Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 14. Juli 2018, 18:00

Neuer Gefährte

Hallo zusammen.

Ich konnte bis zum heutigen Tag weder in einem Gildenchat noch hier im Forum feststellen, dass es Spieler gibt, die sich voller Vorfreude im Abenteuerbuch auf die Horden stürzen. Ich denke das eher das Gegenteil der Fall ist. Hordenkämpfe werden als notwendiges, mühseliges Übel betrachtet. Keinem machen Hordenkämpfe Spaß!

Ich würde hier gern einen Vorschlag unterbreiten um die Attraktivität der Hordenkämpfe zu verbessern:

Und zwar stelle ich mir das recht einfach in der Form eines neuen Gefährten vor, der mich in meinen Abenteuern vor hinterhältigen Horden schützt. Das heißt, ich Kämpfe ganz normal in der Arena und wie es dann die Wahrscheinlichkeit will, bekomme ich die Unterstützung des Gefährten und er hat einen Hordengegner für mich besiegt.

Ich würde den neuen Gefährten als zusätzliche Option zu der schon bestehenden Möglichkeit sehen. Ebenso müsste er natürlich von seinen Werten her so gestaltet sein, dass er ein ernstzunehmender Konkurrent zu den bestehenden "Gold"-Gefährten darstellt.

Ich finde es nur Sinnvoll die Hordenkämpfe mit einem Gefährten zu verknüpfen, immerhin hat beides seinen Bezug zum Abenteuerbuch. Ich denke das man so das Thema Horden interessanter gestallten kann. Außerdem könnte man die Sache auch noch gut mit den Heldentaten verbinden.


Zum Schluss, ich denke als Spieler ist man lieber in der Arena als seine Zeit mit Horden zu vergeuden.

LG Horsti

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Belmorgun (17.07.2018), Dorkan (20.07.2018)

2

Freitag, 20. Juli 2018, 18:39

Guten Abend,
ich Kämpfe ganz normal in der Arena und wie es dann die Wahrscheinlichkeit will, bekomme ich die Unterstützung des Gefährten und er hat einen Hordengegner für mich besiegt.

das heißt, du gewinnst quasi die KWZ für den/die Hordenkämpfe. Wenn dies dem Goldgefährten "ernsthafte Konkurrenz" machen soll, dürften es in den höheren Stufen durchaus 10 Hordenkämpfe mit einmal sein (grob geschätzt). Mit weiteren geschätzten 2Min KWZ je Horde, würde der Gefährte 20 Minuten Zeit (oder aber 10MK sparen/generieren).
Du möchtest sicherlich, dass es dabei auch die sonstigen möglichen Goldgewinne etc. gibt?
grüße entrichtend
tercen
„Der Mensch hat das Warten verlernt, darin liegt das Grundübel unserer Zeit.”
William Somerset Maugham



3

Freitag, 20. Juli 2018, 19:23

Ich hatte die Idee erst mal als groben Entwurf hier reingestellt. Über das Thema Balance habe ich mir noch keine genaueren Gedanken gemacht. Ich weiß auch nicht ob ich dafür das nötige Fingerspitzengefühl habe. Aber ich denke du hast es ganz gut auf den Punkt gebracht. So oder so ähnlich könnte ich es mir vorstellen. Natürlich wäre ich auch zu Kompromissen bereit, z.b. das der "Hordengefährte" mir zwar die Gegner vom Leib hält, dafür aber kein Gold erbeutet. Die Abschlussbelohnung soll natürlich bestehen bleiben.

Mal als groben Anhaltspunkt:
Ich könnte mir vorstellen, dass ich mit einem max. ausgebauten Hordengefährte in einer Woche zu a 1000 Kämpfen ca 3 Kapitel zu je 300 Hordengegnern schaffe.
Oder ist das übertrieben?

4

Sonntag, 22. Juli 2018, 07:19

Hallo Horsti,

die Idee find ich gut, ich mag die Knilche auch nicht kloppen, wenn dann bisher meist nur mit MK.
Aber, wenn ich das richtig verstanden habe, wäre Dein Vorschlag mit Gefährte Stufe 10 dass man auf 1.000 Arenakämpfe mit etwas/ sehr viel Glück 900 Hordenkämpfe geschenkt bekommt?
Für was sind dann die Abenteuerbücher noch von Wert, wenn man diese dann in der Arena so gut wie erledigen könnte, also dann abschaffen?
Keine Freude für SW - da die sonst in den Horden verballerten MK dann überflüssig wären...

lG
LP

5

Sonntag, 22. Juli 2018, 07:59

Hallo LP.

Danke erst mal für deine Meinung.
Natürlich hast du absolut Recht und es ist mir auch durchaus bewusst, dass der Betreiber auch die Wirtschaftlichkeit im Auge behalten muss. Mein Vorschlag geht natürlich erst mal komplett in die andere Richtung. Das ist definitiv nicht mein Ziel, auch nicht, dass die Bücher dadurch zu schnell durchgespielt werden können. Ich möchte schon, dass beide Seiten zufrieden sind. Doch wie dann letztendlich die Feinabstimmung aussehen müsste, ist wohl nur in einer langen Testphase zu ermitteln.

Die Zahlen die ich in meinem Beispiel angegeben habe wurden von mir nur so grob in den Raum geworfen.

Wenn du alternative Vorschläge hast bin ich ganz Ohr. ;)


MfG Horsti

  • »Satanica66« ist männlich

inGame Name & Server: satanica66 Ferono

Gilde: Nez Perce

Wohnort: München

Beruf: selbstständiger Detektiv i.R.

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Juli 2018, 09:31


Hordenkämpfe






Mir sind die Hordenkämpfe eigentlich nur noch lästig, da man da
ja im Gegensatz zu Arenakämpfe weder Fleischbrocken, noch Schmucksteine
finden kann.

Deshalb kam mir in den Sinn, dass man die ja auch so legen könnte, wie Eventkämpfe, mit einer getrennten Browserlaufzeit.



Vorteil SW: Zufriedene Spieler



Nachteil SW: Wohl geringerer Programmieraufwand
Der Vorschlag war von mir unter Hordenkämpfe und hatte fast nur positiven Zuspruch, leider kam keine Antwort von SW wegen der Umsetzbarkeit

Ähnliche Themen