Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 4. April 2020, 14:10

Die bröckelnde Hauswand neben ihnen berste. Risse bildeten sich, bahnten sich ihren Weg durch die Steine und brachten die Wand zum Einsturz. Doch es bleib nicht dabei. Mit einer der noch stabilsten Wände fehlend wurde das Gleichgewicht der Ruine aus dem Gleichgewicht gebracht und das Haus stürzte gänzlich ein. Der Einsurz wirbelte erneut Staub auf und wirbelte über die Straße, zog über die beiden Mädchen hinweg. Ein wirres kichern entglitt dem Mund des Mädchens in der Robe. Das andere Mädchen war interessant, auf eine gewisse Art und Weise zumindest. War es, weil sie eine Hausruine zum einsturz brachte oder weil ihr jemand seid langem gedroht hat.
Aber es war noch interessanter wie sie sich erst einmal aufbaute um zu sagen welche Zugehörigkeit sie hat.
Zunächst einmal musterte sie ihr gegenüber. Doch nicht mit ihren Augen. Sie erspürte das Mana ihres gegenübers und schätzte ihren bisherigen Verbrauch mit dem Manamantel und dem Blitzzauber um ihre Manakapazitäten eingrenzen zu können.
"Wie lange hälst du noch durch? 5 Minuten... 10 Minuten..."
Sie machte eine Pause drehte den Kopf zur Seite weil sie etwas gehört hatte. Schultern zuckend drehte sie sich weg, ging ein paar Schritte und blieb wieder stehen.
"Jemand wie du sollte nicht unbedacht hier herum laufen. Ich hingegen gehe nach hause. Warum sollte ich wieder gehen?"
Man muss den Menschen nur zeigen, wie man sich selber vernichtet.
Den Rest, erledigen sie dann schon von ganz Allein.
-Der PRophet!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

22

Samstag, 4. April 2020, 14:56

der Staub legt sich langsam auf jene alten Mauern.. so wie auf jenen alten Wege.. die hier lang führen ... diese kleine Gör vor ihr.. raubt ihr wahrlich den letzten Nerv... doch was Sie sagt.. weiß Isha auch selbst gut genug... da für braucht Sie nun wirklich kein Gör, dass dies auch noch unter ihre Nase reibt ! das Gör vor ihr, scheint wohl Magie spüren zu können und zu gleich auch wie viel jene Körper vorhanden hat ... Isha zog aber eine Augenbraue hoch.. bei ihren letzten Worten ... nach Hause ? dies ist also euer zu Hause ? so etwas verrücktes hab ich noch nie gehört ! also gehe ich da von aus dass ihr euch weigert mit mir zu kommen ... da bei sah man bei Isha keine große Regung ... Körperlich noch in der Ausdrucksweise ...
... Zorn ! ...

23

Samstag, 4. April 2020, 15:53

"Es stimmt." sagte sie und machte eine Pause. Tatsächlich setzte sie sich ein lächeln auf und streckte ihre Arme.
"Ich bin hier geboren worden, auch wenn es jemanden wie dich nicht interessieren mag. Ich habe eine Verbindung zu diesem Ort und es hat lange gedauert hier her zurück zu kehren." Die Arme wieder senkend legte sie ihre Handflächen an einander und rieb diese intensiv aneinander, pustete sie an. Dabei ging sie wieder ein paar Schritte und lief an dem Mädchen vorbei und blieb dann einige Meter weiter stehen. Irgendetwas stimmte hier nicht. Das konnte sie spüren. Die Luft hatte sich verändert. Begann zu knistern....
"Du kannst gerne versuchen mich daran zu hindern... würde ich zwar jetzt gerne sagen, aber wir müssen hier weg. Etwas kommt," warnte sie mit eiliger Stimme. Es war wohl das erste Mal seid einer weile, dass sie tatsächlich die Beine in die Hand nahm und begann die Strecke die sie seid der Mauer zurück gelegt hatte wieder zurück zu laufen.
Man muss den Menschen nur zeigen, wie man sich selber vernichtet.
Den Rest, erledigen sie dann schon von ganz Allein.
-Der PRophet!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

