Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

321

Montag, 19. August 2019, 19:31

Er blickt skeptisch zu Artena und dann in den Gang hinein. Wortlos nimmt er eine Fackel, entzündet sie und wirft sie so weit er kann in den Gang hinein. Sie dreht sich ein paar mal, bevor sie in einiger Entfernung auf dem Boden landet. Der Lichtkegel der die Fackel beleuchtet während des Flugs kurz den Gang, doch kann man in dem Augenblick und dem diffusen Licht keine offensichtliche Falle entdecken. Der Boden scheint steinig zu sein und der Gang noch weiter zu gehen als das Licht der Fackel reicht.
Zu sehen ist nichts, außer dass es mir vorkommt als würde die Fackel nicht so viel erhellen wie hier. Aber das kann auch täuschen. Verlassen wir uns also auf dein Gefühl und nehmen den rechten Weg.
Er markiert den Gang als nicht begangen bevor er sich dem Abzweig zuwendet und diesem Gang folgt.


322

Montag, 19. August 2019, 22:48

Ragnr hört und schaut zu. Als klar zu sein scheint, wie es weitergrht, brummt er Etwas, das nach Zustimmung klingt und macht sich bereit, loszugehen.Kurz blickt er etwas fragend zu Artena.


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

323

Dienstag, 20. August 2019, 09:23

Sie blickt zu Shunja und nickt. Ja, nur ein Gefühl. Aber ich bin mir sicher, dass in dem Gang irgendetwas nicht stimmt.
Als Mercu eine Fackel in den Gang wirft zieht sie eine Augenbraue hoch, sagt jedoch nichts und verfolgt das flackernde Licht, welches auch nicht mehr Hinweise darauf gibt woher ihr eigenartiges Gefühl kam. Erleichtert schaut sie zu, wie Mercu den Gang markiert und dann dem Abzweig folgt ohne weitere Fragen zu stellen.
Sie wartet darauf, dass Shunja ihm folgt und sie sich vor Ragnar einreihen kann. Als dieser sie fragend anschaut lächelt sie leicht. Alles in Ordnung.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

324

Dienstag, 20. August 2019, 10:13

Er macht drei Schritte und steht vor Artena, legt die schwere Hand auf ihre Schulter und brummt halblaut "Lüg nicht...egal Was da war, es ist Nichts in Ordnung...ich bin nicht taub oder blind...Du musst nicht immer als Erste gehen, warum geht nicht Mandara vor...sie scheint irgendeine Art von...Aura...zu haben, mit welcher sie mehr spürt als wir ahnen..." er drückt kurz zu. Wenn er gewollt hätte, wäre ihre Schulter wohl Brei, doch es ist eher als würde er Odin tätscheln. Dann lässt er sie los und nickt ihr zu, daß sie losgehen sollten.


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

325

Dienstag, 20. August 2019, 13:51

überrascht durch Mercu's Entschlossenheit
dreht sie sich noch mal zu den anderen um
"Kann mir jemand mal zwei Fackeln geben? ich mache mich bestimmt gut als... Leuchter!"


“Stress kommt nicht von den Fakten. Stress kommt von der Bedeutung, die wir den Fakten geben.”
– Tony Robbins

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

326

Dienstag, 20. August 2019, 20:24

Sie blickt Ragnar in die Augen und senkt leicht den Kopf. Ich bleib jetzt einfach hinten bei dir. Kurz zwinkert sie ihm zu und geht dann vor. Als Shunja nach Fackeln fragt holt sie zwei aus ihrem Rucksack und reicht sie ihr. Na dann leuchte uns mal den Weg.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

