Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Industrial Avantgarde

unregistriert

1

Sonntag, 14. Oktober 2012, 16:04

☣ Industrial Project☣



Das was seine Schwester zerstört hat baut Industrial wieder auf, doch an einem anderen Ort. Er ist es leid, keine festen Wohnsitz zu haben. Sicher ist das Schloss für zwei Dämonen sehr groß, aber na ja so hatten sie Platz für Gäste, sollten mal welche eintreffen.
Er sucht sich ein Zimmer aus, in einen der Türme, er nimmt das Zimmer, das am höchsten liegt, alleine wegen der Aussicht schon. Er setzt sich auf die Fensterbank. Dunkele Wolken ziehen auf, was ihm aber egal ist, er sitzt ja im trockenen. Das Schloss ist dunkel nur in seinem Turmzimmer brennt eine Fackel. Es dauert bestimmt nicht lange bis Nightmare sich hier einfindet.

Haupthaus

Die Turmzimmer


Das Nebenhaus Erdgeschoss von NI und IA
Nebenhaus erster Stock

Schlosstaverne Erdgeschoss
Schlosstaverne erster Stock
Schlosstaverne zweiter Stock

Bewohner des Schlosses

Elena Robin Fire Jasper Genesis

RP OFF:
Elena ist das Hausmädchen. Robin ihr Zwillingsbruder, kümmert sich um die Tiere. (Ihr könnt die beiden schreiben, allderdings führen sie die Gäste nur in die Eingangshalle!!!)

Fire und Genesis werden von mir geschrieben (IA)
Jasper von NI

Dieser Beitrag wurde bereits 26 mal editiert, zuletzt von »Industrial Avantgarde« (21. April 2013, 09:30)


Nightmare Industries

unregistriert

2

Sonntag, 14. Oktober 2012, 16:19



Der Wald war eh schon düster. Als Krähe macht sich Nightmare auf den Weg zu ihrem Bruder. Kurz vor dem Schloss verwandelt sie sich. Sie verschränkt die Arme vor die Brust. Sie ist etwas sauer auf ihn. Hat der keine eigenen Ideen Blödmann. Sie tritt in das Schloss ein, in der Eingangshalle rückt sie ein Bild zu recht.
Es ist das Bild ihrer Eltern, sie selbst kann sich nicht an sie erinnert, aber Industrial hat viel Ähnlichkeit mit ihrem Vater. Sie spürt ihren Bruder und begibt sich in sein Zimmer.
Sie steht direkt hinter ihm und fast ihn an die Schulter. Nettes Häusches. Wo hast du deine neue Freundin gelassen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nightmare Industries« (24. November 2012, 12:23)


Industrial Avantgarde

unregistriert

3

Sonntag, 14. Oktober 2012, 16:27

Er wirft einen kurzen Blick auf die Hand, die auf seiner Schulter liegt, schaut wieder auf dem Fenster. Ja, es ist ein nettes Häuschen, ich glaub die Idee hab ich von dir. Er holt aus seinem Hemd eine Schachelt, zieht eine Zigarette rau, zündet sie sich an. Wieso hast du es wieder zerstört ? Sie ist nicht meine Freundin, ich kenne sie doch kaum und wegen dir Schwesterherz, hab ich sie aus den Augen verloren. Danke. Das Danke kam mit sehr viel Ironie über seine Lippen.

Nightmare Industries

unregistriert

4

Sonntag, 14. Oktober 2012, 16:32

Sie verdreht die Augen. Weisst du Orkblut hat die Steine nicht zusammen gehalten. Ihre Stimme wird nun sanft. Das mit deiner Freundin tut mir leid. Sie lehnt ihren Kopf auf seine Schulter. Es tut mir wirklich leid. Ich find hier aber keine Freunde und in der Taverne waren so zwei Weiber, ich hab versucht zu sein wie du, aber sie haben mich nicht beachtet, da bin ich sauer geworden und wollte nicht alleine sein. Ich hab doch nur noch dich.

Industrial Avantgarde

unregistriert

5

Sonntag, 14. Oktober 2012, 16:42

Ist schon okay Nightmare, ich kann dir eh nie lange böse sein. Seine Stimme hört sich aber nicht so an, als ob er ihr das verzeihen würde. Was ist mit der Gilde wo du dich von Zeit zu Zeit rumtreibst ? Er dreht seinen Kopf etwas seitlich und pustet ihr den Rauch ins Gesicht. Was machen wir jetzt eigentlich, mit den ganzen Räumen, die wir nicht nutzen werden? Nimm mal deinen Kopf da wech, ich will aufstehen.Als sie es tut, packt er sieam Hals. die fensterscheibe zerbricht in hunderten von Stücke. Industrial wirft Nightmare aus dem Fenster.

