Sie sind nicht angemeldet.

Liebe Besucher, herzlich Willkommen bei: Gondal.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. Juni 2021, 08:54

Schicksalswege Event

Moin,


Wozu gibt es Events ? Zum Einen aus wirtschaftlichen Gründen des Betreibers, zum Anderen um den Spielern Abwechslung und Spielspaß zu gewähren. So weit so gut. Brot und Spiele eben.


Das Grundprinzip dieses Events gefällt mir persönlich schon ganz gut, ABER die Aufgabenstellung ist meiner Meinung zu schwer und teilweise auch nicht stimmig. Diverse Skill oder Kampfaufgaben hintereinander und zwar sehr schwere Aufgaben. Mache sechs Tagesquest, wer diese Aufgabe wählt, oder machen muss, weil die zweite nicht passend ist, blockiert sich 2 Tage weitere Aufgaben und das bei 40 Stationen pro Weg. Aufgaben die sich von der Aufgabenstellung über zwei Tage ziehen, sind kontraproduktiv.
Und wenn man den Aufwand der Aufgaben berücksichtigt, sind die Endbelohnungen zu gering.


Für weit über 90% der Spieler wird es Utopie sein das Event durchzuspielen, wenn nicht sogar nur halb. Das kann nicht der Sinn eines Events sein, dass nur ein sehr kleiner Spielerkreis das schafft und ein noch kleinerer Spielerkreis die Wege neu startet.
Es schafft viel Frustration, selbst für mich als MK-Spieler. Das Echo in meiner Gilde deckt sich mit meinen Aussagen.


Fazit : Gut gemeint, aber unglücklich umgesetzt, um nicht zu sagen schlecht umgesetzt, spielerunfreundlich.
Winter is Here

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Varys« (23. Juni 2021, 13:32)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Behr (23.06.2021), Thor von Venja (23.06.2021), Xalvor (24.06.2021), tmi (24.06.2021), Oshikai (27.06.2021)

2

Mittwoch, 23. Juni 2021, 09:25

Hallo Varys,
vielen Dank für dein Feedback. :thumbup:

Auch wenn das Event noch jung ist und noch knapp 1 1/2 Wochen Zeit sind, ist ein erstes Feedback immer gut.

Es ist aktuell das 2. Mal, dass wir dieses Event spielen. Nach dem ersten Mal erhielten wir einiges an positives Feedback, aber auch die Anmerkungen das man zu schnell "fertig" wäre.
Dem wollten wir dieses Mal entgegen wirken, indem wir die Anzahl der Wegpunkte erhöht haben und gleichzeitig den Neustart ermöglichen.

Durch die Erhöhung sind natürlich nicht nur neue Aufgaben im inneren (leichten) Bereich hinzu gekommen, sondern auch einige Aufgabe im mittleren und äußeren Bereich und dadurch entsprechend mehr schwerere Aufgaben. Insgesamt ist das jetzt sicherlich durchaus anspruchsvoll die Wege zu beenden. Ggf. auch zu anspruchsvoll?
Beide Änderungen gleichzeitig könnten evt. auch dazu geführt haben, das wir über das Ziel hinausgeschossen sind?
Gern hierzu mehr Feedback, dann können wir dies entsprechend anpassen.


Die Belohnungen der einzelnen Aufgaben und deren Zuordnung zueinander sind zufällig. Dadurch kann es dazu kommen, das es für schwere Aufgaben eine "schlechte" Belohnung gibt, während es für einfache Aufgaben "sehr gute" Belohnungen gibt (jeweils Ansichtssache). Wir haben uns bei den grundsätzlichen Werten aber an den Werten in anderen Events orientiert.

Es gibt durchaus Aufgaben die -wie die von dir beschriebene- nicht an einem Tag gelöst werden können. Das ist durchaus auch gewollt. Hier kann man als Spieler sicherlich abwägen...Aufgabe machen und sich die Zeit nehmen, oder Aufgabe überspringen (und wenn überspringen zu welchen Kosten?). Dennoch, auch hier gern mehr Feedback. :)


Je mehr Feedback wir erhalten, desto besser können wir dir Schicksalswege für euch gestalten. 8)


grüße entrichtend
tercen

EDIT: Was die Endbelohnung angeht, kann ich dein negatives Feedback leider nicht verstehen. Die Endbelohnung gilt pro Weg und aktuell benötigt man 8 Schicksalssteine um in den verschiedenen Ranglisten Platz 25 zu sein und damit 18 Freiattribute zu erhalten. Für jede Aufgabe im inneren Teil erhält man 1 Punkt, im mittleren bereits 5. Wenn man sich das ausrechnet, reicht eine geringe Anzahl an Aufgaben durchaus für eine gute Endbelohnung. Oder?