327

Dienstag, 20. August 2019, 20:38

Abwzeig Hauptgang rechts

Der Gang erstreckt sich vor euch, doch scheint die Dunkelheit das Fackel licht aufzuschlucken.
Kaum könnt ihr trotz der vielen Lichter mehr als einen Fuß weit sehen.
Die Wände bestehen erst aus feuchtem Lehm, werden mit jedem Schritt jedoch zunehmend fester.
Ab und an erscheint ein Balken aus dem nichts der Dunkelheit, wie ausgespuckt.
Einige Meter weiter und im Dunkeln getappt , verändert sich die Beschaffenheit drastisch.
Euch umgeben Steine , verschiedener Größe und Form, wobei unter euren Füßen mehr Katzenkopflaster erscheint.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

328

Dienstag, 20. August 2019, 21:09

Er folgt dem Gang, doch scheint irgendetwas das Licht zu verschlucken. Er dreht sich um, als er Shunja nach Fackeln fragen hört. Komm mal her damit, ich kann kaum sehen wo ich hinlaufe. Langsam geht er weiter, läuft fast vor einen Balken der plötzlich auftaucht und verlangsamt seine Schritte noch mehr.
Also ich weiß ja nicht, was Artena in dem anderen Gang gespürt hat, aber dieser hier ist eindeutig merkwürdig. Er stolpert leicht, als der Boden plötzlich uneben und steinig wird und die Vögel in dem Käfig flattern auf, als er sich an der Wand abfängt und der Käfig dagegen stößt.
Er blickt sich zu den Anderen um. Sicher, dass wir nicht doch besser den anderen Gang versuchen sollen?


Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

329

Dienstag, 20. August 2019, 21:26

Shunja läuft stolz wie ein schwarzer Weihnachtsengel mit den brennenden Fackeln hinter Mercu,
in der Hoffnung den Gang bestmöglich auszuleuchten
das einzige was sie von der Dunkelheit unterscheidet sind ihre hellen Haare
"Merkwürdig?... fast als hätte man ihn nachträglich angelegt, um die Fallen zu umgehen?
...
Na hoffentlich rutsch ich jetzt nicht aus. Du würdest es mit als erster erfahren."


“Stress kommt nicht von den Fakten. Stress kommt von der Bedeutung, die wir den Fakten geben.”
– Tony Robbins

  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

330

Donnerstag, 22. August 2019, 18:59

Sie folgt Shunja in den Gang und auch sie bemerkt, dass das Licht der Fackeln und Laternen hier anders ist als in den anderen Gängen. Kaum kann sie Shunja, geschweige denn Mercu, vor sich erkennen und so läuft sie fast in Shunja hinein, als Mercu stehenbleibt und sich umdreht. Ganz sicher Mercu, obwohl wenn Du Recht hast, dass dieser Gang auch nicht sehr einladend ist.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

331

Donnerstag, 22. August 2019, 21:11

etwas lauter nach hinten fragend "Wollt ihr schon zurück zu den Pferden?... Da waren doch noch mehr Gänge?"

dann wendet sie sich wieder nach vorn
"Mercu, wenn man schon nichts sieht, wirf doch mal ein Steinchen! Vielleicht antwortet uns ein Felsbrocken?
Und warum ist es so dunkel? Die hellen Lehmwände müßten recht gut reflektieren und die Steine auf dem Boden ebenfalls.
Ernährt der Gang sich von Licht, oder ist das der ausgebaute Schlund von irgendwas Lichtverzehrendem und der Kristall ist sein Herz?"


“Stress kommt nicht von den Fakten. Stress kommt von der Bedeutung, die wir den Fakten geben.”
– Tony Robbins

332

Freitag, 23. August 2019, 23:54

Ragnar folgt am Ende und als auch er spürt, daß sich der Untergrund ändert uns seine Hände sowohl vereinzelt bearbeitete Wände als auch Holz spüren, kniet er sich nieder, betastet den unebenen Boden und brummt zu den anderen Aussagen zustimmend "Der Gang wurde ganz sicher angelegt...aber nicht nur notdürftig...der Boden ist wie...gepflastert..." er steht auf und schaut sich um, wobei er so wenig sieht wie die Anderen. Er fühlt sich etwas unwohl und tastet nach der Axt "Weiter..."