Nightmare Industries

unregistriert

6

Sonntag, 14. Oktober 2012, 16:54

Sie kann ihm nicht mal mehr Antworten so überrascht ist sie, sie bekommt nicht mal mehr eine verwandelung hin. Ihr Körper landet auf den Klippen. Die hört wie sämtliche Knochen in ihrem Leib brechen. AUTSCH! Mistkerl ! Vor niemanden würde sie zeigen das sie Schmerzen hat, aber vor ihrem Bruder konnte sie es schlecht verbergen. Sie bewegt ihren Kopf hin und her bis es knackt. Schon besser. Ihre Knochen setzten sich langsam zusammen. Nun steht sie vor Industrial. Sag doch einfach das du noch sauer bist, man das tut weh. Sie legt ihren Kopf an seine Brust, legt die Arme um seinen Bauch. Es tut mir wirlich leid Indi. Sie blickt zu ihm hoch. Wir lassen die Zimmer verstauben. In der Gilde ist auch nicht viel los, jedenfalls nicht im Gildenhaus und erschrecken kann ich dort nur die Dienstmädchen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nightmare Industries« (14. Oktober 2012, 17:00)


Industrial Avantgarde

unregistriert

7

Sonntag, 14. Oktober 2012, 17:21

Nun war er wirklich nicht mehr böse auf sie. Er lächelt sie an. Du knackst immer so toll. ich hab es bis hier oben gehört. Tja so ist es halt, aber hier wird es auch nicht viel lustiger werden, wir sind zu zweit. Er wuschelt ihr über den Kopf. Na los geh ein Buch holen , ich werde dir vorlesen, mit dem Tag kann man eh nichts mehr anfangen, aber nicht schon wieder so ein Grimm Märchen, ich bin sie leid.

Nightmare Industries

unregistriert

8

Sonntag, 14. Oktober 2012, 17:27

Sie lächelt ihn auch an. Sie freut sich das er ihr Vorlesen möchte, also huscht sie los um ein Buch zu besorgen. Sie greift nach dem erst besten Buch. Wie bereite ich einen Zwerg schmackhaft zu. Mit dem Buch in der Hand steht sie vor Industrial, ihre Augen leuchten vor Freude. Bitte das Buch. Sie reicht es ihm, schiebt ihn zum Bett, beide machen es sich gemütlich. Als er anfängt zu lesen lacht sie laut los. Das haben die Gebrüder Grimm bestimmt nicht geschrieben.

Industrial Avantgarde

unregistriert

9

Sonntag, 14. Oktober 2012, 17:36

Er liest weiter. Man nehme den Halben Zwerg und füllt ihn mit Zwibel und Gewürzen die man mag. Dann kommt er für ca drei bist vier Tage in den Steinofen, auf kleiner Flamme bis er durch ist, man sollte das Weden nicht vergessen, sonst wird der Zwerg zu trocken. Er guckt auf den Titel des Buches. Nein das haben sie nicht geschrieben. Er schüttelt leicht mit den Kopf. Drei bis vier Tage, die spinnen wohl, da verhungert ja ein normaler Mensch. Er blättert weiter. Heir steht was über Eingeweide. Er liest weiter.

Nightmare Industries

unregistriert

10

Sonntag, 14. Oktober 2012, 18:50

Ihr war es egal was Industrial ihr vorliest, sie hört ihm gespannt zu und schmunzelt hin und wieder. Indi, warum gehst du sie nicht suchen ? Du würdest doch lieber Zeit mit einer hübschen Frau verbringen, als mit deiner kleinen nervigen Schwester. Sie blickt zu ihm hoch. Ich vertreibe mir schon irgendwie die Zeit, ich glaub ich probiere es mal mit Kochen, kann man statt einen Zwerg auch einen Ork nehmen ? Davon haben wir nämlich welche im Wald.