3

Mittwoch, 23. Juni 2021, 10:35

Danke für die schnelle Antwort tercen.
Falls mir das Event die Luft lässt, schreibe ich heute Abend nochmal.


Bei den Belohnungen, meinte ich die Endbelohnungen für einen durchgespielten Weg, nicht die Belohnungen für die Einzelaufgaben.
Wobei die mir auch teilweise nicht nachvollziehbar erscheinen.
Winter is Here

inGame Name & Server: Behr Brat

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Juni 2021, 13:54

Varys stimme dir absolut zu . Es ist ein tolles Event, leider auch für mich mit Schwächen. Absolut störend ist das man nur an einer Strang arbeiten kann, im schlimmsten Fall blockiert man das Event für 2 Tage ( 7 Tagesaufgaben ) kein Problem wenn man wehrend dessen an einem anderem Strang weiter arbeiten könnte. Auch das Questen ist problematisch da man wehrend dessen keine Event Kämpfe machen kann..... Fazit : Ein tolles Event wenn man unterschiedlichen Strängen gleichzeitig ab Arbeiten könnte..... so kommt es schnell zu Frustration und der Spielspaß leidet darunter......Im Moment Queste ich kann also nicht am Spiel geschehen teil nehmen.....SCHADE....... aber man Hat Zeit hier zu schreiben :-))))

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Thor von Venja (23.06.2021), Varys (23.06.2021), tussijäger (23.06.2021)

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Juni 2021, 14:41

Also ich finde, das Event hat auf jeden Fall potential. Braucht vermutlich noch einige Durchläufe für den Feinschliff, aber das sollte machbar sein. :D


Was die 6 oder 7 Tagesquest angeht finde ich das nicht wirklich störend. Habe ich gestern gemacht. Tagsüber die TQ ausgeschaltet und andere Stränge bearbeitet und dann am Abend die Aufgabe gestartet und die TQ gemacht. OK, war dann am Ende noch eine Stunde oder so über wo ich mit dem anderen Account noch was gemacht habe, aber alles in allem kein Problem, muss man nur planen.


Wenn das Arbeiten an mehreren Strängen möglich wird müssten die Aufgaben wohl auch wieder angepasst werden. Ich könnte mir da aber vielleicht eine Götterkarte ähnlich zur Belagerung vorstellen.


6

Mittwoch, 23. Juni 2021, 17:13

Nun nochmal ein wenig detaillierter.


Fangen wir mit der Sonderedition für mehr EP, GEP und Gold an. Früher hat man durch Aktivität, ob mit oder ohne MK, in den folgenden Tagen mehr Gold / Punkte bekommen bei den NPC-Kämpfen. Jetzt muss man die sich erkaufen, kann man machen, kommt aber nicht gut an. Ich habe sie gekauft und mich geärgert, wenn ich genügend verärgert bin, beeinflusst das mein Spiel- und Kaufverhalten. Für mich ist das ein No-Go und ein Schlag ins Gesicht von Nichtkäufern. Wenn man die nicht kauft, rechnet sich es überhaupt nicht die Schicksalskämpfe zu machen, außer ohne MK nebenbei ein paar wegzuklicken.


Ich als Level 30 würde ohne Sonderedition für 100 MK-Kämpfe bei den Schicksalskämpfen ca. 30.000 Gold bekommen, wenn ich die im Spiel auf eine Leiche wegklicke bekommen ich durch Gefährten, Goldbeutel und Systemgold ca. 50.000 Gold. Wenn Belohnungen im Event, geringer sind als im normalen Spielbetrieb, warum soll man es denn spielen ?