24

Samstag, 4. April 2020, 16:16

Isha spuckt auf den Boden um jene Verachtung auf das Gör klar zu stellen.... doch auch Sie spürt dass etwas nicht stimmt... aber es ist ihr sehr Recht dass beide nun zurück laufen ... so mit hat Sie zumindest irgend wie auch Gewonnen... dass das Gör diesen Ort verlässt ... mit ihr... wenn die beiden draußen Ankommen wird das Gör so oder so vom Orden Empfangen ... das Gör hätte es so einfach haben können.. ohne Aufmerksamkeit.. hier rein zu huschen.. aber das Gör meinte ja.. eine Show abliefern zu müssen.. dass man ihr folgen muss ... schon allein die Beschädigung der mauer.. zieht eine Strafe mit sich.. die man nicht einfach so Zahlen kann... der Preis ist hoch.. für so eine Show... doch Isha ist dies alles Recht.. liefert Sie das Gör ab.. kann Sie zumindest wider etwas Struktur in diesen versauten Tag bringen ... der eh schon so gut wie verloren ist...
... Zorn ! ...

25

Samstag, 4. April 2020, 16:26

Nachdem etwa 100 Meter zurückgelegt wurden und die Distanz zur Mauer zwar verkürzt, diese jedoch noch nicht erreicht hatten blieb das Mädchen stehen.
Etwas aus der Puste war sie ja schon. Das letzte mal das sie gelaufen war ist schon Ewigkeiten her. Dafür hatte sie den Reiter und dessen Pferd. In der Tat war sie nicht für lange strecken gebaut. Das atmen fiel ihr dann doch etwas schwer.
Immerhin waren sie jetzt aus dem Gefahrenbereich und der Anomalie entkommen. Gerüchten zufolge sollen die Effekte der Anomalien willkürlich sein, so das niemand weiß was passieren wird. Und Dinge die man nicht vorhersehen kann sind besonders gefährlich.
Seufzend lies sie sich fallen und landete auf ihrem Hinterteil. "Das war schon mal was neues. Aber was solls. Irgendwie komm ich schon weiter hinein."
Man muss den Menschen nur zeigen, wie man sich selber vernichtet.
Den Rest, erledigen sie dann schon von ganz Allein.
-Der PRophet!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

26

Samstag, 4. April 2020, 16:34

doch Isha packt Sie und wirft die kleine über ihre Schulter... ihre Kraft ist nicht verbraucht... doch ihre Magie nähert sich dem Ende... und so mit kann Sie sich auch nicht mehr Schützen vor all dem was hier liegt... ohne Rücksicht .. packt Sie das Gör und schleudert es durch den Tunnel ... Isha folgte nach

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


das Gör wird dort Empfangen von anderen Orden - Mitgliedern die nur so auf Sie starren.. ihre Blicke sagten schon mehr aus.. als einem wohl lieb ist ... Isha kroch aus dem Loch her vor ... und spuckt Seitlich neben das Gör auf den Boden ... doch Unerwarteter weise .. schauen die Ordens . Mitglieder auch Isha an.. und deuten an dass Sie sich doch hin knien sollte ... verwundert über dies tat Isha dies... aber verstand jetzt nicht wieso...
... Zorn ! ...

27

Samstag, 4. April 2020, 16:56

Gegen ihren Willen wurde sie dann doch gepackt und verschleppt. Sie hätte etwas tun können, aber dafür war sie dann doch zu faul. Wo auch immer es hin ging, sie würde dann schon wieder davon weg kommen und ihren Weg wieder hier her finden. Zumindest hatte sie jetzt wieder alle Zeit der Welt und konnte nachdenken. Selber gehen musste sie ja nicht. Auch wenn es rückwärts war...
Aber sie musste schon sagen, dafür dass dem Mädchen ihre Manareserven zur Neige gingen hielt sie sich gegen das üble Mana noch ziemlich wacker.
Ihr Gedankengang endete dann jedoch aprupt als sie wie ein Sack geworfen wurde und auf den Boden prallte.
Sie hatte nicht gedacht das so eine Landung so weh tun könne. Mit den Händen abstützend richtete sie zumindest ihren Oberkörper wieder auf und spuckte die Erde die sie in bei ihrer Landung in den Mund bekam aus. Na wunderbar. Staub, noch mehr Staub und Erde. Den Eintritt in die Stadt hatte sie sich weniger dreckig vorgestellt, auch wenn sie bereits wusste, dass es sich hierbei um ein ganz mieses Loch handelte. Kurz nach ihr kam auch die Andere zum Vorschein. Seufzend stellte sie fest, dass sie wohl wieder vor den Mauern waren und löste den Manamantel auf. Jetzt wo sie sich nicht mehr abschirmte, konnte sie die Präsenzen weiterer Personen direkt vor ihr spüren. Na wunderbar, wieder umzingelt. Vielleicht konnte man ja dieses Mal reden. Wobei wenn sie an ihre ruppige Gesellin dachte, dann eher weniger.
Man muss den Menschen nur zeigen, wie man sich selber vernichtet.
Den Rest, erledigen sie dann schon von ganz Allein.
-Der PRophet!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

