Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Über mich

  • Der Teufel

    Es just nicht allzu richtig stand,
    Und der den Spruch, daß leider alles eitel
    Auf unserm Runde ist, nur zu bestätigt fand,
    Zog einst voll Spekulationen
    In eine Stadt en migniatur,
    Und schlug an jedes Tor und an die Rathaustür
    Ein Avertissement mit vielen Worten schier,
    Er werde heut in den Drei Kronen
    Um fünf Uhr nachmittags den Teufel jedermann
    Vom Ratsherrn bis zum Bettelmann
    Für zwanzig Kreuzer präsentieren
    Und ohne ihn bevor erst herzukommandieren.

    Was Beine hatte, lief zum großen Wundermann,
    Und überall war eine Weihnachtsfreude;
    Der Bürgermeister schrieb mit Kreide
    Den Tag an seiner Türe an,
    Und jeder Ratsherr kam mit einem Galakleide
    Und einer knotigen Perücke angetan,
    Und will das Wunder sehn; auch mancher Handwerksmann
    Kam hübsch bedächtlich angeschlichen
    Und gab die Kreuzer hin, die er den Tag gewann.
    Ein Schneider nur ging nicht zum Wundersmann
    Und sprach: »Ich seh umsonst den Teufel alle Tage
    In meiner jungen Frau zu meiner größten Plage,
    Und der ist toller fürwahr als der beim Wundersmann.«
    Als endlich männiglichen
    Der Held sich mit dem leeren Beutel zeigt
    Und erst mit wichtger Miene schweigt
    Und dann geheimnisvoll nur wenig Worte saget
    Und seine Auditoren fraget,
    Ob auch kein Atheist in der Versammlung sei,
    Erstieg die Trunkenheit der blöden Phantasei
    Den Gipfel, und der Schalk beginnt die Gaukelei.

    Nach manchem hocus-pocus ziehet
    Der Schalk den Beutel auf und jeglicher bemühet
    Sich sehr den Leidigen zu sehn, doch jeder siehet
    Nichts auf der Welt –; ein junger Taugenichts,
    Der näher stand, ein bel esprit, voll Zweifel
    Wie mancher Kandidat, beginnt: »Ich seh ja nichts.«
    »Das eben«, rief der Schalk, »das eben ist der Teufel.«

    - Novalis


    ______________________________________________________________________________
    RP's

    Aktive Charakter:

    Charakter in: [Offgame] Marekay




    Name: Mesdon Eyo
    Alter: 20
    Rasse: Hexe
    _____________________________________________________________________

    Ich selbst.
    _____________________________________________________________________

    Charakter in: Vaalenwald



    Ich selbst.
    ______________________________________________________________________________

    BEENDETE CHARAKTER

    Der Turm


    Name: Daemon
    Alter: Unbekannt
    Rasse: gespaltene Seele eines Magiers
    Geschichte:
    durch ein gescheitertes Experiment wurde die Seele eines Magiers in zwei Teile gespalten -Amoena (die Verkörperung des Kindlichen, Guten) und Daemon (die Verkörperung des Erwachsenen, Bösen). Beide Seelenteile versuchen durch das Entziehen der Seelen fremder Wesen ihre eigene wieder "zusammen zufügen". Ohne Erfolg. Im Laufe der Geschichte kommen sie zu der Einsicht, dass ihr Vorhaben von Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Sie "erlösten" ihren gespaltenen Geist in dem Daemon Amoena (und somit auch sich selbst) umbringt. Durch das Erlöschen des Lebensgeistes konnten die letzten Gäste den Turm verlassen.
    ______________________________________________________________________________

    Nebencharakter: Saylem
    (Dieser Charakter ist ausschließlich in Fun-Threads wie Ortschaften, Tavernen, etc. anzutreffen)


    ______________________________________________________________________________
    Orientierung:
    RP-Thread:

    Sprache
    Gedanken
    Handlung

    Fun-, Diskussions-, Spielethread:

    Sprache
    *gedanken*
    *handlung*

Persönliche Informationen