Aufgaben verschieden schwer zu machen und auch gute Belohnungen für einfache Aufgaben auszuschütten finde ich gut, gerade für Nichtkäufer.
Wenn man aber z.B. 4 Skills für 100 Kräuter tauschen bekommt und für Hunderte Kämpfe Fleischbrocken, oder ein bisschen Bankgold ist das deutlich überzogen.


Es folgen auch zu viele schwere Aufgaben hintereinander, gerade was Kämpfe und Skills betrifft, selbst als MK-Player verliert man da irgendwann die Lust. Vielleicht wäre da eine Abstufung sinnvoll, das man wählen kann, wie bei den Belagerungsevent ( 100 Kämpfe, 200 Kämpfe, 400 Kämpfe ) und die Belohnungen natürlich auch abstuft.
So könnte jeder, passend zu seiner Aktivität / Kaufverhalten, wählen welche Schwierigkeitsstufe er sich aussucht. So konnte man den Frust verhindern / abschwächen, das Spieler das Gefühl haben, vor einem Berg zu stehen, den sie nicht erklimmen können / wollen und den Rechner einfach ausmachen.


Peregrim scheint es wenig zu stören, dass Aufgaben sich über zwei Tagen ziehen können, mich stört es und was die Member meiner Gilde angeht ebenso. Ein Auszug aus dem GC : "Absolviere 8 Tagesaufgaben, 111 Göttertaler....würg", "Sch....Quest blockieren alles" usw.... hört sich nicht gerade nach Spielspaß an oder ? Wenn es dumm läuft, dauert eine Aufgabe sogar 3 Tage ( tägliche Fleischbrocken schon erspielt, dann Aufgabe, sammele 166 Fleischbrocken )


Wenn man nun einen Weg durch hat ist man ja nicht automatisch erster, sondern vielleicht nur 3ter, 4ter, oder schlechter, dafür sind die Endbelohnungen zu gering, der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Ertrag.


Wie Behr treffend schrieb, eine Aufgabe zur Zeit zu spielen, blockiert das Weiterkommen extrem, gerade bei Aufgaben die sich über 2 Tage ziehen, da wäre es besser auch andere Aufgaben gleichzeitig spielen zu können, kann man ja begrenzen auf z.B. 3 gleichzeitig.


Erstmal genug gemeckert, Grundprinzip des Events schon recht positiv, aber da sollte hier und da noch nachjustiert werden. Ich würde in der jetzigen Konstellation des Events, nicht noch einmal mit so vielen MK´s spielen, sondern es nur nebenbei spielen, mit mäßigem MK-Einsatz.
Winter is Here

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Varys« (23. Juni 2021, 20:08)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

El_toro_negro (23.06.2021), Thor von Venja (23.06.2021), Schildmaid (23.06.2021), Xalvor (24.06.2021), Androzs (24.06.2021), Behr (24.06.2021), Oshikai (27.06.2021)

inGame Name & Server: Perigrim, Barat

Gilde: Pandoras

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. Juni 2021, 13:15

Jein. :D

Also wenn da jetzt eine Aufgabe mit 3 Dungeons wäre, dann würde mich das auch stören.

Aber 6-8 Tagesaufgaben kann ich halt so legen, dass ich nicht einen ganzen Tag blockiere. Ich muss die ja nicht direkt morgens erledigen und kann dann den Rest des Tages nichts sinnvolles mehr beim Event machen und wenn ich sie halt erst abends erledige und dann am nächsten Morgen die Restlichen, blockiere ich in keinster Weise einen ganzen Tag.

Mit den Fleischbrocken ist es ähnlich. Wenn ich schon 100 an dem Tag gesammelt habe, dann sollte ich die Aufgabe halt nicht starten. Am nächsten Tag dann, wenn möglich, 400 FB in den Beutel, dann sammel ich erstmal keine und dann Abends Platz machen und die Aufgabe starten. Hier ist nur blöde, wenn am Ende der Woche einfach alle Bestien gefüttert sind und man den Beutel auch voll hat. Dann gibt es halt gar keine FB mehr. Dann ist es allerdings auch völlig egal ob ich 130 oder 10 FB sammeln muss.