28

Samstag, 4. April 2020, 17:20

die Orden- Mitglieder beugen sich runter und legen beide Magie Speer Fesseln an ... doch Isha ist da drüber verwundert, dass auch Sie welche bekommt ... Sie tat nichts, was andere nicht auch getan hätten.. doch irgend etwas schien hier grad Falsch zu laufen... es ergibt in ihren Augen keinen Sinn... doch Fragen tut Sie nicht.. Sie weis auch so dass Sie keine Antwort bekommen wird ... und so mit werden beide nun Abgeführt... und laufen hinauf zum Orden ... was schon Merkwürdig ist... Gefangene werden ganz wo anderes hin gebracht...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


so erreichen Sie nun den Orden .. die schweren Meter hohen Tore gingen auf.. und man hört wie Stein auf Stein nur so reibt... dieser Ton wird nicht oft gehört.. da die Meter großen Tore immer zu bleiben.. nur in besonderen Fällen geöffnet werden... und dies lest sogar Isha leicht verzweifeln ... was hat Sie angestellt ?

als alle durch die hohen Tore gingen .. werden diese wider geschlossen ... und sofort befanden Sie sich in einem sehr großen Raum ... Isha kennt diesen Raum.. hier werden Urteile besprochen... die man sich nicht mal Erträumt ...



ein doch recht besorgter Blick wandert zu dem Gör neben ihr .... dies ist allein deine Schuld ! die Ordens - Mitglieder ziehen zwei lange Ketten hervor... und verbinden so mit die Fesseln und die Ketten zusammen... die Ketten sind genau so aus Magie Sperre wie die Fesseln an beiden... so mit Verrichten die Ordens- Mitglieder ihre arbeit.. als diese fertig sind.. verbeugen Sie sich hinter den Gefangenen ... und vor ihnen geht die Tür auf.. ein alter Mann betritt nun diesen Raum... dies ist das Oberhaupt dieses Ordens !

... Zorn ! ...

29

Samstag, 4. April 2020, 17:42

Es wurde ja tatsächlich interessanter. Die anderen Fremden kamen ihr näher, griffen nach ihren Armen und fesselten sie.
Fesseln, auch das hat man lange nicht mehr bei ihr gemacht. Um den zu umgehen wollte sie wieder ein Trugbild erschaffen, doch es schlug fehl.
Sie begriff, dass diese Fesseln dazu gemacht wurden die Formung von Magie zu unterbinden in dem sie das Mana daran hinderten Gestalt anzunehmen.
Das waren mal wirklich ausgeklügelte Bedingungen.

Nach der Fesselung wurden sie und das andere Mädchen recht grob abgeführt. Einer der Männer schob sie sogar immer wieder vor sich her weil er ihr zu langsam war. Doch sie reagierte nicht. Sie wurde nicht wütend, sie bettelte nicht geschweige denn machte sie überhaupt irgendwelche Anstalten. Es war fast als wenn man eine Puppe bewegen würde.

Ein Ohren betäubender Lärm ertönte als sich die schweren Tore öffneten. Dieses Gebäude.. es wurde nicht erst in den letzten Jahren errichtet wie die meisten Anderen. Es war älter. Viel älter. Und genau so roch es auch. Modrig. Einen Augenblick verharrend wurde sie wieder geschubst und durch den Gang geführt während die Tore sich wieder schlossen und mit einem noch lauterem Knall wieder zugingen. Dann packte man sie an der rechten Schulter und drückte sie zu Boden. Es raschelte als jemand zu ihr kam und zusätzlich zu den Fesseln auch noch Ketten befestigte. Danach wurde es still, doch nicht für lange. Das knarren einer Tür war zu hören und Schritte erfüllten den Saal.
Man muss den Menschen nur zeigen, wie man sich selber vernichtet.
Den Rest, erledigen sie dann schon von ganz Allein.
-Der PRophet!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