Industrial Avantgarde

unregistriert

11

Sonntag, 14. Oktober 2012, 18:56

Ich finde es grade sehr lustig hier. Night bitte nicht kochen, hast du das nicht schonmal versucht? Er blickt zu ihr runter und legt das Buch auf den Nachttisch. Bist du dir ganz sicher, das ich dich alleine laßen kann. Als seine Schwester nickt, steht er auf, geht ins Bad und macht sich dort etwas frisch. Aus dem Schrank holt er sich neue Sachen, klar das diese schwarz sind. Kann ich so rausgehen? Seine Schwester nickt erneut. So macht er sich auf den Weg.

Nightmare Industries

unregistriert

12

Sonntag, 14. Oktober 2012, 19:05

Sie nimmt das Buch zur Hand. Kochen macht bestimmt Spaß, hört sich jedenfalls so an denkt sich der kleine Dämon. Sie sucht eine der vielen Küchen auf, die im Schloss verteilt sind. Mist verdammt, ich hab ja gar keine Zutaten und einen Ork hab ich auch noch nicht. Nightmare macht sich auf in den Wald. Sie sammelt alles was essbar aussieht. Die roten Pilze mit den weißen Punkten findet sie recht hübsch und nimmt einige davon mit. Erde und etwas Sand nimmt sie auch mit, das soll die Gewürze ersetzen. Jetzt braucht sie nur noch einen Zwerg oder Ork, zur not würde sie auch einen Troll nehmen. Sie streift durch den Wald, okay sie nimmt ein Wildschwein, da es ihr grade so über den Weg gelaufen ist.
Kaum das sie wieder Zuhause ist, sieht die Küche aus wie Sau. Sie schlachtet Das Schwein, die Blutspritzer sind in der Küche verteilt. Sie blickt sich um. Streichen ist nicht mehr nötig. Sie wirft alles in einen Topf, wirklich alles. Wie war das jetzt, es muss köcheln oder so. Kochen ist doch gar nicht so schwer. Freudig verlässt sie die Küche und geht in eins der Kaminzimmer, wo sie Todesschreie übt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nightmare Industries« (14. Oktober 2012, 20:04)


Industrial Avantgarde

unregistriert

13

Sonntag, 14. Oktober 2012, 21:43

Er schlendert durch den Wald. Schon im Wald hört er Nightmare. Sie übt wieder, sie hätte ein Geist werden sollen und kein Dämon, denk er sich, seine Schwester bringt ihn zum Lächeln. Er kommt zum Schloss ind der Eingangshalle kommt in ein seltsamer Geruch entgegen. Er geht dem Geruch nach, in der Küche sieht er das Werk von Nightmare, er wag es sogar, in den Topf zu schauen, ein Braunepampe köchelt vor sich hin. Hölle stinkt das. NIGHTMARE!!!

Nightmare Industries

unregistriert

14

Sonntag, 14. Oktober 2012, 21:49

O-ha, ihr Bruder war schneller zurück als sie dachte. Sie überlegt ob sie wirklich zu ihm gehen soll, immer hin hat er sie aus dem Fenster geworfen, als er vor einpaar Stunden sauer auf sie war. Sie geht trotzdem in die Küche. Hey Industrial, was machst du denn schon wieder hier ? Sie lächelt ihn an. Ich habe gekocht, willst du mal Probieren ? Riecht nur ein wenig seltsam, es sind Pilze drin. So lustige rote mit weißen Punkten. Hast du deine Freundin gefunden ? Sie läuft ihn in die Arme und schaut zu ihm hoch.

Industrial Avantgarde

unregistriert

15

Sonntag, 14. Oktober 2012, 21:59

Er guckt zu ihr runter, nimmt sie aber in seinem Arm. Ich hab dich doch gebeten, nicht zu Kochen, jetzt stinkt die ganze Eingangshalle nach dem Zeug. Er guckt sich um. Aber die Küche sieht ganz schick aus mit den Blutspritzern . Kipp das Zeug ins Meer, essen werde ich es bestimmt nicht. Er löst sich von ihr und tut es selbst, das fenster lässt er offen stehen. Er packt Nightmare an den Haaren und zieht sie mit sich. Im Kaminzimmer lässt er ihre Haare los. Er setzt sich in einen der riesigen Sessel. Ja ich hab sie getroffen, in der Taverne, wir haben uns nicht wirklich lange unterhalten, aber ich weiss jetzt wo ich sie finden kann, in der Burg von Kasimir der Drachenheini, oder so ähnlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Industrial Avantgarde« (14. Oktober 2012, 22:13)


