Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Über mich

  • Dort treffe ich dann meinen Vater.
    Dort treffe ich meine Mutter, meine Schwestern und meine Brüder.
    Dort treffe ich dann alle jene Menschen meiner Ahnenreihe - von Beginn an.
    Sie rufen bereits nach mir.
    Sie bitten mich, meinen Platz zwischen ihnen einzunehmen.
    Hinter den Toren von Walhalla.
    Wo die tapferen Menschen, für alle Ewigkeit, Leben!


    In Zeiten des Krieges


    In Zeiten des Friedens

    Die Geschichte der Lady Anne
    Geboren in einer alten Burg, hoch oben im Norden der
    Lande, in einer milden Sommernacht. Als zweites Kind von Geoffrey, König von
    Blaye und seiner Gattin Aurora, Ottilie von Blaye, Herzogin von Ovtera.

    Aufgewachsen, wie ein behütetes Mädchen, vergöttert
    von ihrem Vater, geliebt von der Mutter und geärgert vom großen Bruder. Es war
    alles gut, bis sie 5 wurde…………
    Die Nachricht ereilte sie und ihre Mutter als sie
    dabei waren einen neuen Wandteppich für die große Halle zu sticken. Anne war
    nicht besonders gut darin, doch bemühte sie sich ihrer Mutter zu gefallen,
    damit sie nachher noch mit den Knappen zum Reitunterricht durfte.
    Ein Ritter ihres Vaters, Blutbefleckt, Schlamm
    verkrustet und völlig außer Atem, betrat die Halle und verkündete von dem Tod
    des Königs von Blaye, gefallen im Kampfe um sein Land und seine Familie zu
    schützen……
    Die Königin Aurora folgte ihm wenig später…. Sie starb
    an gebrochenem Herzen…….

    Von da an änderte sich Annes Leben vollkommen. Sie
    wurde auf die Burg ihres Großvaters, des Herzogs von Ovtera geschickt um da
    alles zu lernen was sie als folgsame Gattin und vollendete Lady wissen musste.
    Ihre Tage waren geprägt von Sticken, Empfängen, Anproben und allem was man so
    als junge Dame beherrschen musste… Eines Tages, kam ein Ritter vorbei, der um
    ihre Hand anhielt, doch sie wollte ihn nicht, denn in ihr lebte der Wunsch nach
    Freiheit und Ungezwungenheit. Sie widersetzte sich und lief davon….
    Mehrere Wochen war sie unterwegs. Ihr einziger
    Begleiter war ihr treuer Hengst Brutus.
    Endlich, nach einer langen Reise kam sie hier in
    Gondal an. Sie war erst 12 und schlug sich durch die Wälder des Westens. Ihr
    Kraft ließ nach und so kam es, dass einige Tage später eine Kriegerin der
    Bloody Fear sie verängstigt, hungrig und verschreckt unter einem Felsvorsprung
    fand.
    Sie nahm sie mit auf die Burg der Ehrenwerten Gilde
    und bot ihr ein zu Hause….
    So anders war dieses Land. So voller Krieg, Hass und
    Selbstverherrlichung. Um nicht unter zu gehen brachte man ihr alles bei. Kämpfen,
    Reiten, mit Pfeil und Bogen schießen, schwimmen und wie man sich sonst noch
    Verteidigen kann in dieser rauen Welt. Es stellte sich schnell heraus das Anne
    am besten mit den Dolchen zurechtkam, die dann auch schnell ständige Begleiter
    wurden…..
    Die Jahre vergingen….. Die Jahre des Krieges, die
    Jahre des Trainings, die Jahre der Selbstfindung, die Jahre der Freiheit……..
    Aus Anne war eine erwachsene Frau geworden, die sich
    verliebte….
    Aplonia


    Name: Aplonia Narvena
    Volk: die Alten Priesterinnen von Avalon
    Alter: Unbekannt
    Herkunft: Aus den Nebeln von Avalon
    Waffe: Flüche und das Langschwert
    Stärken: Schnelligkeit, Verschmelzung mit dem Schatten
    Schwächen: Meidet Sonnenlicht (Kräfteverlust), Alkohol

    Aufgezogen von einer alten Priesterin Avaolns, wand sie sich von diesem Glauben ab um die dunkle Kunst der Zauberei zu lernen. Leicht Reizbar wenn sie etwas getrunken hat. Ihre Augen haben die die Farbe eines klaren Himmels, fast weiß. Ihre Größe ist ca 1.70 m . Meist anzutreffen in dunkeln Ecken und im Wald. Tauscht sich viel mit Tieren aus.

    Handeln, Sprache, Gedanken

„Remember, remember the Fifth of November"

Persönliche Informationen

Beiträge (2 415)