Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Bellarien

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

Über mich



  • Sprache * Handlung * Gedanken


    Hallo Fremder, mein Name ist Bellarien Verdandie.
    Ich Stamme aus dem Tacitus Hain im Königreich Condrusen, wo ich auch meine gesamte Kindheit verbrachte.
    Meine Mutter war Gerberin und die daraus gefertigten Rüstungen wurden von allen geschätzt.
    Mein Vater hatte sich einen guten Ruf als Jäger im Hain erarbeitet, so kamen alle zu ihm, wenn es etwas Besonderes zu erlegen galt.
    Es dürfte somit keinem verwundern, dass ich von Kindheitstagen an mit dienen Berufen in Verbindung stand und meinen Eltern nacheiferte, doch so gut mir dies auch bei der Arbeit meines Vaters gelang, so war es mir nicht möglich dies auch auf die Arbeit meiner Mutter zu übertragen.
    Mit 14 Jahren nahm ich das erstmals am Turnier des Windes Teil, dies ist ein freundschaftlicher Wettstreit im Hain und wird immer zum Frühlingsbeginn ausgetragen.
    SO wie die Natur nach jedem Winter erneut mit aller Pracht hervorbricht und dabei auch die widrigsten meistern muss, so muss auch jeder Teilnehmer des Turniers viele Prüfungen meistern, um es als Sieger zu beenden.
    Auch wenn viele dachten, dass ich aufgrund meines Vaters hier mit Leichtigkeit bestehen und Siegen würde so gelang mir dies erst mit 17 Jahren bei meiner dritten Teilnahme.

    Einige Wochen vor meinem 20 Lebensjahr fand ich, als ich meinen Vater auf der jagt begleitet ein Mungo junges verlassen im Wald vor.
    Mein Vater wollte das ich es zurücklasse, den die Natur müsse man respektieren und auch wenn dies Grausam klänge der Tod des Mungos würde nun mal zum Kreislauf des Lebens gehören.
    Ich jedoch beharrte darauf ihn zu retten und obwohl er nicht begeistert war so ließ er mich am Ende doch gewähren. Mit viel mühe zig ich den kleinen Mungo groß und gab ihm den Namen Talis.
    Talis war er Klever und so brachte ich ihm einige Kunststücke bei. Das beste war jedoch das ich, aus der jagt draus im Wald, auch ohne meinen Vater, nicht mehr alleine war.

    Da der Hain sehr abgeschieden tief in den Wäldern lag, drangen Neuigkeiten immer nur langsam und durch fahrende Händler und Abenteuer zu uns.
    Über die Jahre wurde der dran in mir die Welt außerhalb des Hains mal zu sehen immer größer, so kam es mir nur recht das kurz nach meinem 22 Geburtstag Händler von für sie unerklärlichen Vorgehen und Problemen im Königreich Gondal berichteten.
    So nutze ich dies, als Ausrede um den Hain zu verlassen und obgleich meine Eltern dies erkannten so wussten sie, das sie mich nicht aufhalten konnten.

    So packte ich meine Sachen und machte mich mit den Händlern zusammen auf den Weg.
    Bereit für Abenteuer und das Unbekannte so dachte ich zumindest.

    Die Zeit wird zeigen, was Mutternatur an Prüfungen für mich bereithält.


    *****

    Bellarien ist 1.72 Groß und hat Braunrote Haare und dunkelblaue Augen.
    Ihre Lieblingswaffen sind zwei Langdolche, welche sie in jungen Jahren als Siegespreis bekam was ihr zur Beidhändigkeit verhalf. Auch trägt sie meistens den Langbogen ihres Vater mit sich.
    Eine Einfach aber handwerklich gut gemachte Lederrüstung aus hellbraunen und schwarzem Leder rundet das Erscheinungsbild ab.
    Ein Mungo der auf den Namen Talis hört begleitet sie auf allen wegen.

    Als Kind des Waldes ist sie ein Naturtalent im lesen von Tierischen Fährten aller Art, jedoch tut sie ich bei Menschlichen spuren schwer.
    Ihr Sinne sind sehr Ausgeprägt was aber auch dazuführt das sie sich in großen Stätten sehr unwohl fühlt.

    *****

Es sind nicht die kleinen Dinge im Leben die zählen,sondern der Sinn dafür sie überhaupt wahrzunehmen.

In memoriam: ~Nushinta~

Rollenspiel Informationen

  • RP-Account Informationen

    Hauptacc: Bellarien
    RP-Nebenacc: Chiyoko

Persönliche Informationen