Nightmare Industries

unregistriert

16

Sonntag, 14. Oktober 2012, 22:08

Nightmare gibt keinen Mucks von sich, als Industrial sie an den Haaren hinter sich her zieht. Im Kaminzimmer schaut sie sich um, nach etwas spitzem, das sie ihm ins Auge jagen kann. Na, das ist doch schon mal was und gehst du sie Besuchen ? Was ist das denn für eine Gilde. Kasimir der Drachenheini, hört sich ja komisch an. Leider findet Nightmare nichts, was sie ihren Bruder ins Auge jagen kann, so setzt sie sich auf den Schoss von ihm. Sie lächelt. Du siehst mürrisch aus Indi, sie will dich nicht ran lassen hmmmmmmmmmm ? Nun grinst sie frech. Du lässt wirklich nach Brüderchen, das zweite Treffen und du hast sie noch nicht verführt.

Industrial Avantgarde

unregistriert

17

Sonntag, 14. Oktober 2012, 22:20

Tja, du bist dran Schuld, das ich sie nicht verführen konnte Schwesterherz, du olle Krähe. Grins mich nicht so frech an. Wenn du es genau wissen möchtest, wir sind Freunde, es wird also keine Bettgeschichten geben. Was ist eigentlich mit dir, wieso suchst du dir nicht mal einen Freund und gehst ihn auf die Nerven, satt mir. In deiner menschlichen Gestalt siehst du doch ganz gut aus, wenn du nicht grade als klein Kind unterwegs bist. Er legt sie Arme um sie und drück Nightmare an sich ran. Was für Hobbies haben wir eigentlich?

Nightmare Industries

unregistriert

18

Montag, 15. Oktober 2012, 00:11

Sie nimmt die Gestalt an, die er meint, sie schiebt ihre Haare zur Seite, sie hält ihm ihren Hals hin. Sie weiß das er zu einem Tropfen Blut selten nein sagt, sie will es wieder gut machen, das sie es vermasselt hat mit Nefertina. Na ja, wir haben gerne Augäpfel- weitspucken gemacht, Doktorspiele mit Orks, die wir verbluten liesen. Töten und Morden, na das was Dämonen halt so tun. Den Herren der Hölle nerven, ach ne, das ist mein Hobby. Wie kommst du jetzt drauf ? Sie erwartet keine Antwort, sie bringt sich so in Position , das ihr Hals seine Lippen berühren.

Industrial Avantgarde

unregistriert

19

Montag, 15. Oktober 2012, 00:26

Seine Augen nehmen, die rote Farbe an, nach den was er nun begiert. Er muss allerdings schmunzel, bei ihrer Ausführungen über ihre Hobbies. Er hält sich zurück, doch als sie ihren Hals an seinem Lippen legt, kennt er keinen halt mehr.Seine Zähne bohren sich durch ihre Haut. Keinen Tropfen ihres Blutes verschwendet er. Er nimmt all ihr Gefühle in sich auf, alleine durch ihr Blut. Erst als sie ihre Augen schließt, läßt er von ihr ab. Bewusstlos liegt seine Schwester in seinen Armen. War wohl doch zuviel. Ich bring dich ins Bett. Mit ihr auf den Arm, trägt er Nightmare nach oben in sein Zimmer, sanft legt er sie aufs Bett. Er legt sich neben sie, streichelt ihr die Haare aus dem Gesicht. Morgen wird es dir wieder besser gehen. Er legt einem Arm, er betrachtet sie die ganze Nacht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Industrial Avantgarde« (15. Oktober 2012, 09:15)


Nightmare Industries

unregistriert

20

Montag, 15. Oktober 2012, 09:14

Die Sonne ist noch nicht aufgegangen, sie spürt, wie was sie fest hält. Nightmare öffnet ein Auge dann das zweite, sie dreht sie etwas und guckt ihren Bruder direkt ins Gesicht. WAHHHHHHHHHHHHHH, was machst du in meinem. Sie blickt sich um. Ups, was mache ich in deinem Bett ? Bevor er Antworten kann, hält sie ihm den Zeigefinger an den Mund. Sie lächelt. Du hast mich gerstern gefragt warum ich keinen Freund hab, weil kein Mann so ist wie du. Aus dem Lächeln wird ein Grinsen. Was sich liebt, das bringt sich um. Ich hab dich liebt. man hört sich das doof an.