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

333

Samstag, 24. August 2019, 08:46

In der Höhle ...linker Gang

Nach einigen Metern scheint sich der Gang zu vergrößern, zu erweitern.
In einiger Entfernung konnte man Licht flackern sehen und einige Stimmen hören.
Die Stimmen waren nicht menschlichen Uhrsprungs.
Als die Helden näher treten , können sie eine Art Raum um sich feststellen .
In diesem waren alle Wände durch eine Fackel erhellt, was aber nicht dazu beitrug die Dunkelheit Vollendens zu vertreiben.
Am hinteren Ende war ein größeres Lagerfeuer und zwei Orks sahsen davor, bemerkten jedoch die Helden noch nicht.

Artena bemerkt über den Orks ein glitzerndes Ding, von weitem sah es einem Schlüssel sehr ähnlich.
Sie macht die anderen darauf aufmerksam.
Dadurch werden sie letztendlich bemerkt.

Nun wären nur zwei möglichkeiten.. Rückzug oder Angriff.
Jedoch war es wieder Artena , die sich Mutig (sy du hattest ne 1 :D :rolleyes: ) zum Kampf stellt.
Shunja folgt ihrem Beispiel während Ragnar seine Axt packt und Mercu darüber nachdenkt abzuhauen.

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

334

Samstag, 24. August 2019, 11:31

Langsam und vorsichtig, mehr tastend als sehend, geht er weiter bis der Gang sich erweitert und er in einiger Entfernung meint einen Lichtschimmer zu erkennen und Stimmen zu hören. Noch waren sie zu weit entfernt um mehr als ein leises Gemurmel zu hören, doch als sie näher kommen erkennt er, dass es keine menschlichen Stimmen sind. Sie waren in einem Raum gelandet, der jedoch das Licht der Fackeln ebenso verschlang wie es in dem Gang schon der Fall gewesen war. Nur das große Feuer am anderen Ende sorgt für etwas mehr Licht, doch hätte er darauf auch verzichten können, denn dort erblickt er zwei Orks. Sofort will er sich zurückziehen, doch Artena scheint andere Pläne zu haben. Etwas unschlüssig weicht er bis hinter Ragnar zurück, doch dann zögert er und sein Blick geht abwechselnd von den Orks zu dem dunklen Gang hinter ihm.


  • »[OdL] Sajana« ist weiblich

Wohnort: Wo Schatten und Licht eins sind

Beruf: Großmeisterin des Lichts und Königin der Schattenwelt

  • Nachricht senden

335

Samstag, 24. August 2019, 11:42

Sie folgt Shunja und Mercu, während sie darüber nachdenkt, was das Licht zu verschlucken scheint. Ihr fiel einfach kein natürlicher Grund ein und Magie mochte sie nicht wirklich. Vor allem, warum sollte hier jemand Magie wirken um das Licht zu absorbieren. Dann hätte derjenige es ja gleich völlig dunkel machen können.
Als der Gang sich in einen Raum erweitert beendet sie ihre Grübeleien und schaut sich in dem dämmrigen Licht um. Irgendetwas scheint über den Orks zu hängen. Ein glitzerndes Ding. Ob das für die eigenartigen Lichtverhältnisse verantwortlich war?
Sie stößt die Anderen an und deutet auf das Teil, doch scheint die Bewegung die Orks auf sie aufmerksam zu machen, denn sie schauen in ihre Richtung.
Sofort tritt sie etwas beiseite um den Anderen Platz zu machen, nimmt ihren Bogen, legt einen Pfeil ein und nach einem sorgfältigem Zielen lässt sie den Pfeil fliegen.
Immerhin hatten sie in dem Raum genügend Platz zum Kämpfen, im Gang wäre es schwieriger gewesen.

Ein Licht, das von Innen leuchtet, kann Niemand löschen.

Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

336

Samstag, 24. August 2019, 21:40

sie schaut kurz prüfend, ob die Orks Artenas Geschenk mißverstanden haben... ja, haben sie: jetzt gibt's wohl Haue! also los
auf dem Weg wundert sie sich, das die Orks keine Verstärkung zu rufen, sondern direkt angreifen
sie springt an den Orks vorbei, macht eine Rolle und läuft unter das hängende Ding,
in der Hoffnung einer der netten Orks kommt zurück und macht ihr eine Räuberleiter


“Stress kommt nicht von den Fakten. Stress kommt von der Bedeutung, die wir den Fakten geben.”
– Tony Robbins

337

Samstag, 24. August 2019, 22:23

Ragnar geht langsam hinter den Anderen her. Immer wieder schaut er sich um, bis er vermeint Stimmen zu hören. Doch er schweigt bis sie in einer Art Raum stehen. Er blickt nicht zu dem funkelnden Ding, sondern zieht den Hammer vom Rücken und fixiert die beiden Gestalten. Und als hätte er es erwartet, macht Artena wohl ein Geräusch und die Orks springen auf. Er grinst und folgt mit Blicken zuerst Artenas Pfeil und dann Shunjas Rolle. Kurz brummt er zu Mercu, er solle den Rücken decken und dann stapft er an Artena vorbei. Ragnar wirkt wie er so eher gemächlch voranstapft fast selbst wie ein Ork, zumal der einzige Laut, welchen er hören lässt, ein tiefes Grollen ist. er sucht sich den linken Ork, da der Andere besser in Artenas Schusslinie steht. Fast wirkt es, als würde sich Ragnar auf den Kampf freuen.


Einmal ein Kasimir...immer ein Kasimir!

338

Dienstag, 27. August 2019, 19:46

Die Ork brüder

Die Brüder sind im Angriff, das glitzernde ding entpuppt sich als Schlüssel.
Doch müssen die Orks nicht befürchten, das Shunja an diesen kommt, er hing hoch genug.
Arteneas Pfeil wird von dem ersten Ork einfach abgewehrt.. sozusagen beiseite geschmettert dieser wendet sich Artena zu, wärend Ork zwei sich auf Ragnar und Mercu stürzt.
Beide erheben ihr Schwert um anzugreifen.

(Bitte alle einen 1w 20 ob PA passiert und dann gleich wenn ja, 1 w 6 +3 für schaden .)

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

339

Dienstag, 27. August 2019, 21:43

Er bleibt stehen, als Ragnar meint, er solle ihnen den Rücken freihalten und ist sich ziemlich sicher, dass er genau wustte, dass er Angst hatte. Zitternd zieht der seinen Dolch und stellt den Käfig mit den Vögeln ab. Als die Orks jedoch aufstehen, den Pfeil von Artena einfach beiseite wischen und dann mit gezogenen Schwertern auf sie zukommen weicht er erneut zurück. dabei stößt er gegen einen der hervorstehenden Balken und rutscht auf dem unebenen Boden aus. Beim Versuch den Sturz aufzufangen schneidet er sich in den Oberschenkel und schreit kurz vor Schmerz auf, bevor er anfängt zu fluchen.


Samy Normel

SpammPaar 2014

inGame Name & Server: GW2/BIBL

Gilde: Endgame-Problem

Beruf: Handleuchtmittelhalter

  • Nachricht senden

340

Mittwoch, 28. August 2019, 12:15

die Orks interessieren sich also nicht für sie, worauf sie einen enttäuschten Schniefer macht
während Ragnar wohl endlich jemand zum Spielen gefunden hat, macht der andere Ork sich auf zu Artena,
die mit ihrem Bogen Argumentationsschwierigkeiten bekommen könnte
also flitzt sie leichtfüßig und schneidet ihm auf hablem Weg zu Artena eine Achillessehne durch und begibt sich wieder auf Abstand, Richtung des hängenden Schlüssels


“Stress kommt nicht von den Fakten. Stress kommt von der Bedeutung, die wir den Fakten geben.”
– Tony Robbins

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Samy Normel« (29. August 2019, 11:44)