Was die schwere von Aufgaben angeht, da gibt es sicherlich unterschiedliche Auffassungen. Ich als Barat Spieler finde z.B. Skillaufgaben eher leicht. Liegt halt daran, dass es auf Barat nicht die extreme Diskrepanz zwischen Level und Skillkosten gibt, welche man durch das Sitten in Grotland hat. Und ein Quester nimmt sicherlich auch gerne die Questaufgaben mit, die ich lieber vermeide. Dennoch gehören sie in dieses Spiel, auch wenn die Meisten sie nicht mögen. Nimmt man sie ganz raus, weil die Mehrheit das besser findet, würden sich die Quester zu Recht beschweren.

Die Bedenken bei den Platzierungen teile ich allerdings. Gerade durch die Möglichkeit des Neustarts wird sich das vermutlich sehr auseinanderziehen. Da muss man halt einfach mal sehen, wie das am Ende aussieht. Beim letzten Mal war es eindeutlich zu einfach, diesmal vielleicht zu schwer.

Es wird wohl noch mehrere Durchläufe benötigen um ein ordenliches Gleichgewicht zu bekommen, aber so ist das halt bei neuen Events.


inGame Name & Server: Kuhschubser Thur

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. Juni 2021, 18:14

Bin bei Varys

Hi!

Natürlich kann man - wie Perigrim beschrieben hat - manche Sachen irgendwie etwas abfedern. Aber mal ehrlich: Bei den TAs kommen ja auch total unpassende Aufgaben, die man mit dem Event leider nicht kombinieren kann. In diesem Event ist Meister "Zufall" entweder ein Helfer oder Zerstörer.

Und für nicht MK-Spieler ist dieses Event schier unlösbar. Da kann man froh sein, wenn man den ersten Ring packt. Wenn dann im zweiten Ring solche Aufgaben kommen wie "260 Kämpfe für 5 Fleischbrocken" komme ich mir schon verarscht vor. Warum? Im Normalbetrieb habe ich bei 260 Kämpfen die 100 Fleischbrocken voll. Und dann kommt als nächste Aufgabe im Event: Finde 41 Fleischbrocken... :-( Ok, vertage ich mich auf den nächsten Tag, wenn ich in den anderen Zweigen keine Alternative habe.

Im Event sollten die Wege nicht durch Zufallsaufgaben gefüllt werden, sondern man sollte sich die Mühe machen, dass man jeden Weg auch auf Machbarkeit/Spielbarkeit prüft.

Ansonsten fordert dieses Event noch mehr von jedem Spieler als üblich: Gutscheine müssten sinnlos verballert werden, Gold-Konto geht gegen 0. Kleines Lob: Bei dem Verkauf von Items hat man mitgedacht.

Was ich gut finde ist das Dartspiel. Das macht echt Laune!

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Androzs (24.06.2021), Varys (24.06.2021), Thor von Venja (24.06.2021), Xalvor (25.06.2021), Behr (25.06.2021), Oshikai (27.06.2021), Farin (30.06.2021), Tecumapease (02.07.2021)

inGame Name & Server: Kuhschubser Thur

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. Juni 2021, 19:40

Das ist doch echt nicht mehr sauber...

Sorry, aber was da an Anforderungen in der "Todeszone" kommen, ist doch echt nicht mehr sauber.

Das bringt doch selbst MK-Spieler an die Grenzen.

500 Kämpfe hier, 30x Attributssteigerung da.

Und mein Lob wegen der Aufgabe "Verkaufe x Items" nehme ich zurück. Habe es zig mal probiert und bekomme nur noch lila Items beim Kaufmann angezeigt.

Und jetzt der Oberkoffer: Wir diskutieren seit guten 8 Monaten, wie man die Angriffe auf aktive Spieler und Neulinge in den Griff bekommt und dann kommt so ein Event? Das ist wie ein Schlag in die Fresse.

Denkt ihr eigentlich mal mit? Haben wir hier monatelang umsonst diskutiert und Lösungsvorschläge erdacht?

Ich bin einfach nur noch enttäuscht...