30

Samstag, 4. April 2020, 17:53

der alte Mann betritt den Raum.. die Ordens- Mitglieder erheben sich und gingen nun ... so mit sind Sie nur noch zu 3 in diesem alten Saal.. der schon so vieles sah... wenn Wände Geschichten erzählen könnten... würden diese Wände wohl nie ein Ende finden ... der alte Mann setzt sich ober halb der beiden hin.. da bei hört man wie das Holz leicht Knirscht ... was altes Holz nun mal an sich hat... sein Blick liegt auf den zwei Mädchen die nun vor ihm sind Gefesselt so dass keiner von ihnen fliehen kann ... ich bin Ordan le Davunio Ledart... ihr befindet euch im Orden der Ledart ! dieser Saal.. da bei breitet er seine Arme aus... steht schon viele Epochen hier ... genau an dem selben fleck wie eh und je ! ich könnte nun so viel erzählen über diesen Ort, doch des Wegen seit ihr nicht hier ... er senkt seine Arme.. die nun auf den Tisch landen verschränkt ... sein Blick fixiert sofort die Fremde an... nun was führt euch zu uns ?
... Zorn ! ...

31

Samstag, 4. April 2020, 18:08

Das knirschen der alten Dielen. In der Natur gab es so vieles. So viele schöne und beruhigende, wütende und unruhige, dumpf und helle Geräusche.
Doch dieses gehörte nicht dazu. Es war lang und schrillte in den Ohren. Da wollte man lieber das kreischen der Fledermäuse hören.
Schließlich setzte sich die Person und die anderen Herrschaften gingen. Nur das Mädchen nicht. Wohl eher, konnte sie nicht.
Und jetzt begann es. Die Vorstellung und die ewig langen Reden...
Die Person, wie es sich von der Stimme anhörte, ein älterer Mann, erzählte von diesem Raum und wie alt er doch wäre.
Wenn sie sich jedoch eingestand, so war Geschichte nicht wirklich ihr Ding. Vor allem keine die auf Wänden oder Papier festgehalten war. So etwas interessierte keine einzige blinde Person.
Und so langsam hatte sie keine Lust mehr auf diese Szenerie. Langsam und unbemerkt begann sie Mana in die Fesseln zu pumpen, als sich der ältere Herr dann schließlich an sie wand.
Sie seufzte, legte den Kopf nach rechts und lies die Halswirbel knacken. Dann lehnte sie ihn nach links und knackte erneut.
"Mein Erbe."
Man muss den Menschen nur zeigen, wie man sich selber vernichtet.
Den Rest, erledigen sie dann schon von ganz Allein.
-Der PRophet!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

32

Samstag, 4. April 2020, 18:28

er lächelt zu ihr .. euer Erbe ? ihr wollt mir wohl sagen, das die Stadt hinter dieser Mauer euer Erbe ist ... kommt leicht nachdenklich über seine Lippen ... also habt ihr euch gedacht, dass ihr einfach rein laufen könnt ohne dass jemand euch folgt ! ihr hättet doch unbemerkt jenen Weg gehen können wie alle anderen, doch ihr meintet ja die Mauer angreifen zu müssen.. da bei legt er seine Stirn in Falten ... ihr seit sehr lustig ! doch leider, werdet ihr nun die Mauer nicht mehr sehen ! ihr werdet verhungern oder verfüttert werden.. ! sprach er mit ernster Stimme zu ihr...

Isha hört dem zu was er sprach.. doch all dies ergibt kein Sinn, wieso nun auch Sie hier ist... Entschuldigt mein ein mischen, doch wieso bin ich nun hier ? der Mann legt sein Kopf leicht zur Seite.. so dass er Isha an sah.. ihr seit hier, wegen Beihilfe ! Bei-Beihilfe ? Beihilfe für was ? was für eine Frage... ihr gehört zusammen .. alleine ohne hilfe schaft man es nicht so etwas zu Stande zu bringen ! über diese Aussage ist Isha geschockt.. jahre hat Sie diesem Orden geholfen.. für jenes Recht hier ein zu gestehen.. und nun so eine Anschuldigung... ! Isha schüttelt ihren Kopf.. dies Stimmt so nicht ! der alte Mann lehnt sich zurück... ihr könnt es Abstreiten so lange wie ihr es wollt.. doch eure Mitschuld ist bewiesen ! da ihr auch die Mauer durch quert habt ohne Befugniss ! Isha ihr Blick wandert zu dem Gör neben ihr.. wie gern würde Sie das Gör jetzt in der Luft zerreißen ... und auf das Gör spucken ...nun gut ! der alte Mann erhebt sich ... ihr beide werdet morgen früh verfüttert.. ! und er ging.. die Türen gingen auf und die Ordens- Mitglieder treten ein und ziehen beide zu sich hoch ...

