebenfalls Stake... blutig. Und einen argonischen Wein dazu bitte.

Obwohl alle wissen, dass sie aufgrund ihrer Kultur keine pflanzlichen Produkte zu sich nimmt, sagt sie es dennoch immer dazu ehe sie ausversehen eine ihrer Brüder oder Schwestern trinkt oder isst.


...."Die Ewigkeit steht etwas unter Zeitdruck"....

180

Mittwoch, 14. März 2018, 19:12

Ich lasse mir den Stuhl weisen und nicke dankend, mit einer leichten Röte im Gesicht. Da Luzifer und Anu bestellen , versuche ich es auch. Ich ... hätte gerne ein Rinderfilet, medium. Jedoch keinen Rotwein, ich ertrage den Geruch nicht. Sicher fällt euch etwas ein, was sanft in der Nase ist und angenhem auf der Zunge. Ich erröte nch mehr und schaue in meinen Schoß.