Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 26. April 2018, 07:36

Jagd auf die Germanen

Wie gelangt ihr zu den Germanen?
Um es mit den Germanen und den Waldhexen aufnehmen zu können, müsst ihr Runensplitter sammeln. Wie viele ihr jeweils benötigt, wird euch unterhalb der Waldhexen, sowie der einzelnen Germanen angezeigt. Nach jedem Germanen startet euer Zähler erneut bei 0.


Wo gibt es Runensplitter welche für die Germanen zählen?
aktiver PvP-Sieg = 5-25 Runensplitter
NPC-Sieg = 5-25 Runensplitter (gemeint sind NPC aus dem Event)
Questsieg (leicht) = 5 Runensplitter
Questsieg (schwer) = 10 Runensplitter
Königsquestsieg = 400 Runensplitter
Dungeonsieg = 50 Runensplitter
Dienststunde = 5 Runensplitter


Gibt es eine Sammelgrenze bei den Runensplitter?
Nein!


Gibt es ein Mindestlevel bei den Runensplitter?
Nein!

Warum wurde von Mondsteine auf Runensplitter gewechselt?

Entwicklerkommentar

Die Mondsteine wurden lange Zeit für verschiedene Events als Zählung und “Währung” genommen. Dabei gab es verschiedenste Sonderregelungen für die Spieler in kleinen Leveln. Einerseits sollten Sie an den Events teilnehmen können, andererseits sollte es schon gewisse Grenzen geben und kein unendliches Anhäufen von Mondsteinen möglich sein.
In der Vergangenheit haben wir dort immer weiter angepasst, Sammelgrenzen eingeführt, die wiederum zu anderen Problemen führten usw..
Wir hatten bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass wir von den Mondsteinen als Zählung und “Währung” für Events wegkommen wollten. Dies haben wir hier in Form der Runensplitter erstmalig umgesetzt.



Wie kämpft ihr gegen die Waldhexen?

Die Waldhexen schalten sich auf dem Weg zu den Germanen immer wieder für euch frei. Dafür müsst ihr eine gewisse Anzahl an Splittern sammeln und könnt dann Angriffe gegen die Waldhexen führen. Doch beachtet, ihr könnt nur gegen die Waldhexen kämpfen, welche ihr bei dem aktuellen, oder dem Germanen freigeschaltet habt. Waldhexen die dahinter liegen, können nicht mehr angegriffen werden. Nutzt die Angriffe also zeitnah. Die euch angezeigten Waldhexen haben entweder eine grüne oder eine weiße Schrift. Grün sind dabei die Waldhexen, welche von dem letzten Germanen stammen (ihr solltet diese also zuerst besiegen) Weiß sind die Waldhexen, welche von dem aktuellen Germanen stammen.


Belohnungen:
Bekämpft die Waldhexen und erhaltet dafür neben Gold auch Kampfeszählungen für eure Errungenschaften und dem Wochenitem, sowie Gildenehre und persönliche Ehre.

Bekämpft die Germanen und erhaltet:
Ulfric der Grausame: 5 FA
Adalbald der Schmied: 400 GT
Einar der Kriegerfürst : 15 FA
Wigberg der Prächtige: 600 GT
Tilda die Unbarmherzige: 25 FA
Notker der Schwertschwinger: 1000 GT
Irminar der Adler: 35 FA
Gandulf der Kampfmagier: 1200 GT
Gaidemar der Lanzenkämpfer: 45 FA
Farold der Herrscher: 1500 GT und 50 FA


Neuerungen und sonstige Hinweise:


  • Es gibt eine getrennte Kampfwartezeit von 3:30 Minuten.
  • Habt ihr alle 10 Germanen besiegt, könnt ihr das Event neu starten und so die 10 Germanen bis zu insgesamt 4 mal bekämpfen.
  • Gefährten und Goldbeutel kommen auch bei den Waldhexen.
  • Die Waldhexen zählen bei den Raubzügen.
  • Die Orakelkarte "mehr Gold bei Kämpfen" zählt bei den Waldhexen.
  • Für das Event zählen nun Runensplitter und keine Mondsteine
  • Die Ehrenpunkte, welche bei den Waldhexen gewonnen werden können, wurde erhöht.
  • Die Fundmenge der Runensplitter sind deutlich angehoben worden (bis zu 5fach im Vergleich zu Mondsteinen)


Wir wünschen euch einen Guten Kampf und viel Erfolg.

euer Gondalteam
„Der Mensch hat das Warten verlernt, darin liegt das Grundübel unserer Zeit.”
William Somerset Maugham

Ähnliche Themen