Isha steht mehr unter schock, als Sie es sich selbst ein gesteht... Sie kennt das Gör neben sich nicht mal und soll auf ein mal mit ihr zusammen gearbeitet haben ? das ergibt doch kein Sinn in ihren Augen.. es schien so als ob der Orden wohl etwas verbergen möchte...
... Zorn ! ...

33

Samstag, 4. April 2020, 18:43

"Herrje. Die Menschen werden wirklich immer kleingeistiger," seufzte sie als man sie erneut an der Schulter packte und hochzerrte. Sie sollten jetzt abgeführt werden.
Doch die Zeit die sie hier gesessen haben hat ihr gereicht. Die Fesseln die sie umschlangen begannen zu tief rot zu glühen und dampften kurz auf, ehe sie von ihr fielen. Sich die Hände schüttelnd machte das Mädchen einen Schritt nach vorne und Schlug dann die Hand des Mannes ab, der ihre Schulter hielt.
"Eure Fesseln sind zwar ganz nett, aber sie verhindern lediglich das man Magie wirkt. Wenn man sie allerdings mit Mana überlädt, platzen sie aus allen Nähten.
Was, haben sie das etwa nicht gewusst? Und was die Aussage dieses Mädchens betrifft... nun, zumindest das ist war. Ich habe keinen Schimmer wer sie ist, oder wer ihr seid.
Doch keiner von euch wird sich zwischen mich und mein Erbe stellen!"
Sie war erboßt und zeigte seid ihrer Ankunft das erste Mal eine emotionale Regung.
Wieder sammelte sie den Luftdruck in ihrer Umgebung, dieses Mal jedoch wesentlich kürzer. In einer hastigen Bewegung drehte sie sich um und streckte den Arm in Richtung des Mannes der sie festgehalten hatte aus und löste den angestauten Druck zwischen ihrer Handfläche und ihm. Mit einem Ruck flog dieser durch den Saal und krachte in die Wand, nur Unweit links vom Tor.
Man muss den Menschen nur zeigen, wie man sich selber vernichtet.
Den Rest, erledigen sie dann schon von ganz Allein.
-Der PRophet!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

34

Samstag, 4. April 2020, 21:28

all das was folgte kann Isha nicht verhindern... auf eine art ist es gut.. doch auf der anderen Seite... spricht es mehr als gegen ihr Prinzip ... doch hier und jetzt dreht Isha ihren Kopf weg.. und schaut nicht weiter zu.. soll das Gör sich doch aus toben wie ein Kind.. aber ein was ist Interessant.. wider dieses Erbe ! zu Hause ! soll dies bedeuten dass Sie ein Kind ist der Zeit wo alles passiert ist oder ein Nachfahre die je das ganze wissen und kraft geerbt hat... so viele Fragen... und keine Antwort... was wird das Gör als nächstes tun ...
... Zorn ! ...

35

Samstag, 4. April 2020, 21:47

Und sie kamen. Entweder mit Magie oder mit Waffen. Doch das Mädchen wusste wie man sein gegenüber aufs Kreuz nahm. Sie ging auf die Männer zu teilte ihre Präsenz auf. Illusionen von ihr verteilten sich im Raum, standen, wunken und verspotteten. Einer der Männer Schlug mit einem Stock auf das Mädchen was gerade auf sie zu ging. Der Schlag ging mitten durch sie durch, ohne Widerstand. Auch die Anderen Trugbilder wurden attackiert, doch berühren konnte man sie nicht. Einer kam auf die Idee die gleichen Fesseln zu benutzen, scheiterte jedoch bei der Umsetzung.
Während jeder von ihnen versuchte gegen die Kopien sich zu behaupten und sie einzupferchen während diese durch den Saal tobten und aktiv so wie passiv auswichen, schlich sich die echte unbemerkt an den Leuten vorbei. Sie bedeckte ihre Präsenz und war für das menschliche Auge so gut wie unsichtbar.
Sie tastete sich voran, dorthin wo sie ihre vermeintliche Assistentin wahrnahm und begann auch ihre Fesseln mit ihrem Mana zu überladen.
Man muss den Menschen nur zeigen, wie man sich selber vernichtet.
Den Rest, erledigen sie dann schon von ganz Allein.
-Der PRophet!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