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oshikai (27.06.2021), Varys (30.06.2021), Tecumapease (02.07.2021)

inGame Name & Server: Oshikai

Gilde: Tödliche Schatten

Wohnort: oberfränkisches Grotland

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 27. Juni 2021, 13:04

Kann prinzipiell tmi & Varys nur zustimmen. Auch wenn ich für gewöhnlich mit nur sehr wenig bis gar keinem MK-Einsatz spiele. Wahrscheinlich gerade deshalb werd ich kaum besonders weit kommen bei den Aufgaben. Aber ich nutze überwiegend das Dart Spiel und die 5 NPCs um etwas Gold zu verdienen und evtl bissel skilltechnisch voran zu kommen. Sind die bislang 2 einzigsten positiven Teile des Events.
Die Belohnungen für die Aufgaben sind oft nicht besonders toll - aber man nimmt mit was immer man irgendwie noch kriegen kann.
Große Ansprüche brauch ich kaum stellen wenn ich schon kaum etwas in Spiel investiere und obendrein etliche Jahre "Skillrückstand" habe.

Froh bin ich lediglich dass mir nicht dutzende Spieler mit hunderten Angriffen pro Tag "die Bude einrennen" und jedes allerletzte Goldstück, das ich versuche im Event zu verdienen auch noch abnehmen. Aber prinzipiell hat tmi da Recht: es wurde lange und intensiv über Bashschutz diskutiert mit bestimmt nem halben Dutzend oder mehr Ideen und Vorschlägen ...
:morning :gold: :gold: :gold: :time :gold

  • »Xalvor« ist männlich

inGame Name & Server: Xalvor † Grotland

Wohnort: † NRW †

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. Juni 2021, 13:45

Aber ich nutze überwiegend das Dart Spiel und die 5 NPCs um etwas Gold zu verdienen und evtl bissel skilltechnisch voran zu kommen. Sind die bislang 2 einzigsten positiven Teile des Events.
So mache ich das auch - mitnehmen was geht - wobei ich im inneren ring extrem gut voran kam - der mittlere fängt schon an mich zu killen
beim äußeren hört es dann vermutlich bei mir auch auf. Aus meiner Sicht stehen, einige Belohnungen auch absolut in keiner Relation zur Aufgabe.
Fazit - Es ist das erste Event in meinen 5 Monaten Laufzeit hier - das mir nicht Gefällt ( Grund Prinzip ist super - aber ausführungen in manchen dingen echt bescheiden - ausser der Wilhelm, den find ich spitze )

Off Topic:
zum Thema Bashen
wenn das Thema nochmal aufkommt, werd ich mich da auch nochmal zu äußern. Man macht ja schließlich immer wieder neue Erfahrungen. Die teils echt schon Schockierend sind und mich nicht wundern lassen, das viele schnellst möglich wieder aufhören.

† Das hier wird nicht schnell vorbei sein † und du wirst es nicht genießen †
Wir Kämpfen gemeinsam! Unauffällig, effizient, erfolgreich!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Farin (30.06.2021)

12

Mittwoch, 30. Juni 2021, 08:57

Zitat von »Oshikai«



Aber ich nutze überwiegend das Dart Spiel und die 5 NPCs um etwas Gold zu verdienen und evtl bissel skilltechnisch voran zu kommen. Sind die bislang 2 einzigsten positiven Teile des Events.
So mache ich das auch - mitnehmen was geht - wobei ich im inneren ring extrem gut voran kam - der mittlere fängt schon an mich zu killen
beim äußeren hört es dann vermutlich bei mir auch auf. Aus meiner Sicht stehen, einige Belohnungen auch absolut in keiner Relation zur Aufgabe.
Fazit - Es ist das erste Event in meinen 5 Monaten Laufzeit hier - das mir nicht Gefällt ( Grund Prinzip ist super - aber ausführungen in manchen dingen echt bescheiden - ausser der Wilhelm, den find ich spitze )

Das ist ja das was ich generell zu Events in der Gilde schreibe: Mitnehmen was geht :D

Werde wohl die Schicksalswege nicht ganz schaffen aber ist mir ehrlich gesagt egal...
Da gibt es andere Events die wesentlich lohnender sind ;)
Freier Krieger Gondals

13

Mittwoch, 30. Juni 2021, 22:22

Hier kann dann zu gemacht werden.
Winter is Here

Chief Joseph

Moderator

  • »Chief Joseph« ist männlich

Wohnort: zu Hause

Beruf: Chief der Nez Perce

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. Juli 2021, 07:35

:key

Wenn du den Frieden willst, bereite den Krieg vor