36

Samstag, 4. April 2020, 21:56

Isha dreht sich nicht um.. doch auch vor ihr spielten die Doppelgänger ihre spiele ... dass müsste Sie sogar belächeln... die kleine scheint nur so zu sprühen voller Magie... beeindruckend.... zu gleich in so einem kleinen Körper so viel Macht zu besitzen ... aber aus dem nichts spürt Isha wie sich ihre Fesseln.. lockern ... wenn Isha nun auf steht... gehört Sie zu ihr.. aber was anderes bleibt nicht übrig.. würde Sie hier bleiben.. weis Sie auch so was ihr blüht ... also beschließt Sie dem Gör erst mal zu folgen... bis zu einem gewissen Punkt...
... Zorn ! ...

37

Samstag, 4. April 2020, 22:10

Jetzt wo jeder abgelenkt war nahm sie das Mädchen am Handgelenk und zog sie mit sich. Doch nicht zum Tor, sondern aus der Richtung aus der sie die Tür hat knarren hören. Entsprechend nahm man Abstand von den Männern die versuchten die Trugbilder zu fangen während diese ihnen auswichen und bekämpften. Also huschten sie in angemessenen Tempo über den hölzernen Boden. Zum Glück war dabei kein Objekt im Weg auf das sie stoßen konnten. Die Distanz zwischen sich und der Tür einschätzend streckte sie ihre Hand aus und erfasste den Türgriff.
Man muss den Menschen nur zeigen, wie man sich selber vernichtet.
Den Rest, erledigen sie dann schon von ganz Allein.
-Der PRophet!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

38

Samstag, 4. April 2020, 22:20

etwas überrumpelt von dem folgt Sie dem Gör... auch wenn Sie wohl diesen Orden nie wider betreten kann... alles lief irgend wie in Zeitlupe bei ihr ab gerade... die Bilder die Sie sah... was Sie alles hier schon erlebt hat... ziehen an ihr vorbei ..

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


hinter der Tür ist nur ein großer Raum mit einem Tisch.. Stuhl.. so wie ein Kamien wo ein feuer brennt... doch die großen Fenster in diesem Raum.. schenken dem Raum wohl etwas wärme.. an diesem doch so leeren Raum... doch so leer ist dieser Raum nicht.. da der alte Mann dort sitzt und wild in einem Buch herum Blättert...
... Zorn ! ...

39

Samstag, 4. April 2020, 22:30

Langsam die Tür schließend konnte man langsam aufatmen. Ein Feuer knisterte in der Ecke, umgeben von dem Stein des Kamins. Auf der anderen Seite des Raumes hörte man ein rascheln. Wie Blätter die vom Wind geweht wurden. Doch hier drinnen gab es keinen Wind. Es war noch jemand hier und dieses Rascheln klang mehr nach den Seiten eines Buches die umgeblättert wurden. Nachdem sie nun die Anwesenheit eines dritten bestätigt hatte lies sie die Hand des Mädchens los und löste auch ihre optische Verschleierung. Anschließend ging sie in Richtung des knisternden Feuers und streckte ihre Hände nach der Wärme aus.
Aus der Gefahr waren sie aber noch lange nicht heraus.
Man muss den Menschen nur zeigen, wie man sich selber vernichtet.
Den Rest, erledigen sie dann schon von ganz Allein.
-Der PRophet!

inGame Name & Server: Blutii

Wohnort: im Sonnensystem

  • Nachricht senden

40

Samstag, 4. April 2020, 22:40

Isha stand in dem Raum wo Sie noch nie zu vor war... Sie hat sich schon immer gefragt was hinter dieser Tür ist.. doch es ist nur ein Raum.. ein Raum wo nun wirklich nicht viel ist... so mit Blickt Sie zum Tisch wo Ordan le Davunio Ledart sitzt und beide Sprachlos an schaut... er klappt schneller das Buch zu als man es erahnen konnte.. und versiegelt dies zu gleich mit Magie... ihr seit also den Weg gegangen des Verrates Isha von Edelweiß ! so mit erhebt er sich ... doch das wissen werdet ihr nie Erfahren ... ohne zu zögern, zieht er sein kleines Messer hervor und schneidet sich die Pulsadern auf... es dauert nicht lange und er kippt ... um ... in die eigne Suppe des Blutes....
... Zorn ! ...

Ähnliche Themen